Eiichiro Oda One Piece, Band 23

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(20)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „One Piece, Band 23“ von Eiichiro Oda

Das Krokodil ist besiegt und Alabasta gerettet! Zwar ist der Preis für den Frieden sehr hoch, aber der Krieg ist endlich vorbei! Jetzt können sich Ruffy und Co. wieder auf die Suche nach dem One Piece machen - wird Vivi mitkommen, oder bleibt sie auf Alabasta?

Stöbern in Comic

Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Informativ und spannend zugleich.

ilkamiilka

Die Insel der besonderen Kinder

Meine erste Graphic Novel, sehr schöne Geschichte und Zeichnungen.

rainybooks

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "One Piece, Band 23" von Eiichiro Oda

    One Piece, Band 23
    Admiral

    Admiral

    25. November 2012 um 15:33

    Die erste Geschichte auf der Grand-Line ist zu Ende. Für die Strohhut Bande begann es noch während der Ankunft auf dem neuen Meer, als sie die noch unbekannten Baroque-Firma trafen, von denen sich eine als Prinzessin Vivi von Alabasta entpuppte. Sie freundeten sich mit ihr an und erfuhren von ihrer Absicht die bereits genannte Firma zu infiltrieren, da diese Vivis Königreich gesellschaftlich zerstören und dann übernehmen wollen. Und das will Vivi verhindern ! Und ihre neuen Freunde helfen ihr dabei. Erst irren sie noch eine Weile auf der Grand-Line umher, landen auf einer Insel mit Riesen ! Haben einen Zwischenstop auf einer Winterinsel, wo sich ihnen Chopper der Arzt (ein Elch !) anschließt und kommen letztendlich in Alabasta an. Doch dort herrscht Chaos. Die Marine jagt die Strohhüte, der König begeht angeblich Greueltaten (inszeniert von Baroque), Agenten sorgen für Durcheinander, Rebellen erheben sich, der Anführer der Baroque-Firma entpuppt sich als einer der 7 mächtigsten geduldeten Piraten der Welt. Doch Ruffy schafft es ihn zu besiegen und Vivi beendet die Revolution. Es gibt Frieden in Alabasta. Und ich muss sagen: One Piece begann spannend, amüsant, unterhaltsam und geht mitreißend, lustig, spannend und atemberaubend weiter. Die Charaktere erlangen dank Oda immer mehr Tiefe, behalten sogar ihre Individualität. Ganz zu schweigen von der Story und der Kreativität ! Es wird einfach nie langweilig und noch nie verspürte ich bei einer Buchreihe/einer Comicsammlung/einem Manga eine derarige Unlust mit dem Lesen aufzuhören. Nein, es sind schon 23 Bände und es packt mich mehr denn je.

    Mehr