Eiichiro Oda One Piece, Band 6

(39)

Lovelybooks Bewertung

  • 51 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(27)
(10)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „One Piece, Band 6“ von Eiichiro Oda

Ruffy hat Küchendienst auf dem Restaurantschiff Baratié. Als der gefürchtete Pate der Piraten Don Creek mit hundert Mann andockt, kommt es zum großen Showdown! Denn der Chefkoch Jeff war früher als Rotfuch-Jeff Pirat und sogar auf der Grand Line unterwegs.

Schöne Fortsetzung, wenn auch etwas kampflastig, aber wieder wunderbar ausgearbeitete Charaktere!

— Yoyomaus
Yoyomaus

Stöbern in Comic

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Sherlock 1

Sarkasmus, Humor und faszinierende Charaktere in einem modernen London.

Niccitrallafitti

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

Wieder ein wunderbarer Abenteuer-Fantasy-Roman*-*

JennysGedanken

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • One Piece, Band 6

    One Piece, Band 6
    Shadowboy

    Shadowboy

    04. July 2017 um 21:43

    Inhalt: Ruffy hat Küchendienst auf dem Restaurantschiff Baratié. Als der gefürchtete Pate der Piraten Don Creek mit hundert Mann andockt, kommt es zum großen Showdown! Denn der Chefkoch Jeff war früher als Rotfuch-Jeff Pirat und sogar auf der Grand Line unterwegs. Meine Meinung: Da ich erst 10 Jahre alt bin, hilft mir meine Mama beim Schreiben der Rezi. Die Geschichte gefällt mir unheimlich gut. Sie ist sowohl spannend als auch sehr lustig. Da es sich um eine fortlaufende Geschichte handelt, muss man bei Band 1 anfangen zu lesen. Der Zeichenstil gefällt mir auch sehr gut. Sie sind detailliert und ausdrucksstark. Jede Figur hat ihren eigen, erkennbaren Charakter. Übertrieben dargestellte Reaktionen und Mimiken machen das Ganze zu einem tollen Lesevergnügen. Das spannende Abenteuer wird fortgesetzt. Abwechslungsreich, actionreich, vielseitig und voller lustiger und packender Ideen. Ruffy musste als Küchenjunge auf dem Restaurantschiff arbeiten. Don Creek, der gefürchtete Pirat wird mit seiner Mannschaft vorm Hungertod gerettet und will sich aber dennoch das Schiff aneignen. Ein spannender Kampf beginnt. Ich mochte Ruffy von Anfang an sehr gerne. Ich konnte mich gut in ihn hineinversetzen und die verschiedenen Erlebnisse und Szenen nachvollziehen und erleben. Eine tolle, absolut coole, spannende, lustige und grandiose Geschichte über Freundschaft und Abenteuer. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterlesen. Fazit: Absolute Leseempfehlung für junge Manga-Fans! Eine spannende und lustige Reihe!  

    Mehr
  • One Piece, Band 6

    One Piece, Band 6
    Shadowboy

    Shadowboy

    04. July 2017 um 21:43

    Inhalt: Ruffy hat Küchendienst auf dem Restaurantschiff Baratié. Als der gefürchtete Pate der Piraten Don Creek mit hundert Mann andockt, kommt es zum großen Showdown! Denn der Chefkoch Jeff war früher als Rotfuch-Jeff Pirat und sogar auf der Grand Line unterwegs. Meine Meinung: Da ich erst 10 Jahre alt bin, hilft mir meine Mama beim Schreiben der Rezi. Die Geschichte gefällt mir unheimlich gut. Sie ist sowohl spannend als auch sehr lustig. Da es sich um eine fortlaufende Geschichte handelt, muss man bei Band 1 anfangen zu lesen. Der Zeichenstil gefällt mir auch sehr gut. Sie sind detailliert und ausdrucksstark. Jede Figur hat ihren eigen, erkennbaren Charakter. Übertrieben dargestellte Reaktionen und Mimiken machen das Ganze zu einem tollen Lesevergnügen. Das spannende Abenteuer wird fortgesetzt. Abwechslungsreich, actionreich, vielseitig und voller lustiger und packender Ideen. Ruffy musste als Küchenjunge auf dem Restaurantschiff arbeiten. Don Creek, der gefürchtete Pirat wird mit seiner Mannschaft vorm Hungertod gerettet und will sich aber dennoch das Schiff aneignen. Ein spannender Kampf beginnt. Ich mochte Ruffy von Anfang an sehr gerne. Ich konnte mich gut in ihn hineinversetzen und die verschiedenen Erlebnisse und Szenen nachvollziehen und erleben. Eine tolle, absolut coole, spannende, lustige und grandiose Geschichte über Freundschaft und Abenteuer. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterlesen. Fazit: Absolute Leseempfehlung für junge Manga-Fans! Eine spannende und lustige Reihe!  

    Mehr
  • Schöne Fortsetzung, wenn auch etwas kampflastig, aber wieder wunderbar ausgearbeitete Charaktere!

    One Piece, Band 6
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    30. September 2015 um 07:36

    Während Ruffy als Küchenjunge im schwimmenden Restaurant Baratie arbeiten soll, taucht dort der legendäre Pirat Don Creek auf. Er und seine Mannschaft haben ihre Fahrt über die Grand Line nur mit Müh und Not überstanden und stehen nun kurz vor dem Hungertod. Sanji rettet ihn, indem er ihm Nahrungsmittel gibt. Nachdem Creek gestärkt ist, will er das Baratie als neues Schiff übernehmen. Jeff, der Chef des Baratie, wirft ihm weitere Lebensmittel vor die Füße, beleidigt ihn und gibt Creek zu verstehen, dass er das Baratie verlassen soll. Creek erkennt in Jeff einen ehemaligen, legendären Piraten und besteht trotzdem darauf dass die Köche das Schiff räumen sollen. Es entbrennt ein erbitterter Kampf... Währenddessen stiehlt Nami das Schiff der Freunde, nachdem sie die Kopfgeldblätter gesehen hat. Zorro will ihr folgen, doch da taucht Falkenauge auf und Zorro fordert ihn zu einem Kampf heraus, den er schließlich schwer verletzt verliert. Er nimmt sich jedoch vor nie wieder gegen jemanden zu verlieren und seinen Traum, der beste Schwertkämpfer der Welt zu werden, weiter zu verfolgen. Ich muss sagen, dass mir die Fortsetzung wieder sehr gut gefallen hat, denn die Charaktere sind wieder sehr detailliert ausgearbeitet und haben ihre eigene Geschichte. Neben den spannenden Szenen vermittelt Eiichiro Oda ein paar Tugenden, über die der Leser nachdenken kann. z.B warum ist Don Creek nicht einfach dankbar und fährt weiter? Warum helfen die Köche trotzdem? Warum gut sein, wenn jemand böse zu einem ist? Wirklich gut gemacht und definitiv empfehlenswert!

    Mehr