Eike Selby

 4.3 Sterne bei 9 Bewertungen

Alle Bücher von Eike Selby

Eike SelbyAuf High Heels Katastrophe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Auf High Heels Katastrophe
Auf High Heels Katastrophe
 (9)
Erschienen am 04.10.2014

Neue Rezensionen zu Eike Selby

Neu
ChrischiDs avatar

Rezension zu "Auf High Heels Katastrophe" von Eike Selby

Katastrophenalarm
ChrischiDvor 4 Jahren

Susanne will ihr Leben neu ordnen und setzt dafür einiges in Bewegung. Es soll ein kompletter Neuanfang werden, nach einer geplatzten Verlobung durchaus verständlich und nachvollziehbar. Doch bis dahin ist es nicht nur ein langer und steiniger Weg, er ist auch noch gespickt mit diversen Katastrophen, die wahrlich nicht unbedingt darauf hinweisen, dass der Traumprinz noch irgendwo wartet – aber es muss ihn doch geben...

War die erste Auflage sprachlich noch sehr in Tagebuchform und mit abgehackten Sätzen durchzogen, so zeigt sich die zweite Auflage deutlich flüssiger was den Stil angeht, wodurch sich für den Leser ein angenehmeres Lesegefühl ergibt. So kann man den Geschehnissen der Hauptprotagonistin, die die Ereignisse natürlich aus ihrer Sicht schildert, leicht folgen. Auf Grund der Erzählperspektive hat man schon fast das Gefühl Susanne wirklich zu kennen. Das liegt zum Teil aber auch daran, dass sie sich immer wieder in Situationen wiederfindet, die einem entweder selber oder Freundinnen so oder so ähnlich schon einmal passiert sind. Dadurch ist mitfühlen, -hoffen und -bangen garantiert.

Doch auch die Lachmuskeln werden ordentlich gefordert, schlittert Susanne doch stetig von einer Katastrophe in die nächste. Ob sie nun einfach nur naiv an manche Dinge heran geht oder sie gnadenlos von Fettnäpfchen angezogen wird, sei dahingestellt. Fakt ist jedoch, dass der Leser sich nicht dagegen wehren kann und ab und an laut lachen muss.

Alles in allem ist „Auf High Heels Katastrophe“ ein unterhaltsamer, kurzweiliger Frauenroman, der zwar keine großartigen Überraschungsmomente bietet, welche man aber auch gar nicht erwartet, den Leser dafür aber mitnimmt auf eine witzige, leicht chaotische Reise, die man nicht sofort wieder vergisst.

Kommentieren0
4
Teilen
Blausterns avatar

Rezension zu "Auf High Heels Katastrophe" von Eike Selby

Auf High Heels Katastrophe
Blausternvor 4 Jahren

Susanne ist Mitte dreißig und von ihrem langjährigen Verlobten getrennt. Nun startet sie einen Neuanfang in einem anderen Ort, der Stadt Hamburg. Sie hat dort eine kleine feine Wohnung, in der es fast immer unordentlich ist und einen neuen Job als Zahnarzthelferin. Sie schlägt sich mit neuen Kollegen rum, mit ihren sich trennen wollenden Eltern und natürlich mit ihrem Liebesleben. Immer wieder tritt sie in neue Fettnäpfchen mit ihrer überaus chaotischen, wenn doch reizenden Natur. So bleiben die Katastrophen und die Verwicklungen nicht aus, was natürlich für uns ganz unterhaltsam ist.

Gleich auf den ersten Seiten geht es witzig und spritzig los, und man wird voll und ganz ans Buch gefesselt. Man muss einfach wissen, was bei diesem Chaos herauskommt, welches Susanne in ihrem Alter noch fabriziert. Dabei kommt sie einem so manches Mal ziemlich naiv vor, schiebt man dieses Verhalten doch eher einer zwanzigjährigen zu. Trotzdem ist sie sehr sympathisch, und man hofft mit jeder Seite, dass sie doch noch diesem Dilemma entkommt und ihr Glück findet. Man sieht, dass nicht alles im Leben glattläuft, aber dass es doch für jedes Problem irgendeine Lösung gibt. Für mich hat sich der Text fließend und angenehm gelesen, dementsprechend schnell war ich mit dem Buch durch. Eine lockere Lektüre für zwischendurch, dessen Cover und Titel ihr leider so gar nicht gerecht wird.

Kommentieren0
2
Teilen
laraundlucas avatar

Rezension zu "Auf High Heels Katastrophe" von Eike Selby

Auf High Heels Katastrophe
laraundlucavor 4 Jahren

Inhalt:
Eine junge Frau, neu in der Großstadt, ist auf der Suche nach dem großen Glück. Nach der geplatzten Verlobung, sucht sie einen Neuanfang. Irgendwo zwischen Liebeswirren und dem alltäglichen Chaos muss doch ein Traumprinz warten ... Dabei trotzt sie allen Widrigkeiten, wie Selbstzweifeln, zickigen Kolleginnen, die nervende Mutter und anderen Katastrophen.

Meine Meinung:
Der Schreibstil der überarbeiteten Version ist um Welten besser, als die erste abgehackte Version, bei der man in keinen Lesefluss finden konnte. Die Überarbeitung hat sich wirklich gelohnt. Der Einsteig in die Geschichte ist nun viel flüssiger und sie ist fließender zu lesen.

Der Inhalt des Buches hat mir ganz gut gefallen. Die Geschichte ist humorvoll und die Gefühle kommen auch nicht zu kurz.
Susanne war mir ganz sympathisch und liebenswert, wenn auch sehr chaotisch. Sie ist von einer Katastrophe in die Nächste geraten.

Mir hat es ein bisschen an Spannung und Wendungen gefehlt.

Cover:
Das Cover gefällt mir leider überhaupt nicht. Die Frau darauf ist hässlich gezeichnet und entspricht so gar nicht meiner Vorstellung von Susanne.

Fazit:

Leichte Unterhaltung für zwischendurch.

Kommentieren0
26
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
IanJRimess avatar
Dank der zahlreichen Meinungen hier in der Leserunde wurde das Buch komplett überarbeitet. Der ehemalige "Memo-Schreibstil" ist somit Vergangenheit. Die Sätze sind jetzt besser ausformuliert.

Vielen Dank an alle Teilnehmer der Leserunde für die rege Beteiligung. Durch Eure Mithilfe wurde das Buch noch besser.


Zur Leserunde

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks