Eike. Middell Hermann Hesse. Die Bilderwelt seines Lebens.

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hermann Hesse. Die Bilderwelt seines Lebens.“ von Eike. Middell

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hermann Hesse. Die Bilderwelt seines Lebens." von Eike. Middell

    Hermann Hesse. Die Bilderwelt seines Lebens.
    Schleiereule

    Schleiereule

    03. January 2013 um 12:23

    "Hermann Hesses Romane, Erzählungen, Märchen und Gedichte gehören für viele Menschen zum geistigen Besitz." In der vorliegenden Biografie verbindet Eike Middell die Entstehung von Hesses Werken mit dessen Lebenslauf und eröffnet so neue Interpretationshorizonte. Auf interessante Weise stellt er vielfältige Verbindungen her, die allerdings nur einem Leser zugänglich sind, der zumindest einige Schriften Hesses bereits gelesen hat bzw. über deren Inhalt ungefähr Bescheid weiß, und zudem mit viel Aufmerksamkeit bei der Sache ist. Andernfalls könnte man sich schnell im Labyrinth der zuweilen unnötig verschachtelten und immer wieder hin- und herverweisenden Sätze verirren. Einfacher zu lesende Hesse-Biografien müssen nicht weniger wissenschaftlich sein; die Kunst besteht schließlich darin, auch schwierige Sachverhalte verständlich auszudrücken, nicht umgekehrt. Außerdem anzumerken ist, dass es sich bei dem Autoren um einen DDR-Literaturwissenschaftler handelt, was sich stellenweise mehr oder weniger deutlich in seinen Interpretationen niederschlägt. Es kann interessant sein, Rezeptionen des gleichen Schriftstellers vor verschiedenem politischen/zeitlichen/ideologischen Hintergrund zu lesen, solange man sich dieses Hintergrundes und seiner Auswirkungen bewusst ist. Obwohl ich normalerweise niemand bin, der anspruchsvolle Literatur scheut, fand ich das Buch teilweise unnötig kompliziert formuliert, was das Verständnis gelegentlich störte - am Inhalt lag es eigentlich nicht, denn wie gesagt, mit einigen Vorkenntnissen ist dieser bestens nachzuvollziehen. Hesse-Einsteigern würde ich allerdings empfehlen, sich nach einer anderen Biografie umzusehen, z.B. "Hermann Hesse: Der Wanderer und sein Schatten" von Gunnar Decker.

    Mehr