Eileen Janket SOULMATE

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(13)
(4)
(3)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „SOULMATE“ von Eileen Janket

In einem Rutsch gelesen. Ich konnte Valerie sehr gut nachempfinden. Tolle Story mit großen Gefühlen und wieder super geschrieben.

— madmaxlondon
madmaxlondon

schlecht umgesetze Story mit schrecklichen Protagonisten

— buecherfan98
buecherfan98

Die Handlung war in Ordnung. Leider war alles ein wenig langatmig und irgendwann langweilig. Ich hätte mir mehr versprochen.

— danceprincess
danceprincess

Schön geschrieben. Ich konnte nicht aufhören zu lesen. Der Schluss hätte mehr ausgearbeitet werden können, aber war trotzdem schön.

— Mephi
Mephi

Mir hat diese Geschichte gut gefallen. Ich fand Finn sehr eigenartig aber auch fesselnd und sexy. Nur ich hätte gerne mehr über ihn gewusst.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Toll geschrieben. und mal nicht so die Schnulze. Werde mal alles von der Autorin lesen!!!

— nix
nix
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Authentisch und flüssig geschrieben. Schöne Geschichte

    SOULMATE
    madmaxlondon

    madmaxlondon

    15. September 2015 um 13:12

    Ich musste nun auch dieses Buch lesen. Ich war skeptisch, aber es ist toll geschrieben und vor allem sehr realistisch ohne Übertreibungen. Leider ist es nicht mehr zu haben. Ich bin froh, dass ich das E-Book noch bekommen habe. Hoffe, dass bald mehr von der Autorin kommt.

  • Einfach enttäuschend

    SOULMATE
    buecherfan98

    buecherfan98

    23. August 2015 um 23:48

    Die Inhaltsangabe hat mich überzeugt und ich hate eine tolle Liebesgeschichte erwartet doch schon nach den ersten Kapitelnwurde das lesen schwerer denn mich konnte das Buch einfach nicht fesseln.  Als sich  die Hauptprotagonistin dann als  viel zu unterwürfig ententpuppte und sich alles hat gefallen lassen (Das ist etwas was ich einfach gar nichtr leiden kann) war es fast unmöglich das Buch zuende zu lesen und auch die story drum herum hat für mich dann nicht mehr funktonirt denn meiner Meinung nach hat Unterwürfigkeit nichts mehr mit Liebe zu tun. Von mir bekommt das Buch einen Stern weil ich denke die Story ist eigentlich nicht schlecht aber einfach miserabel umgesetzt aber das muss wohl jeder für sich entscheiden.

    Mehr
  • ✨Verschenktes Potential, trotzdem lesenswert✨👍

    SOULMATE
    SunnyCassiopeia

    SunnyCassiopeia

    03. June 2013 um 11:24

    ✨Inhalt✨ Valerie ist zwanzig, weiß noch nicht genau, wohin sie ihre Zukunft bringt, jobt im Kino und finanziert sich damit ihre kleine Wohnung. Im Gegensatz zu ihrer Schwester, lässt Valerie sich nicht von Mami und Papi aushalten und möchte auf eigenen bei en stehen. Ihr bester Freund Patrick steht ihr immer zur Seite und als sein Bruder Lenny, ihr auf der Silvester Party Finn vorstellt, ist Valerie hin und Weck! "Meine Güte ist der schön!" Valerie verliebt sich nie und vor allem glaubt sie nicht, an liebe auf dem ersten Blick, aber Finn hat es ihr angetan. Doch wird der in Ei er ganz anderen Liga spielen, oder etwa nicht? Viel Alkohol, lässt das eine zum anderen kommen.... Aber am nächsten Tag ist Finn, wie ausgewechselt und distanziert. Valerie ergreift die Flucht nach vorn und lässt sich unerwartet auf Tom ein. Ein Draufgänger und Musiker! Doch Valerie kann Finn nicht vergessen, klar das da Chaos vorprogrammiert ist...... ✨Meine Meinung✨ Ich möchte an dieser stelle nicht zu viel verraten. Nur, mir hat es sehr gefallen... Andererseits muss ich sagen, das die Handlung wirklich Potenzial hatte und Finn ein interessanten und verstörenden Charakter hat. Sein Wesen ist ziemlich unergründlich und uneinsichtbar, geradezu verstörend. Aber leider würde da nicht näher drauf eingegangen und ich bin der Meinung das Finn eine Art Störung hat, er ist wie ein Künstler in einem tief ..... Mir kam es so vor, als wäre er in sei er Kindheit grausam und lieblos behandelt wurden. Ihm wurde ein falsches Bild von sich vermittelt, als wäre er nie gut genug, nichts besonderes und nicht wirklich liebenswert.... Er selber merkt nicht, wie anziehend er auf andere Frauen wirkt, er ist völlig blind sich selbst gegenüber. Finn ist sehr selbstkritisch und sieht alles sehr negativ und das immer von seinem Standpunkt aus.... Er glaubt nicht, das es jemand ernst mit ihn meinen könnte... Er hat Schwierigkeiten sich richtig auszudrücken u d stößt einen schnell wider von sich, aus Angst verletzt zu werden... Ich finde, da hätte die Autorin mehr drauf eingehen können. Zumal Finn auch etwas über seinen Bruder sagt und später wird nicht erläutert, was nun passiert war?! Dann frag ich mich, warum Valerie ihn nie direkt auf die Silvester Nacht angesprochen hat? Ihre Schwester macht Eine eindeutige Bemerkung zu Finns Person und sein verhalten.... Auch da wird nichts mehr zu geäußert, obwohl sie recht mit dem hat, was die von ihm sagt! Auch verhält sich Valerie zeitweise ziemlich bekloppt..... Warum schleppt sie Finn mit zum Gig, wenn Tom spielt... Wir bescheuert kann man sein!!! ✨Fazit✨ Eine leichte all Age Lektüre, lässt sich schnell lesen und wäre Super gelungen, wenn mehr auf Finns verhalten eingegangen wäre... So bleibt es einfach, eine Liebesgeschichte !

    Mehr