Eilis O'Neal The False Princess

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The False Princess“ von Eilis O'Neal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The False Princess" von Eilis O'Neal

    The False Princess
    vielleserin

    vielleserin

    16. March 2011 um 17:18

    Eins vorweg. Was den Lesespaß von "The False Princess" ausmacht, ist ,dass unheimlich viele Ereignisse passieren. Die Handlung birgt viele Twists and Turns und so wird die Spannung erzeugt. Ich würde jedem raten, eigentlich so gut wie nichts über den Inhalt vor dem Lesen herauszubekommen. Denn wenn man nichts über den Inhalt weiß, macht es mehr Spaß dieses Buch zu lesen! --------- Teaser------------ The False Princess ist Eilis O'neals Debütroman. Das Buch handelt von Sinda, die als Tochter des Königs in einem erfunden Reich aufwächst und mit 16 erfährt, dass sie nicht die echte Prinzessin ist. ------------------- -----------Im Grunde sollte man nichts als diesen kurzen Teaser Text von dem Inhalt des Buchs wissen --- Wer aber mehr wissen will liest meine Zusammenfassung weiter--- ----------- ----------------- Es gibt eine düstere Prophezeihung für die echte Tochter des Königpaars, so dass diese all die Jahre versteckt unter einem anderen Namen in einem Kloster gelebt hat. Nun nach 16 Jahren hat sich die Prophezeiung nicht erfüllt und Sinda wird zu ihrer einzig noch lebenden Verwandten geschickt. Sindas Mutter hat sie nach der Geburt verlassen und ihr Vater hat sie als Neugeborenes an den Hof als Ersatzprinzessin weggegeben. Kurz danach verstarb er. Sinda kommt mit der strengen Tante nicht zu recht. Schließlich entdeckt sie Zauberkräfte an sich. Es gibt in dem Königreich Magier und Sinda weiß, dass ein untrainierter Zauberer wie sie anderen Menschen und sich selbst in Lebensgefahr bringen kann. Sie bricht also zurück in die Haupstadt auf. Dort verwehrt ihr das Wizard College aber die Aufnahme, weil sie ein niemand ist. Sindas Mutter war ebenfalls eine untrainierte Zauberin, die im verwirrten Zustand sich nicht den Aufgabena als Mutter und Ehefrau stellen konnte. Sinda wird nie mehr über sie erfahren oder ihr begegnen. Als Sinda nicht weiß, an wen sie sich wenden soll, lässt sie in der Wut und Verzweifelung durch Magie einen Brunnen erkochen. Eine gelernte Magierin, die wenig auf Titel hält, nimmt Sinda auf. Sie soll ihre Schülerin sein. Dann trifft Sinda ihren besten Freund seit jeher, Kiernan, wieder. Kiernan ist in Sinda verliebt (und sie in ihn, was sie langsam realisiert) . Er ist ein Adliger, der jedoch nie als Ehepartner für die Kronprinzessin in Frage gekommen wäre. Allerdings ist nun auch Sinda vom Stande her keine Partie für ihn. Kiernan hatte als einziger sich um Sinda in ihrem neuen Leben gesorgt und sie bei ihrer Tante besucht. Dieser Besuch ist aber sehr schlecht verlaufen, da Sinda sich für ihr neues Leben geschämt hatte. Nun wieder in der Stadt, ist Sinda weiterhin unsicher. Dann findet Sinda eine weiteres Detail über die Prinzessin heraus. --------------Wichtigster Spoiler ab hier!!----------- Die angeblich richtige Prinzessin ist auch eine Fälschung. Die Mächtigse Magierin am Hof ist die echte Mutter dieser falschen Prinzessin. Diese Magierin hat das Scheme vor Jahren geplant, weil ihre Vorfahren um den Thron gebracht wurden. Die nun wirklich echte Prinzessin lebt bitterarm in dem Herzogtum der Magierin. Sinda besucht die Gruft des Orakels, das damals die falsche Prophezeiung gemacht hat und dann findet sie auch die echte Prinzessin... ------Mein Eindruck----- Man merkt “The False Princess” durchaus an, dass es sich um einen Debütroman handelt. Oftmals wiederholt die Autorin Sätze, Floskeln. Gleichzeitig kann man ihrer Geschichte sehr gut folgen. Es passiert unheimlich viel und Langeweile kommt nicht auf. Die Handlung ist nicht wiederholend. Es gibt stattdessen einige Twists and Turns, die den Leser überraschen. Da nach all den Wirrungen auch der Leser ein weinig Übersicht braucht, wird manchmal die Handlung vom Anfang des Buchs zusammengefasst, wenn neue Figuren auftreten zum Beispiel. So wird ein wenig versteckt das Buch einfacher zu lesen. Ich mochte es und kann es empfehlen.

    Mehr