Einar Turkowski Der Schäfer, der Wind, der Wolf und das Meer

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Schäfer, der Wind, der Wolf und das Meer“ von Einar Turkowski

Ein Schäfer in Irland hat viele Schafe. Ein kompliziertes Schaf, ein Frühstücks-Schaf, ein Schaf aus 1001 Nacht. So sehr ihn seine Schafe freuen, immer hat der Schäfer Angst, eins zu verlieren. Krankheiten, der Wolf und der Weststurm lauern als Gefahren. Als die Angst zu groß wird, verkauft der Schäfer seine Schafe. Von dem Geld kauft er ein Boot, denn Boote hat er schon immer gemocht. Als Fischer muss er den Wolf und den Weststurm nicht mehr fürchten. Im Gegenteil, wenn der Weststurm ihn aufs Meer hinaustreibt und er sein Haus auf den Klippen liegen sieht, wird ihm jedes Mal bewusst, wie richtig es war, sein Leben zu ändern. Eine poetische Geschichte darüber, dass man etwas wagen muss, will man sein Glück finden.

Stöbern in Kinderbücher

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Tolles witziges Zwillingsabenteuer. Hat uns noch einen ticken besser gefallen als Band 1.

Schluesselblume

Evil Hero

Eine wundervolle, fulminante und witzige Geschichte, die ich absolut verschlungen habe.

NickyMohini

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Schäfer, der Wind, der Wolf und das Meer" von Einar Turkowski

    Der Schäfer, der Wind, der Wolf und das Meer
    mathias_brose

    mathias_brose

    30. October 2010 um 21:24

    Einar Turkowski, ein Mann aus Blei aus Träumerei. Der deutsche Illustrator zeichnet sich mit grafitschimmerndem Werkzeug hauchfeine Welten aus Strich, Nebel und Märchen. Zwischen filigraner Kunst und technischer Zeichnung wabern seine Werke in einer eigenen Sphäre. In „Der Schäfer, der Wind, der Wolf und das Meer“ geht Turkowski noch einen Schritt weiter. Im Gegensatz zu den idyllisch anmutenden Sätzchen beschreiben die Zeichnungen eine gnadenlos technisierte Welt. Der namenlose irischer Schäfer – ein Bastler und Tüftler, der mehr mit dem Holzpuppenvater Geppetto gemein hat, als mit einem vollbärtig gemütlichen Iren – erkennt, dass er zu große Angst hat eines seiner geliebten Schafe zu verlieren. Gleichsam sind diese allesamt mechanisch, bestehen aus Federn, Schrauben und Zahnrädern und werden eher durch Rost oder verlorene Federspannkraft außer Gefecht gesetzt, als durch Krankheiten. Die Unberechenbarkeit der Natur: abgeschafft. Trotz allem verlässt er seine Schafe, und erst als der Schäfer ein Schiff namens „Pandora“ besteigt und aufs aufgewühlte Meer hinausfährt, findet er den Frieden mit sich. Ein illustriertes Buch, das mit kindlicher Leichtigkeit und Faszination auf wundersame Art und Weise das Wesen unserer Gesellschaft beschreibt. Ohne Schwindelgefühl. Die komplette Rezension gibt es auch auf Streifenreich [http://eberhardzwelt.wordpress.com/]

    Mehr