Eire Rautenberg: Der Deutsche Lebensbaum

Eire Rautenberg: Der Deutsche Lebensbaum
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Inhaltsangabe zu "Eire Rautenberg: Der Deutsche Lebensbaum"

Es gibt viele Bücher über germanische oder keltische Stämme, aber wenige, die sich mit den beiden Großkulturen als Brudervolk beschäftigen und dem Zeitfaden nach hinten folgen. Kamen die Germanen aus Asien? Oder noch früher vom Schwarzen Meer? Woher kamen jene Menschen, die als Vorfahren des deutschen Volkes gelten? Was für einen Ahnenkult übertrugen sie in die germanischen Überlieferungen Deutschlands? Wo gab es räumlich und sprachliche Überschneidungen mit der Völkergemeinschaft der Kelten? Das vorliegende Buch wagt den Versuch einer Herkunftsanalyse, wobei die Mythologie sowie neue Erkenntnisse der Archäologie und Linguistik mit antiken Schriftquellen zum ganzheitlichen Bild verwoben werden. Im Text gibt es kein Tabu, sich mit deutscher Historie im Sinne einer arischen Abstammung aus Zentralasien zu beschäftigen. Einen elitären Anspruch der Deutschen darf man hier aber nicht ableiten, da die Autorin sich glasklar von Nationalsozialisten der Vergangenheit und Gegenwart abgrenzt. Das Buch "Der Deutsche Lebensbaum" folgt den Spuren derjenigen Ahnen, die für Mitteleuropa, speziell für die späteren Deutschen, interessant sind. Die sog. Ur-Kultur in Europa wird von der Wissenschaft aktuell älter eingeschätzt als die mesopotamisch-babylonische, die bisher als Maßstab propagiert wurden. Die "älteste Zivilisation der Welt" entstand in einem Gebiet, das vom Balkan bis zur Ukraine und von der Donau bis zur südlichen Adria reichte! Diese Zivilisation wurde von den Vorfahren der indogermanischen Ackerbauern geschaffen. Und das Schwarze Meer entpuppt sich als Gebärbecken aller indogermanischen Kulturen, die sich von hier aus sternförmig ausbreiteten, nachdem die Urkultur in einer Sintflut versank, die Sintflut der Bibel. Die Erinnerung daran findet sich in Platons Bericht von Atlantis, das hier als sog. Deltagöttin-Kultur bezeichnet wird. Hierzu gibt es erfrischende Erkenntnisse, eine neue theoretische Herangehensweise sowie ungewöhnliche Leseblicke auf Götter und Helden.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783745042603
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:288 Seiten
Verlag:epubli
Erscheinungsdatum:27.03.2017

Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sachbücher

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks