Eisenstein Charles Die schönere Welt, die unser Herz kennt, ist möglich

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die schönere Welt, die unser Herz kennt, ist möglich“ von Eisenstein Charles

Was können wir als Einzelne tun, um unsere Welt zu einem besseren Ort zu machen? Charles Eisenstein stellt dem allgegenwärtigen Zynismus eine kraftvolle und ermutigende These entgegen: Wir alle sind miteinander verbunden. Schon kleine, persönliche Gesten von Mut, Freundschaft und Selbstvertrauen bergen eine ungeahnte transformatorische Kraft. Wenn wir dieses Prinzip des Interbeing anwenden, können wir zur Überwindung der Separation und einem positiven Wandel beitragen – damit die schönere Welt möglich wird, die wir in unseren Herzen längst erahnen.

Ich liebe dieses Buch, das eine Welt zeigt, die gar nicht so unmöglich ist, wie es auf den ersten Blick scheint.

— Valerie_Springer
Valerie_Springer

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Änderung ist möglich

    Die schönere Welt, die unser Herz kennt, ist möglich
    Valerie_Springer

    Valerie_Springer

    07. October 2016 um 19:31

    Charles Eisenstein beschreibt auf sehr persönliche Art und Weise, wie er seine Weltsicht gefunden hat und vor allem, wie es möglich ist, die Welt zu dem zu machen, wovon wir alle träumen. Als Aktiver in der Bewegung "Occupy Wall Street" und vielen anderen hat er gezeigt, dass jeder einzelne seinen Beitrag leisten kann. Ich bewundere ihn nicht nur für seine Ehrlichkeit, seinen Mangel an Eitelkeit und seine Liebenswürdigkeit, sondern vor allem dafür, dass er voller Zuversicht und auch Mut für einen Bewusstseinswandel eintritt. Gänzlich ohne Missionarstum, sondern mit einer Menschlichkeit, die unverblümt ansteckend ist.

    Mehr