Eithne Shortall

 3.3 Sterne bei 73 Bewertungen
Eithne Shortall

Lebenslauf von Eithne Shortall

Liebe in luftigen Höhen: Eithne Shortall ist in Irland geboren und aufgewachsen und studierte an der Dublin City University Journalismus. Zwischenzeitlich lebte sie in in den USA, Paris und London, heute ist sie jedoch wieder in ihre Heimatstadt ansässig. Ihre Liebe zu Dublin wird in ihrem zweiten Buch „Grace after Harry“ besonders spürbar. Das Buch wurde ein voller Erfolg und erzielte beim Verkauf an einen amerikanischen Verlag Rekordsummen. Ihr Debüt, „Liebe in Reihe 27“ wurde in mehr als zehn Länder verkauft und in neun Sprachen übersetzt – 2018 erscheint es auch in Deutschland. In dem Liebesroman geht es um Cora, die mit der Liebe abgeschlossen hat. Stattdessen verwendet sie alle Mühe darauf, andere Leute zu verkuppeln – und zwar bei ihrer Arbeit am Flughafen. In Reihe 27 setzt sie Singles und ihre potenziellen Traumpartner. Ein Experiment, das sich bald verselbstständigt. Neben ihren herzerwärmenden Geschichten schreibt Shortall als Journalistin nach wie vor für die irische Sunday Times und arbeitet für andere Nachrichtenorganisationen, wie beispielsweise das RTE Radio. In ihrer Freizeit fährt sie am liebsten Fahrrad, liest oder hört Radio und nascht Süßigkeiten.

Alle Bücher von Eithne Shortall

Liebe in Reihe 27

Liebe in Reihe 27

 (73)
Erschienen am 11.06.2018
Weil wir Träume haben

Weil wir Träume haben

 (0)
Erscheint am 11.11.2019

Neue Rezensionen zu Eithne Shortall

Neu

Rezension zu "Liebe in Reihe 27" von Eithne Shortall

Liebe über den Wolken? Eher nicht.
AnasBuchsammlungvor einem Monat

Handlung: Cora arbeitet am Check-in Schalter einer Airline in London Heathrow. Dort hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, neue Traumpaare zusammenzuführen. Dazu setzt sie zwei völlig Fremde in Reihe 27 eines jeden Fluges nebeneinander. Nancy, eine Flugbegleiterin und Coras Freundin, sorgt dann im Flieger dafür, dass die beiden Auserwählten ins Gespräch kommen und berichtet Cora ausführlich wie es lief. Über ihre Erfolge führt Cora strenge Notizen - mit denen sie sich jedoch auch ablenken will.

Meinung: Die Idee des Buches hat mir unheimlich gut gefallen. Leider hatte ich das Gefühl, dass Coras Aktion wirklich hauptsächlich ein Ablenkungsmanöver für sie war. Für mich standen viel mehr schlimme Ereignisse in Coras Leben und ihre negativen Erfahrungen mit Liebe im Mittelpunkt, durch die der etwas kümmerliche Romantikanteil der Geschichte ein wenig makaber erschien. Das Ende kam meiner Meinung nach etwas zu schnell und erschien mir unglaubwürdig. Deshalb bekommt die Geschichte leider keine Empfehlung von mir. 2/5 Sternen für eine kurze Stelle, die mich sehr bewegt hat, und den guten Schreibstil.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Liebe in Reihe 27" von Eithne Shortall

Aloha, Miss Amor.
Lesezeichenfeevor 4 Monaten

Fee zum Buch:
Cora arbeitet am Check-in-Schalter am Londoner Flughafen. Bevor ihre Mutter Alzheimer bekommen hat, besorgte sie ihr den Job. Cora liebt ihre Arbeit. Sie selber glaubt nicht mehr an die Liebe, aber sie versucht bei jedem Flug, wo ihre Freundin und Stewardess Nancy mitfliegt, ein Paar in Reihe 27 zu verkuppeln. Sie hat auch einige Vielflieger wie die Schwedin Ingrid und Aidan, denen sie jedes Mal einen neuen Kanditaten als Sitznachbar aussucht.

Fee´s Meinung:
Sofort war ich von diesem tollen Schreibstil gefangen. Ich mochte die Charaktere direkt. Cora war mir gleich sympathisch. Ich litt mit ihr mit, wegen der Krankheit ihrer Mama und auch so, sie war wie eine Freundin, die ich begleiten durfte.

Die Geschichte selber fand ich auch unheimlich klasse. Wie die Charaktere sich entwickelten, welche Kandidaten Cora raussucht und wie sie Erfolge im Verkuppeln feiert. Auch ihre Kollegen werden schön porträtiert. Joan, die nur am Check in arbeiten möchte. Nancy, die aufsteigen möchte und dafür wie eine Wilde lernt und für nichts anderes mehr Zeit hat. Der Kollege, der abnehmen möchte und der Kollege, der sich in Cora verliebt.

Das ganze war so liebevoll und witzig beschrieben, dass ich total begeistert zurückbleibe und denke, ach, wie schade, dass das Buch ausgelesen ist. Natürlich gehe ich auf die Suche nach weiteren Büchern der Autorin, wobei dies Eithne Shortalls Erstlingswerk ist. Aber wenn das erste Buch schon so einfach, aber doch so gut und so liebevoll geschrieben ist, kann ich sie auf jeden Fall mit meiner Lieblingsautorin Sheila O`Flanagan vergleichen.

Das Cover gefällt mir auch sehr gut. Es ist liebevoll gestaltet und passt perfekt zum Buch. Dafür vergebe ich eine eins.

Einige Sachen, die mir auffielen und die ich interessant fand:
Seite 35:
Schuldgefühle… Sie sammeln den Hundekot auf. Nein, sie machen das nur, wenn du hinsiehst.
Seite 39:
Hätte sie schwören können, dass die Stewardess hinter ihr jubelte.
Seite 50:
Tränen, die man lacht, muss man nicht mehr weinen.
Seite 58:
Meganett.
Seite 87:
Gute Zäune machen gute Nachbarn.
Seite 88:
Jetzt fliegen die Fettfetzen.
Seite 165:
Im neuen Lidl gibt’s den auch, aber Jim ist der Meinung, dass er ungenießbar sei…Fahrradschlauch herumkauen könnte.
Seite 314:
Viber fürs Handy.

Mein – Lesezeichenfees – Fazit:
Ein grandioses Erstlingswerk. Spritzig, witzig, unterhaltsam, liebevoll geschrieben, mit tollen Charankteren. Ich bin total begeistert und vergebe 5 Sterne und freue mich auf weitere Bücher dieser Autorin.

Kommentieren0
79
Teilen
A

Rezension zu "Liebe in Reihe 27" von Eithne Shortall

Nette Geschichte für Zwischendurch
annis_booklovevor 5 Monaten

Inhalt: Die Flughafen Check-in Mitarbeiterin Cora hat nach einer gescheiterten Beziehung die Hoffnung auf ihr persönliches Liebesglück aufgegeben. Doch das hindert sie nicht daran, andere Menschen verkuppeln zu wollen, was sie versucht indem sie potenzielle neue Paare nebeneinander in Reihe 27 setzt. Doch geht das wirklich so einfach? Gerade der Vielflieger Aiden gestaltet sich als schwieriger Kandidat, wodurch Cora mehr Zeit mit ihm verbringt als ihr Anfangs lieb ist...
Cover: Das helle Cover mit den Wolken und Flugzeugen gefällt mir wirklich gut und passt auch total zum Inhalt. Auch die pinke Schrift ist ein wirklich schöner Eyecatcher.
Schreibstil und eigene Meinung: ich bin gut mit dem Schreibstil klar gekommen und habe schnell in die Geschichte reingefunden. Toll finde ich, dass viele verschiedene Passagiere aus Reihe 27- und somit auch potenzielle Paare- vorgestellt werden, wodurch das Buch abwechslungsreich blieb. Leider kam dabei jedoch die Lovestory um Aiden und Cora ziemlich zu kurz. Gut gefallen hat mir jedoch, dass durch die Alzheimererkrankung von Coras Mutter auch ernste Aspekte, die wirklich zum Nachdenken anregen im Buch enthalten waren. Insgesamt war „Liebe in Reihe 27“ ein wirklich schöner Roman, dem der suchtfaktor jedoch fehlt.
Fazit: Eine nette Geschichte für zwischendurch, aber auch nichts super außergewöhnliches.
4/5 Sterne

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Dies ist keine Leserunde, sondern das Lesewochenende der Challenge-Gruppe “Zukunft vs. Gegenwart vs. Vergangenheit” und es gibt auch keine Bücher zu gewinnen!


Herzlich willkommen zum dritten Lesewochenende im Rahmen der Jahreschallenge!


Dieses Mal geht es den Reihen-Büchern an den Kragen...

📚      Reihen-Wochenende    📚

Das Lesewochenende findet direkt diesen Freitag,23. November bis Sonntag, 25. November statt. Bitte meldet euch doch kurz unter Angabe eures Teams an.

(Wir bitten um Verständnis, dass es aus organisatorischen Gründen nicht möglich ist, dass ihr teilnehmt, wenn ihr nicht Teilnehmer dieser Challenge-Gruppe seid. Aber wir veranstalten regelmäßig thematische Lesewochenenden, bei der alle eingeladen sind, die Zeit und Lust haben. Wenn Ihr Interesse habt, schicken wir euch gerne eine Einladung, wenn das nächste mal ein solches Wochenende stattfindet.)


_____________________________________________________________________

Ablauf:

Am Freitag ist es ab 15 Uhr möglich euch aufzuwärmen und bereit zu machen. Alle Seiten zählen bereits.
Um 18 Uhr kommt dann die erste Aufgabe.

Im Laufe des Wochenendes werden wir euch immer wieder Aufgaben stellen, mit denen ihr zusätzliche Punkte für euer Team erarbeiten könnt!

Das Lesewochenende endet am Sonntag um 24 Uhr, die Auswertung erfolgt am folgenden Tag.

_____________________________________________________________________

Nachteulen-Aktion

Auch dieses Mal wird es wieder eine Aktion für alle Nachteulen geben.


Zwischen Samstag und Sonntag von 23 bis 2Uhr wird es halbstündige Aufgaben geben, mit denen ihr ebenfalls eurem Team wertvolle Punkte erspielen könnt. Ihr könnt jederzeit ein- oder aussteigen, eine Teilnahme ist nicht Pflicht!

_____________________________________________________________________

Punkte:

Habt ihr in einem Reihenbuch mehr als 100 Seiten gelesen, gibt es einmalig (!) pro Buch 30 Punkte.
Beendet ihr während des Wochenendes ein Reihenbuch, so erhaltet ihr 75 Punkte pro beendetem Buch (darin müsst allerdings zu Beginn mindestens 100 Seiten übrig gehabt haben).

Um die unterschiedlichen Lesestärken und Teilnehmerzahlen auszugleichen, werden die durchschnittlich gelesenen Seiten pro Team berechnet.

Das Team mit dem höchsten Durchschnitt erhält 1000 Punkte.
Das zweite Team erhält 750 Punkte und
Das dritte Team erhält 500 Punkte.

In die Berechnung des Durchschnittes fallen nur die Teilnehmer, die während des Wochenendes mehr als 50 Seiten insgesamt gelesen habe. Die Seiten derjenigen, die unter dieser Grenze liegen, werden direkt auf die Durchschnittsseiten drauf gerechnet.

_____________________________________________________________________

Teilnehmer

Team Vergangenheit:

histeriker

Sternchen

Elke


Team Gegenwart:

LaLecture

mysticcat

melanie

Snorki

Vucha


Team Zukunft:

rainbowly

stebec

LadySamira

Tatsu

katha

Blue

Henny

Für die Orga verantwortlich: Blue und Henny


Zur Leserunde
Liebe Liebesroman-Leser/innen, die noch eine Lektüre für den nächsten Urlaub suchen,

bald ist es soweit: Am 11.06.2018 erscheint der Debütroman „Liebe in Reihe 27“ der „Sunday Times“- Kulturjournalistin Eithne Shortall. Zu diesem Anlass starten wir eine Buchverlosungs-Aktion.

15 Leser/innen haben die Chance auf ein Exemplar des Top-Five-Bestsellers aus Irland! Es erwartet Euch ein zauberhafter Liebesroman mit einer Check-in-Agentin, die über den Wolken für Turbulenzen sorgt.

Cora hat den Glauben an die Liebe aufgegeben. Zumindest was sie selbst betrifft. Deshalb versüßt sie sich ihren Job am Check-in-Schalter des Londoner Flughafens damit, Singles hoch über den Wolken zu verkuppeln. Mithilfe der Flugbegleiterin Nancy macht Cora die Reihe 27 zu einem Liebeslabor. Dort findet sich bei jedem Flug ein Passagier ganz unverhofft neben seinem potenziellen Traummann oder seiner Traumfrau wieder. Die Verwicklungen sind vorprogrammiert, auch mit Vielflieger Aidan, der nicht so durchschaubar ist, wie er scheint. Wird Cora selbst irgendwann wieder auf Wolke (2)7 schweben?

Seid Ihr neugierig geworden? Wollt Ihr Einblicke in Coras Liebeslabor erhalten? Dann bewerbt Euch! Wir drücken Euch die Daumen!

Herzliche Grüße, Euer Team vom Diana-Verlag.
Letzter Beitrag von  Anni59vor 9 Monaten
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Eithne Shortall im Netz:

Community-Statistik

in 139 Bibliotheken

auf 38 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks