Ekkehard Jäkel Russische Meistererzählungen

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Russische Meistererzählungen“ von Ekkehard Jäkel

Reichtum und Vielfalt der russischen Literatur des 19. und frühen 20. Jahrhunderts sind überwältigend. Dieser Band präsentiert eine Auswahl der berühmtesten Autoren und Werke. Jeder Erzählung ist ein mehrseitiger Lebensabriss des Autors vorangestellt. Die Autoren des Bandes: Puschkin, Gogol, Odojewski, Lermontow, Gontscharow, Turgenjew, Saltykow, Tolstoi, Dostojewski, Leskow, Uspenski, Garschin, Korolenko, Tschechow, Kuprin, Gorki.

Stöbern in Klassiker

1984

Ein Buch so wichtig und aktuell wie nie zuvor. Sollte jeder mal gelesen haben.

Antje_Haase

Das Fräulein von Scuderi

Sehr langweilig (ich musste es für die Schule lesen)

Dreamcatcher13

Stolz und Vorurteil

Ein viel gelesener Kult-Klassiker, der zu Recht von seinen Lesern bewundert wird!

FrauTinaMueller

Das Bildnis des Dorian Gray

Eines der Bücher, die mich am meisten beeindruckt haben:)

Hutmacherin

Buddenbrooks

Literaturgeschichte made in Germany - leider heutzutage zur Schul(qual)lektüre verkommen

MackieMesser229

Ulysses

Ich bin froh, dass ich es bis ans Ende geschafft habe! Vielleicht in ein paar Jahren nochmals.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Russische Meistererzählungen" von Ekkehard Jäkel

    Russische Meistererzählungen
    sabatayn76

    sabatayn76

    27. November 2011 um 16:19

    Gogol, Garschin, Gontscharow Inhalt und eigene Meinung: 'Russische Meistererzählungen' beinhaltet 16 Erzählungen von bekannten und (zumindest mir) weniger bekannten Autoren des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Sehr gut gefallen haben mir die Kurzbiographien, die zu jedem Autor geboten werden und die Erzählungen oft noch spannender machen, da sie diese in persönlichen Bezug zu Autor, Werk und Zeit stellen. Obwohl ich bereits einige Autoren des zaristischen Russlands gelesen habe, habe ich durch das vorliegende Buch erstens noch weitere, mir bislang unbekannte Autoren (z.B. Gleb Uspenski, Wladimir Korolenko) kennen gelernt und zweitens ganz 'neue' Erzählungen mir bekannter und geschätzter Autoren (z.B. 'Der Schuss' von Alexander Puschkin, 'Wieviel Erde braucht der Mensch?' von Leo Tolstoi) lesen können. Einzig die Aufmachung des Buches ist zu bemängeln, da das Layout eher leserunfreundlich gehalten wurde. Mein Resümee: Ein großartiger Einblick in die Literatur des zaristischen Russlands und eine Auswahl, die ich sehr empfehlen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Russische Meistererzählungen" von Ekkehard Jäkel

    Russische Meistererzählungen
    Ferrante

    Ferrante

    30. June 2007 um 04:25

    Hier wurde vom Anaconda-Verlag sehr preiswert eine Zusammenstellung russischer Kurzgeschichten aus der Sammlung Dieterich neu aufgelegt, die im Original sicher recht teuer war. Manchmal merkt man den Übersetzungen ihr Alter an (sie sind von 1953), aber dennoch ist die Sammlung bekannterer und unbekannterer Geschichten mit biographischen Informationen zum Autor absolut lesenswert, wenn man sich für russische Literatur interessiert!

    Mehr