Ekkehard Walter , Ekkehard Walter Ein Zöllner wie Matthäus

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Zöllner wie Matthäus“ von Ekkehard Walter

Die Texte entbehren nicht einer gewissen Komik und Heiterkeit, wie am folgenden beispiel zu lesen ist:
Die kleinen Kaffeebohnen schmollten,
sie nicht gemahlen werden wollten.
„Gemahlen werden tut so weh,
nein wir wollen heute nicht in den Kaffee!“

Der alte Kaffeeröster hatte so etwas noch nie erlebt:
„Seit ich denken kann,
der Bohnenkaffee die Menschheit belebt
und wenn ihr Bohnen sagt, ihr wollt nun nicht mehr,
wo bitte, nehm ich heute den Kaffee her?“

Eine Vielzahl unterschiedlicher Gedichte und ein paar Prosatexte!

— mabuerele

Sehr gute Lyrik, Gedichte, Sprüche und Kurzprosa buchstäblich über Gott und die Welt wobei auch der Humor nicht zu kurz kommt.

— Ekkehard_Walter

Stöbern in Romane

Das Finkenmädchen

Schwieriges und wichtiges Thema sensibel und einfühlend umgesetzt...

Svanvithe

Häuser aus Sand

Charakterstarke Frauen prägen die Geschichte

Buecherfreundinimnorden

Das Papiermädchen

Abenteuerlicher Roman über die Kraft der Liebe und den Glauben an eine bestimmte Sache.. Sehr schön!

MissPommes

Kranichland

Eine bewegende Familiengeschichte

EsthersBuecher

Tyll

Eine Mischung aus Historischer Roman und fiktiver Biografie, viele tolle, teils skurrile Szenen.

Marco_Fleghun

Olga

Gute Prosa, locker zu lesen & spannend eine Frau durch diese Zeit mit vielen Umbrüchen zu begleiten!

Nil

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungenes Debüt

    Ein Zöllner wie Matthäus

    mabuerele

    19. December 2017 um 20:46

    Kreuz K einer half ihm R ömer kreuzigten ihn E rlösung war sein Ziel U mkehr predigte er Z ukunft gab er Das Buch enthält viele Gedichte, Aphorismen und ein paar Kurzgeschichten. Die Gedichte unterscheiden sich häufig in Thema und Aufbau. So wendet sich der Autor in etlichen Gedichten christlichen Themen zu, während er in anderen aktuelle Probleme unserer Zeit aufs Korn nimmt. Eines der Gedichte, die mir am besten gefallen haben, ist das oben zitierte. Hier kommt der Autor in kurzer und prägnanter Form sofort auf den Kern des Problems. In anderen fasst er Texte aus der Bibel in Verse, so das Gleichnis vom vierfältigen Ackerfeld oder den Kampf Davids gegen Goliath. Dabei nutzt er die freie Form der Poesie. Zwar gibt es meist Reime, aber die Länge der Verse variiert nach Bedarf. Einige der Gedichte regen zum Nachdenken an, in anderen ist ein feiner Humor zu spüren, zum Beispiel in „Aufstand in der Kaffeerösterei“. Es gibt Gedichte, da steckt eine gewisse Provokation dahinter, dass heißt, der Autor testet die Grenzen der sprachlichen Möglichkeiten aus. Auch die spezielle Form des Haikus kommt mehrmals vor. Die Vielfalt der Themen und die unterschiedlichen Stilelemente sprechen sicher jeden Leser ganz persönlich auf seine besondere Art an. Mich haben die Gedichte am meisten beeindruckt, die eine Botschaft enthielten und diese kurz und knapp auf den Punkt brachten. In den Versen ist zu erkennen, dass der Autor mit offenem Blick durch unsere Zeit geht, auch Kleinigkeiten registriert und sich Gedanken über die Lebenswirklichkeit macht. Das wird in einigen Gedichten gespiegelt im Licht des christlichen Glaubens. Die Prosastücke sind alle gut ausgearbeitet. Die handelnden Personen werden ausreichend charakterisiert. Das Geschehen wird logisch aufgebaut und hat fast immer eine überraschende Pointe. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Mit seinen Gedichten und Texten hat mir der autor einen Einblick in seine Gedankenwelt ermöglicht. Ich möchte mit einem Gedicht schließen, in dem sich sicher viele wiederfinden: Antriebslos Ich wollte Ich sollte gewisse Sachen wären zu machen doch irgendwie mach ich es nie

    Mehr
    • 4
  • Leserunde zu "Ein Zöllner wie Matthäus" von Ekkehard Walter

    Ein Zöllner wie Matthäus

    Ekkehard_Walter

    Als Debütautor eines überwiegenden Gedichtsbandes zeitgenössischer Lyrik möchte ich mich für die Leserunde bewerben.

    • 24

    mabuerele

    31. October 2017 um 21:26
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.