Ela van de Maan Flüstern der Dunkelheit - Into the dusk 7

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Flüstern der Dunkelheit - Into the dusk 7“ von Ela van de Maan

Isa-Marie Macintosh liebt ihre Arbeit als Biologin in den Regenwäldern dieser Erde. Doch ihre etwas unfreiwillige Verlobung mit ihrem Lebensgefährten Fitz, einem ehrgeizigen Lokalpolitiker, stellt sie vor die Aufgabe, ihr Leben gravierend ändern zu müssen. Sie nutzt ihren letzten Forschungsauftrag, um sich über ihre Gefühle und Wünsche klar zu werden, aber so ganz kommt sie nicht zum Nachdenken. Ein geheimnisvoller Mann mit strahlend blauen Augen taucht auf, der ein nie gekanntes Prickeln auf ihrer Haut erzeugt und vor dem sie Stimmen warnen, die sie noch nie in ihrem Leben gehört hat. Und plötzlich muss sie feststellen, dass sich nicht alles wissenschaftlich erfassen und erklären lässt. Weder Geister noch die Liebe.

gefühlvoller Fantasy Roman der zeigt "Wissen" ist nicht immer das einzig Wahre

— Belis
Belis

Stöbern in Fantasy

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Moers ist ein Meister der Sprache, verliert sich aber so sehr in seinen fantasievollen Welten, dass es irgendwann langweilig wird.

MissTalchen

Das Erwachen des Feuers

Ein toller Auftakt einer Fantasy-Trilogie, jedoch mit einigen Kritikpunkten.

Anna-Karenina

Eisige Gezeiten

Eine noch spannendere Fortsetzung! Unglaublich gutes Buch!

Leoniexoxoxo

Die Magie der Lüge

Ein wundervoll ruhig geschriebenes Buch mit einigen interessanten Wendungen. Sehr empfehlenswert!

Monkberg

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Freundschaft, Zusammenhält und Liebe - eingebettet in eine magische Geschichte

Buchverrueggt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ein gelungener 7. Teil

    Flüstern der Dunkelheit - Into the dusk 7
    Letanna

    Letanna

    07. November 2016 um 17:21

    Die Biologin Isa liebt ihren Job über alles. Da passt es ihr eigentlich gar nicht, dass ihr Verlobter, eine  aufstrebender Lokalpolitiker will, dass sie diesen an den Nagel hängt und nur noch als seine Vorzeigfrau fungieren soll. Ihr aktuelle Forschungsauftrag führt sie Regenwald und hier will sie erst einmal über alles nachdenken. Einer der neuen Sprengmeister bringt sie schnell auf andere Gedanken. Leonardo gibt sich geheimnisvoll und scheint irgend etwas zu verbergen vor ihr. Außerdem leuchten seine Augen so seltsam blau, was Isa recht mysteriös findet. Und immer wieder passieren seltsame Dinge an der Ausgrabungsstätte, die nicht mit rechten Dingen zugehen.Im nunmehr 7. Teil der Into dusk Reihe entführt uns die Autorin an einen sehr exotischen Handlungsort nämlich den Regenwald. Die Hauptfiguren sind zum einen die Biologin Isa-Marie Macintosch und zum anderen der Vampir Leonardo, zwei sehr interessante Charaktere. Isa ist eine selbstbewusste Frau, die ihren Job über alles liebt. Gerade hat sie einen ziemlich großen Streit mit ihrem Verlobten und flieht in ihre Arbeit. Hier begegnet sie dem Vampir Leonardo, weiß natürlich anfangs nicht, dass er ein Vampir ist Leonardo hat sein Gedächtnis verloren und alles was vor seiner Wandlung passiert ist, die schon eine ganze Weile her ist, liegt im Dunkel. Leonardo gehört zu Alexandres Freundeskreis.  Ich mochte die beiden wirklich sehr, sie passen sehr gut zusammen.Ich fand diesen Teil wirklich sehr gelungen und spannend, was vor allem an dem exotischen Schauplatz lag. Hier geht es sehr geheimnisvoll zu, was mir sehr gut gefallen hat.Von mir bekommt dieser Teil die volle Punktzahl.

    Mehr
  • Glaubst du mir - dann helf ich dir

    Flüstern der Dunkelheit - Into the dusk 7
    Belis

    Belis

    07. October 2016 um 19:01

    Isa, eine junge Wissenschaftlerin ist im Zweifel ob ihr Verlobter das richtige Lebensziel für sie bereithält. Möchte sie wirklich ihre Arbeit im Regenwald gegen eine „nur“ Politikerfrau tauschen? Während eines erneuten Aufenthalts in Brasilien begegnet ihr der eigenartige Leandro, ein neuer Minenarbeiter. Dessen Auftreten und Ausstrahlung Isa verwirrt, anscheinend außer ihr und dem alten Indio `Doc` aber sonst niemanden. Die Geister sprechen durch den Medizinmann allerlei Warnungen aus. Isa ist jedoch der Meinung ein bisschen weniger Kräuterrauch würde dem Alten auch seine Visionen nehmen.   Da „Flüstern der Dunkelheit“ mein erster Teil dieser Reihe war musste ich mich erst einlesen und einen Überblick gewinnen. Schon nach wenigen Kapiteln war ich allerdings im Geschehen gefangen. Sehr bald konnte ich der Handlung gut folgen und war mit den einzelnen Protagonisten ab der Hälfte der Lektüre vertraut. Wobei ich etliche schnell als sympathisch andere undurchsichtig empfand. Die Geschichte ist spannend erzählt und birgt jede Menge Überraschungen. Durch gezielte Erwähnungen von örtlichen Gegebenheiten bin ich gefangen im Land der Indios. Für fantasievolle, romantische Ausflüge in die  Geisterwelt kann ich diesen Roman nur empfehlen. Ich bin mir sicher mit Vorkenntnissen ist er noch mehr zu genießen.

    Mehr