Elaine Pagels Das Geheimnis des fünften Evangeliums

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Geheimnis des fünften Evangeliums“ von Elaine Pagels

Verehrt, verboten, wiedergefunden – das Rätsel des Thomasevangeliums. Wie lautete die Botschaft von Jesus wirklich? Wie hätte sich das Christentum entwickeln können, wenn sich »die andere Seite« durchgesetzt hätte? Diesen Fragen geht Elaine Pagels in diesem so lehrreichen wie spannenden Buch nach. Unter den frühchristlichen Schriften, die 1945 in der Nähe der ägyptischen Stadt Nag Hammadi gefunden worden sind, war auch das Thomas-Evangelium. Dieses Evangelium ist den bekannten vier Evangelien sehr ähnlich und wahrscheinlich noch früher als sie entstanden. Die geheimen Jesusworte, die es überliefert, weisen aber in eine radikal andere, eine mystische, geradezu buddhistisch anmutende Richtung. Wie ist dieses Evangelium entstanden? Warum wurde es nicht ins Neue Testament aufgenommen? Und kann es für uns heute noch von Bedeutung sein? Elaine Pagels bietet nicht nur überraschende Einblicke in ein nahezu zwei Jahrtausende lang verschollenes Evangelium, ihr glänzend geschriebenes Buch ist auch ein sehr persönliches Plädoyer für ein Christentum, das sich auf seine ursprüngliche Weite und Vielfalt besinnt.

Stöbern in Sachbuch

Brot

Dem Brot ein würdiges Denkmal gesetzt

Sporchie

Gegen Trump

Klare und verständliche Beschreibung der aktuellen amerikanischen Verhältnisse. Sehr unaufgeregt und gleichzeitig mit positiver Botschaft!

Jennifer081991

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Frage zu "Das Geheimnis des fünften Evangeliums" von Elaine Pagels

    Das Geheimnis des fünften Evangeliums

    elRinas

    02. July 2010 um 19:23

    Gibts denn (außer div. kirchlicher Weltanschauungsreferate: NEWAGE-Schublade)
    schon jemand, der das Werk und die Kosmologie des Neale Donald Walsch
    (Gespräche mit Gott usw.) der klassischen Philosophie und traditionellen Theologie religionswissenschaftlich gegenüberstellt? Könnte man nicht eine Elaine Pagels drauf ansetzen?

  • Rezension zu "Das Geheimnis des fünften Evangeliums" von Elaine Pagels

    Das Geheimnis des fünften Evangeliums

    elRinas

    02. July 2010 um 19:18

    Sehr erhellend, was da eine konfessionell nicht gebundene Religionswissenschaftlerin zusammenzutragen im Stande ist und das Johannes- dem Thomas-Evangelium gegenüberstelt. Da wollte man doch sicher mit Johannes etwas zurechtrücken was der aufstrebenden und dann jungen Staatsreligion des Imperium Romanum nicht mehr in den zentralistischen Kram passte: All diese allzu eingendünkeligen Erweckungsbewegungen in der Pluralität des Ur-Christentums... Knapp erwischt, sonst hätten wir heute vielleicht einen weltweiten Mithras-Kult ;-) Den Rest erledigte dann Konstantin mit seiner Verschmelzung des Kaiser-, Sol-Invictus- und Jesus-Kultes und seiner imperialistsichen Bautätigkeit... nachzulesen bei Rudolf Leeb: Konstantin und Christus

    Mehr
  • Rezension zu "Das Geheimnis des fünften Evangeliums" von Elaine Pagels

    Das Geheimnis des fünften Evangeliums

    Ines_Mueller

    12. March 2010 um 18:18

    Elaine Pagels beschäftigt sich in ihrem Buch ,,Das Geheimnis des fünften Evangeliums" hauptsächlich mit der Frage warum gerade das Matthäus, Markus, Lukas und Johannesevangelium in die Bibel aufgenommen wurden. Außerdem erläutert sie wie das Christentum zur anerkannten Staatsreligion wurde und berichtet über die Schwierigkeiten einen gemeinsamen Leitfaden zu finden..... Leider konnte mich Elaine Pagels nicht vollens überzeugen. Das Buch hat mich etwas verwirrt durch die ständigen Sprünge und die vielen Zitate. Eigentlich hatte ich mich darauf gefreut mehr über das Thomas-Evangelium zu lesen und wurde aber letztendlich enttäuscht, da das Thomas-Evangelium nur eine sehr kleine Rolle im Buch spielt. Fazit: Nur ein mittelmäßiges Sachbuch. Drei Sterne von mir.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks