Elaine Winter Verknall auf Fall

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 19 Rezensionen
(12)
(7)
(4)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Verknall auf Fall“ von Elaine Winter

Männer machen Lea krank. So richtig. Erst holt sie sich auf dem Fußballplatz eine Grippe und wird zum Dank auch noch von ihrem Freund abserviert. Dann wartet Stephan, der nächste Tollpatsch von einem Mann, schon an der Ecke, um sie vom Fahrrad zu werfen und sie direkt ins Krankenhaus zu befördern. Zu allem Übel scheint sich der unachtsame Brad-Pitt-Verschnitt auch noch in sie zu verlieben. Doch Lea will nicht noch einmal verletzt werden. Weder körperlich noch im Herzen. Als Stephan nicht mehr weiterweiß, sucht er Rat bei "Frau Sibylle", der Kummerkastentante der Lokalzeitung - ohne zu ahnen, dass Lea hinter den absurden Ratschlägen steckt …

Mich konnten weder die Handlung noch die Charaktere überzeugen. Leider ist der Roman bei mir durchgefallen.

— Miamou

Schöner Liebesroman mit Witz und vielen besonderen Momenten

— AnnMan

Ein Muss für jeden Romantiker(und alle anderen auch)

— Scorpia

Ein kurzweiliger Roman über die wahre Liebe mit einer guten Portion Humor!

— dani_eb

Lea,Löwin,die erst um ihre Freiheit kämpft und dann um ihre Liebe ! Eine spannende und fesselnde Liebesgeschichte !

— Karoliina

Eine super schöne Geschichte, die man einfach nicht mehr aus der Hand legen kann. Himmlisch schön und gleichzeitig so schön zum mitleiden.

— Rolchen

kurzweilige spritzige Liebesgeschichte

— sabrinchen

wundervolle Charaktere - eine super Mischung aus Witz, Leidenschaft und Traurigkeit!

— Zuckerelfe

Leichte romantische Lektüre.

— MrsAmy

Lustig, schwungvoll und zum dahin schmelzen!

— Samy86

Stöbern in Liebesromane

Vier Pfoten für ein Wunder

Nette Geschichte für Zwischendurch

alupus

Der letzte erste Kuss

Wie der erste Band, atemberaubend!

Thrillerkiste

Weihnachten in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Leider ein wenig enttäuschend

RickysBuchgeplauder

Berühre mich. Nicht.

Freue mich schon auf den Zweiten Band! :)

22jasmin22

Zuckerkuss und Mistelzweig

Fool’s Gold … mal wieder … immer gerne mache ich dort Station.

GabiR

Bourbon Lies

Auch wenn es sich zwischendurch etwas zog, ein wunderschöner Abschluss der Trilogie :)

Livelaughlove

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der/Die/Das Richtige??

    Verknall auf Fall

    Miamou

    Lea hat den Männern abgeschworen. Ihre neueste Bekanntschaft Stephan ist ein weiterer Grund dafür. Er ist Schuld an ihrem Fahrradsturz und somit an ihrem gebrochenen Arm und Schmerzen. Die notwendigen Unterhaltungen, die sie mit ihm führt überzeugen Stephan jedoch davon, dass Lea noch einen Versuch Wert ist, um der Liebe eine Chance zu geben. Mit allen möglichen Mitteln muss er nun auch noch Lea selbst davon überzeugen... ********************* Ich bin nicht die große Chick - Lit Leserin, gebe aber zu, dass ich ab und zu solche Bücher lese, weil ich es manchesmal so zwischendurch sehr angenehm finde, Geschichten zu lesen, bei denen man nicht großartig nachdenken muss, die vor Klischees triefen, die vorhersehbar sind, bei denen man nicht "die Welt" an Handlung erwartet und trotzdem die Seiten dann nur so dahinfliegen. Von diesem Buch war ich megaenttäuscht und das in vielerlei Hinsicht. Ich fand keinen der Charaktere auch nur annähernd sympathisch, was mir noch niemals passiert ist. Lea fand ich sehr zickig. Stephan war für mich ein Mann ohne Ecken und Kanten und wirkte dadurch extrem fad. Beide wirkten für mich nicht überzeugend. Auch in den Nebencharakteren fand ich niemand, wo ich sagen hätte können, das der das Ganze vielleicht noch ein bisschen retten könnte. Auch mit dem Schreibstil hatte ich so meine Probelme. Die Sätze waren oft sehr verschachtelt, was dem Lesen eine gewisse Leichtigkeit nahm. Der Erzählstil wirkte an manchen Stellen sehr schwer und langatmig. Meiner Meinung nach waren hier viele Dialoge einfach komplett unnötig, weil sie die Handlung gar nicht weiterbrachten und ich oft schon nach dem Sinn fragte, warum ich genau diesen Dialog jetzt gelesen habe. Es fehlte eine gewisse Spritzigkeit. Außerdem wirkten viele Stellen für meinen Geschmack extrem überladen. Sobald zwei Charaktere ins Gespräch traten gab es nur ein Thema: Liebesbeziehungen (wer mit wem, wann warum, warum nicht...). Sogar typsiche Männergespräche wurden "verweiblicht". Die Handlung hat mich leider so gar nicht vom Hocker reißen können. Obwohl die Autorin versucht hat, neben den vielen Liebesgeschichten auch noch eine Handlung einzubringen, die damit nichts zu tun hat - in diesem Fall ging es um die Schließung eines Freizeitzentrums, dem einige Bürger nicht zustimmen wollten - konnte mich diese hier nicht so recht überzeugen. Obwohl, meiner Meinung nach, gerade diese Nebenhandlungen Bücher dieses Genres bereichern. Das große Drama, das Lea und Stefan im letzten Drittel des Buches heraufbeschworen haben, war für mich völlig unverständlich. Natürlich ist es nicht toll, wenn sie ihm etwas vorschwindelt, jedoch fand ich die Sturheit, dass man gewisse Dinge nicht ausdiskutieren kann, nicht sehr erwachsen. Ich habe zwischendurch öfter überlegt, ob ich das Buch nicht einfach abbrechen soll. Aber man hofft ja irgendwie dann doch, dass es ja unter Umständen noch besser werden könnte. In dieser Geschichte leider nicht. Ich habe mich dann trotzdem bis zum Ende "durchgekämpft", weil ich unfertige Sachen so gar nicht ausstehen kann. Aber zum Glück sind ja Geschmäcker verschieden. Bestimmt gibt es Leser, die bei diesem Buch voll auf ihre Kosten kommen.

    Mehr
    • 2
  • ein wundervolles Buch über die Irrungen und Wirrungen des Lebens

    Verknall auf Fall

    Pepples002

    Männer machen Lea krank. So richtig. Erst holt sie sich auf dem Fußballplatz eine Grippe und wird zum Dank auch noch von ihrem Freund abserviert. Dann wartet Stephan, der nächste Tollpatsch von einem Mann, schon an der Ecke, um sie vom Fahrrad zu werfen und sie direkt ins Krankenhaus zu befördern. Zu allem Übel scheint sich der unachtsame Brad-Pitt-Verschnitt auch noch in sie zu verlieben. Doch Lea will nicht noch einmal verletzt werden. Weder körperlich noch im Herzen. Als Stephan nicht mehr weiterweiß, sucht er Rat bei "Frau Sibylle", der Kummerkastentante der Lokalzeitung - ohne zu ahnen, dass Lea hinter den absurden Ratschlägen steckt … Ich habe dieses Buch verschlungen, ein wirkliches Tolles Buch. Lea mag ich sehr gerne, sie mag wie ich keinen Fisch und sie hat wie ich im Juli Geburtstag. Schade, dass ich nicht Tina sein kann, die super Freundin die Lea an Ihrer Seite hat. Frank, ist nicht der richtige auch nicht beim zweiten versuch. Stephan ist schon eher der Traummann. Als Stephan sich bei Frau Sibylle Rat holt, fängt das Dilemma erst an, da er ja nicht weiß, das Lea selbst Frau Sibylle ist. Jedoch am ende kommt zusammen, was zusammen gehört. Auch die Nebengeschichte der Renter mit Ihrem Freizeitheim fand ich sehr gelungen. Liebe Elaine, ich hoffe bald mehr von Dir zu lesen. Für mich sind 5 Sterne zu wenig für dieses Buch.

    Mehr
    • 2

    Miamou

    28. August 2014 um 18:20
  • Leserunde zu "Verknall auf Fall" von Elaine Winter

    Verknall auf Fall

    ElaineWinter

    Liebe Romantikerinnen (und vielleicht auch Romantiker?) mit Herz und Humor, ganz herzlich lade ich euch zu meiner ersten Leserunde auf lovelybooks.de ein. Ich möchte gern mit euch gemeinsam meine Liebeskomödie "Verknall auf Fall" lesen und eure Meinungen dazu zu erfahren. Worum es in der Geschichte geht? Um eine Frau, die von Männern die Nase voll hat. Und um einen Mann, der nichts unversucht lässt, um sie dennoch für sich zu gewinnen. Dabei ahnt er nicht, wie sehr Lea ihn an der Nase herumführt. Als Lea endlich begreift, dass Stephan genau der Richtige für sie ist, hat sie ihr Glück schon fast verspielt ... Der Verlag books2read stellt freundlicherweise 20 E-Book-Exemplare zur Verfügung, die ich unter allen Interessenten verlosen werde. Falls ihr mögt, würde ich mich freuen, wenn ihr mir bei eurer Bewerbung verratet, was das Romantischste ist, was euer Partner jemals für euch getan hat. Oder ihr für ihn. Oder was ihr euch von ihm oder ihr wünschen würdet. Mein Held Stephan stellt nämlich so einige schräge Dinge an, um Leas Herz zu gewinnen ... Ich freue mich auf euch und auf eine fröhliche Leserunde!

    Mehr
    • 378
  • Klasse Liebesgeschichte mit viel Witz!

    Verknall auf Fall

    TheMaLaSo

    15. July 2014 um 09:29

    Lea ist glücklich mit Frank zusammen, zumindest glaubt sie das. Nach außen hin stimmt alles, er ist der Traumtyp schlechthin: Fußballer, Traumbody, guter Küsser, gut im Bett. Da kann man über Kleinigkeiten wie Fußball ist mir am wichtigsten und ich darf mich auf keinen Fall bei dir anstecken drüberweg sehen. Doch eines Tages platzt Lea der Kragen und sie macht Schluss. Gerade ist sie über die Trennung hinweg, da kreuzt der nächste Mann ihren Weg – auf schicksalhafte Art und Weise. Stephan öffnet gerade in dem Moment seine Autotür als Lea mit ihrem Fahrrad dran vorbeifährt. Lea stürzt über ihr Fahrrad und die Autotür und bricht sich den Arm. Stephan gibt sich die größte Mühe alles wieder gut zu machen, doch Lea, die sich eigentlich schon genau ab diesem Moment des Unfalls in Stephan verliebt hat, gibt die harte und zickige Frau, die keinen Mann so schnell an sich ran lässt. Wird es Stephan trotzdem schaffen, die „harte Nuss“ zu knacken? Meine Meinung Eine niedliche Liebesgeschichte mit einigen Hindernissen. Lea und Stephan  sind füreinander bestimmt, doch der Weg zum Zusammenfinden ist lang und nicht ganz so einfach. Lea und Stephan sind mir auf Anhieb sympathisch. Gerade am Anfang als Lea von Frank so im Stich gelassen wird, tut sie mir doch ganz schön leid und das Klischee der Fußballmänner wird nur verstärkt. Frank ist einfach nur egoistisch und in sich selbst verliebt. Wie kann man seine Freundin bei einer solchen Erkältung wie sie Lea hatte nur im Stich lassen? Und diese hat sie ja nur wegen ihm und den Fußballspielen, die sie sich im Regen ansehen musste. Nur gut, dass es da noch Tina, Leas beste Freundin gibt, die ihr ordentlich ins Gewissen redet, woraufhin Lea endlich Schluss macht. Doch dann kommt der „Verknall auf Fall“, hier habe ich  verstanden, was der Titel bedeutet, denn er ist wörtlich gemeint. Lea stürzt über die geöffnete Autotür und verknallt sich sofort in Stephan. Doch da sie sich nach Frank geschworen hat keinen Mann mehr so nah an sich ranzulassen, ist das nicht so einfach. Lea verhält sich sehr zickig und stur gegenüber Stephan. Ganz fair finde ich das nicht, denn es war ein Unfall. Er hat die Tür nicht mit Absicht in dem Moment aufgemacht. Und ich selbst weiß auch, dass solche Unfälle mehr als oft passieren. Gerade vor kurzem war ein solcher Unfall auch in den Medien. Leas Wut kann ich aber dennoch irgendwo verstehen, denn sie hat sich den Arm gebrochen und hat Schmerzen. Die Situation im Krankenhaus als Stephan Lea aus den Sachen helfen soll, gefällt mir sehr gut. Es ist der erste Annäherungsversuch zwischen den beiden – auch wenn nicht ganz freiwillig. Doch so wie sie sich verhalten haben, hätte ich sie als Außenstehende wahrscheinlich auch als Ehepaar eingeschätzt. Nach dem Krankenhaus trennen sich ihre Wege erstmal. Denn Stephan will Lea erobern und lässt nicht locker. Lea bleibt jedoch weiterhin hartnäckig – bis zu dem Tag an dem Stephan der Briefkastentante Frau Sibylle schreibt und sie um Hilfe bittet – und Frau Sibylle ist niemand anderes als Lea selbst. Und hier fängt der Höhepunkt der Geschichte an. Lea gibt Stephan Tipps, um sie selbst zu erorbern, die normalerweise nicht so einfach umsetzbar sind. Doch Stephan schafft es und schleicht sich so Stück für Stück in Leas Herz. Den Aufwand, den er dafür betreibt, finde ich schon krass. Ehrlich gesagt wäre das nix für mich gewesen. Wenn mitten in der Nacht ein Stehgeiger vorm Haus steht und ein Ständchen trällert, wäre mir das nur peinlich gewesen und ich hätte mich unter der Decke verkrochen. Klar, es ist super romantisch, aber dafür muss man auch der Typ sein. Lea ist der Typ dafür – zumindest insgeheim, sie will es nur nicht wahrhaben. Relativ schnell finden beide auch zueinander, was mir schon etwas komisch vorkommt. Da muss es noch einen Haken geben –und den gibt es, denn Stephan weiß ja nicht, wer Frau Sibylle wirklich ist. Der große Knall kommt also noch. Die Geschichte ist aus der 3. Person geschrieben. Das finde ich auch gut so, denn wir erfahren so nicht nur Leas Variante, sondern auch die Seite von Stephan, wenn es auch hauptsächlich um Lea geht. Und auch die Wandlung der Geschichte gefällt mir: die zickige Lea, der romantische Stephan und dann die geheime Frau Sibylle, die zwischen ihnen steht. Ich konnte mich super gut ins Buch hineinversetzen und hab fast mitgespielt. Nicht zu vergessen sind auch die vielen Nebencharaktere wie z. B. Tina, die beste Freundin von Lea. Auch sie hat ihre ganz eigene Geschichte im Buch, die noch nebenher läuft und ebenfalls sehr interessant und spannend ist. Und dann gibt es da noch die Seniorengruppe, vor allem Margarete und Johann, die in ihrem Alter nochmal den 2. Frühling erleben. Sie kämpfen für ihr Ziel, das Freizeitheim zu erhalten, ohne großartig über die Konsequenzen nachzudenken. Das gefällt mir. Und auch der liebevolle Umgang von Margarete mit Lea, die für Lea tatsächlich eine Art Großmutter darstellt – einfach toll! Der Autorin ist eine mehr als tolle Liebesgeschichte gelungen. Gerade die kleineren Katastrophen zwischendurch und die Hartnäckigkeit von Lea gibt der Geschichte den richtigen Pfeffer. Die Liebe kommt hier absolut nicht zu kurz und auch die Erotik bekommt hier ihre ganz eigene Bühne. Das Buch ist super verständlich geschrieben und man kann sozusagen „mitwirken“. Die Beschreibungen sind so perfekt, dass ich so manchmal dachte ich befinde mich im Buch drin.

    Mehr
  • Toller Roman zum Träumen und Lachen.

    Verknall auf Fall

    AnnMan

    06. July 2014 um 09:06

    Nach den anderen Romanen von books2read aus dem Chick-Lit-Genre, war ich natürlich auch neugierig auf diese Geschichte. Ich brauchte ein paar Seiten, bis ich mich reingefunden hatte und dann zog mich Lea auch schon in ihren Bann. In der Mitte war es dann zeitweise etwas schleppend, für meinen Geschmack hatten sich manche Bilder bzw. Gedanken wiederholt, aber letzten Endes ist dies ein schönes Buch, mit einer gut durchdachten Liebesgeschichte und jede Menge Witz. Die Figur des Stephan mag einigen vielleicht ein bisschen zu romantisch gezeichnet zu sein, aber ich denke auch solche Männer gibt es noch auf der Welt. Und ich finde es schön mal einen Helden zu haben, der nicht eine tieftraurige Kindheit mit dem großen Trauma hatte. Genauso wie ich die Entwicklung von Sabine sehr interessant und gut fand. Die Autorin schafft es in diesem Buch mit Alltäglichkeiten zu spielen und dann die etwas ungewöhnlichere Sichtweise aufzuwerfen, sodass genormte Denkmuster aufgebrochen werden.

    Mehr
  • Ein Unfall mit wunderschönen Folgen!!! :D

    Verknall auf Fall

    Solara300

    10. June 2014 um 13:24

      Kurzbeschreibung Lea hat endgültig genug von den Männern, was bei Ihrem Ex Freund der er mittlerweile ist, keinen wundert.  Denn Frank war ein Egoist wie er im Buche steht und wäre das nicht schon alles schlimm genug hat Sie sich noch eine gemeine Erkältung eingefangen hat. Lea hat auch noch einen Unfall an dem ein Mann beteiligt war. Kein geringerer als Stephan. Aber Stephan ein Brad Pitt verschnitt findet Lea so anziehend, das er darum kämpft diese Frau nie mehr gehen zu lassen....     Cover Das Cover finde ich passt zu 100%  zu der Geschichte den das es knallt ist ohne Frage ob jetzt im zusammenhang mit dem Unfall oder der Liebe... :D     Charaktere Lea ist eine junge gut aussehende Frau die einen Job als Repoterin bei der Lokalzeitschrift hat und eines Tages mit Ihrem Ex Freund Frank fertig ist, was in dem Fall auf alle Fälle eine sehr gute Entscheidung ist. Allerdings schwört Sie den Männern im allgemeinen ab und  trifft genau auf ein solches...   Stephan ist schon ein Tollpatsch, da er Lea in einen Unfall unabsichtlich verwickelt hat. Er sorgt sich nicht nur um Sie, sondern entwickelt Gefühle die aber an Lea abprallen, da Sie Angst hat nochmals verletzt zu werden...     Schreibstil Die Autorin Elaine Winter hat einen wunderbaren Schreibstil den man richtig genießen kann und der mich in die Gefühle der Beiden Protagonisten eintauchen ließ. Ich habe mitgefiebert und gehofft und bin zufrieden mit dem Ergebniss...      Meinung Das Lea sehr viel in Ihre Beziehung mit Ihrem Ex Freund  an Zeit und Gefühl investiert hat und nur einen Egomanen als Freund hatte, reicht Ihr.    Nicht nur das Frank Ihr Ex Freund ist, nein Sie schwört allen Männern ab.    Aber und nun kommts, den kein geringerer als Stehan hat mit Ihr einen zusammenstoß und kümmert sich liebevoll um Lea, der das ganze gar nicht in den Kram passt und die Ihn von sich schiebt.    Aber Stephan gibt so leicht nicht auf!    Die Frage stellt sich für Lea, würde er Ihr einen Pfefferminztee kochen?   Wunderbar leicht und spritzig geschriebene Liebeskomödie...     Fazit Ich bin begeistert und habe die Geschichte sehr gerne gelesen und kann Sie nur weiter empfehlen für Jung und Alt! :D 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Romantisch und witzig

    Verknall auf Fall

    Scorpia

    09. June 2014 um 03:58

    Lea ist Reporterin bei einer Lokalzeitung und verliebt sich immer in die falschen Männer.Für die verbiegt sie sich nämlich immer,ganz entgegen ihrer wahren Natur.Denn eigentlich ist sie warmherzige,ehrgeizige und emanzipierte Frau,die nichts lieber möchte,als den Richtigen zu finden.Frank,ihr derzeitiger Freund,scheint es auch mal wieder nicht zu sein,also beschliesst Lea,den Männern erst einmal zu entsagen und sich nicht mehr zu verlieben.Mit diesem Vorsatz radelt sie mit dem Fahrrad zur Arbeit und wird, im wahrsten Sinne des Wortes,vom Schicksal von den Füssen gerissen.Der,in ihren Augen,total tolpatschige Stephan öffnet genau in dem Moment,in dem Lea an ihm vorbeifährt, unachtsam seine Autotür.Damit nimmt das Schicksal seinen Lauf,denn Stephan ist völlig hingerissen von Lea,obwohl die kein gutes Haar an ihm lässt.Schliesslich hatte sie sich ja geschworen,keinen Mann mehr an sich ranzulassen.Aber warum fühlt sie sich dann so von Stephan angezogen? Das Buch "Verknall auf Fall" von Elaine Winter hat mir viele vergnügliche Lesestunden bereitet.Obwohl ich ein völlig anderer Typ wie Lea bin,konnte ich doch mit ihr mitfühlen.Ausserdem beinhaltet das Buch einige sehr sympathische Protagonisten,die mir während des Lesens wirklich ans Herz gewachsen sind.Sie sind so lebendig beschrieben,das man sich wünscht,sie würden aus dem Buch auftauchen und am eigenen Leben teilnehmen(ich sage nur,die goldige Frau Ollischewsky).Ansonsten ist das Buch zusammenhängend und flüssig geschrieben und ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt.Elaine Winter hat es geschafft,mit "Verknall auf Fall" eine romantische und zugleich witzige Geschichte zu verfassen,die es in jedem Fall wert ist,gelesen zu werden.Fazit: Solch ein schönes Buch hat nicht weniger als 5 Sterne verdient!

    Mehr
  • Wahre Liebe lässt sich nicht abschütteln!

    Verknall auf Fall

    dani_eb

    Lea hat den Männern abgeschworen. Ihre neueste Bekanntschaft Stephan ist ein weiterer Grund dafür. Er ist Schuld an ihrem Fahrradsturz und somit an ihrem gebrochenen Arm und Schmerzen. Die notwendigen Unterhaltungen, die sie mit ihm führt überzeugen Stephan jedoch davon, dass Lea noch einen Versuch Wert ist, um der Liebe eine Chance zu geben. Mit allen möglichen Mitteln muss er nun auch noch Lea selbst davon überzeugen... Ein turbulenter Liebesroman, der mit zynischen Worten für gute Unterhaltung sorgt. Kurzweilig und unterhaltsam beim Lesen!

    Mehr
    • 2
  • Lassen sich Freiheit und Liebe vereinbaren ?

    Verknall auf Fall

    Karoliina

    26. May 2014 um 22:45

    "Männer machen Lea krank. So richtig. Erst holt sie sich auf dem Fußballplatz eine Grippe und wird zum Dank auch noch von ihrem Freund abserviert. Dann wartet Stephan, der nächste Tollpatsch von einem Mann, schon an der Ecke, um sie vom Fahrrad zu werfen und sie direkt ins Krankenhaus zu befördern. Zu allem Übel scheint sich der unachtsame Brad-Pitt-Verschnitt auch noch in sie zu verlieben. Doch Lea will nicht noch einmal verletzt werden. Weder körperlich noch im Herzen. Als Stephan nicht mehr weiterweiß, sucht er Rat bei "Frau Sibylle", der Kummerkastentante der Lokalzeitung - ohne zu ahnen, dass Lea hinter den absurden Ratschlägen steckt …"   Elaine Winter hat einen fesselnden und spannenden Liebesroman geschrieben. Das Buch konnte ich kaum aus den Händen geben, da die Geschichte mich in Bann genommen hat. Die Autorin schreibt witzig und spritzig, wie auch sehr gefuehlvoll und romantisch.   Die Geschichte erzählt von Lea, Löwin, die erst um ihre Freiheit kämpft und dann um ihre Liebe...Es ist nicht leicht, festzustellen, dass der Stolz einen nicht gluecklich macht---sondern er versperrt Wege ins Glueck ! Frau sollte ihr Leben geniessen und wenn dann doch der richtige kommt --- Knall auf Fall ---  ist nichts gegen verknallen auszusetzen ! Nur ... kann dieser Mann auch Pfefferminztee kochen und fuer einen sorgen, wenn Frau krank ist...   Ein Buch mit vielen Handlungsträngen,die gut miteinander zusammen geflochten sind. Die Charakteren sind interessant und die Weisheiten unentbehrlich. Zusammen ergeben sie einen sehr empfehlenswerten Buch  !

    Mehr
  • Super schöne Geschichte, die zum träumen und mitleiden einlädt

    Verknall auf Fall

    Rolchen

    26. May 2014 um 20:00

    Lea ist eine sympathische junge Frau, die aber leider irgendwie so gar kein Glück hat mit Männern. Dabei verbiegt sie sich auf Teufel komm raus, um ihrem aktuellen Partner zu gefallen. Der erfahrenen Leserin wird natürlich schnell klar, dass genau das Leas Problem ist. Und gerade als sie sich von ihrem aktuellen Freund getrennt hat, wird sie mit einer eher seltenen und ihr bis dahin unbekannten Spezies Mann konfrontiert. Es kommt zu jeder Menge witziger Missverständnisse und zwischendurch möchte die Leserin an mancher Stelle nur noch mit dem Kopf schütteln über das sture Verhalten von Mann und Frau. Und doch erkennt man so manche witzige Eigenart der beiden wieder. Dieser Roman ist mit sehr viel Witz geschrieben, sehr sympathisch und irgendwie kann man gar nicht mehr hören zu lesen. Absolut zu empfehlen!

    Mehr
  • Liebe auf Umwegen!

    Verknall auf Fall

    Samy86

    Worum geht es? : Lea hat es nicht so mit Männern, um genauer zu sein machen die sie krank!  Nicht nur, dass Sie sich anscheinend den arrogantesten Partner ausgesucht hat, der sie dann einmal eiskalt abserviert, Neein, zu allem Elend hat sie sich beim Fußball noch eine dicke fette Grippe eingesammelt. Und dann wartet Stephan, der nächste Tollpatsch von einem Mann, schon an der Ecke, um sie vom Fahrrad zu werfen und sie direkt ins Krankenhaus zu befördern. Zu allem Übel scheint sich der unachtsame Brad-Pitt-Verschnitt auch noch in sie zu verlieben. Doch Lea will nicht noch einmal verletzt werden. Weder körperlich noch im Herzen. Als Stephan nicht mehr weiterweiß, sucht er Rat bei "Frau Sibylle", der Kummerkastentante der Lokalzeitung - ohne zu ahnen, dass Lea hinter den absurden Ratschlägen steckt … Meine Meinung: Witzig, spritzig und mit viel Gefühl schreibt die Autorin Elaine Winter ihren Liebesroman. Die Hauptcharaktere sind wirklich sehr humorvoll, sympathisch und tollpatschig, dass man wirklich eine chaotische Liebesgeschichte mit viel Lachern erwarten kann. Der Schreibstil ist dementsprechend einfach was sehr lebhaftes und auch so flüssig, dass das Lesen einen riesen Spaß macht.  Das Cover ist, ich würde einmal sagen, verspielt und weiblich, aber allein der Titel des Buches bringt schon den ersten Schmunzler, weil man direkt meint es wäre ein Schreibfehler vorhanden. Aber ich kann euch beruhigen " Verknall auf Fall " ist wirklich richtig und am besten findet ihr doch selbst heraus warum! ;) Fazit: Witzig, spritzig und mit viel Gefühl! Ein wirklich sehr gelungener und humorvoller Liebesroman!

    Mehr
    • 3

    Samy86

    25. May 2014 um 22:17
    ElaineWinter schreibt Vielen Dank für die schöne Rezension, liebe Samy. Auch dafür, dass du sie bei Amazon eingestellt hast, wo ich sie eben durch Zufall entdeckt habe. Du findest sehr lebendige Worte, um deinen ...

    Ich danke dir von ganzen Herzen, dass ich mitlesen und genießen durfte! Ich hoffe sehr, dass ich bald wieder von dir etwas lesen darf! Herzliche Grüße!!!

  • Themen-Challenge 2014 - Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014:

    Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 18 austauschen!

    • 40
  • Leichte Unterhaltung mit tollen Charakteren

    Verknall auf Fall

    sabrinchen

    25. May 2014 um 05:04

    Das Buch Verknall auf Fall kann ich bedenkenlos empfehlen für ein paar unbeschwerte Lesestunden.Es beeinhaltet eine schöne Liebesgeschichte mit mehreren Handlungssträngen und einem witzigen und überraschenden Ende.In diesem Buch wird die Romantik sehr gross geschrieben.Elaine bedient sich hier einem sehr spritzigen und gut verständlichem Schreibstil der der Geschichte sehr viel Charme und Witz verleiht.Ich konnte einige Male schmunzeln, habe auch geweint und hätte gern manchmal die Protagonisten durchgeschüttelt.Dieses Buch erhält von mir 5 *****

    Mehr
  • Ein witzig spritziger Liebesroman!

    Verknall auf Fall

    Cherry-Mae

    23. May 2014 um 15:22

    Lea, eine junge hübsche Frau, die mit beiden Beinen fest im Leben steht. Sie ist Reporterin der Lokalzeitschrift, lebt in einer schönen Wohnung und alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ihr egoistischer Freund Frank, von dem sie sich gerade frisch getrennt hat. Enttäuscht von den Männern, beschließt Lea, es geht auch ohne. Doch geht es wirklich ohne? Unerwartet stößt Stephan mit seiner Autotür in Leas Leben und Lea selbst, rücksichtslos vom Fahrrad. Wieder ein Mann, der Lea nur Schwierigkeiten bereitet. Auch wenn Stephan sich als überaus fürsorglich, hilfsbereit und liebenswert erweist; ist er denn auch der Mann, der für Lea Pfefferminztee kochen würde? Ein wunderschöner Liebesroman, mit viel Witz und Charme. Genau das Richtige für kalte Winterabende, mit einer dampfenden Tasse Pfefferminztee.

    Mehr
  • Das Beste kommt zum Schluss!

    Verknall auf Fall

    Zuckerelfe

    21. May 2014 um 13:42

    „Zugegeben, das war etwas, was sie nie besonders gut gekonnt hatte: sich auf den Augenblick einzulassen, ihren Kopf auszuschalten, die Vergangenheit zu vergessen und den nächsten Morgen dort zu lassen, wo er hingehörte: in die Zukunft.“ Lea steckt gerade in den besten Jahren ihres Lebens. Als Reporterin der Lokalzeitschrift und hübsche Frau sollte man denken, dass sie wunschlos glücklich ist. Doch es gibt eines, was bei Lea nicht so läuft, wie sie es sich wünscht: Die Liebe! Mal wieder steckt sie in einer Beziehung, die sie nicht glücklich macht. Dieses Mal heißt der Auserwählte Frank. Frank weiß genau, wie seine Traumfrau sein sollte. Lea weiß es auch, und deswegen verbiegt sie sich, wie bisher immer, um ihrem Angebeteten zu gefallen. Es ist ein regnerischer Tag und Lea steht mal wieder voller Desinteresse am Rand des Fußballfeldes. Sie hat sich schick gemacht, denn sie will ihrem Torwart gefallen. Völlig durchnässt freut sie sich auf einen Abend zu zweit, doch Frank macht ihr da einen Strich durch die Rechnung. Er ekelt sich vor ihren blau angelaufenen Füßen, die nicht da wären, wenn Lea nicht im Regen am Feldrand hätte stehen müssen, und auch schon beim ersten Schniefen und Niesen ergreift er die Flucht. Nachdem Lea nun mit einer dicken Erkältung im Bett liegt und von ihrer besten Freundin und nicht ihrem Partner gesund gepflegt wird, überwindet sie sich und macht mit Frank Schluss. Lea hat all die Männer satt! Der Egoismus und die halbe Liebe, sie will sich nicht mehr verstellen müssen. Als sie morgens mit dem Fahrrad zur Arbeit möchte, ahnt Lea noch nicht, dass ihre jetzige Lebenssituation ein wenig verhext ist. Es ist mal wieder ein Mann, der ihr nur Schwierigkeiten bereitet. Stephan, außerordentlich gutaussehend und freundlich, vielleicht sogar ein kleiner Frauentraum, tritt ungewollt in ihr Leben und hält noch einige Überraschungen für Lea bereit! Doch eines wird dem Leser schnell bewusst: das Letzte was Lea gerade will sind Männer, und sie wird alles tuen, um ihnen aus dem Weg zu gehen! Verknall auf Fall ist ein wunderschöner Liebesroman, der dem Leser zeigt, dass es manchmal einfach nur der eigene Stolz ist, der einem den Weg zum Glück versperrt und es wichtig ist die schönen Dinge im Leben zu genießen. Elaine Winter vereint in ihrem Schreibstil Witz, Leidenschaft und Sorgen auf eine äußert angenehme und gefühlvolle Weise, sodass man diesen Roman gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Es ist die liebevolle Ausarbeitung jeder ihrer Charaktere, die diesen Roman zu etwas Besonderem machen. Es gibt keine heldenhaften Personen oder Taten, die den Leser in eine perfektionistische Traumwelt entführen, sondern kleine Makel und Schwächen, die ein realistisches und rundum schönes Bild vor dem geistigen Auge schaffen. Klischees eines typischen Liebesromans bedient Elaine Winter nur sehr selten und es ist genau das, was Verknall auf Fall von der Masse abhebt. Unerwartete Wendungen und kontinuierlicher Spannungsaufbau garantieren ein absolutes Lesevergnügen! Ein kleinen Makel hat das Buch jedoch! Ist man kein Verfechter der ebook-Ära und liebt man es ein Buch in der Hand zuhalten, zu riechen und umzublättern, dann muss man großes Glück haben, dieses Roman zu bekommen. Als Printexemplar unter dem Titel „Liebe ist kein Beinbruch“ ist es nur noch gebraucht zu finden. Bei books2read veröffentlicht ist es leider nur als ebook erhältlich. Zusammenfassend kann man sagen, dass der Roman ‚Verknall auf Fall’ von Elaine Winter ein Muss für jedes Bücherregal ist und bei manch einem Leser für eine schönes Abwechslung sorgen kann.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks