Sarahs Töchter

Sarahs Töchter
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Sarahs Töchter"

Nach einem Pogrom im zaristischen Russland emigriert die junge Chawa, Tochter eines Rabbi, nach New York. Dort begegnet sie Gutke wieder, der Hebamme aus der alten Heimat, die ihr viele Jahre zuvor auf die Welt geholfen hat. Gutke lebt mit der erfolgreichen Bankerin Dovida zusammen, die als Mann durchs Leben geht und entsprechende Freiheiten genießt. Chawa baut sich eine neue Existenz auf. Sie findet Arbeit in einer Buchbinderei. Und verliebt sich in die stille Näherin Rose, die ihre Gefühle erwidert. In der Neuen Welt sind die Einwanderinnen vor Verfolgung sicher, doch auch dort sind die Straßen nicht mit Gold gepflastert ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783959170048
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:540 Seiten
Verlag:Verlag Krug & Schadenberg
Erscheinungsdatum:28.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Bisher gibt es noch keine Bewertungen zum Buch. Schreibe mit "Neu" die erste Rezension und teile deine Meinung mit anderen Lesern.

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    »Der spannendste Roman, den ich in den letzten Jahren gelesen habe. Eindrucksvoll - denn die Leserin hat das Gefühl, dabeizusein: im Shtetl, wo sich die jüdischen Frauen im Badehaus treffen, aber auch bei den furchtbaren Pogromen im zaristischen Russland, auf der strapaziösen Seereise, als die Familie auswandert, bei der Ankunft in Amerika, das sich keineswegs als ›goldenes Land‹ entpuppt ... ›Sarahs Töchter‹ ist ein mitreißender Roman über jüdische Kultur, über die Arbeiterinnenbewegung in New York zu Beginn des 20. Jahrhunderts und nicht zuletzt ein fesselndes Stück lesbischer Geschichte. Ich möchte es jeder Frau/Lesbe ans Herz legen.«
    Miriam Link, lesarion.de

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks