Elea Noir

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 79 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 19 Rezensionen
(20)
(12)
(6)
(1)
(5)

Lebenslauf von Elea Noir

1977 in Werratal geboren, entdeckte die Autorin schon früh ihre Leidenschaft zur Literatur. Bereits als Kind las sie unheimlich gerne und viel und begann im Alter von sieben Jahren damit, selbst Geschichten zu schreiben. Mit 16 Jahren schrieb sie Kolumnen für Zeitschriften und begann mit 19 ein Psychologiestudium. Neben ihrer Arbeit als Psychotherapeutin blieb ihre Leidenschaft erhalten und so schrieb sie den Roman: Super Nova.

Bekannteste Bücher

SuperNova

Bei diesen Partnern bestellen:

Silver Moon

Bei diesen Partnern bestellen:

Super Nova

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Geschichte die einem an die Nieren gehen wird!!

    Silver Moon
    Diino

    Diino

    29. January 2016 um 16:25 Rezension zu "Silver Moon" von Elea Noir

    Zum Inhalt: Hier geht es um 1 Mädchen und ihre Geschwister. Sie werden von Ihrem gewalttätigen Vater tyrannisiert. Die Mutter gibt es nicht mehr und so muss Kira gezwungener maßen die Mutterrolle übernehmen. Alleine schon Ihren Geschwistern zu Liebe. Bis Sie eine Indianerfamilie kennenlernen die Ihnen zeigen wie das Leben wirklich sein kann. Die Indianerfamilie verbirgt etwas, hat ein Geheimnis. Und dann ist da auch noch Yuma. Was hat er mit dem ganzen zu tun? Ich bin wirklich froh das ich dieses Buch mal durch Zufall entdeckt ...

    Mehr
  • Rezension zu "Silver Moon" von Elea Noir

    Silver Moon
    KleinerVampir

    KleinerVampir

    24. April 2012 um 09:57 Rezension zu "Silver Moon" von Elea Noir

    Buchinhalt: Das Leben der 18-jährigen Kira wird von Gewalt und Schlägen beherrscht—sie und ihre drei jüngeren Geschwister sind dem tyrannischen Vater hilflos ausgeliefert. Nach dem Tod der Mutter hat der alkoholabhängige Vater das gesamte Familienvermögen versoffen und die kleine Familie mußte aus Heidelberg weg- und in ein kleines Dorf im Thüringischen umziehen. Kira versucht, die Geschwister und sich selbst so gut es geht vor dem gewalttätigen Vater zu schützen. Sie ersetzt den Jüngeren die Mutter, wo sie nur kann, erledigt den ...

    Mehr
  • Rezension zu "Super Nova" von Elea Noir

    Super Nova
    Blinded_Masquerade

    Blinded_Masquerade

    26. February 2012 um 12:15 Rezension zu "Super Nova" von Elea Noir

    Erster Satz: Es war wieder einer dieser Nächte, als ich mit einem stechendem Schmerz im Bauch erwachte. Cover: Ich finde das Cover ist schon ein Blickfang und wenn man das Buch gelesen hat, versteht man sogar den Sinn dahinter. Meine Meinung: Ja, ich weiß gar nicht was ich schreiben soll. Denn dem Klappentext nach, dachte ich nicht, dass es sich um einen "Außerirdischen Roman" handelt - und das ist überhaupt nicht mein Thema. Mir persönlich hat das Buch nicht gefallen, weil ich einfach nicht der Sci - Fi Fan bin. Daher werd ich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Silver Moon" von Elea Noir

    Silver Moon
    Blinded_Masquerade

    Blinded_Masquerade

    19. January 2012 um 21:56 Rezension zu "Silver Moon" von Elea Noir

    Erster Satz: "Mias Schreie waren nicht zu überhören." Meine Meinung: Also das Cover wirkt sehr plastisch, ist aber wunderschön. Gleich zu Anfang steigt man in den brutalen Alltag von Kira und ihren Geschwistern ein. Sie alle leiden unter dem alkoholabhängigem Tyrann der sich "Vater" schimpft. Er trinkt und schlägt sie, wenn etwas nicht nach seinem Willen oder einfach zu langsam abläuft. Das Buch ist nichts, was ich sonst lese und man kann es gerade mal als "mit Fantasy angehaucht" bezeichnen. Anfangs hatte ich Schwierigkeiten mit ...

    Mehr
  • Rezension zu "Super Nova" von Elea Noir

    Super Nova
    dreamer

    dreamer

    14. November 2011 um 10:27 Rezension zu "Super Nova" von Elea Noir

    Sie sind mitten unter uns . Stellas Leben ist sagen wir mal normal, etwas langweilig aber normal, auch wenn sie morgens oft Blessuren und blaue Flecken hat die ihr unerklärlich sind. Außerdem kümmert sie sich um ihre Mutter, die seit dem Tod ihres Vaters vor einigen Jahren verstummt ist und nur noch vor sich hin vegetiert. . Dann eines Tages tritt jemand in ihr Leben der alles verändert – Shiva, der junge Mann mit den stechenden Augen, der all ihre Freundinnen verzaubert aber keine kaum je ansieht, nur sie. Jedes Mal fahren ihre ...

    Mehr
  • Rezension zu "Super Nova" von Elea Noir

    Super Nova
    Livi

    Livi

    20. September 2011 um 20:51 Rezension zu "Super Nova" von Elea Noir

    "Für die Menschheit ist es einfacher, Unbekanntes zu verdrängen, statt sich der Furcht vor dem Fremden zu stellen. Leider bin ich auch nur ein Mensch." (S. 121, "Super Nova") Ich bin wirklich mehr als nur hin- und hergerissen, was dieses Buch betrifft. Generell lässt es sich nicht genau sagen, was mir an einem Roman am wichtigsten ist, jedoch habe ich während des Lesens wieder einmal festgestellt, dass ich durchaus sehr viel Wert auf den Schreibstil lege. Der Schreibstil eines Buches macht einfach nicht selten den ganzen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Super Nova" von Elea Noir

    Super Nova
    rory77

    rory77

    02. September 2011 um 22:57 Rezension zu "Super Nova" von Elea Noir

    Dieser Fantasy-Romance-Roman handelt von Stella,die alleine mit ihrer stummen Mutter in einem Cottage auf dem Grundstück ihrer besten Freundin wohnt. Sie hat viele Freunde,aber keinen festen Freund.Es hat einfach noch nicht richtig gefunkt! Sie ist intelligent,hat ihr Abi gemacht,möchte aber nicht studieren,sondern sich lieber mit Kindern befassen und Erzieherin werden. Ausserdem kümmert sie sich um ihre Mutter,die nach dem Verschwinden ihrer ältesten Tochter und dem überraschenden Tod ihres Mannes verstummt ist. Stella hat schon ...

    Mehr
  • Rezension zu "Super Nova" von Elea Noir

    Super Nova
    Maygira

    Maygira

    30. August 2011 um 10:22 Rezension zu "Super Nova" von Elea Noir

    Ganz ehrlich? Ein verdammt guter Schmöker! Nach genau so etwas habe ich sehr lange gesucht und endlich gefunden! Zum Inhalt: Stella lebt in dieser scheinbar heilen Welt. Als sie Shiva kennenlernt, fühlt sie zunächst unerklärliche Angst in seiner Gegenwart, die sich schon bald in Schwärmereien verlaufen. Stella hat in ihrem Leben schon einiges hinnehmen müssen. Erst ist ihre kleine Schwester verschwunden, dann starb ihr Vater und bei seinem Tod hörte ihre Mutter mit dem Sprechen auf. Stella hat die Ahnung, dass Shiva vielleicht ...

    Mehr
  • Rezension zu "Super Nova" von Elea Noir

    Super Nova
    VanillaKissMe

    VanillaKissMe

    30. January 2011 um 23:57 Rezension zu "Super Nova" von Elea Noir

    Schade! Anfangs hab ich mich riesig über das Buch gefreut und konnte es kaum abwarten es zu lesen. Es handelt sich um ein junges Mädechen namens Stella, die morgens mit starken Blutergüssen erwacht. Ohne zu wissen wo sie sich diese hergeholt hat, verweigert sie jeden Arztbesuch. Als sie eines Tages Shiva, einen jungen JuraPraktikanten kennenlernt, ist es um sie geschehen. Sie verliebt sich in ihn trotz übler Vorahnungen um seine Person. Was dann alles passiert...einfach nur ermüdend. Man merkt ganz schnell , dass die Geschichte ...

    Mehr
  • Rezension zu "Super Nova" von Elea Noir

    Super Nova
    Ami Li Misaki

    Ami Li Misaki

    30. December 2010 um 14:50 Rezension zu "Super Nova" von Elea Noir

    Mit Stella geschehen mysteriöse Dinge. Keiner kann sich erklären, warum die 19-jährige regelmäßig mit blauen Flecken aufwacht. Zu Ärzten möchte Stella auch nicht mehr gehen, denn sie hat unbeschreibliche Angst vor ihnen. Woher diese Angst rührt, weiß sie nicht. Stella führt auch kein leichtes Leben. Ihr Vater, ein erfolgreicher Anwalt, starb als sie 14 Jahre alt war, ihre Schwester verschwand als Stella 4 Jahre alt war, ihre Mutter Babette ist seit dem Verschwinden ihrer großen Tochter Tessa stumm und lebt oft in ihrer eigenen ...

    Mehr
  • weitere