Eleanor Bardilac

 4 Sterne bei 95 Bewertungen
Autor*in von Knochenblumen welken nicht, Knochenasche rottet nicht und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Eleanor Bardilac wurde 1994 in Wien geboren, wo sie nach wie vor zusammen mit ihrer Herzdame lebt und arbeitet. Zwei abgeschlossene Bachelorstudien in Deutscher Philologie und Vergleichender Literaturwissenschaft verstärkten ihre Liebe zur Literatur in all ihren Facetten nur noch mehr. Ihr Fantasy-Debütroman »Knochenblumen welken nicht« erschien 2021 bei Droemer Knaur und erhielt den Seraph Phantastikpreis in der Kategorie »Bestes Debüt«, der zweite Teil »Knochenasche rottet nicht« erschien 2023 im Verlag ohneohren. Bei dem Versuch, ihren Lesestapel abzubauen, prokrastiniert sie seit Jahren erfolgreich damit, ihre persönliche FBI-Person mit verdächtigen Internet-Suchanfragen zur Verzweiflung zu bringen.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Die Magie goldgewebter Herzen (ISBN: B0D2RMY3VS)

Die Magie goldgewebter Herzen

Neu erschienen am 03.06.2024 als Hörbuch bei Der Audio Verlag.
Cover des Buches Die Magie goldgewebter Herzen (ISBN: 9783426530344)

Die Magie goldgewebter Herzen

 (5)
Neu erschienen am 02.06.2024 als Taschenbuch bei Knaur Taschenbuch.

Alle Bücher von Eleanor Bardilac

Cover des Buches Knochenblumen welken nicht (ISBN: 9783426527160)

Knochenblumen welken nicht

 (75)
Erschienen am 01.07.2021
Cover des Buches Knochenasche rottet nicht (ISBN: 9783903296640)

Knochenasche rottet nicht

 (15)
Erschienen am 09.10.2023
Cover des Buches Die Magie goldgewebter Herzen (ISBN: 9783426530344)

Die Magie goldgewebter Herzen

 (5)
Erschienen am 02.06.2024
Cover des Buches Die Magie goldgewebter Herzen (ISBN: B0D2RMY3VS)

Die Magie goldgewebter Herzen

 (0)
Erschienen am 03.06.2024

Neue Rezensionen zu Eleanor Bardilac

Cover des Buches Die Magie goldgewebter Herzen (ISBN: 9783426530344)
merlinxbookss avatar

Rezension zu "Die Magie goldgewebter Herzen" von Eleanor Bardilac

Cozy
merlinxbooksvor 2 Tagen

𝐌𝐞𝐢𝐧𝐞 𝐌𝐞𝐢𝐧𝐮𝐧𝐠:

Die Handlung dreht sich um Lucien, der die besondere Gabe besitzt, Magie sehen und hören zu können. Der plötzliche und viel zu frühe Tod seiner Zwillingsschwester Celine reißt ihn aus seinem ruhigen Leben auf dem Landgut Cinq Soleils heraus und zwingt ihn in die hektische Großstadt Villeneuf. Dort muss er nicht nur mit dem Verlust seiner Schwester fertig werden, sondern auch ihren Platz in der magischen Struktur ihrer Welt einnehmen, was bedeutet, Celines Witwer Noel zu heiraten. Dies stellt eine doppelte Herausforderung dar, da die Großstadt mit ihrer Hektik und ihren Geräuschen Luciens empfindsame Sinne überfordert.

Der Autorin gelingt es, die Gefühle der Charaktere einzufangen und ihre inneren Kämpfe darzustellen. Luciens Zerrissenheit zwischen Pflichtbewusstsein und seinem Bedürfnis nach Rückzug wird ebenso einfühlsam beschrieben wie Noels Trauer und seine Schwierigkeiten, einen neuen Menschen in sein Herz zu lassen. Die Interaktionen zwischen Lucien und Noel sind authentisch und berührend, und ihre allmähliche Annäherung wirkt nie erzwungen, sondern entwickelt sich glaubhaft.

Das Buch beginnt in einer beklemmenden Atmosphäre, die die Schwere des Verlustes und die Bürde der Verantwortung spürbar macht. Doch im Verlauf der Geschichte weicht diese Düsternis einer cozy Stimmung. Leider habe ich am Anfang für meinen Geschmack zu lange gebraucht, bis ich in die Geschichte eintauchen konnte, weswegen ich es immer wieder zur Seite gelegt habe.

Die Idee der magischen Fäden, die Familien verbinden und die Balance der Welt erhalten fand ich interessant.

Die Nebenfiguren, insbesondere Noels Tochter, die mit ihrer eigenen Beziehung zur Magie kämpft, und die verschiedenen Familienmitglieder, die ihre eigenen Interessen verfolgen, tragen ebenfalls zur Spannung der Geschichte bei. 

Es ist ein ruhiges Buch, das sich auf die Charakterentwicklung und die Emotionen seiner Protagonisten konzentriert. 


Cover des Buches Die Magie goldgewebter Herzen (ISBN: 9783426530344)
Kalinelovesbookss avatar

Rezension zu "Die Magie goldgewebter Herzen" von Eleanor Bardilac

Verliebt in Cinq Soleils
Kalinelovesbooksvor 6 Tagen

Sehnen wir uns nicht alle nach einem Ort, an dem wir uneingeschränkt wir selbst sein können und nicht in Schubladen gesteckt werden??

Eleanor Bardilac hat in die Magie goldgewebter Herzen mit dem Setting Cinq Soleils genau diesen Ort erschaffen.


Als ich den Klappentext gelesen hab, hab ich mich auf eine cozy queere Fantasy Geschichte mit neuartigen Magiesystem gefreut.

Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht, aber ich habe so viel mehr bekommen.


Neben der aufkeimenden Liebesgeschichte der beiden zwangsverheirateten Protagonisten Noel und Lucien, lernen wir auch viel über die Webmagie, wie sie funktioniert , wie sie sich entwickelt und wozu sie im Stande ist.


Unsere beiden Protagonisten sind gezeichnet durch tolle Charaktertiefe, jeder auf seine Weise und könnten unterschiedlicher nicht sein. Man spürt in den Dialogen und der non-verbalen Kommunikation wie sich die Gefühle der beiden langsam aber stetig entwickeln😍

Besonders toll finde ich wie die Autorin es sowohl bei Lucien als auch bei anderen Charakteren schafft, psychische Erkrankungen sichtbar zu machen und man merkt wie wichtig es ist einen offenen Umgang mit diesem Thema zu haben.

Lucien's Beruf, wie er dort voller Leidenschaft seine Magie einsetzt um anderen das Leben zu erleichtern zeigt was für ein tolles, bezauberndes Herz er hat.


Fazit: Die Magie goldgewebter Herzen ist für mich ein wirkliches Highlight und es fällt mir schwer die richtigen Worte zu finden um diesem Buch gerecht zu werden.

Ich liebe die ganzen Botschaften zwischen den Zeilen, wer diese verstehen zu vermag, bekommt nicht nur cozy Fantasy mit wundervoller Found Family Thematik, sondern ein anspruchsvolles Buch was einen sehr beschäftigen kann.

Man spürt wie einen die große Stadt eineingen kann und wie sich Persönlichkeiten entfalten können wenn man sich frei fühlt und einfach glücklich ist.

Die Botschaft, dass es für jeden, egal wie anders er sich fühlt oder in welches Korsett er bisher gepresst wurde einen Ort gibt an dem man völlig man selbst sein kann und geliebt wird wie man ist, hat mich sehr berührt und bewegt.

Ich habe einige Tränen vergossen aber auch gelächelt und mich wohlgefühlt.

Cover des Buches Die Magie goldgewebter Herzen (ISBN: 9783426530344)
Finas avatar

Rezension zu "Die Magie goldgewebter Herzen" von Eleanor Bardilac

Besondere cozy Fantasy
Finavor 10 Tagen

Gestaltung:

Ich finde die Gestaltung des Buches sehr schön! Das Herzstück der Geschichte ist defintiv das Gut Cinq Soleils, das hier auch abgebildet ist. Die Fäden, die in der Geschichte eine große Rolle spielen, sind natürlich auch ein perfektes Element für das Cover und hier im Titel sehr schön in Szene gesetzt. Eine wirklich schöne, hochwertige Klappenbroschur.


Darum geht's:

Nachdem jemand verstirbt ist es in Brinon üblich, dass man jemand anderen aus der Familie heiratet, um die Verbindung zwischen den Familien aufrecht zu erhalten. Deshalb wird Noel nun mit dem Bruder seiner Ehefrau, Lucien, verheiratet. Während er noch mitten in der Trauer um seine Frau steckt, ist der stoffelige Lucien nicht gerade die Gesellschaft, die Noel sich wünscht. Doch als die beiden beschließen, nach Cinq Soleils zu ziehen, erleben die beiden einen wunderbaren Sommer und das zarte Erblühen ihrer Liebe...


Idee/ Umsetzung:

Grundsätzlich spricht mich schon mal alles an, auf dem cozy steht. In Verbindung mit leichten Fantasyelementen habe ich dies besonders lieben gelernt bei T. J. Klune oder auch Travis Baldree. Auch diese Geschichte klang nach einer sehr gemütlichen und besonderen Liebesgeschichte mit einer kleinen Prise Magie.

Als ich dann das erste Kapitel gelesen habe, die Zeremonie, in der Noels und Luciens Herzen vereinigt werden, war ich erst mal geschockt, denn das war nicht so cozy. Doch spätestens als die beiden nach Cinq Soleils aufbrechen wird es dann richtig schön.


Über diese Welt wird zunächst gar nicht viel verraten. Wir wissen nur, dass es die Fäden der Magie gibt und dass Familien Bündnisse eingehen, um ihre Magie miteinander zu verbinden bzw. auch die Magie der jeweils anderen Familie aufzunehmen. Diese eher subtile Worldbuilding hat mir hier gut gefallen. Ansonsten ist es ein historisches Setting, französisch angehaucht und mit allem was dazugehört, von der Pferdekutsche bis zu den gesellschaftsfähigen Gewändern.

Was die Autorin sehr gut schafft ist ein starker Kontrast zwischen der Atmosphäre der Großstadt Villeneuf und dem Landgut Cinq Soleils, die in einem riesigen Gegensatz zueinander stehen. Denn die erste 100 Seiten habe ich die Geschichte nicht als cozy erlebt, sondern eher beklemmend und schattiert. Im Nachhinein hat das total Sinn gemacht und es ist der Autorin äußerst gut gelungen, die triste Großstadt, die auch Noels Gefühlszustand widerspiegelt, fühlbar zu machen. Umso schöner war es, auf Cinq Soleils anzukommen und dort direkt willkommen geheißen zu werden. Dieser Ort hat mich komplett verzaubert und tief berührt. Wenn ich sonst oft sage, die Geschichte liebt vom Plot oder von der Spannung etc., hier ist es defintiv das wunderbare Setting (und die Figuren, zu denen ich gleich noch komme). Ein so herzlicher, befreiender Ort, der einfach ganz wundervoll von der Autorin in Szene gesetzt wurde.


Handlung:

Der Plot fokussiert sich auf die Liebesgeschichte von Noel und Lucien, bringt aber auch einige Besonderheiten mit sich. So schafft es Eleanor Bardilac sehr gut, verschiedene Töne mitschwingen zu lassen. Noels Trauer um Celine und sein Zwiespalt, ob er jemand neues in sein Herz lassen kann oder auch die Liebe zu seiner Tochter, die sich schwer damit tut, Magie zu weben. Hinzu kommen familiäre Differenzen, da einige der Familienmitglieder, sowohl auf Noels, als auch auf Luciens Seite, nicht damit einverstanden sind, dass die beiden geheiratet haben und hinterhältige Pläne schmieden. Also haben wir es hier mit einer interessanten Mischung zu tun. Die Handlung ist von Grund auf eher ruhig, hat aber auch ihre märchenhaften und spannenden Momente.


Charaktere:

Kommen wir zu den Figuren, die auch ein absolutes Herzstück der Geschichte sind. Noel und Lucien sind grundverschiedene Menschen und am Anfang fragt man sich tatsächlich, wie die beiden jemals miteinander auskommen sollen. Noel ist sehr gesellschaftsfähig, wie man so schön sagt. Er ist offen, aufgeschlossen und ein echter Strahlemann. Lucien dagegen sagt, was er denkt, ist in sich gekehrt und am liebsten für sich. Die Annäherung der beiden ist wunderbar herzlich zu beobachten und hat mir großen Spaß gemacht. Die ganz zarten Gefühle und schöne Dialoge waren für mich sehr spürbar, sodass ich mit den beiden mitgefiebert habe.

Auch, wenn die Autorin keine Diagnosen direkt benennt, gibt es einige Figuren, die Hinweise auf psychische Beeinträchtigungen geben. Beispielswiese haben Luciens Züge etwas autistisches, wohingegen Florence depressive Verstimmungen hat. Ich finde es toll, dass die Autorin durch dieses subtile Einweben dieser Themen für Entstigmatisierung und Sichtbarkeit psychischer Erkrankungen sorgt.

Wen ich noch besonders hervorheben möchte sind Noels Tochter Celeste (zuckersüß!) und eigentlich alle Mitbewohner von Cinq Soleils. Die Autorin hat es wirklich wunderbar geschafft, eine #foundfamily abzubilden. Alle gehen so herzlich miteinander um und verstehen sich als Gefährten. Wer dieses Trope gerne mag, der ist hier genau richtig.


Ende:

Das Ende war für mich sehr gelungen, es war spannend und gleichzeitig berührend. Ein Handlungsstrang, der mit den plakativ bösen Familienmitgliedern, war schon etwas überspitzt, weshalb das ganze etwas märchenhaftes hatte, aber sich gut in die Geschichte eingefügt hat. Ich habe das Buch mit einem Lächeln zugeschlagen.


Fazit:

"Die Magie goldgewebter Herzen" war ein schönes Leseerlebnis. Lasst euch von den ersten Kapiteln nicht irritieren, wenn ihr auf Cinq Soleils ankommt wird es super cozy und einfach wunderbar. Ich freue mich, diesen Schatz entdeckt zu haben und kann ihn euch wärmstens empfehlen.

Gespräche aus der Community

Wir verlosen den grandiosen zweiten Teil zu "Knochenblumen welken nicht" (preisgekrönt mit dem Seraph, erschienen bei Knaur).

Folgt dem Nekromanten Marius und seiner Schülerin Aurelia durch Bycaea, eine Stadt voller Abenteuer und Geheimnisse ...

122 BeiträgeVerlosung beendet
EleanorBardilacs avatar
Letzter Beitrag von  EleanorBardilacvor 5 Monaten

Vielen Dank für deine ausführliche Rezension! Ich hoffe, du hattest Spaß. 💚

Community-Statistik

in 156 Bibliotheken

auf 50 Merkzettel

von 4 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Worüber schreibt Eleanor Bardilac?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks