Eleanor Herman

 3.8 Sterne bei 189 Bewertungen
Autorin von Schattenkrone, Göttertochter und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Eleanor Herman

Eleanor Herman wurde 1960 in Baltimore geboren. Heute lebt sie mit ihrem Mann, ihrem Labrador und ihren Katzen in McLean, Virginia. Sie ist unter anderem Mitglied des National Press Club, wo sie Buchevents moderiert. Als New-York-Bestseller-Autorin versteht sie es, die Grenzen zwischen Historie und Fantsy zu verwischen und in ihrer Buchreihe die Geschichte eines Herrschers neu zu erzähen: Alexander dem Großen.

Alle Bücher von Eleanor Herman

Sortieren:
Buchformat:
Schattenkrone

Schattenkrone

 (132)
Erschienen am 23.02.2017
Göttertochter

Göttertochter

 (29)
Erschienen am 27.04.2017
Schlangenkönigin - Royal Blood

Schlangenkönigin - Royal Blood

 (7)
Erschienen am 27.04.2017
Leidenschaft im Dienste Ihrer Majestät

Leidenschaft im Dienste Ihrer Majestät

 (2)
Erschienen am 16.02.2006
Liebe im Schatten der Krone

Liebe im Schatten der Krone

 (2)
Erschienen am 16.11.2015
Legacy of Kings

Legacy of Kings

 (4)
Erschienen am 25.08.2015
Empire of Dust (Blood of Gods and Royals)

Empire of Dust (Blood of Gods and Royals)

 (1)
Erschienen am 28.06.2016

Neue Rezensionen zu Eleanor Herman

Neu
_sarah_s avatar

Rezension zu "Schattenkrone" von Eleanor Herman

Zum Ende hin wurde es immer besser!
_sarah_vor 8 Monaten

Die Geschichte von Alex dem Großen wird neu erzählt. Alex plant, seinen Vater vom Thron abzulösen, er möchte nun die Macht haben. Seine Verbündete, Kat, hilft ihm, jedoch verfolgt sie auch eigene Pläne, von denen der Prinz niemals erfahren sollte.
Doch sie sind nicht die einzigen, die geheime Pläne haben. Auch Alex‘ Stiefschwester plant etwas. Wem kann man also noch trauen? Wer verrät einen nicht? Was steckt hinter allen Geheimnissen?

Für mich waren das definitiv zu viele Perspektiven. Gerade am Anfang war es dadurch für mich total schwer, in diese Geschichte reinzufinden. Ich konnte mit keinen Charakteren irgendeine Bindung aufbauen, eher war ich verwirrt, wer nochmal wer ist.
Hätte man immer über das Kapitel geschrieben, wer jetzt der Charakter ist, aus dessen Perspektive geschrieben wurde, hätte ich mich vielleicht besser reingefunden, aber durch das Fehlen davon, stolperte ich eher durch die Geschichte, als dass ich sie flüssig lesen konnte.
Weil es so viele Perspektiven gab, wurden auch oft manche „Aktionen“ übersprungen, was mir besonders stark im ersten Akt aufgefallen ist. Ich hatte dort manchmal das Gefühl, ich hätte Seiten übersehen.
Sehr gut fand ich dafür die Karte, die vorne und hinten im Buch war, da man dadurch nochmal einen besseren Überblick hatte und alles besser überschauen konnte.
Hätte man vielleicht weniger Charaktere in den Fokus genommen, hätte ich besser mitfiebern können… Dadurch, dass diese gewisse Tiefe gefehlt hatte, konnte ich auch nicht Alex‘ und Kats „Liebe“ nachvollziehen, die sie als tiefe Verbundenheit beschreiben (die stark im ersten Akt dargestellt wurde). Auch Heph hat mich vor allem am Anfang sehr gestört, da ich einfach mit seiner Art nicht klarkam. Am besten gefallen, hat mir Zofia. Sie ist mir ans Herz gewachsen, auch wenn sie nicht im Mittelpunkt stand. Ich fand ihre Geschichte tatsächlich am interessantesten, obwohl diese eher im Hintergrund war.
Zum Ende hin hat das Buch nochmal Fahrt aufgenommen und hat sich zum Positiven gebessert. Durch das Ende sind viele offene Fragen entstanden, weshalb man auf den nächsten Teil neugierig ist. Komplett überzeugt, hat mich „Royal Blood- Schattenkrone“ dennoch nicht.
Mein Fazit ist also eher enttäuschend. Das Buch hatte definitiv mehr Potential, aber ich finde, durch die ganzen Perspektiven und damit fehlende Tiefe, konnte ich mich einfach nicht richtig mit dem Buch anfreunden.

Kommentieren0
0
Teilen
Booknerdsbykerstins avatar

Rezension zu "Schattenkrone" von Eleanor Herman

Ein absoluter Genuss mit viel fundiertem Hintergrundwissen
Booknerdsbykerstinvor 10 Monaten

Meine Meinung:

 

Schon lange bin ich um dieses Buch geschlichen, weil mich zum einen das Cover, zum anderen der Klappentext so richtig angesprochen hat. Endlich habe ich es von meinem SuB befreit und ich bin der Reihe um Alexander, dem Großen, verfallen. Band 2 ist unterwegs zu mir und ich freue mich wieder darin zu versinken.

Wir bekommen mit „Schattenkrone“ quasi eine Adaption der Geschichte von Alexander III von Makedonien mit viel Magie, Intrigen, Lügen und Verrat. Und noch dazu eine Geschichtslektion der besonderen Art obendrauf.

Ich weiß gar nicht, wie ich euch die Geschichte beschreiben soll, denn wir erleben nicht nur eine zu Beginn, sondern gleich mehrere. „Schattenkrone“ ist in die klassischen fünf Akt-Erzählung aufgeteilt mit gleich sieben Erzählsträngen, was natürlich jede Menge Information und Charaktere beinhaltet. So verfolgen wir nach und nach Kat und Jacob aus Erissa, die es nach Pella zum Königspalast zieht – Alex, Heph, Cyn und Olympia, Angehörige des Königspalastes in Pella und Zo, eine Prinzessin aus Persien. Und auch wenn ich am Anfang etwas erschlagen war von den ganzen Informationen, konnte ich mich gut in die Geschichte einfinden und wurde von einem magischen Sog erfasst. Ich wollte einfach nicht mehr aufhören zu lesen.

Nach und nach erfahren wir mehr über die einzelnen Charaktere, über ihre Beweggründe, ihre Vergangenheit und ihre Pläne. Manche sind erschreckend intrigant, andere glänzen vor Heldenmut, jeder einzelne in sich ist superinteressant, wobei ich ja vier Lieblingscharaktere habe: Kat, Alex, Heph und Cyn <3 In jedem Akt erfahren wir mehr, die Geheimnisse lüften sich langsam und die Charaktere wachsen einem ans Herz. Wenn ich am Anfang noch nicht richtig mitfiebern konnte, weil mir alles etwas zu viel war, so wurde es mehr und mehr besser und ich kam nicht mehr von der Geschichte los.

Man sollte sich aber bewusst sein und merkt es auch deutlich, dass die Autorin dieses Buch trotz der Fantasyelement sehr nah an der legendenbehafteten Geschichte von Alexander des Großen hält, mit sehr viel fundiertem Hintergrundwissen. Manchmal geht mit der Autorin die Historikerin durch und  lässt die Geschichte teilweise etwas langatmig wirken, wenn man sich seitenweise durch die damals üblichen Verhaltensweisen am Königshofe liest, aber das macht es für mich auch wieder einzigartig. Denn gerade dadurch bekommt man ein richtiges Gespür für die Geschichte und kann einfach alles besser nachvollziehen, man lebt quasi in der Zeit 340v. Chr.. Ich bin echt begeistert! Außerdem liebe ich anspruchsvolle und detailreiche Bücher, die man nicht so eben runterlesen kann und dann alles wieder vergisst. Hier muss man sich Zeit für das Buch nehmen, es auf sich wirken lassen und vollkommen in der Geschichte aufgehen.

Ich kann es kaum erwarten, was ich in „Göttertochter“ alles erleben werde.

 

Mein Fazit:

 

Mit „Schattenkrone“ hat Eleanor Herman einen fesselnden Auftakt eines Fantasyepos der griechischen Antike um Alexander, des Großen, geschaffen. Auch wenn die Spannung teilweise durch die Flut an Hintergrundinformationen und historische Detailverliebtheit etwas gelitten hat, bin ich der Geschichte absolut verfallen und konnte nicht genug davon bekommen. Ich vergebe eine klare Leseempfehlung und 5 von 5 Sternen!

Kommentieren0
3
Teilen
Nachtschattenmaedchens avatar

Rezension zu "Schattenkrone" von Eleanor Herman

Macht, Intriegen, Freundschaft, Liebe ...
Nachtschattenmaedchenvor 10 Monaten

Mein erstes Buch 2018! Und es war toll … 4,5 Sterne

„Stell dir eine Zeit vor, in der die Menschen den Göttern gleichgültig sind, und das Böse an den Rändern der Welt erwacht ... Alex ist kurz davor, für immer aus dem Schatten seines mächtigen Vaters zu treten und der größte Heerführer aller Zeiten zu werden.Seine Verbündete Kat hat einen Plan, von dem Alex niemals erfahren darf. Die beiden verbindet weit mehr als sie ahnen. Wem kannst du trauen? Und was ist am Ende stärker? Das Schicksal? Magie? Oder deine Feinde? „


Die Autorin entführt den Leser in „Schattenkrone“ in das Jahr 340 v. Chr, in die Welt von Alexander dem Großen. Das Buch erzählt von seinem Leben vermischt mit Fantasy Elementen. Diese Mischung ist der Autorin meiner Meinung nach absolut gelungen. Und obwohl ich eigentlich keine historischen Romane lese und bei Büchern, die in der Vergangenheit spielen zuerst immer etwas skeptisch bin konnte mich das Buch total abholen.

Die Geschichte ist spannend und konnte mich an einigen Stellen so fesseln, dass ich gar nicht mehr aufhören wollte. Es gibt vielleicht zwischendurch ein, zwei Kapitel, die nicht ganz so spannend sind, dies macht aber nicht viel aus.


„Schattenkrone“ wird von 7 verschiedenen Charakteren erzählt. Am Anfang hat mich das ein bisschen irritiert. Das liegt allerdings daran, dass bei den Kapiteln nicht der Name der Person steht, von der das Kapitel handelt. Und das ich auch schon einer meiner einzigen Kritikpunkte an dieses Buch. Denn so hab ich etwas gebraucht bis ich in die Kapitel gefunden habe, da ich erst herausfinden musste aus welcher Sicht ich eigentlich lese und ob ich die Person schon kenne oder nicht. Die vielen und eher unbekannten Namen haben dies nicht gerade vereinfacht. Aber nach den ersten 100 Seiten hatte ich damit keine Probleme und konnte mich voll auf die Handlung konzentrieren. Es gab zwei Kapitel, die hintereinander von der gleichen Person erzählt haben. Für mich war das eine gelungene Abwechslung! So hab ich mich auch immer auf Kapitel gefreut, die aus der Sicht einer Person geschrieben wurde, die schon länger nicht mehr an der Reihe war.


Aber nicht nur die Charaktere waren toll beschreiben und die Handlungen nachvollziehbar (ich hab mit ihnen Gefühlt) sondern auch die Welt wurde toll von der Autorin beschrieben. Ich konnte mir das Setting richtig gut vorstellen, als wäre ich ebenfalls dort.


Ich empfehle das Buch an alle weiter, die Lust auf eine Geschichte haben, die in vergangener Zeit spielt mit Intrigen, Familie, Freundschaft, Geheimnissen aber auch Liebe. Und das ist nebenbei noch ein Punkt, der mir sehr gut gefallen ist, es war für mich genau die richtige Mischung von diesen Punkten.

Ich freu mich schon auf den nächsten Band :)

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Marina_Nordbrezes avatar

Das Buch des Monats Februar im FISCHER Leseclub

In dem Fantasy-Epos  "Schattenkrone" entführt uns Eleanor Herman in die Welt und das Leben des Prinzen Alex. Er ist zum Thronfolger bestimmt, doch am Hof seines Vaters sieht er sich in ein Netz aus Machtspielen, Intrigen, Magie und Liebe verstrickt. Wie soll er sich als legitimer Herrscher beweisen? An seiner Seite steht die geheimnisvolle Kat, die ein dunkles Geheimnis verbirgt und die stärker mit dem Prinzen verbunden ist, als es die beiden ahnen.
Aber kann er ihr trotz alldem wirklich bedingungslos vertrauen, wie er es bisher angenommen hat? Denn in der Dunkelheit lauert ein Schicksal auf ihn, welches ein Blutopfer fordert ...

Lasst euch auf diese magische Geschichte voller Verrat und großer Gefühle mit  Eleanor Herman ein und freut euch auf unser Buch des Monats Februar mit  "Schattenkrone"!

Mehr zum Buch
Stell dir eine Zeit vor, in der die Menschen den Göttern gleichgültig sind, und das Böse an den Rändern der Welt erwacht ... Alex ist kurz davor, für immer aus dem Schatten seines mächtigen Vaters zu treten und der größte Heerführer aller Zeiten zu werden. Seine Verbündete Kat hat einen Plan, von dem Alex niemals erfahren darf. Die beiden verbindet weit mehr als sie ahnen. Wem kannst du trauen? Und was ist am Ende stärker? Das Schicksal? Magie? Oder deine Feinde?

>> Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!

Wir vergeben gemeinsam mit FISCHER FJB 50 Exemplare von  "Schattenkrone"  unter allen, die sich bis einschließlich 15. Februar 2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* für das Buch des Monats bewerben und uns verraten, warum sie gerne mitmachen möchten.

In den folgenden Wochen stellen wir euch verschiedene Aufgaben, bei denen ihr Buchlose erhalten könnt. Für jede Aufgabe gibt es ein eigenes Unterthema, in welchem erklärt wird, was ihr machen müsst, um ein Buchlos zu erhalten. Wenn ihr genügend Buchlose gesammelt habt, könnt ihr am Ende der Monatsaktion ein Buch aus den S. FISCHER Verlagen gewinnen.
Alle Infos zum System der Buchlose findet ihr hier.

Bitte beachtet, dass es in dieser Challenge zudem Spezialaufgaben geben wird, die jeweils nur an einem einzigen Tag erfüllt werden können. Regelmäßiges Vorbeischauen in der Challenge lohnt sich also!

Wer 10 Buchlose sammelt, erhält als Sofortgewinn ein Buch aus den S. FISCHER Verlagen, das aus sechs Vorschlägen ausgewählt werden kann.
Zusätzlich verlosen wir unter allen, die mindestens 11 Buchlose gesammelt haben eine Magic Box Erlebnismix, mit der du selbst fantastische Abenteuer erleben kannst!

Alle, die mit ihrem eigenen Exemplar an der Aktion zum Buch des Monats teilnehmen möchten, sind natürlich herzlich willkommen. Ihr könnt jederzeit mit einsteigen.

Die Frist für die Bearbeitung der Hauptaufgaben für das Buch des Monats Februar endet am Mittwoch, den 22. März 2017 – d.h. alle Aufgaben müssen bis einschließlich dieses Datums vollständig bearbeitet sein, damit sie in die Buchlos-Wertung mit einfließen. Mitglieder des FISCHER Leseclubs erhalten das Abzeichen für das jeweilige "Buch des Monats", wenn sie mindestens 5 Beiträge und eine Rezension geschrieben haben.

Ihr möchtet beim FISCHER Leseclub mitmachen? Alle Informationen dazu findet ihr hier.

Ihr müsst aber kein Mitglied im FISCHER Leseclub sein, um an der "Buch des Monats"-Aktion teilzunehmen. 

Die Buchlose gelten immer nur für den jeweiligen Monat und können nicht in den nächsten Monat übertragen werden. 

Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme, am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Erfüllen aller Hauptaufgaben der "Buch des Monats"-Aktion bis spätestens  22. März 2017 . Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für ein Testleseexemplar schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas verschicken!

Ein allgemeiner Hinweis: Bitte markiert eure Beiträge nur dann als Spoiler, wenn es sich wirklich um Spoiler handelt und beispielsweise nicht eure Beiträge für die einzelnen Aufgaben!
DamlaBuluts avatar
Letzter Beitrag von  DamlaBulutvor einem Jahr
Rezension https://www.lovelybooks.de/autor/Eleanor-Herman/Schattenkrone-Royal-Blood-1415386005-w/rezension/1517534048/ Fazit Eleanor Herman schafft es, den Leser nach nur wenigen Seiten, zu fesseln. Die Geschichte ist fesselnd, die Charaktere sind fesselnd, die gesamte Handlung ist fesselnd.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 386 Bibliotheken

auf 222 Wunschlisten

von 21 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks