Neuer Beitrag

Elena_SG

vor 2 Wochen

Alle Bewerbungen

Leserunde - Apokalypse Roman 


Zu meinem ersten Roman "Brink of Insanity: Am Rande des Wahnsinns" möchte ich eine Leserunde starten. Hierfür verlose ich 15 Softcover-Bücher mit persönlicher Widmung. Der Roman ist seit Mitte April 2018 bei Amazon, book on demand und bei der Augusta Presse & Verlags GmbH. 

Wenn ihr Fans von Epidemien, Zombies, Genmanipulationen, Apokalypse, Dystopie und Verschwörungen seid oder gerne in diese Bereiche reinschnuppern möchtet, dann lade ich Euch herzlichst ein, an der Leserunde teilzunehmen. 

Klappentext


Deutschland in einer fiktiven und düsteren Zukunft: 

Wenn eine Epidemie ausbricht und seltsame Kreaturen über das Land hereinbrechen, sehen sich junge Studenten gezwungen, um ihr Überleben zu kämpfen. Doch es ist nicht nur das eigene Land, das geradezu in die Apokalypse stürzt, sondern auch andere Länder Europas und bald schon die ganze Welt. Wie kann man in einer Welt überleben, in der die Gesellschaft zertrümmert, das Überleben schier unmöglich gemacht wird und sich eine Verschwörung offenbart, die die Welt in Chaos und Verzweiflung stürzen wird. 

Dies ist das erste Buch einer Reihe, die von einer dystopischen und apokalyptischen Zukunft Deutschlands und der Welt erzählt. Diese Reihe erzählt eine Geschichte voller Spannung, Abenteuer und Horror in einer Welt, in der eine unbekannte Epidemie ausbricht, Gen-Manipulationen an der Tagesordnung sind, sich eine Verschwörung rasant ausbreitet und das Konzept der Gesellschaft aufhört zu existieren. 

Es erzählt die Entwicklung einer Zombie-Apokalypse von Beginn an und wie eine Gruppe von unterschiedlichen, jungen Menschen um das Überleben kämpfen. Irgendwann werden sie mit der Wahrheit konfrontiert, die eine weitaus größere Bedrohung für sie und die gesamte Menschheit darstellt. 

Das Buch erzeugt Spannung durch unvorhergesehene Ereignisse und einer beschwerlichen Reise der Protagonisten, in einer Welt die um sie herum zusammenbricht. Das Werk verbirgt jedoch einen viel größeren Zusammenhang, der von den Fortsetzungen lückenlos aufgedeckt wird.


Bewerbungen und Aktivität


Ich freue mich sehr über Eure Bewerbungen und schickt mir bitte Eure Adressen, sodass ich die Exemplare rechtzeitig versenden kann. 

Über eine aktive Beteiligung Eurerseits freue ich mich ebenfalls und ich kann Euch versichern, dass ich Euch aktiv bei der Leserunde unterstütze (mind. 1x täglich) und Euch für Fragen, Anregungen, Feedback, etc. zur Verfügung stehe. 

Über eine Rezension (lovelybooks, amazon, etc.) freue ich mich ebenfalls ungemein und hoffe, dass Euch die Leserunde und mein ungewöhnlicher Roman genügend Unterhaltung bietet. 

Ich lade Euch herzlichst ein und verschicke apokalyptische Grüße :) 

Autor: Elena Bork
Buch: Brink of Insanity
1 Foto

Shaaniel

vor 2 Wochen

Alle Bewerbungen

Hallo 😍 ich Bewerbe mich unheimlich gerne auf ein Print-Exemplar‼️ (Ebooks kann ich nicht lesen, leider, davon bekomme ich Migräne)
Lieben Gruß Sonja vielen lieben  Dank für diese Chance 💕💕


LovelyBooks:
https://www.lovelybooks.de/mitglied/Shaaniel


Facebook:
https://www.facebook.com/SonjaImWunderland89


Instagram
https://www.instagram.com/Shaaniels_wonderland/


Goodreads:
Goodreads.com/Sonja_Shaaniel

Amazon :
Shaaniel

Ggf. Thalia, Lesezeichen, Hugendubel, Meyersche, buecher.de:
Sonja /Shaaniel/ oder Sonja ImWunderland

Phil09

vor 2 Wochen

Alle Bewerbungen

Da bewerb ich mich doch gleich mal! Dystopien zählen zu meinen Lieblingsgenre und deine krze Einleitung hat mich unheimlich neugierig gemacht. Über ein Exemplar mit Widmung würde ich mich daher umso mehr freuen. V.G. Phil

Beiträge danach
116 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Elena_SG

vor 6 Stunden

Fragen an die Autorin
@Katharina_Hohenfels

Bevor ich mit den Antworten weitermache, würde ich mich über eine Rückmeldung zu meinem letzten Beitrag im Bereich der "Fortsetzungen" freuen. Ich benötige lediglich ein paar Angaben zu den angeblich, für mich desaströsen drei Fehler auf jeder einzelnen Seite.

Es würde mir helfen, wenn ich hierzu explizite Angaben hätte, sodass ich eines Besseren belehrt werden kann ;)

Nun zu Deinen Fragen:

1. Da ich alleine von der Szenerie (kenne selbst jeden einzelnen Ort) und den Charakteren über 100 Skizzen, Zeichnungen und Malereien entworfen habe, habe ich die Geschichte bis ins kleinste logische Details konzeptionell ausgearbeitet, sodass ich bei einer komplexen Thematik es gar nicht schaffe "einfach drauflos" zu schreiben :)

2. Nach den Meinungen in dieser Gruppe, bin ich mittlerweile weniger vom Selfpublishing überzeugt :D. Weil ich mit Verlagen nicht immer d'accord war und das nicht auf einer konzeptuellen Ebene, wollte ich es auf eigene Faust probieren. Was die Kosten betrifft, sehe auch ich keinen Unterschied. Man hat als Self-Publisherin deutlich mehr Einsatz, den man an den Tag legen muss.

3. Damit ich die Frage richtig verstehe, antworte ich zweiteilig:
a. Brink of Insanity ist als eine Quadrilogie geplant und deshalb stehe ich auch mit Verlagen in Kontakt, die sich der Story annehmen
b. Da ich selbst weiterhin im wissenschaftlichen Bereich schreibe, werden die Romane etwas kürzer treten. Ich habe bereits einen weiteren Roman zum Thema Krieg und Politik verfasst, welcher über einen Verlag erscheinen soll. Ansonsten ist derweil nicht sonderlich viel geplant im Bereich der Romane.

Elena_SG

vor 6 Stunden

Fragen an die Autorin
@rewareni

Danke für Deine Frage,

per se spreche ich mehr als fünf Sprachen auf einem Mutterspracheniveau , da ich selbst Übersetzerin und Dolmetscherin bin, doch meine eigentliche "Muttersprache" ist rumänisch.

Elena_SG

vor 5 Stunden

Rezensionen
Beitrag einblenden

Besten Dank für die schnelle und konstruktive Bewertung. Es freut mich, dass der Inhalt Dich überzeugen konnte weiter dranbleiben zu wollen.

Was ich jedoch gerne als ausführlichen Feedback noch benötige, ist eine kurze Angabe zu dem Satz: "Wenn Elena das noch überarbeitet und die Schriftgröße anpasst." Die Schriftgröße ist natürlich beim ebook und auch beim Print von bod etwas anders und das werde ich natürlich so anpassen, dass sie keine weiteren Probleme bereitet.

Bezüglich der Überarbeitung bin ich stets bemüht etwaige Fehler zu dezimieren und das Buch in jeder Hinsicht zu verbessern. In welchem Bereich bewegt sich deiner Meinung nach die "Überarbeitung"? Ist es im Bereich des Korrektorates, sprich Ortographie, Syntax, Satzzeichen, etc. oder im Bereich der stilistischen Merkmale?

Ich danke für jeden Hinweis, der meinem Roman weiterhilft :)

Elena_SG

vor 5 Stunden

Sonstige Anregungen und Anmerkungen für die Fortsetzungen
@rewareni

Besten Dank für den Start der Anregungen und der damit einhergehenden Kritik, auf die ich nie frustriert reagiere ;). Ich nehme alle Meinungen an, lasse sie auf mich wirken und entscheide von Emotionen unbeeinflusst, was meinem Roman weiterhilft.

Von daher braucht es niemanden zu stören, dass mich eine Kritik oder ein Vorschlag in irgendeiner Weise frustieren kann ;)

Zu Deinem Vorschlag bezüglich der Synonyme werde ich in Zukunft darauf achten. Mir ist es nur aufgefallen, dass es sich für Infizierte nur schwer Synonyme finden lassen, da es ja keine Zombies, Untote, etc. sind, aber es soll natürlich keine Ausrede sein, sondern lediglich eine kleine Meinung, die durch meinen Kopf geschossen ist.

Was die geschilderten Szenen betrifft, ist es denke ich durchaus eine persönliche Meinung, für die ich sehr dankbar bin. Da ich selbst von den TestleserInnen diese Empfehlung bekam, dass mehr einfach mehr ist :), kann man es wohl nicht jedem recht machen. Ich werde dann wohl selbst darüber entscheiden müssen, welches Maß für alle sinnvoll ist.

rewareni

vor 5 Stunden

Sonstige Anregungen und Anmerkungen für die Fortsetzungen
Beitrag einblenden

Elena_SG schreibt:
Zu Deinem Vorschlag bezüglich der Synonyme werde ich in Zukunft darauf achten. Mir ist es nur aufgefallen, dass es sich für Infizierte nur schwer Synonyme finden lassen, da es ja keine Zombies, Untote, etc. sind, aber es soll natürlich keine Ausrede sein, sondern lediglich eine kleine Meinung, die durch meinen Kopf geschossen ist.

Ach so, da in deinem Startbeitrag von Zombies die Rede ist, dachte ich, dass die Infizierten damit gemeint sind. Trotzdem ist es ,,anstrengend´´ über so viele infizierte zu stolpern😉

Elena_SG

vor 5 Stunden

Sonstige Anregungen und Anmerkungen für die Fortsetzungen
@rewareni

Ja, da gibt es Unterscheidungen aber kommt alles später. Und ja, es ist vollkommen richtig, dass man nicht über 53 (ich habe selbst nochmal nachgezählt) stolpern sollte. Die dadurch entstandene Abneigung ist dann schon mal erzielt worden, denn die sind in der Tat nicht sympathisch und wohlgesonnen. Ich werde darauf achten und nochmals danke.

rewareni

vor 5 Stunden

Sonstige Anregungen und Anmerkungen für die Fortsetzungen
Beitrag einblenden

Elena_SG schreibt:
Was die geschilderten Szenen betrifft, ist es denke ich durchaus eine persönliche Meinung, für die ich sehr dankbar bin. Da ich selbst von den TestleserInnen diese Empfehlung bekam, dass mehr einfach mehr ist :), kann man es wohl nicht jedem recht machen. Ich werde dann wohl selbst darüber entscheiden müssen, welches Maß für alle sinnvoll ist.

Nicht umsonst heißt ja das Sprichwort- Jedem Menschen recht getan, ist eine Kunst die niemand kann.
Vielleicht würden die Kampfszenen auch anders/besser rüber kommen wenn man z.b mehr gelesen hätte wie sich die Gegner gewehrt haben oder dass ein Kämpfer den anderen aus einer schlimmen Lage befreien musste.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.