Elena Eckert Zerrissen: 3 Monate kostenlos

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(3)
(10)
(13)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Zerrissen: 3 Monate kostenlos“ von Elena Eckert

Meine Lippen verziehen sich zu einem traurigen Lächeln, weil ich begreife, was geschehen ist. Weil ich begreife, was weiter passieren wird. Ich werde nicht reden können. Man wird mir Fragen stellen, nachhaken, möglicherweise auch geschockt nach meinen Eltern fragen. Dabei weiß ich noch nicht einmal, ob ich nicht schon längst von zu Hause ausgezogen bin. Meine Erinnerungen sind lückenhaft. Immer wieder tauchen die Bilder auf. Ich höre meine eigenen Schreie in den Ohren, presse dann die Hände fest darauf, in der Hoffnung, dass ich es so ausblenden kann. Meistens wird es nur schlimmer und ich rolle mich zusammen und versuche zu schlafen.
Wie lange liege ich hier schon? Wenn ich mich Eins mit meinem Körper fühle, merke ich, dass meine Glieder taub sind, meine Lippen blau und ein stetiges Zittern von meinem Körper Besitz ergriffen hat.
Wenn ich die Augen öffne, verursacht das helle Licht Schmerzen, die sich in meinem Kopf festsetzen. (Quelle:'E-Buch Text/31.05.2013')

sehr packend!

— _madelini

Kurzgeschichte vollgepackt mit action und Emotionen. Endet nicht mit Happy End, aber einem Aha-Effekt.

— Synapse11

In den Schuhen eines Opfers ... ich hatte stellenweise Gänsehaut.

— hege

Intensiv , sensibel und grenzwertige Thematik.

— zuendegelesen

Waaaaahnsinn auf so wenig Seiten...

— Lalemeer

Stöbern in Krimi & Thriller

Winterdunkel

Eine Reihe von Kurzkrimis

birgitfaccioli

Die Einsamkeit des Todes

Mich hat dieses Buch begeistert! Vom ersten Moment an fesselnd und spannend. Mein Lesehighlight 2017!

CarenL

Zorn - Lodernder Hass

wieder mehr Zorn, was mich sehr gefreut hat, auch wenn ich Schröder mag.

harakiri

Niemals

"Niemals" ist sehr detailreich, dass das Buch sehr spannend machen aber auch in die Länge ziehen lässt

LauraLey

Geister der Nacht

fesselnde Geschichte

Linnea_Draconis

Flugangst 7A

Wieder mal ein Meisterwerk ♥

MissB_

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • sehr packend!

    Zerrissen: 3 Monate kostenlos

    _madelini

    04. March 2017 um 18:26

    Ein sehr packender und schockierender Kurzkrimi oder eher Kurzthriller. Bis zur letzten Seite leidet man mit der Protagonistin mit und wird von dem Ende überrascht.

  • Gewalt in der Ehe

    Zerrissen: 3 Monate kostenlos

    hege

    09. November 2014 um 15:20

    Das Aufgreifen des Themas “Gewalt in der Ehe“ in dieser Kurzgeschichte ist der Dreh-und Angelpunkt. Während die Anhänger der SM-Szene sich nicht mehr verstecken müssen, müssen es doch noch hier und da jene Frauen, die in ihren Häusern, Betten oder Kellern vergewaltigt werden. Ehe die Opfer aktiv werden, vergehen oft Jahre. Das Ausmaß, die Folge von Misshandlungen wird sehr gut dargestellt, da die Autorin aus der Ich-Perspektive schreibt. Sie lässt uns nachempfinden, was es heißt, derartig traumatisiert zu sein. Wenn man den Psychologen Glauben schenken darf, dann geht es bei den Tätern in den wenigsten Fällen um psychisch kranke Männer, sondern um „normale“ Männer, die die Gewalt als Lösungshilfe bei Konflikten wählen, um ihrer Geschlechterrolle gerecht zu werden. Die Bewusstwerdung dieser Tatsache jagte neue Schauer über meinen Rücken. Eine Frau wie du und ich? Ein Mann wie dein Mann oder meiner? Nicht nur die Protagonistin reflektiert. Nun, man kann die Geschichte drehen und wenden wie man will, „meckern“ darüber, dass zu wenig „Action“ dabei sei, oder auch verärgert sein über das abrupte (offene?) Ende. Der Sinn der Story besteht darin, aus Opfer-Perspektive zu erzählen; die Darstellung des Traumatisierungsgrades und die zu vermutende Länge einer Therapie für die Betroffenen. Selbst die sozialen Folgen werden angedeutet. Das noch nach Jahren leidende Opfer (flashbacks) beschuldigt im Zustand der Verwirrung seinen Retter (Auffindung/Notdienst etc.) der Vergewaltigung, die so nie stattgefunden hatte. Untersuchungshaft folgt. Der Retter verliert seine Arbeit. Ermutigt das nun unsere Mitmenschen, geschändeten Frauen, Frauen in Not zu helfen? Koste es, was es wolle? FAZIT: Eine clevere Geschichte, die ein sensibles Thema behandelt, und nur mehr den Dialog gebraucht hätte. Ich bin mir dessen bewusst, dass die Protagonisten „nach Worten suchen“ musste und nicht des Dialoges fähig war, aber sie war es in ihren „flashbacks“, in ihren Erinnerungen, im Kopf. Impulse für Mitmenschen, die helfen wollen (s. oben!) fehlen. Aus diesem Grund gebe ich vier von fünf Sternen.

    Mehr
  • Ein starker anfang und ein mehr wie enttäuschendes ende.....Schade

    Zerrissen: 3 Monate kostenlos

    NiJo

    09. May 2014 um 10:46

    Hm.... das Buch beginnt recht starkt. eine Frau, die in einem Gebüch aufwacht, verletzt ist zund sich an nichts mehr erinnert. sie weiss nicht, wie sie heißt, nicht wo sie wohnt und nicht, wie sie dort hinkommt. Sie hat nur einige schreckliche bilder im Kopf, die sie sich aber nicht zusammenreimen kann. Ein mann ist bei ihr und will ihr helfen. Die Protagonisten erkennt in ihm dem Täter.... Wirklich ein klasse Anfang und auch auf den weiteren Seiten kommen die Infos nur bruchstückhaft und das gefällt mir wirklich sehr, sehr gut. Nur da,, bricht Elene eckert die Geschichte einfach nach 22 Seiten ab und lässt den Leser mit sehr, sehr vielen Fragen zurück. Es wird nur eine frage beantwortet, nämlich wie die Protagonisten heißt und das ist mehr wie schade. Abnstatt eine bruchstückhafte Kurzgeschichte zu schreiben, hätte die autorin hier viel mehr draus machen können...ja sogar müssen. So bleibt der Leser leider enttäuscht zurück.

    Mehr
  • Sehr gefühlvoll geschrieben, sehr offen. Mit überraschendem Ende.

    Zerrissen: 3 Monate kostenlos

    SilkeWinter

    19. March 2014 um 14:24

    Zum Inhalt: Man befindet sich sofort mitten im Geschehen: Eine Frau kommt zu sich - unterkühlt, im Wald, mit zerissener Kleidung und scheinbar unter Drogen. Sie hat Schmerzen und nur sehr lückenhafte Erinnerungen. Sie erinnert sich u.a. an die Augen des Täters und daran, daß sie mehrfach brutal mißhandelt und vergewaltigt wurde. Dann kommt ein Mann. Er ruft einen Krankenwagen. Die Frau erzählt daraufhin, daß der Mann ihr das angetan hat. Sie hat seine Augen wiedererkannt. Doch als sie ins Krankenhaus kommt, kommt eine überraschende Wahrheit zu Tage, die die gesamte Perspektive ändert ... Meine Meinung: Mit 22 Seiten ist dieses E-Book eindeutig zu kurz - denn ich konnte es nicht weglegen und habe es in einem Schwung durchgelesen. :-) Dennoch habe ich ihm 5 Sterne gegeben. Ich habe selten (wenn überhaupt) ein Buch gelesen, daß aus der Ich-Perspektive geschrieben wurde. Es wurde so intensiv an Gefühl geschrieben, daß man meinen könnte, daß die Autorin selbst in einer ähnlichen Situation gewesen wäre. Ich persönlich konnte mich super in die Hauptdarstellerin hineinversetzen. Ich habe viel gelitten, war schockiert und am Ende enseetzt zugleich. Ich habe bis zuletzt gedacht, ich würde alles "unter Kontrolle" haben und wüßte schon, worauf die Geschichte hinausläuft - aber das Ende kam dann doch sehr überraschend - und vermutlich auch deshalb hat mich das Buch im Nachhinein auch so geflashed. Elena Eckert hat einen für mich sehr angenehmen Schreibstil und scheint (laut Nachwort) auch sehr sympathisch zu sein ;-) Wer also etwas "kleines" für Zwischendurch sucht (übrigens dieses E-Book ist noch ca. 3 Monate kostenlos!), die Gefühle und Gedanken des Opfers erforschen möchte und sich vom Text packen lassen möchte, der sollte sich dieses E-Book wirklich runterladen. Es lohnt sich!

    Mehr
  • eine kurze kurz geschichte

    Zerrissen: 3 Monate kostenlos

    fladdy

    Ich stelle es mir schlimm vor..wenn man aufwacht und nicht mehr weiß, was , wer und wo man ist...

    ich kam mit dieser kurzgeschichte nicht ganz klar...ja sie ist zerissen, gerissen aus ihrer eigenen welt, aus ihren erinnerungen...
    doch am ende hab ich das gefühl, das sie psychische störungen hatte...

    die geschichte fand ich sehr verwirrende...daher leider nur 2 punkte.

    • 3
  • Zerrissen

    Zerrissen: 3 Monate kostenlos

    Buechergeplauder

    15. July 2013 um 21:18

    Eine Frau wacht eines Tages, zwischen Sträuchern auf, auf und weiß nicht wo sie ist und vorallem wer sie ist. Sie hat keine Erinnerung an ihr früheres Leben. Nur eins weiß sie, sie wurde vergewaltigt und zwar von dem Mann, der gerade gegenüber von ihr steht und den Notarzt ruft. Der Notarzt trifft ein und bringt die Frau in ein Krankenhaus. Währendessen trifft auch die Polizei ein und nimmt den Mann fest. Im Krankenhaus stellen die Ärzte schnell fest, dass die Frau keine Gehirnerschütterung erlitten hat und dass auch nichts weiteres mit ihr geschehen ist. Doch woher kommen diese Gedanken von einer Vergewaltigung? Und wieso sieht sie auf das Detail genau was mit ihr geschehen ist? Plötzlich taucht eine Person aus ihrem früheren Leben auf und die Frau bekommt aufeinmal ihre Erinnerung zurück. Eine sehr erschreckende Kurzgeschichte, die mich an manchen Stellen wirklich erschüttert hat. Alles wird in der Ich-Perspektive von der misshandelten Frau geschrieben. Die Autorin hat die Gedanken und Gefühle der Frau sehr gut rübergebracht. Ich konnte mich in sie hineinversetzen und mit ihr mit fühlen. Es muss wirklich schrecklich sein, solche Gedanken zu haben und dann auch noch mit ihnen zu leben. Es ist eine Kurzgeschichte für zwischendurch, aber nur, wenn man mit solchen Geschichten zurechtkommt. Denn mit dem Thema Misshandlung, bzw. Vergewaltigung ist nicht zu spaßen.  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks