Elena Favilli

 4.7 Sterne bei 216 Bewertungen
Autorenbild von Elena Favilli (©Karsten Lemm)

Lebenslauf von Elena Favilli

Elena Favilli wurde in Montevarchi geboren und studierte zunächst an der Universität von Bologna Semiotik und anschließend am U.C. Berkeley Digitalen Journalismus. Nach ihrem Studium arbeitete sie für verschiedene Magazine und Zeitungen auf beiden Seiten des Atlantiks. Zusammen mit ihrer Partnerin Francesca Cavallo gründete sie 2011 Timbuktu Labs und entwickelte „Timbuktu“, das erste iPad-Magazin für Kinder. 2017 erschien das erste Buch der beiden in Deutschland, „Good Night Stories for Rebel Girls“. Im Crowdfunding war es das Buch, für das bisher am meisten Geld zusammengekommen ist. Das Buch war ein internationaler Bestseller und wurde in 30 Sprachen übersetzt. Der zweite Teil war das am schnellsten finanzierte Projekt in der Geschichte des Crowdfunding. Elena Favilli lebt in Venice, Kalifornien.

Neue Bücher

Good Night Stories for Rebel Girls - 100 Migrantinnen, die die Welt verändern

Erscheint am 21.09.2020 als Hardcover bei Hanser, Carl.

Alle Bücher von Elena Favilli

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Elena Favilli

Neu

Rezension zu "Good Night Stories for Rebel Girls – Teil 2: Mehr außergewöhnliche Frauen" von Elena Favilli

Weil Frauenpower so wichtig ist!
evaflvor 15 Tagen

Die „Good Night Stories for rebel girls 2” sind die Fortsetzung der erfolgreichen Reihe, in der die unterschiedlichsten außergewöhnlichen Frauen porträtiert werden. Hier erfährt man etwas über einhundert unterschiedliche Frauen, die getan haben, was sie wollten – von der Fechterin Beatrice Vio über die Politikerin Eleanor Roosevelt bis hin zur Schauspielerin Sophia Loren.

Hörbücher finde ich immer wieder gut und durchaus unterhaltsam, jedoch gibt es diese auch in verschiedenen Varianten – dieses hier braucht beispielsweise meiner Ansicht nach mehr direkte Aufmerksamkeit als manch anderes.

Inhaltlich hat mir gut gefallen, dass man hier vieles über die unterschiedlichsten Frauen sämtlicher Nationalitäten erfährt und wie sie erfolgreich waren bzw. sind. Man hört zuerst den Namen sowie den Beruf, anschließend ein Zitat der jeweiligen Person, dann das Geburts- und ggf. Sterbedatum, bevor man etwas ausführlicher erfährt, was sie wie getan haben. Dieser Aufbau hat mir grundsätzlich richtig gut gefallen. Jedoch war mir das zum Hören fast ein bißchen zuviel des Guten, denn in gelesener Form prägt sich sowas dann doch irgendwie besser ein, vor allem wenn es dabei auch noch um Daten geht.

Gesprochen werden die kurzen Vorstellungen von Maren Kroymann, Iris Berben, Julia Nachtmann, Aylin Tezel und Jasmin Tabatabei. Hier hat man eine wirklich gute und tolle Wahl an Sprecherinnen getroffen – denn jede hat so ihre ganz eigene, starke Stimme, ja Sprechklang, und man kann sie gut und deutlich unterscheiden. Die Vorleserinnen haben mir wirklich gut gefallen, dies hat für mich gut zum Hörbuch und den starken Frauen gepasst.

Ich glaube, dass für mich das Format hier einfach das Problem war/ist, in Buchform liest es sich meiner Ansicht nach einfach besser bzw. ist man dafür vielleicht aufnahmefähiger. Auch wären es für mich zum Anhören jetzt nicht unbedingt Gute-Nacht-Geschichten, da ich anschließend oftmals gerne noch mehr über die jeweilige Person erfahren hätte. Für mich vielleicht einfach zu interessant bzw. aufwühlend. Grundsätzlich finde ich die Geschichten interessant, mutmachend und unterhaltsam und auch von den Stimmen toll vorgetragen.

Für mich persönlich war es aber in Hörbuchform leider nicht so begeisternd – wie oben geschrieben eben, was aber weder an den wunderbaren Sprecherinnen noch am grundsätzlichen Inhalt liegt. Von mir gibt es hier 3 von 5 Sternen, hinsichtlich einer Empfehlung bin ich unentschlossen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Good Night Stories for Rebel Girls" von Elena Favilli

"The world needs dreamers and the world needs doers. But above all, the world needs dreamers who do."
a_thousand_and_one_booksvor 3 Monaten

Das Zitat von S.B. Breathnach in der Überschrift steht für alle Geschichten, die in dieser wunderbaren Sammlung enthalten sind.

Worum geht's:  Wer „Good Night Stories for Rebel Girls“ liest, entdeckt immer wieder spannende, toll Illustrierte Geschichten über mutige Frauen.

Ein Beispiel ist die Geschichte über Millo Castro Zaldarriaga: Millo liebte es zu trommeln, aber in ihrer Heimat Kuba war dies nur den Jungs/Männern vorbehalten. Schließlich konnte sie ihren Vater überreden, eine Probestunde im Trommeln zu nehmen. Der Lehrer war von ihrem Talent so begeistert, dass er ihr von da an täglich Unterricht gab. Das gab ihrem Leben eine Wendung: Mit gerade mal zehn Jahren wurde sie als Trommlerin in die Band ihrer Schwester aufgenommen. Millo Castro Zaldarriaga wurde schon bald eine weltberühmte Musikerin: Als sie 15 war, spielte sie sogar bei der Geburtstagsfeier des amerikanischen Präsidenten Roosevelt. 

Eine andere Geschichte entführt die Leser*innen zu Jane Goodall nach Tansania, wo die berühmte Verhaltensforscherin viel über das Leben der Schimpansen herausgefunden hat. Mit ihrer Geduld und Ausdauer konnte sie in dem männlich dominierten Forscherteam überzeugen: Die Affen haben sie akzeptiert und sie sind Freunde geworden!! Von ihr kann man noch heute lernen, dass man die Natur, besonders die Tiere, am besten versteht, wenn man ihnen auf Augenhöhe begegnet. Besonders schön fand ich dieses Zitat von ihr, das auch im Buch abgedruckt ist: „Only if we understand, will we care. Only if we care, will we help. Only if we help, shall all be saved.”

Fazit: Dieses Buch kann man immer wieder in die Hand nehmen, durchblättern und sich von den Geschichten inspirieren lassen.


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Good Night Stories for Rebel Girls" von Elena Favilli

Sollte in jedem Regal stehen!
Daniel_M__Leitnervor 3 Monaten

Da ich dieses Buch nun schon öfter meine Aufmerksamkeit auf sich zog und ich gerade über starke Frauen recherchiere - musste ich dieses Buch unbedingt haben. In wenigen Stunden war ich durch und ich muss sagen, dass ich absolut begeistert bin. Die Geschichten von 100 Frauen in solch kurzen Texten zu lesen, war spannend und sehr aufschlussreich. Dazu die wunderschönen Portraits vieler talentierter Frauen - ein ganz besonderes Bucherlebnis. 


Auch wenn Good Night Stories for Rebel Girls damit beworben wird, dass es Mädchen und Frauen unbedingt lesen müssen - darf ich sagen, dass ich es als Mann ebenso interessant fand. Ein Buch, welches wirklich jeder in seiner Sammlung haben sollte.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezial

Das LovelyBooks-Team hat 2019 einige großartige Buchentdeckungen gemacht und deshalb möchten wir euch hier unsere Lesehighlights von insgesamt 15 Teammitgliedern vorstellen! Mit etwas Glück könnt ihr ein Buchpaket mit allen 15 Lieblingsbüchern des Teams gewinnen! Welche das sind, erfahrt ihr weiter unten im Treffpunkt.

War 2019 für euch ein tolles Lesejahr? Für uns war es das definitiv und unsere allerschönsten Entdeckungen möchten wir hier mit euch teilen.

Auf einen von euch wartet dabei ein besonderer Gewinn!
Wir verlosen ein großes Lieblingsbücher-Paket unter allen Teilnehmern*innen dieser Verlosung. In diesem Paket wird jedes der hier genannten 15 Lieblingsbücher einmal vertreten sein.

Und los geht es mit unseren Herzensbüchern des Jahres:

RikeWilkinson empfiehlt “Der Sprung” von Simone Lappert
"Der Sprung" von Simone Lappert ist ein tiefgründiger Roman, dem es gelungen ist, sich, trotz der vielen Bücher, die ich in diesem Jahr gelesen habe, in meinem Kopf festzusetzen. Mit einem großen Gespür für die Lebenswege ihrer Figuren, gelingt es der Autorin den Zeitgeist unserer Gesellschaft einzufangen und zu zeigen, wie sich kleine Ereignisse auch auf die Leben jener auswirken, von denen wir es nicht einmal vermuten.

kultfigur empfiehlt "Die Zeuginnen" von Margaret Atwood
Für mich ist "Die Zeuginnen" sogar noch besser als "Der Report der Magd" und schon jetzt ein absoluter Klassiker der Science Fiction Literatur. Beide Bände gemeinsam können es als Gesamtwerk locker mit Orwells 1984 aufnehmen. Margaret Atwood schreibt definitiv Bücher, die jeder gelesen haben muss.

lisa_marie806 empfiehlt “Die gute Tochter” von Karin Slaughter
Karin Slaughters Bücher sind beängstigend, brutal – und wahnsinnig spannend! Im Thriller „Die gute Tochter“ muss sich Charlie dem schlimmsten Trauma ihrer Kindheit stellen: Sie war dabei, als ihre Mutter ermordet wurde. Karin Slaughter schafft es über 600 Seiten einen fesselnden Plot aufzubauen und am Ende muss sich jede*r Leser*in die Frage stellen, was denn eigentlich Gerechtigkeit ist? Für mich, ihr bisher bestes Buch und eines meiner Lesehighlights 2019!

Daniliesing empfiehlt “Die Hedvig-Formel für eine glückliche Familie” von Hedvig Montgomery
Eine Familie und Kinder zu haben, ist nicht immer einfach oder entspannt, aber Hedvig Montgomery gibt in diesem und ihren anderen Büchern aus der "Hedvig-Formel"-Reihe genau die richtigen Tipps und Hinweise, damit das Leben als Familie vor allem eins macht: Spaß! Die Autorin lässt uns das Verhalten von Kindern besser verstehen, gibt Hilfestellungen für den Umgang mit schwierigen Situationen und kommt dabei ganz ohne Bevormundungen aus. So klappt's dann auch im Alltag gleich viel besser. Ich lese viel über Familie, Kinder und ähnliche Themen und Hedvig Montgomery trifft es - mit viel Empathie und Einfühlungsvermögen - für mich genau auf den Punkt.

markusros empfielt “Szenen aus dem Herzen” von Greta Thunberg
Mein Lieblingsbuch 2019 ist ja eigentlich von der Mutter von Greta geschrieben und viel Kritik daran ist durchaus berechtigt und nachvollziehbar. Trotzdem hat mich die Verbindung von familiärer Emotion und den Fakten zum Klimawandel tief bewegt. Meine Bewunderung für Greta und ihre Familie ist durch die Informationen aus dem Buch deutlich gewachsen und parallel dazu auch meine Lust mitzuhelfen, die Klimaschutzbewegung zu unterstützen.

lovely_nessy empfielt "Das Mädchen mit dem Schmetterling" von Kristin Hannah
Kristin Hannah gehört seit einiger Zeit zu meinen Lieblings-Autorinnen und auch dieses Jahr habe ich wieder einige ihrer Bücher verschlungen. Dabei hat mich die einzigartige Geschichte in "Das Mädchen mit dem Schmetterling" so sehr berührt, dass ich das Buch gleich zweimal gelesen habe. Unfassbar emotional und faszinierend erzählt Kristin Hannah die Entwicklung zwischen einer Psychologin und einem schwer traumatisierten Kind, wie sie gegenseitig voneinander lernen und wieder zulassen, zu lieben und geliebt zu werden. Einfach ein einfühlsamer und wundervoller Roman über Verlust, Verarbeitung, Vergebung, Liebe und zweite Chancen, den ich jedem wärmstens ans Herz legen möchte. Definitiv mein Jahreshighlight!

Malista empfiehlt “Good Night Stories for Rebel Girls 2” von Elena Favilli  und Francesca Cavallo
Nicht nur die Texte sondern das gesamte Design und die Komposition von Text und Illustration sind wirklich gelungen und großartig. Meine Tochter und ich haben beide Bände gemeinsam gelesen - dabei gestaunt, diskutiert und die gemeinsame Zeit genossen. Es gibt keine bessere Art, Kindern und Jugendlichen Werte zu vermitteln Wissen und Werte als mit diesem Buch.

doceten empfiehlt “Das Rad der Zeit - Die Suche nach dem Auge der Welt” von Robert Jordan
Nach einer laaaaangen Fantasy-Flaute habe ich Robert Jordan mit "Das Rad der Zeit" für mich (wieder-)entdeckt und arbeite mich in Vorbereitung zur Amazon Prime-Serie, auf die ich mich sehr freue, noch einmal durch die ersten Bände. Die Reihe ist vor allem was für Fantasy-Leser, die richtig dicke Bücher mögen, massig Personal und häufige Szenenwechsel nicht scheuen, und insgesamt so richtig tief in "andere Welten" abtauchen wollen. Aber den meisten High-Fantasy-Fans muss ich diesen Neo-Klassiker der Fantasy wohl sowieso nicht mehr empfehlen, allen anderen sei die Reihe hiermit ans Herz gelegt... :-)

lector empfiehlt “Wie später ihre Kinder” von Nicolas Mathieu
Das Buch ist eine bedrückende Reise in die Französische Provinz der Abgehängten und Ausgesonderten, und zugleich ist es eine Reise in die Zeit der 90er und 00er Jahre. Es begleitet über vier Sommer hinweg das Leben von ein paar Jugendlichen, für die das Leben gerade beginnt und gesellschaftlich auch schon wieder zu Ende ist. Schön erzählt ohne Bitterkeit oder Sozialromantik.

TanjaMaFi empfiehlt "Perry Rhodan – Das größte Abenteuer" von Andreas Eschbach
Ich glaube, das erste Mal habe ich in der Frühjahrsvorschau 2018 gelesen, dass Andreas Eschbach einen ganz neuen, langen Perry Rhodan-Roman schreibt. Als dann im Februar endlich das fast 850 Seiten dicke Abenteuer vor mir lag, dachte ich erst "So viel kann vor dem ersten Heftroman gar nicht passiert sein ..." , aber boy, was I wrong! Ich konnte gar nicht lang genug wach bleiben und jede Bahnfahrt war zu kurz. Eschbach verknüpft Fiktion und Fakten so geschickt, dass ich mir sicher war, diese Geschichte ist genauso passiert und ich habe mit Perry Rhodan tatsächlich das größte Abenteuer erlebt!

aba empfiehlt “Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse" von Thomas Meyer
Mit diesem Buch habe ich nicht nur Tränen gelacht, es hat mich auch berührt. Dazu habe ich Jiddisch gelernt. Das hatte ich mir immer gewünscht! Ich bin sicher: Jeder wird Wolkenbruch lieben! Ach so... nach dem Lesen dieses Buches ist die Fortsetzung davon, "Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin" - auch wenn es ganz anders als sein Vorgänger ist -, so gut wie Pflichtlektüre. Viel Spaß!

sarah_elise empfiehlt “Erebus” von Michael Palin
2014 wurde zufällig an der Nordküste Kanadas das Wrack der englischen "Erebus" gefunden. Ein Schiff, das 1845 unter Kapitän John Franklin in See stach und im Eismeer verscholl. Nach ihrem Marinedienst setzte die "Erebus" am 30. September 1839 erstmals die Segel für ihre kommenden Polarexpeditionen. An diesem Tag nimmt auch Sir Michael Palins atemraubende Biografie eines Schiffes Fahrt auf und die Leser*innen mit auf die Suche nach der Nordwestpassage, zwischen Eisbergen und Unwettern hindurch, unter den Brechern des Atlantiks wankend. Leidenschaftlich und lebendig wird aus dem Buch über ein Schiff eine Abenteuererzählung über Seebären, Entdecker und die tödliche und doch so schauderschöne Eiswüste am Südpol.

E-Tuna empfiehlt “Ein wenig Leben” von Hanya Yanagihara
„Ein Wenig Leben“ ist mit Abstand der wundervollste und zugleich schrecklichste Roman, den ich je gelesen habe. Die Geschichte von Jude faszinierte mich ab der ersten Seite und mit jeder weiteren konnte ich seinen Schmerz und seine Verzweiflung fühlen. Auch wenn ich mir einen etwas glücklicheren Verlauf gewünscht hätte, ist es doch der wirkliche und ungeschminkte Gang der Dinge - Ein Wenig Leben eben. Klare Leseempfehlung!

MontyTitan empfiehlt “Fahrradmod” von Tobi Dahmen
Diese fantastische Graphic Novel ist nicht nur für alle Mods und Scooterboys eine sehr nette Zeitreise. Sie versetzt zurück in eine Jugend in den Neunzigern und erzählt - begleitet von coolen Comic-Zeichnungen - über Freundschaft, das Aufwachsen in der Kleinstadt und die Liebe zur Musik.


Desireep empfiehlt “Maschinen wie ich” von Ian McEwan
Schöne neue Welt: Ist ein Zusammenleben zwischen Mensch und Maschine möglich? Kann eine Maschine denken, leiden oder sogar lieben? Diesen Fragen geht Ian McEwan auf eindrucksvolle Weise auf den Grund. Das Buch hat mich nachhaltig beeindruckt!

Wir hoffen an dieser Stelle natürlich, dass wir vielen von euch eins oder gleich mehrere unserer Lieblingsbücher schmackhaft machen konnten. Vielleicht sind auch noch Ideen für die letzten Weihnachtsgeschenke dabei?

Wenn ihr also dieses schöne Buchpaket mit unseren 15 Top-Büchern des Jahres gewinnen möchtet, füllt einfach das Bewerbungsformular aus und erfüllt folgende kleine Aufgabe:

Hier findet ihr unsere Buchtipps von euch - doch wir sind neugierig! Welche Bücher würdet ihr uns empfehlen? Pickt euch ein Team-Mitglied (oder auch mehrere) heraus und gebt ihm/ihr eine Buchempfehlung, die gut passen könnte. Ein paar Worte dazu, warum das Buch euch begeistert hat, sind unbedingt erwünscht. Ihr dürft natürlich auch mehr Tipps geben, wenn ihr euch nicht auf einen beschränken möchtet.

Bei dieser Verlosung könnt ihr bis einschließlich 7. Januar 2020 mitmachen! Wir wünschen euch schöne Weihnachten mit euren Lieben und einen guten Start ins neue Jahr!

588 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Alles klar! Der kleine Drache Kokosnuss erforscht: Die Indianer

Die großen Ferien erhalten Einzug beim Sound der Bücher. Egal, ob ihr in den Urlaub fahrt oder daheim bleibt, hier findet ihr garantiert das passende Hörbuch für kleine und große Ohren. Es warten 30 Hörbücher darauf, entdeckt zu werden.

Ferienspaß beim Sound der Bücher

Passend für die Sommerferien stellen wir euch im Juli großartige Kinder- und Jugendhörbücher von cbj Audio, Der Audio Verlag und der Hörverlag vor. Beim Sound der Bücher habt ihr die Möglichkeit, die perfekte Ferienunterhaltung für eure Kinder und euch zu gewinnen. Hier werden längere Urlaubsreisen aber auch die Ferien zu Hause garantiert nicht langweilig!

Die jungen Hörer dürfen zusammen mit Drache Kokosnuss mehr über die Indianer erfahren, sich mit dem kleinen Moritz auf Kindergarten und Vorschule einstimmen oder mit der Forsetzung der Rebel Girls noch mehr über ganz außergewöhnliche Frauen erfahren.

Wenn du eins der Hörbücher gewinnen für dich oder deine Kinder gewinnen möchtest, fülle bis einschließlich 28.7.2019 unser Bewerbungsformular aus und verrate uns folgendes:

Wie überbrückt ihr lange Urlaubsreisen mit Kindern am besten? Und welches der 3 vorgestellten Hörbücher soll euch dieses Jahr am liebsten in den Urlaub begleiten?


Ich bin schon gespannt auf die Antworten und drücke fest die Daumen! 

Mehr zum Buch:
Mehr zu "Der kleine Moritz und die Durcheinander-Woche" von Carl-Johan Forssén Ehrlin

Stark und selbstbewusst in Kindergarten und Vorschule

Für den kleinen Moritz ist es die Woche der großen kleinen Abenteuer! Wie findet man neue Freunde, wenn man die Vorschulgruppe wechselt? Und was tut man, um die alten Freunde nicht zu sehr zu vermissen? Was hilft bei Angst vor Spinnen und wenn man schlimm hinfällt? Die sieben Tage der Durcheinander-Woche im Leben des mutigen Moritz sind spannend und lehrreich zugleich – für Kinder und für Eltern. Ein Hörbuch über große Herausforderungen für kleine Helden!

Mit Elterncoaching im Booklet für die perfekte Lernbegleitung des Kindes. Ab ca. 3 Jahren. Gelesen von Peter Kaempfe.
(1 CD, Laufzeit: 25 min)


Mehr zu "Good Night Stories for Rebel Girls 2 – Mehr außergewöhnliche Frauen" von Elena Favilli und Francesca Cavallo
»Ein glückliches Leben voller Leidenschaft, Neugier und Großmut leben – und die Welt nach Herzenslust erforschen.« Mit diesem Credo porträtieren Elena Favilli und Francesca Cavallo weitere 100 Frauen, von Nofretete bis Beyoncé, von Clara Schumann bis J. K. Rowling. 100 Geschichten von Frauen, die etwas wollen und es dann auch tun. Frauen, die ihr Leben selbst in die Hand nehmen und nicht abwartend im Turm sitzen, bis ein Prinz daherkommt und sie rettet. Die Fortsetzung des Bestsellers, der allen Mädchen Mut macht, sich Ziele zu setzen und ihre Träume zu verwirklichen – eindrucksvoll gelesen von starken weiblichen Stimmen.

Ungekürzte Fassung auf 3 CDs mit Iris Berben, Maren Kroymann, Julia Nachtmann, Jasmin Tabatabai, Aylin Tezel

>> Hörprobe

Mehr zu "Alles klar! Der kleine Drache Kokosnuss erforscht: Die Indianer" von Ingo Siegner
Wissen und Spaß mit Kokosnuss: Indianer

Wo lebten und leben echte Indianer? Wie heißen die unterschiedlichen Stämme? Wohnen alle Indianer in Zelten? In welchem Alter bekamen Indianerkinder ihr erstes eigenes Pferd? Wann gingen sie zum ersten Mal auf Bisonjagd? Um diese und weitere spannende Fragen beantworten zu können, besuchten der kleine Drache Kokosnuss, der Fressdrache Oskar und das Stachelschwein Matilda noch einmal das Indianermädchen Wilde Hummel.

Alles Wissenwerte haben sie für ihre Fans in ein spannendes Hör-Abenteuer mit Lern-Songs und einem bilderreichen Booklet aufgenommen.

Gelesen von der Kokosnuss-Stimme Philipp Schepmann

(1 CD, Laufzeit: ca. 1h 15)
>> Hörprobe

Spielregeln:
Für eure Bewerbung erhaltet ihr 10 Hörminuten gutgeschrieben. Für eure Rezension gibt es 20 Hörminuten. 
249 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Good Night Stories for Rebel Girls
Wir konnten nicht widerstehen, unseren tollen Titel GOOD NIGHT STORIES FOR REBEL GIRLS als Leserunde auf LovelyBooks zu starten. Viele von euch haben es bestimmt schon gesehen - die etwas anderen Gute-Nacht-Geschichten mit wunderbaren Illustrationen und herausragenden Frauen der Gegenwart und Vergangenheit, die uns einfach zeigen – anything is possible! 

Description

What if the princess didn't marry Prince Charming but instead went on to be an astronaut? What if the jealous step sisters were supportive and kind? And what if the queen was the one really in charge of the kingdom? Illustrated by sixty female artists from every corner of the globe, Good Night Stories for Rebel Girls introduces us to one hundred remarkable women and their extraordinary lives, from Ada Lovelace to Malala, Elizabeth I to Serena Williams. Empowering, moving and inspirational, these are true fairy tales for heroines who definitely don't need rescuing.

Authors
Elena Favilli is a media entrepreneur and a journalist. She has worked for Colors magazine, McSweeney's, RAI, Il Post, and La Repubblica, and has managed digital newsrooms on both sides of the Atlantic. In 2011, she created the first iPad magazine for children, Timbuktu magazine. She is the founder and CEO of Timbuktu Labs.

Francesca Cavallo is a writer and theatre director. Her award-winning plays have been staged all across Europe. A passionate social innovator, Francesca is the founder of Sferracavalli, an International Festival of Sustainable Imagination in Southern Italy. In 2011, Francesca joined forces with Elena Favilli to found Timbuktu Labs, where she serves as Creative Director.

Einfach unsere Frage beantworten und schon seid ihr im Lostopf, aus dem dann der Gewinner gezogen wird. 


Frage: Welche tolle Frau würdet ihr gern noch hinzufügen?

GOOD LUCK!

All the best from London,
Ulrike @ PRH UK 



379 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Elena Favilli im Netz:

Community-Statistik

in 351 Bibliotheken

auf 120 Wunschlisten

von 17 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks