Elena Ferrante

(1.017)

Lovelybooks Bewertung

  • 910 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 69 Leser
  • 420 Rezensionen
(473)
(347)
(146)
(38)
(13)

Lebenslauf von Elena Ferrante

Eine geheimnisumwobene Autorin aus Italien: Elena Ferrante debütierte 1992 mit der Veröffentlichung ihres Erstlingswerks „L'amore molesto“, das in Deutschland 1994 unter dem Titel „Lästige Liebe“ auf den Markt kam. In den Jahren 2002 und 2006 folgten zwei weitere Romane, die ins Deutsche übersetzt wurden. 2011 folgte der Anfangsband der sogenannten „neapolitanischen Saga“, ihr Werk „L'amica geniale“, das in der deutschen Übersetzung 2016 unter dem Titel „Meine geniale Freundin“ erschien. In den anschließenden Jahren fügte sie dieser Reihe drei weitere Bände hinzu. Die Tetralogie erzählt die wechselvolle Geschichte der beiden Freundinnen Elena „Lenù“ Greco und Raffaella „Lila“ Cerullo, die in ärmlichen Verhältnissen in Neapel aufwachsen und ihre eigenen Wege gehen, ohne den Kontakt zueinander zu verlieren. Für die für die Theaterbühne adaptierte „neapolitanische Saga“ befindet sich eine Serienverfilmung in der Planungsphase. Der 2003 in Italien veröffentlichte Roman „Frantumaglia“ wurde 2018 unter gleichem Namen ins Deutsche übersetzt und trägt den Untertitel „Mein geschriebenes Leben“. Elena Ferrante liebt Geheimnisse. Im Jahr 1992 entschied sich die Autorin, nach eigenen Angaben zunächst aus Scheu vor der Öffentlichkeit, für ein Leben in der Anonymität. Später erklärte sie, dass Bücher die Präsenz des Autors nicht benötigen, da sie besser für sich selber sprechen. In ihren seltenen Interviews gab sie an, in Neapel aufgewachsen, Mutter und als Dozentin tätig zu sein.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Jugendliebe und -träume zerplatzen

    Die Geschichte eines neuen Namens

    Protea

    12. September 2018 um 11:25 Rezension zu "Die Geschichte eines neuen Namens" von Elena Ferrante

    Den Kinderschuhen entwachsen erleben die beiden jungen Frauen die erste Liebe, Enttäuschung und Schockierendes. Die Grundlagen für den späteren Weg, der sie immer weitr trennen wird in die weit voneinander entfernten Gesellschaftschichten Italiens wird bereits erkennbar.

  • Ein Querschnitt durch die Italienische Gesellschaft

    Die Geschichte der getrennten Wege

    Protea

    12. September 2018 um 11:19 Rezension zu "Die Geschichte der getrennten Wege" von Elena Ferrante

    Im dritten Teil wird noch klarer, was sich in den beiden erten Teilen andeutet: Ein hervorragend ausgearbeiteter Querschnitt der Italienischen Gesellschaft. Vor dem Hintergrund der Frauenfreundschaft und der Lebenswege der beiden Freundinnen, beginnt man zu verstehen, wie dieses Land funktioniert und warum es heute so viele Probleme hat. Nicht nur die weit verzweigte Verwurzelung der mafiosen Strukturen, sondern auch die abgehobene Verwaltungsgesellschaft und die radikalen politschen Gruppen tragen dazu bei, dass der Egoismus des ...

    Mehr
  • Krönender Abschluss eines grandiosen Werks

    Die Geschichte des verlorenen Kindes

    AnnBee

    06. September 2018 um 10:50 Rezension zu "Die Geschichte des verlorenen Kindes" von Elena Ferrante

    Der Abschluss von Ferrantes großartiger neapolitanischer Reihe – vielleicht nicht der stärkste Band, aber das ist Meckern auf hohem Niveau. Das Buch steigt bei Lénus Affäre mit Nino ein, in den sie immer schon verliebt war und dessen Liebesgeschichte mit Lila sie tief gekränkt hat. Sie geht den entscheidenden Schritt und trennt sich von ihrem Mann; schließlich zieht sie zurück nach Neapel. Allerdings, man hat es schon geahnt, gibt es für sie mit Nino kein Happy End. Dafür gelingt es ihr jedoch, sich in beruflicher Hinsicht (nach ...

    Mehr
  • Deutscher Buchpreis 2018 bei LovelyBooks

    Deutscher Buchpreis 2018

    JohannaLuisa

    zu Buchtitel "Deutscher Buchpreis 2018" von LovelyBooks

    Herzlich Willkommen, ihr Lesebegeisterten und Literaturkritiker!  Der Deutsche Buchpreis wird dieses Jahr am 8. Oktober verliehen. Im August erscheint die Longlist mit den 20 Nominierten aus den 165 eingereichten Romanen. Die jährlich wechselnde Jury aus Literaturkritikern und Journalisten wählt daraus dann die sechs Titel für die Shortlist. Wir von LovelyBooks verlosen zusammen mit dem Deutschen Buchpreis bis zum 15. August 30 Exemplare der heiß begehrten Longlist-Leseproben. Das heißt für euch, dass ihr mit diesem Gewinn in ...

    Mehr
    • 791
  • Zurück im Rione

    Die Geschichte eines neuen Namens

    our-red-carpet-of-books

    26. August 2018 um 09:25 Rezension zu "Die Geschichte eines neuen Namens" von Elena Ferrante

    Als ich "Meine geniale Freundin" beendet hatte war ich total gespannt wie es im zweiten Band mit Lila und Elena weiter geht.  Für mich war klar, das ich die Geschichte auch weiterhin im Format des Hörbuches entdecken möchte.  Eva Mattes hat auch im zweiten Band wieder grandiose Arbeit geleistet. Sie zieht und förmlich in die Geschichte und bringt die Atmosphäre und das Rione direkt in das heimische Wohnzimmer. Ich hatte wieder das Gefühl mit Elena auf dem Balkon zu sitzen einen Espresso zu schlürfen und ihrer Geschichte weiter zu ...

    Mehr
  • Ferrante Band Vier

    Die Geschichte des verlorenen Kindes

    jackdeck

    22. August 2018 um 11:27 Rezension zu "Die Geschichte des verlorenen Kindes" von Elena Ferrante

    Offenlegung des Innen-und Gefühlsleben zweier Frauen, die sich genauso als Freundinnen zu schätzen wussten, wie sie miteinander um Gunst und Erfolg buhlten. Das Buch liest sich wieder super, man steigt voll ein, wird mitgerissen von den Ereignissen. Ich finde den 4. Band super, vielleicht sogar den besten oder den zweitbesten, auch weil er wieder politische Entwicklungen aufzeigt.Ziemlich verrückt ist. dass man ja gleich von Anfang an weiß, dass einer der beiden Freundinnen am Ende verschwindet bzw. verschwunden sein wird. Und ...

    Mehr
  • keine einfachen Lösungen

    Die Geschichte der getrennten Wege

    MilaW

    14. August 2018 um 11:30 Rezension zu "Die Geschichte der getrennten Wege" von Elena Ferrante

    Nachdem in den vorherigen Bänden erschöpfend alle ProtagonistInnen und ihre Familien, Geliebten, Feinde und Verstrickungen miteinander ausgewalzt wurden, geht es endlich zur Sache. Elena veröffentlicht einen Roman, heiratet eine gute Partie und wird Mutter, während Lila sich als Fabrikarbeiterin durchschlägt. Die beiden stehen immer noch in Konkurrenz miteinander und Hass und Liebe sind sich nah. Für meine Verhältnisse habe ich gar nicht so lange für diesen Band gebraucht. Während sich die anderen beiden über Monate zogen, ...

    Mehr
  • unglückliche Liebe

    Die Geschichte eines neuen Namens

    MilaW

    20. July 2018 um 10:08 Rezension zu "Die Geschichte eines neuen Namens" von Elena Ferrante

    Es ist, als würde man in das Dorf seiner Kindheit zurückkommen und Stück für Stück erfahren, was die Leute, die man schon so lange kennt so machen. Lila hat inzwischen geheiratet, weigert sich aber, eine gute Ehefrau und Mutter zu werden. Elena quält sich durch die Schule. Beide verlieben sich heftig, aber glücklich wird keine. Im Hintergrund zieht die Camorra die Fäden.Läuft so nebenher, ist auch nicht spektakulär, aber trotzdem immer wieder schön zurückzukommen. Wie für den ersten Band habe ich auch diesmal sehr lange ...

    Mehr
  • REZENSION: MEINE GENIALE FREUNDIN VON ELENA FERRANTE

    Meine geniale Freundin

    LesenistLuxus

    17. July 2018 um 14:23 Rezension zu "Meine geniale Freundin" von Elena Ferrante

    Kurzbeschreibung Meine geniale Freundin Rino, der Sohn von Elenas Jugendfreundin ruft diese verzweifelt an, um ihr mitzuteilen, dass seine Mutter verschwunden ist. Doch Raffaella Cerullo, genannt Lina oder Lila wäre nicht sie, wenn sie ihr Verschwinden nicht auf die Spitze getrieben hätte. Rino berichtet Elena am Telefon, dass seine Mutter scheinbar versucht hat, sich gänzlich aus dem Leben zu löschen, indem sie ihr Gesicht selbst aus Fotos herausgeschnitten und auch sonst keinerlei Dokumente über ihre Identität zurückgelassen ...

    Mehr
  • REZENSION: DIE GESCHICHTE DES VERLORENEN KINDES VON ELENA FERRANTE

    Die Geschichte des verlorenen Kindes

    LesenistLuxus

    17. July 2018 um 14:21 Rezension zu "Die Geschichte des verlorenen Kindes" von Elena Ferrante

    Kurzbeschreibung Die Geschichte des verlorenen Kindes Das Finale der neapolitanischen Saga beginnt in den achtziger Jahren. Elena hat ihre Zelte in Norditalien abgebrochen und ist mit ihren Töchtern zurückgekehrt nach Neapel, zu Nino, ihrer ewigen großen Liebe. Lila, die Neapel nie verlassen hat, hat sich inzwischen von den Mafia-Brüdern Solara gelöst und gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Enzo eine eigene Firma gegründet. Doch der Schein trügt und die Freundinnen müssen schmerzhaft feststellen, dass sich einige Dinge im, vom ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.