Elena Ferrante

(331)

Lovelybooks Bewertung

  • 455 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 30 Leser
  • 184 Rezensionen
(124)
(126)
(58)
(19)
(4)

Lebenslauf von Elena Ferrante

Mit dem Erscheinen ihres Debütromans im Jahr 1992 hat sich Elena Ferrante für die Anonymität entschieden. Ihre Neapolitanische Saga – bestehend aus den vier Bänden »Meine geniale Freundin«, »Die Geschichte eines neuen Namens«, »Die Geschichte der getrennten Wege« und »Die Geschichte des verlorenen Kindes« – ist ein Weltbestseller.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für Italien-Fans ein Muss!

    Meine geniale Freundin
    UtaRuscher

    UtaRuscher

    22. March 2017 um 11:14 Rezension zu "Meine geniale Freundin" von Elena Ferrante

    Kein "Bella Italia", sondern das Gegenteil. Ich las alle vier Bände im Original - und kam nicht mehr davon los. Ferrante zeigt auf bedrückende Weise, was es für Mädchen der Unterschicht bedeutete, in den 50er Jahren in einem neapolitanischen Kiez aufzuwachsen. Die Lebenswege der beiden Freundinnen verlaufen denkbar verschieden. Die eine bleibt in Neapel, die andere studiert in Pisa, zieht nach Florenz. Verbunden sind sie durch eine Art Hassliebe, geprägt von Verrat und absoluter Treue. Nichts hat Bestand - und ist dennoch ...

    Mehr
  • Ein Muss für alle Italien-LiebhaberInnen

    L'amica geniale (Italian Edition)
    UtaRuscher

    UtaRuscher

    22. March 2017 um 11:07 Rezension zu "L'amica geniale (Italian Edition)" von Elena Ferrante

    Kein "Bella Italia", sondern das Gegenteil. Ich las alle vier Bände im Original - und kam nicht mehr davon los. Ferrante zeigt auf bedrückende Weise, was es für Mädchen der Unterschicht bedeutete, in den 50er Jahren in einem neapolitanischen Kiez aufzuwachsen. Die Lebenswege der beiden Freundinnen verlaufen denkbar verschieden. Die eine bleibt in Neapel, die andere studiert in Pisa, zieht nach Florenz. Verbunden sind sie durch eine Art Hassliebe, geprägt von Verrat und absoluter Treue. Nichts hat Bestand - und ist dennoch ...

    Mehr
  • Eine sich übertrumpfendeFreundschaft

    Meine geniale Freundin
    SusanneKoenig

    SusanneKoenig

    22. March 2017 um 09:42 Rezension zu "Meine geniale Freundin" von Elena Ferrante

    So jetzt bin auch ich dem Ferrante Fiber erlege und habe mich am Wochenende dem ersten Teil, Meine geniale Freundin gewidmet. Die Sage handelt von zwei Mädchen die in ärmlichen Verhältnissen am Fuße des Vesuvs in Neapel aufwachsen und nur ein Ziel vor Augen haben ihre Situation zu verbessern in dem sie reich werden. Die beiden Mädchen könnten aber dabei nicht unterschiedlicher sein. Elena aus deren Sicht die vier Bände umspannende Geschichte erzählt wird, ist fleissig strebsam und gegen den gewohnten Werdegang der Familie führt ...

    Mehr
  • Meine geniale Freundin

    Meine geniale Freundin
    LarasBookworld

    LarasBookworld

    20. March 2017 um 12:56 Rezension zu "Meine geniale Freundin" von Elena Ferrante

    Inhalt Sie könnten unterschiedlicher kaum sein und sind doch unzertrennlich, Lila und Elena, schon als junge Mädchen beste Freundinnen. Und sie werden es ihr ganzes Leben lang bleiben, über sechs Jahrzehnte hinweg, bis die eine spurlos verschwindet und die andere auf alles Gemeinsame zurückblickt, um hinter das Rätsel dieses Verschwindens zu kommen.m Neapel der fünfziger Jahre wachsen sie auf, in einem armen, überbordenden, volkstümlichen Viertel, derbes Fluchen auf den Straßen, Familien, die sich seit Generationen befehden, das ...

    Mehr
  • Neapolitanisches Stimmungsbild

    Die Geschichte eines neuen Namens
    Gela_HK

    Gela_HK

    20. March 2017 um 10:16 Rezension zu "Die Geschichte eines neuen Namens" von Elena Ferrante

    Anfang der 60er Jahre beginnt für die sechzehnjährigen Lila und Elena ein neuer Lebensabschnitt. Lila, jetzt Signora Caracci, ist verheiratet mit einem angesehenen Kaufmann, der ihr ein Leben in Luxus und Ansehen verspricht. Doch dafür zahlt sie einen hohen Preis, denn als Ehefrau hat sie zu gehorchen. Elena setzt dagegen auf ihre Schulbildung und geht aufs Gymnasium, wohl wissend, dass sie sich dadurch immer mehr vom Rione ihrer Kindheit entfernt. Als beide sich in den gleichen Mann verlieben, scheint kein Platz mehr für ihre ...

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Das Leben wartet nicht" von Marco Balzano

    Das Leben wartet nicht
    aba

    aba

    zu Buchtitel "Das Leben wartet nicht" von Marco Balzano

    Auf der Suche nach einem besseren Leben Mit seinem preisgekrönten Roman "Das Leben wartet nicht" hat der Schriftsteller Marco Balzano der Immigration innerhalb Italiens in den 60er Jahren ein Denkmal gesetzt. Scharenweise sind die Menschen aus dem Süden Richtung Norden auf der Suche nach einem besseren Leben gewandert. Darunter befanden sich zahlreiche Kinder, die sich ganz allein auf den Weg machten. Ein Phänomen, das Balzano in seinem bewegenden Roman darstellt. Ninetto, der kleine Held von "Das Leben wartet nicht", steht ...

    Mehr
    • 474
  • Meine Geniale Freundin

    Meine geniale Freundin
    ANATAL

    ANATAL

    18. March 2017 um 08:54 Rezension zu "Meine geniale Freundin" von Elena Ferrante

    Das ist nun der erste Teil der sogenannten neapolitanischen Saga, die insgesamt vier Bücher umfassen wird. Sie werden sich alle um das Leben der befreundeten und in Neapel aufgewachsenen Mädchen Elena, genannt Lenu, und Raffaella, genannt Lila, drehen. In diesem ersten Band erzählt die Protagonistin Elena aus ihrer beiden Kindheit und frühen Jugend in den 1950er Jahren. Es herrschen raue Sitten im Rione, einem Arbeiterviertel Neapels. Die Bildungswege sind schwierig zu erreichen, insbesonder für Mädchen. Von Selbstbestimmung ist ...

    Mehr
  • Ein würdiger Nachfolger!

    Die Geschichte eines neuen Namens
    Kristall86

    Kristall86

    16. March 2017 um 08:52 Rezension zu "Die Geschichte eines neuen Namens" von Elena Ferrante

    Die Geschichte der beiden, mittlerweile, Damen geht fast nahtlos weiter in diesem zweiten Band und zieht einen gleich wieder an den Ort des Geschehens. Der Schreibstil ist wieder wunderbar schnell und kurzweilig. Der Gebrauch der deutschen Sprache ist wie im ersten Teil wieder fulminant umgesetzt. Es ist ein regelrechtes verschlingen des Buches und kein normales lesen. Es ist nicht unbedingt notwendig das man den ersten Teil gelesen haben muss, erleichtert einen aber den Bezug der Personen zueinander und das Geschehen an die ...

    Mehr
  • Wunderbar!

    Meine geniale Freundin
    Kristall86

    Kristall86

    16. March 2017 um 08:44 Rezension zu "Meine geniale Freundin" von Elena Ferrante

    Das Buch ist ein Genuss der deutschen Sprache! Die Autorin hat einen wunderbaren, schnell lesbaren Schreibstil der die Geschichte immer wieder interessant macht. Es ist für mich kein literarisches Meisterwerk aber der Umgang mit der Sprache und der Schreibstil sind wunderbar. Die Geschichte ist oben kurz und gut beschrieben, man möchte gerne wissen warum Lenú ihre Freundin Lila so bezeichnet und findet recht schnell eine Antwort darauf. Es ist eine sehr interessante Familien-Saga im Italien der 50er Jahre. Der Aufbau dieser ...

    Mehr
  • Jugendjahre

    Die Geschichte eines neuen Namens
    BuecherDanny

    BuecherDanny

    14. March 2017 um 14:31 Rezension zu "Die Geschichte eines neuen Namens" von Elena Ferrante

    Der zweite Teil der Neapolitanischen Saga knüpft nahtlos an den ersten Teil an, für Elena und Lila beginnt der Ernst des Lebens. Mit 16 heiratet Lila Stefano, den reichen Lebensmittelhändler. Sie fühlt sich frei, lebt mit Stefano in einer eigenen, schönen Wohnung, ist unabhängig von ihrer Familie. Sie genießt den Luxus soviel Geld auszugeben wie sie möchte. Doch Lila sieht auch die Schattenseite, die Abhängigkeit ihres Mannes von den kriminellen Solara-Brüdern. Sie fühlt sich von ihm betrogen und ihr fällt es schwer sich ins ...

    Mehr
  • weitere