Elena Ferrante

(284)

Lovelybooks Bewertung

  • 418 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 39 Leser
  • 171 Rezensionen
(107)
(109)
(50)
(15)
(3)

Lebenslauf von Elena Ferrante

Mit dem Erscheinen ihres Debütromans im Jahr 1992 hat sich Elena Ferrante für die Anonymität entschieden. Ihre Neapolitanische Saga – bestehend aus den vier Bänden »Meine geniale Freundin«, »Die Geschichte eines neuen Namens«, »Die Geschichte der getrennten Wege« und »Die Geschichte des verlorenen Kindes« – ist ein Weltbestseller.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Überschätzter Roman

    Meine geniale Freundin
    schokoloko29

    schokoloko29

    25. February 2017 um 10:27 Rezension zu "Meine geniale Freundin" von Elena Ferrante

    Es geht um Elena und Lila, die in sehr einfachen Verhältnissen in Neapel aufwachsen. Elena ist fasziniert von Lila. Sie kann viele schulische Dinge besser als sie. Doch diese Freundschaft beginnt zu kippen, als Elena in die Mittelschule versetzt wird und die begnadete Lila es aufgrund ihrer Familie verwehrt wird. Mir hat das Buch nicht so richtig gefallen. Die Erzählweise ist distanziert. Ich konnte keine "Bindung" und Gefühl für die Charaktere aufbauen. Für mich ist das Buch überbewertet. Auch der Umstand, dass die Autorin ...

    Mehr
  • mittelmäßig

    Die Geschichte eines neuen Namens
    gagamaus

    gagamaus

    24. February 2017 um 14:20 Rezension zu "Die Geschichte eines neuen Namens" von Elena Ferrante

    Es geht weiter mit Lila und Elena. Und man darf auf keinen Fall eine leichte Lektüre erwarten, auch wenn die Mädchen kaum älter als 16 sind in diesem zweiten Teil der Familiengeschichte aus Italien. Es fällt mir schwer, zu ihnen eine Beziehung aufzubauen. Beide sind unreif und getrieben von dem Drang, ihre ärmliche Herkunft in den Slums von Neapel zu verlassen. Lila hat im ersten Band geheiratet und geglaubt, es so zu schaffen. Aber sie ist zu jung für die Ehe und ihr Mann betrügt und schlägt sie. Es läuft so gar nicht nach ihren ...

    Mehr
  • Leider zu langatmig

    Meine geniale Freundin
    tanteruebennase

    tanteruebennase

    22. February 2017 um 13:48 Rezension zu "Meine geniale Freundin" von Elena Ferrante

    Vielleicht liegt es am Hörbuch-Hören (obwohl ich Eva Mattes sehr gerne mag), vielleicht an der Erwartung, die ein so hochgelobtes Buch mit sich bringt: mich konnte die geniale Freundin leider nicht überzeugen. Zugegeben, Idee, Schauplatz und die beiden Freundinnen Lila und Elena kommen eigentlich gut an - aber ich habe doch vergebens auf den Aha-Moment gewartet, der mich in die Geschichte wirklich reingezogen hätte. Sehr viele Details und dafür sehr wenig Geschehen - der Funke konnte nicht überspringen. Für mich ist nach diesen ...

    Mehr
  • Die Geschichte eines neuen Namens

    Die Geschichte eines neuen Namens
    Minoo

    Minoo

    19. February 2017 um 12:48 Rezension zu "Die Geschichte eines neuen Namens" von Elena Ferrante

    "Meine geniale Freundin" war vergangenes Jahr eins meiner Highlights. Umso mehr freute ich mich auf den Folgeband und darüber, dass dieser mit seinen 624 Seiten rund 200 Seiten mehr von Lila und Lenu beinhaltete. Die erste Seite des Buches beginnt da, wo das vorherige Buch endete. Lila ist nun verheiratet. Was sich in Band 1 bereits andeutete, wird gleich zu Beginn in "Die Geschichte eines neuen Namens" zur bitteren Gewissheit. Die Hochzeit mit Stefano war ein großer Fehler. Er unterdrückt seine Frau, schlägt sie. Lila fordert ...

    Mehr
  • Beginn einer lebenslangen Freundschaft

    Meine geniale Freundin
    black_horse

    black_horse

    17. February 2017 um 16:31 Rezension zu "Meine geniale Freundin" von Elena Ferrante

    Neapel in den 1950er Jahren. Die Mädchen Elena und Lila wachsen in einer ärmlichen Gegend auf. Beides sind kluge, clevere Mädchen, wissbegierig und lebensfroh, trotz teilweise schwieriger Umstände. Elena, die Tochter eines Pförtners geht nach der Grundschule weiter auf die Mittelschule. Lila, die aus einer Schuhmacherfamilie kommt, hört mit der Schule auf und hilft Vater und Bruder im Familienunternehmen. Während Elena mit exzellenten Leistungen über die Bildung ihren Weg in ein besseres Leben sucht, will Lila das Geschäft ...

    Mehr
  • Ferrante-Fieber

    Die Geschichte eines neuen Namens
    Ekcnew

    Ekcnew

    15. February 2017 um 17:18 Rezension zu "Die Geschichte eines neuen Namens" von Elena Ferrante

    Ich habe in den bisherigen Meinungen oft gehört, dass es sehr hilfreich ist, wenn man den ersten Teil dieser Neapolitanischen Saga gelesen hat. Ich habe den ersten Teil nicht gelesen und fand das auch nicht tragisch. Auf den ersten Seiten werden die Familien quasi vorgestellt und auch durch das Geschriebene der ersten Kapitel habe ich das Gefühl, dass neue Leser "auf Stand" gebracht werden.  Es geht um die Freundinnen Elena und Lila in den 1960-er Jahren. Lila ist gerade frisch verheiratet, doch glücklich ist sie nicht. Elena ...

    Mehr
  • Zwei Mädchen - zwei Wege

    Meine geniale Freundin
    Gwhynwhyfar

    Gwhynwhyfar

    15. February 2017 um 16:34 Rezension zu "Meine geniale Freundin" von Elena Ferrante

    »Seit mindestens drei Jahrzehnten erzählt sie mir, dass sie spurlos verschwinden möchte, und nur ich weiß, was sie damit meint. Sie hat nie eine Flucht im Sinn gehabt, einen Identitätswechsel, den Traum, anderswo ein neues Leben zu beginnen. » Gleich vorweg, Elsa Ferrante kann erzählen, und wie! Der Sog erfasst den Leser von der ersten bis zur letzten Seite. Die Schriftstellerin Elena Greco, 66 Jahre alt, erhält einen Anruf. Ihre Freundin sei verschwunden, sie habe ihr gesamtes Haus ausgeräumt und alle persönlichen Dinge seien ...

    Mehr
  • Zwei Freundinnen und gleichzeitig Konkurrentinnen

    Die Geschichte eines neuen Namens
    sydneysider47

    sydneysider47

    13. February 2017 um 23:37 Rezension zu "Die Geschichte eines neuen Namens" von Elena Ferrante

    Die Handlung: Die Handlung dieses Romans spielt im Neapel (Italien) der 1960er-Jahre. Elena ist die Ich-Erzählerin in diesem Buch. Befreundet ist sie mit Lila, die im Alter von 16 Jahren Stefano geheiratet hat. Ihr Wunsch war es, von der Mittelmäßigkeit in die höhere Gesellschaft einzuheiraten. Das ist ihr auch gelungen – Stefano hat Geld, er kann sich viel leisten. Allerdings betrügt er Lila. Ihr ist außerdem langweilig, sie möchte sich gerne in die Gesellschaft einbringen. Vielleicht würde es ihr gelingen, wenn sie in der ...

    Mehr
    • 2
  • Geschichte einer Abhängigkeit

    Meine geniale Freundin
    Arbutus

    Arbutus

    11. February 2017 um 22:05 Rezension zu "Meine geniale Freundin" von Elena Ferrante

    Das Leben war eben so, und damit basta, wir waren gezwungen, es anderen schwerzumachen, bevor sie es uns schwermachten. Der Rione - ein trostloser und ärmlicher Vorort von Neapel in den Fünfzigerjahren, nicht dazu angetan, irgend jemandem Perspektiven zu eröffnen. Hier wachsen die Freundinnen Elena und Lila auf. Lila ist hochbegabt. Ein Wunderkind. Die ebenfalls begabte Elena versucht verzweifelt, mit der Genialität ihrer Freundin zu konkurrieren. Ich widmete mich dem Lernen und vielen anderen schwierigen Dingen, die mir ...

    Mehr
    • 3
  • Großartig!

    Die Geschichte eines neuen Namens
    RomeosJuliet

    RomeosJuliet

    08. February 2017 um 21:12 Rezension zu "Die Geschichte eines neuen Namens" von Elena Ferrante

    Bei Buchreihen gibt es ja immer das bekannte Problem, dass die Qualität mit jedem neuen Buch abnimmt. Nicht so bei Elena Ferrante, die mit "Die Geschichte eines neuen Namens" nahtlos an den ersten Band anknüpft und demselben Niveau die Geschichte von Lila und Lenù weitererzählt. Es ist ein bisschen wie nach Hause kommen, wenn man den beiden Hauptfiguren weiter durch ihre Lebensgeschichte folgt; diesmal die ihrer Jugendjahre. In den Jugendjahren ist alles gleich und doch alles anders, denn Lila ist jetzt verheiratet und damit ...

    Mehr
  • weitere