Elena Lappin Fremde Bräute

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fremde Bräute“ von Elena Lappin

Hamburg - Beirut - Moskau - Tel Aviv - Prag - New York. Liebesgeschichten ohne Grenzen Hinreißend-komische Geschichten von Frauen (und manchmal auch Männern), die ihren Liebhabern oder Ehepartnern in ferne Länder und Kulturenfolgen und dort oft ganz andere Überraschungen erleben, als sie erwartet haben... Noa, eine junge Israelin, verliebt sich in Tel Aviv etwas zögerlich in Noah, einen jüdischen Geschäftsmann aus London, und schon kurze Zeit später sind sie Mann und Frau und beginnen ihr etwas fades Eheleben im Londoner East Finchley. Abwechslung bringen nur die kleinen Sünden in Noas Hausfrauenleben: heimlich serviert sie dem braven jüdischen Ehemann nicht-koscheres Fleisch zum Essen. Doch dann wird es turbulent: Der Lieferant des verbotenen Schweinefleischs, ein muskulöser englischer Metzger, löst in ihr ein heftiges sexuelles Begehren aus, und eine köstliche kleine Komödie nimmt ihren Lauf... Hinreißend-komische Geschichten dieser Art, in denen Frauen (und manchmal auch Männer) ihren Liebhabern oder Ehepartnern in oft ferne Länder und fremde Kulturen folgen - ein Potpourri von Beziehungskisten im globalen Dorf -, versammelt Elena Lappin in ihrem ersten Buch, das in England und den USA sofort große Begeisterung auslöste. Mit ihrem hintergründigen Humor, der Liebe zu ihren Figuren und ihrer Lust am Erzählen ist es Elena Lappin gelungen, ganz neu über Liebe - im Zeitalter von Migration und Globalisierung - zu erzählen. Ein Buch, in das sich auch die deutschen Leser Hals über Kopf verlieben werden...Hinreißend-komische Geschichten von Frauen (und manchmal auch Männern), die ihren Liebhabern oder Ehepartnern in ferne Länder und Kulturen folgen und dort oft ganz andere Überraschungen erleben, als sie erwartet haben..

Stöbern in Romane

Kukolka

Ergreifend und mit einer sympathischen Hauptfigur!

Daniel_Allertseder

Ein Gentleman in Moskau

Fans der Serie "Downton Abbey" werden dieses Buch lieben. Grandios erzählt!

TanyBee

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr unterhaltsamer, warmherziger und informativer Briefroman!

takabayashi

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Fremde Bräute" von Elena Lappin

    Fremde Bräute
    Andras

    Andras

    04. March 2007 um 17:39

    Das Buch habe ich nur durch Zufall entdeckt. Ich wusste gar nicht, daß es von dieser Autorin noch ein Buch gibt. Von "Natashas Nase" war ich nämlich total begeistert. Und "Fremde Bräute" fängt auch gut an. Obwohl es einzelne Geschichten sind und ich Kurzgeschichten eigenltich nicht so mag. Aber die erste war ziemlich gut: eine frisch verheiratete junge Frau zieht mit ihrem Mann nach England und verliert ziemlich schnell ihre Illusionen über ihren Ehemann. Und greift zu ungewöhnlichen Mitteln der "Emanzipation": warum eigentlich noch koscher kochen und warum nicht auch gleich mit dem Metzger eine Affäre anfangen...?

    Mehr