Elena MacKenzie Holly und Tyler: Pretty Lies 2

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Holly und Tyler: Pretty Lies 2“ von Elena MacKenzie

Für Holly scheint endlich alles gut zu werden: mit neuer Wohnung und neuem Job will sie für sich und ihre kleine Tochter Amy eine bessere Zukunft. Doch da hat sie die Rechnung ohne das Schicksal gemacht! Auf einmal klopft ein längst vergessenes Kapitel ihrer Vergangenheit an und reißt alte Wunden wieder auf: Tyler – und er ist fest entschlossen, Holly von seinen Gefühlen zu überzeugen …

Eine Geschichte, die unter die Haut geht!

— merlin78
merlin78
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Liebesgeschichte, die nicht komplizierter sein könnte....

    Holly und Tyler: Pretty Lies 2
    Bella1981

    Bella1981

    28. November 2016 um 13:37

    Meinung Die Protagonistin Holly Miller entführt mich in ihr Leben als alleinerziehende Mutter, die bisher alles andere als ein harmonisches Leben führte. Denn sie war schon als Teenie auf sich alleine gestellt, weil ihr Vater sie und ihre Mutter von einem auf den anderen Tag verließ und die Mutter nicht mal für sich selbst sorgen konnte, weil sie alkoholsüchtig war. Nein es blieb alles an der lieben Holly hängen. Sie hatte mal eine Freundin, nur diese wendete sich ab, weil das Liebesleben der Mutter etwas, wie soll ich es sagen, feucht fröhlich war und sie jeden Tag einen anderen Liebhaber hatte. Nur das Ganze färbte sich leider auf die Tochter ab, sodass sich jeder von ihr abwandte und sie beschimpfte als sonstwas, welches sie natürlich nicht war. Sie wollte ihrer Tochter Amy ein anderes Leben bieten und so zieht sie mit ihr in eine Mietwohnung ein, wo auch Ryan und Lucy aus dem Vorgängerband lebten zusammen mit Anne und der Mutter von Ryan. Lucy und Anne freunden sich sehr schnell mit der jungen Mutter an und deren Tochter und eines Abends holt diese ihre Tochter oben ab und ihr begegnet kein geringerer als der Mann, der einfach verschwand - nämlich Tyler. Sofort kommen all ihre Gefühle wieder hoch und sie weiß nicht, was sie machen soll, denn bisher kam sie ganz gut ohne ihn klar. Er stellt ihr Leben und alles was damit zu tun hat total auf den Kopf, doch irgendwann kann sie ihre Gefühle für ihn nicht mehr zurückhalten und es entwickelt sich zwischen ihnen was. Doch da gibt es noch ein Geheimnis, welches ALLES verändern könnte....Holly kam mir als sehr starke und sehr ehrgeizige und fürsorgliche Mutter rüber, die alles dafür tut, um ihr Kind zu beschützen und sich selbst natürlich auch, dass Amy, die eh schon viel durchmachen musste, ein idyllisches Leben zu erleben in ihren jungen Jahren. Sie beide sind mir total ans Herz gewachsen und ich habe ihr Leben richtig miterlebt und gefühlt was sie fühlen. Sämtliche Emotionen sind durch mich hindurchgegangen.Tyler ist mir schon im Vorgängerband sehr ans Herz gewachsen und ich liebe diesen Kerl einfach, sowohl von seiner Art her als auch von seinem Wesen. Er tat mir richtig leid, bei dem was er wegen seines Vaters alles durchmachen musste. Ich hätte ihn des öfteren am liebsten in den Arm genommen und ihn getröstet, so leid tat er mir. Ich selbst ziehe absolut meinen Hut vor ihm und dem was er tat und wie. Muss echt sehr schwer gewesen sein alles.Der Schreibstil der Autorin fand ich schon im ersten Band total klasse und man war sofort in der Story, die die Fortsetzung ist praktisch vom ersten Band, aber eine neue Geschichte von 2 anderen Paaren enthält. Die Spannung war da und man fieberte bis zu Ende hin mit, wie es wohl alles ausgehen mag und obs ein gutes oder schlechtes Ende nehmen wird. Ich bin so gespannt auf den nächsten Band dieser Reihe.Werden Holly und Tyler wieder zusammenfinden und eine gemeinsame Zukunft aufbauen können zusammen mit Amy? Werden beide die Vergangenheit besiegen können? FazitDie Autorin hat mit diesem zweiten Band eine tolle Arbeit geleistet und ich liebe auch diesen Band sehr. Der Wechsel von Vergangenheit und Gegenwart, sowie die verschiedenen Sichtweisen der beiden Protagonisten fand ich absolut klasse. Man hat dadurch nicht nur was von Hollys Leben erfahren, sondern auch von Tylers Seite her und wie all das passierte, was sie erlebten die beiden. Fand es auch gut, dass man die anderen Charaktere aus dem Vorgängerband mit in diese Geschichte hat einfließen lassen.Ich bekam es vom Piper Verlag als E-Book zur Verfügung gestellt und bedanke mich sehr dafür.Weitere Bücher von der AutorinPretty Lies 3 - Anne und Jake Bewertung Cover: 5,0 Schreibstil: 5,0 Charaktere: 5,0 Handlung: 5,0

    Mehr
  • genug Taschentücher bereithalten

    Holly und Tyler: Pretty Lies 2
    dorothea84

    dorothea84

    19. November 2016 um 14:47

    Holly beginnt ein neues Leben mit ihrer kleinen Tochter Amy. Doch das Schicksal macht ihr ein Strich durch die Rechnung als Tyler auftaucht. Er reist ein Kapitel ihrer Vergangenheit auf. Tyler will Holly zurückerobern, doch Holly möchte die Vergangenheit vergessen.Band 2 der Pretty Lies und ist auch wieder eine wunderschöne Geschichte. Die Geschichte beginnt mit einer spannenden Liebesgeschichte. Doch um so mehr aus der Vergangenheit der beiden erfährt, bekommt die Geschichte eine komplett neue Wendung. Manchmal wollte ich nicht weiterlesen, den das in der Vergangenheit etwas sehr dunkels lauter wird sehr schnell klar. Anderseits wollte ich auch das Holly und Tyler ein Happy End bekommen. Also habe ich schön weitergelesen und habe mehr als einmal ein Taschentuch gebraucht. Eine Wendung hat mich wirklich sehr geschockt und mir das weiterlesen schwer gemacht.

    Mehr
  • Eine Geschichte, die unter die Haut geht!

    Holly und Tyler: Pretty Lies 2
    merlin78

    merlin78

    09. September 2016 um 07:01

    Sechs Jahre sind vergangen, seit Holly Tyler das letzte Mal gesehen hat und in dieser Zeit hat sich so vieles verändert. Damals war alles noch sehr trist und dunkel, doch inzwischen hat sie einen Weg gefunden, für sich und ihre fünfjährige Tochter Amy ein neues zu Hause zu schaffen. Wenn nicht plötzlich Tyler vor ihr stehen würde.Dieser hat seit sechs Jahren immer wieder an seine Jugendliebe gedacht, doch damals sollte es nicht so sein. Hat sich zwischenzeitlich genug verändert, damit sie einen neuen Versuch unternehmen können?"Holly und Tyler - Pretty Lies 2" ist nach dem Werk "Lucy und Ryan" nun der zweite Band in dieser Reihe. In diesem Werk geht es also um die unerfüllte Liebe von zwei Teenager, die mit schweren Problemen beladen ist. Ob sich nach all den Jahren die Gemüter beruhigt haben?Abwechselnd erzählen beide Protagonisten von ihren Erlebnissen und lassen so den Leser hautnah an ihren Erfahrungen teilhaben. Dabei wird schnell deutlich, dass beide eine herzliche Persönlichkeit besitzen, die es leichtmacht, sie ins Herz zu schließen.Während Tyler in den letzten Jahren zur Ruhe gekommen ist und sich ein Leben aufgebaut hat, schwebt Holly noch immer zwischen Rastlosigkeit und Traurigkeit. Sie hat zwar ihr Leben auch in den Griff bekommen, muss nun aber für eine Tochter sorgen und sich um ihre Schwester kümmern, die regelmäßig vom Ehemann verprügelt wird. Auch ihre Zukunft ist noch nicht sicher, sie wünscht sich ein sicheres Zuhause für Amy und eine liebevolle Umgebung. Doch der Weg bis dahin scheint noch sehr weit.Sobald Tyler und Holly sich wiedersehen, knistert es gewaltig zwischen ihnen. Dabei will Holly sich von ihm fernhalten. Er soll gar nicht so viel Kontakt zu Amy bekommen. Diese Stellen wurden aufregend und leidenschaftlich beschrieben und bilden den roten Faden in der Handlung. Die Erzählung hingegen ist ein wenig schwammig gestaltet und ab und an fehlt ein wenig der Bezug zur Glaubwürdigkeit. Doch das ist auch nicht immer vonnöten, vielmehr lässt es sich durch diese Passagen recht schnell und flott lesen und bringt den Leser in eine eigene Welt.Natürlich steht von Anfang an die Frage im Raum, ist Tyler womöglich Amys Dad. Da das nicht sofort aufgeklärt wird, hätte ich während des Lesens schon vermutet, dass viel mehr dahinterstecken könnte, als zu Beginn gedacht. Umso überraschter war ich, als ich dann von Hollys Geheimnissen erfuhr. Diese Thematik sorgt für Tragik und Sprachlosigkeit. Jedenfalls wurde die Frage sehr deutlich beantwortet und hat mich ergriffen und gefesselt.Eine Geschichte, die unter die Haut geht!Mein persönliches Fazit:Die Charaktere sind unglaublich liebenswert und sympathisch. Ihr Schicksal hat mich sehr bewegt und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die beiden vermitteln perfekt den Eindruck, was es heißt, in einer komplizierten Beziehung zu sein. Alles ist dramatisch, mitfühlend und authentisch gestaltet. Das Werk liest sich leicht und hinterlässt einen positiven Eindruck. Von mir gibt es eine große Leseempfehlung und eine die Vorfreude auf den dritten Teil der Reihe.

    Mehr