Elena MacKenzie Hopeless

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(2)
(0)
(0)
(3)

Inhaltsangabe zu „Hopeless“ von Elena MacKenzie

Hope ist eigentlich kein bisschen schüchtern, immerhin ist sie in einem Puff großgeworden. Doch als Logan Davonport im Freudenhaus ihrer Mutter auftaucht, ist sie seinen Annäherungsversuchen hilflos ausgeliefert. So locker Hopes Leben auch ist, es gibt für sie eine Regel und diese überwacht ihre Mutter unter allen Umständen: Keine Freier! Aber Logan mag sich so gar nicht an diese Regel halten. Mit allen Mitteln versucht er Hope dazu zu bewegen, sich ihr zu widersetzen und sich seinen Begierden zu unterwerfen.

Eine gelungene Story über das Rotlicht Milieu, Liebe, Freundschaft und Vertrauen

— Anna_Vo_Mirle

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Macht nachdenklich

brauneye29

Der Meisterkoch

Orientalisches Märchen über einen Geschmacksbeherrscher,der meinen aber nicht vollkommen getroffen hat.

hannelore259

Was man von hier aus sehen kann

Angenehme sehr poetische Lektüre, sehr empfehlenswert #Okapi #MarianaLeky

Katharina_boe

Der verbotene Liebesbrief

Sehr schönes Buch...

Lavazza

Das Haus ohne Männer

Ein wunderbarer Roman über die Liebe und das Leben, die angesprochene Musik habe ich in Hintergrund laufen lassen, toll.

Campe

Die Lichter von Paris

konnte mich überhaupt nicht mit anfreunden

Rebecca1120

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend erotisch und sinnlich

    Hopeless

    Anna_Vo_Mirle

    05. February 2017 um 16:25

    Hope ist seit kurzem wieder "Zuhause". 4 Jahre lang war sie in London studieren. Doch sie lebt in keinem normalen Zuhause, sondern in einem Bordell, in dem sie auch aufwuchs. Ihre Mutter fängt gestrandete und misshandelte Prostituierte auf und bietet ihnen ein neues Leben. Ein Ort an dem Männer tabu sind - es sei denn es handelt sich um Kundschaft. An sich ist Hope nicht schüchtern oder zurückhaltend. Aber schon bald merkt sie, dass nichts mehr so ist, wie es früher einmal war: Plötzlich leben verschiedene Männer im Haus. Als sie auf Logan, den megaheißen Chef der Securityfirma, trifft gerät ihre Welt komplett durcheinander. Warum wurden Securities engagiert? Warum hat Logan so eine große Anziehung auf sie? Fragen über Fragen die bald aufgeklärt werden. Ein wirklich spannendes Buch, dass auch gleichzeitig erotisch und sinnlich ist.

    Mehr
  • Düster, erotisch ... unwiderstehlich

    Hopeless

    Blonderschatten

    13. February 2016 um 22:44

    Cover: Verrucht und düster wirkend, verleihen die wenigen roten Akzente dem ansonsten schwarz-weiß gehaltenen Cover einen sinnlich, erotischen Touch. Durch die Spitze wird der Materie eine andere Struktur verliehen, die dem strengen Profil der Frau, etwas Weiches verleiht. Mit diesem Cover wurde der dahinter liegenden Geschichte ein wundervoller Rahmen verliehen. Meinung: Hope ist eine starke Persönlichkeit, die nicht auf den Mund gefallen ist. Nicht zuletzt liegt das auch daran, dass sie in dem von ihrer Mutter geführten Bordel „Destiny“ groß geworden ist. Ihre Mutter hat einen Weg eingeschlagen, den sie sich für ihr eigenes Kind nicht wünscht. Schon damals hat sie eiserne Regeln aufgestellt, in denen auch Hope eine Rolle gespielt hat, doch als diese Jahre später aus London zurückkehrt, hat sich viel verändert. Einerseits ist es ein verständliches Bild, dass Eltern sich einen guten bzw. besseren Werdegang für ihre Kinder wünschen. Dennoch hat mir der Aspekt in dieser Geschichte sehr gut gefallen, denn für gewöhnlich kommen einem mit dem Wort „Puff“ nur negative Assoziationen. Doch schon der Einstieg hat gezeigt, dass das Buch dieses Klischee nicht erfüllt. Hopes Mutter versucht ihre Tochter zu schützen, indem sie Regeln aufstellt und sie fortgehen lässt um studieren zu können. Ich hätte es wissen müssen. Stattdessen habe ich mich von dieser Anziehung forttragen lassen, habe meinen Gefühlen erlaubt über meinen Verstand zu siegen und mich, ohne darüber nachzudenken, diesem Verlangen hingegeben. Einige Regeln des Destinys weichen und führen Hope unweigerlich dazu, auch mit der, für ihre Mutter, wichtigsten Regel zu brechen. Fast schon nach dem Motto „Regeln sind da um gebrochen zu werden“ lässt sie sich auf ein erotisches Spiel mit Logan Davonport ein. Das Männer nun im Puff leben dürfen, liegt jedoch nicht in einer Meinungsänderung begründet, sondern dient als Schutzmaßnahme. Hope gibt der Anziehungskraft des attraktiven Mannes nach ohne zu wissen, welche Folgen ihr Handeln mit sich bringt. Doch warum genau ist Logan im Destiny und welche Gefahr lauert im Hintergrund? Charaktere: Hope ist unter ungewöhnlichen Umständen groß geworden, durch derer sie sich geschickt zur Wehr zu setzen weiß. Sie ist eine starke Persönlichkeit, die gerne die Kontrolle behält und die Führung übernimmt, allerdings bringt Logan eine ganz andere Saite an ihr zum Klingen. Für Logan sollte das Destiny eigentlich nur ein Einsatzgebiet sein, um die im Hintergrund lauernde Gefahr abzuwehren, doch dabei hat er seine Rechnung ohne Hope gemacht. Er ist dominant, bringt sie dazu, sich ihm zu unterwerfen, obwohl sie ihm ansonsten ein ebenbürtiger Gegner ist, wenn es darum geht, ihre Durchsetzungsfähigkeit zu demonstrieren. Sowohl beruflich, als auch innerlich steckt er in einem immer wehrenden Kampf, welcher durch die kesse Hope andere Dimensionen erreicht. Schreibstil: Elena MacKenzie hat mit dieser Geschichte ungewöhnliche Elemente miteinander vereint und daraus eine abenteuerliche Reise entstehen lassen. Erotik gespickt mit Krimi-Elementen ergeben hier vollkommenen Lesegenuss. Nicht nur die Protagonisten Hope und Logan, wurden von der Autorin mit weitreichender Tiefe versehen, ebenso bei den Nebencharaktere durchbrechen wir die Oberfläche und lernen den dahinter steckenden Menschen kennen. Sehr beeindruckt hat mich auch die Atmosphäre, die sowohl um Logans Männer gestrickt wurde, als auch Hopes Verbindung zu den Mädchen des Destiny, die unbehaftet von Vorurteilen, die Werte in ihnen erkennt, die sie wirklich ausmachen. In gewisser Weise, werden die Protagonisten beide von ihrer Vergangenheit beeinflusst. Sie haben bewiesen, dass sie gemeinsam harmonieren, ob das jedoch auch in jeder Lebenslage der Fall ist? Die Fortsetzung verspricht wieder viel Spannungspotential, denn es sind längst noch nicht alle Fragen geklärt ;)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks