Elena MacKenzie The Devils Place

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Devils Place“ von Elena MacKenzie

Las Vegas ist die Hölle und Camden McAdams ihr ungekrönter König. Mit kalter Präzision herrscht er über sein Imperium. Gefühle kennt er nicht. Deswegen ist es neu für ihn, dabei zuzusehen, als Mary und ihr Begleiter über Wochen hinweg sein Casino betrügen. Aber er fühlt sich so von ihr angezogen, dass er zum ersten Mal hilflos seinem Verlangen ausgeliefert zu sein scheint. Um sein Gesicht zu wahren, muss er etwas unternehmen, als seine Angestellten unruhig werden. Er lässt Mary und den Mann an ihrer Seite in seine Lounge bringen, um sie des Casinos zu verweisen und den Behörden zu übergeben. Doch als sie in einem Raum mit ihm ist, kommt alles anders. Er bietet ihr ein Geschäft an. Sie soll für vierzehn Tage sein Eigentum sein. Danach, so glaubt er, ist er immun gegen ihre Anziehungskraft.

Humorvoll und auf herbe Art romantisch. Einfach super.

— Tintenklex
Tintenklex

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

Birthday Girl

Nette Kurzgeschichte für Fans

Milagro

Was man von hier aus sehen kann

Ein Meisterwerk! Humor und Tragik zugleich. Ich bin absolut begeistert!

Pagina86

Ich, Eleanor Oliphant

Wow, eine Geschichte für alle Emotionen: lachen, weinen, traurig sein und wütend sein. Mich hat das Buch sehr berührt, absolut lesenswert.

monikaburmeister

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • The Devil

    The Devils Place
    Kueken13

    Kueken13

    20. August 2017 um 21:54

    Ich hatte Teil 1 der Geschichte auf meinem Reader und war durchs lesen sofort angefixt.. Somit musste die Gesamtausgabe her. Die Geschichte ist heiß und der lockere Schreibstil lässt einen das Buch nicht zur Seite legen. Ich fand es toll zu lesen, wie die Liebe langsam einzieht und Menschen positiv verändern kann bzw. zurück holt in das Leben. Mehr verrate ich jedoch nicht, ihr sollt das Buch ja selbst noch lesen. Ein Stern Abzug, leider .. denn ich muss anderen Lesern Recht geben. Die Schreibfehler wurden zu Ende mehr und auch, dass Namen vertauscht wurden, fand ich schade. 4 von 5 Sternen und ich hoffe auf Teil 2 mit Travis.

    Mehr
  • Die etwas andere Soap

    The Devils Place
    Tintenklex

    Tintenklex

    25. January 2017 um 15:34

    "The devil's Place" ist die erste interaktive E-book-Soap ... Anfangs wusste ich nicht, was ich genau davon halten soll, aber ich wurde positiv überrascht. Bei diesem Buch handelt es sich um die Gesamtausgabe - hier sind alle "Folgen" der Soap zusammengefasst, sodass sie einen abgeschlossenen Roman ergeben. In dem e-book finden sich zudem immer wieder Links, die zu einem Blog führen. Auf diesem Blog kann man die Gedanken von Ellie (Tochter des Protagonisten) verfolgen und bekommt so einen ganz neuen Blick auf ihre Handlungen und Worte. Das hat der Geschichte einen ganz besonderen Zusatz gegeben. Eine großartige Idee, wenn man mich fragt! Auch der Rest des Buches hat mir sehr gut gefallen. Erzählt wird die Geschichte von Mary und Camden. Mary wurde von Camden in seinem Casino beim Falsch-spielen erwischt. um die Schuld zu begleichen, begibt sie sich für 14 Tage in seine Hände. Nur haben die beiden eine unterschiedliche Auffassung von diesem Vertrag ... Zwischen den beiden fliegen von Anfang an die Fetzen, was das Buch sehr unterhaltsam macht. Natürlich tut die prickelnde Erotik auch was dazu, aber hauptsächlich ist es schön zuzusehen, wie sich die beiden ständig an die Kehle gehen und dabei zu verbergen versuchen, dass sie sich längst verfallen sind. Lange Rede kurzer Sinn: Unbedingt lesen!!

    Mehr