Elena MacKenzie The Devils Place - Gesamtausgabe

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Devils Place - Gesamtausgabe“ von Elena MacKenzie

Vierzehn Tage ihres Lebens für ihre Freiheit. Camden McAdams ist ein guter Geschäftsmann, er hat dem The Devils Place in Las Vegas zu neuem Glanz verholfen, aber mit Frauen kann er nicht so gut umgehen. Er ist es gewohnt, zu bekommen, was er will. Als er Mary Preston beim Falschspiel in seinem Casino erwischt, bietet er ihr einen Handel an. Sie soll vierzehn Tage ihm gehören, danach ist sie frei. Mary lässt sich darauf ein, denn sie braucht dringend Geld, um die Farm ihrer Eltern retten zu können. Schon bald steckt Camden knietief in Ärger. Obwohl er sich klar über die Regeln ihres Arrangements ausgedrückt hatte, macht Mary trotzdem, was sie will. Und gerade jetzt, wo er mit Mary kämpft und mitten in den Vorbereitungen zum Rodeo steckt, taucht seine Ex-Frau in Las Vegas auf. Und mit ihr bricht eine Vergangenheit über ihn herein, von der er glaubte, sie längst hinter sich gelassen zu haben. Mary versucht wirklich, Camden alles recht zu machen, aber manchmal gehen seine Wünsche einfach zu weit. Er vergisst viel zu oft, dass sie nicht sein Eigentum ist. Und obwohl sie sich immer wieder vornimmt, das klarzustellen, schafft er es, sie ihren Ärger über ihn vergessen zu lassen. Gesamtausgabe 485 Seiten plus interaktive Inhalte Abgeschlossener Roman

Las Vegas mit allen Temperaturunterschieden von heiß bis kalt

— sollhaben
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • So einen Teufel würde ich auch küssen wollen

    The Devils Place - Gesamtausgabe

    sollhaben

    30. July 2016 um 22:53

    Mary braucht Geld, schnell und sehr viel davon. Gemeinsam mit ihrem Bruder Travis entschließt sie sich nach Las Vegas zu fahren und dort Geld zu gewinnen. Nicht wirklich auf die legale Art, aber da es ja dem Zweck dient die Farm ihrer Eltern zu retten, unterdrückt sie ihre Schuldgefühle und zieht das Ding durch.Sie bleiben jedoch nicht unbemerkt. Im "The Devils Place" werden sie vom Besitzer Camden McAdams durchschaut und beobachtet. Eigentlich müsste er schon längst durchgreifen und das Gaunerpärchen stoppen, aber die bezaubernde Mary hat seinen Jagdinstinkt geweckt. Als er sie endlich aus dem Verkehr zieht und ihnen den Kopf waschen will, erkennt er die Zwangslage, in der sie stecken und sein versteinertes Herz hat einen kurzen Aussetzer und bietet ihnen einen Ausweg: Travis soll als Trainer arbeiten und Mary, steht ihm für zwei Wochen zu Verfügung. Dieses Angebot klingt nicht nur schlüpfrig, es ist es auch. Travis will seine kleine Schwester davon abhalten, doch Mary gesteht sich selbst ein, dass der Mann Camden sie sehr reizt und ein paar heiße Nächte mit ihm nicht allzu schlimm klingen.Mary nimmt den Deal an und erkennt erst nach und nach, dass Camden ein Macht besessener kaltherziger Mistkerl sein kann. Seine verkorkste Beziehung zu seiner Exfrau und der Aufenthalt ihrer gemeinsamen Tochter im Hotel, macht es nicht gerade leicht, hinter seine Maske zu sehen. Er möchte um jeden Preis seinen Lebensstil aufrecht erhalten, ohne gefühlstechnische Komplikationen und ohne eine nervige Frau, die niemals das tut, was er ihr befiehlt oder aufträgt. So beginnt ein Spiel zwischen zwei ganz unterschiedlichen Personen, die aufs gleiche Ziel hinarbeiten.Meine Meinung:Was für ein heißer Las Vegas Trip und da meine ich nicht die Temperaturen. Ich war schon mal dort und kenne die Temperaturschwankungen zwischen klimatisierten Hotels und Außenwelt.Genauso ist auch die Geschichte .. mal heiß - mal kalt und das macht extrem viel Spaß! Mary und Camden sind ein Paar, das sich sexuell anzieht. Vor allem Mary hat mir gefallen. Sie mag die dominante Art Camdens, aber nur im Bett (oder anderen geeigneten Oberflächen) und nicht im normalen Alltag. Da wehrt sie sich mit Händen und Füssen oder auch mal lautstark. Camden ist so viel Widerstand nicht gewohnt. Er mag seine Frauen willig und nicht all zulange als Begleiterinnen. Schnell verfügbar und auch schnell wieder ausgetauscht. Mary fällt somit überhaupt nicht in sein Beuteschema bzw. in sein Radar. Sie liefert sich mit ihm Wortgefechte, zeigt Grenzen auf und fordert sogar noch Monogamie während ihres Deals. Was für eine Frau! Daraus ergibt sich eine rasante heiße Story, mit vielen Sexszenen und die machen das ganze nochmals reizvoller. Das alles ein wenig zu kitschig und zu klischeehaft war, hat mich nicht gestört. Das Buch hatte alles, was ich in einem erotischen Roman brauche und war schnell gelesen, weil ich natürlich wissen wollte, wie es endet. Leseempfehlung für alle, die gefühlvolle erotische Literatur gerne haben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks