Elena Morgan Das wilde Herz des Meeres

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das wilde Herz des Meeres“ von Elena Morgan

Golf von Mexiko, 1715: William Hunter - Pirat, Frauenverführer und berüchtigter Kapitän der Scowerer - kennt weder Gnade noch Furcht. Ruhelos reist er über die Meere der Welt und macht reiche Beute, bis ihm ein schrecklicher Fluch das Leben kostet. Fortan ruhen Williams Knochen in einer Höhle, dazu verdammt, alle hundert Jahre in einer Vollmondnacht zu neuem Leben zu erwachen. Solange, bis eine Frau sein grausames Herz erweicht und ihn spüren lässt, was wahre Liebe bedeutet. Fuerteventura, 2015: Hannah flieht nach dem Ende einer desaströsen Beziehung zu ihrer Schwester, um zu vergessen. An der wilden Atlantikküste macht sie einen seltsamen Fund: Uralte Knochen liegen neben Goldmünzen in einer vom Meer umspülten Höhle. Einhundert Jahre sind seit Williams letztem Erwachen vergangen … und die nächste Vollmondnacht steht unmittelbar bevor.

Piratenfeeling pur gepaart mit Fantasy und Liebe. Ein toller Mix!

— buechersindfreunde
buechersindfreunde

Eine wunderbar geschriebene Geschichte über die Liebe eines Kapitäns zum Meer und seinem Schiff und zu einer Frau aus einer anderen Zeit...

— Anke_Bergmann
Anke_Bergmann

Gefühlvolle Geschichte über die Macht der Liebe. Gut gelungen.

— Haeviness
Haeviness

Eine gute Mischung zwischen zwei auf einander treffende Welten.

— Susie-luna
Susie-luna

Ein großartiges magisches Abenteuer welches den Leser in zwei Zeiten und das Leben eines Piraten verschlägt.

— MissDarkAngel
MissDarkAngel

Stöbern in Fantasy

Götterlicht

Eine fantastische Reise zu den acht Monden, die sehnsüchtig auf den nächsten Teil hoffen lässt

Losnl

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Langatmig, langweilig, vorhersehbar. Kann den Hype nicht verstehen.

Mayylinn

Vier Farben der Magie

Ein sehr gelungener Auftakt! :)

Tatsu

Das Relikt der Fladrea

Ein richtig gutes, spannendes Buch mit einem Mega-Cliffhanger.

AmyJBrown

Die Gabe der Könige

Wunderbar

fin_fish

Das Frostmädchen

Hat mich leider nicht überzeugen können.

fin_fish

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Piratenfeeling pur

    Das wilde Herz des Meeres
    buechersindfreunde

    buechersindfreunde

    17. August 2017 um 17:51

    Ich habe dieses Buch zu Rezensionszwecken direkt von der Autorin erhalten. Nochmals vielen Dank dafür, es hat einen Ehrenplatz in meinem Regal.Das Buch beginnt mit einem Zeitsprung im Jahr 1715.  Man lernt den Piraten William Hunter kennen und die Umstände unter denen er gestorben ist. Dann ist man in der Gegenwart auf der wunderschönen Insel Fuerteventura. Ich war selbst schon einmal dort und habe es genossen, mal eine Geschichte zu lesen, die an diesem wunderschönen Ort spielt.Der Schreibstil ist malerisch. Er beschreibt aussagekräftig und detailliert, sodass man sich alles toll vorstellen kann.Die Protagonisten haben mich vollkommen überzeugt. Sie wirken komplett authentisch, haben Humor und ich habe sie ins Herz geschlossen. Auch die Nebenfiguren wurden toll ausgearbeitet, man hätte es kaum besser machen können. Nach und nach baut sich die Geschichte auf. Es bleibt konstant spannend, nur der Mittelteil hat ein paar kleine Längen, die aber kaum auffallen.  Die Geschichte wird immer abwechselnd aus der Ich -Perspektive der beiden Protagonisten geschildert. Das fand ich toll, denn so konnte ich noch tiefer in die Geschichte eintauchen. Es gibt ein paar erotische Szenen, die sich an den richtigen Stellen befinden und die Liebesgeschichte noch unterstreichen. Wirklich toll.Besonders das Ende hat mich überzeugt. Es war wunderschön und ich hätte es mir kaum besser vorstellen können. Ein paar Tränchen mussten bei mir auch getrocknet werden, also haltet besser Taschentücher bereit.FazitMein erster Piratenroman und jetzt habe ich Lust auf mehr. Elena Morgan alias Britta Strauss konnte mich mitreißen und das wird bestimmt nicht das letzte Buch der Autorin für mich gewesen sein.4/5 Unendlichkeiten.

    Mehr
  • Eine Liebesgeschichte so aufregend wie das Meer

    Das wilde Herz des Meeres
    Haeviness

    Haeviness

    11. August 2017 um 17:20

    Britta Strauß schreibt als Elena Morgan.Das Wilde Herz des Meeres ist kein typischer Piratenroman, vielmehr geht es um einen verfluchten Piraten, den nur die wahre Liebe retten kann. Doch wird er diese finden?Den Einstieg ins Abenteuer macht ein Rückblick. Der Moment, indem die Hexe Marifa den Piratenkapitän William Hunter verflucht und für endlose Zeit auf den Meeresgrund befördert, wird ausführlich beschrieben. Die Beweggründe dafür, erfahren wir erst im Laufe der Geschichte. Durch Marifas seltsame Art ist mir der Einstieg etwas schwer gefallen.Dies war jedoch vergessen, als Hannah auf den Plan trat. Sie war mir sofort sympathisch und ich freute mich, sie auf ihrem Abenteuer begleiten zu dürfen.Das Buch erzählt abwechselnd aus der Sicht von Hannah, die nach ihrer missglückten Beziehung Zuflucht bei ihrer Schwester Maria auf Fuerteventura sucht, und aus Sicht von William, besagter verfluchter Pirat. Die Kennenlernphase zwischen den beiden hat mich oft zum lachen gebracht.Da lange Zeit alles glatt läuft, befürchtete ich eine heftige Wendung. Dise kam dann auch, allerdings nicht, wie ich erwartet hatte. Nun nimmt das Abenteuer erst richtig Fahrt auf.Die Geschichte ist liebevoll und schlüssig erzählt, manche Dinge - beispielsweise das Piratenschiff und dessen Einzelteile - waren mir zu detailliert beschrieben.Der Schreibstil ist flüssig, so dass ich beim Lesen schnell vorankam. Besonders die erotischen Szenen hatten es in sich, wurden aber stets romantisch und stilvoll gehalten.Die beiden Hauptprotagonisten entwickeln sich immer weiter. Auch die Nebencharaktere wie Marie, Ruben und die ganze Crew sind liebevoll ausgestaltet.Der Epilog rundet die ganze Sache ab und hat mich zufrieden und ohne Fragen zurückgelassen.Vordergründig hatte ich einen Piratenroman vor mir, dennoch war ich immer wieder erstaunt, wie sehr das Beschriebene ins echte Leben passt. Wer wurde nicht schon einmal verlassen bzw. hatte Angst, die Liebe zu jemandem zuzulassen?Ich empfehle dieses Abenteuer jedem, der Lust auf eine außergewöhnliche Liebesgeschichte mit ein wenig verrückten und rüpelhaften Charakteren hat.

    Mehr
  • In mir schlägt nun auch das wilde Herz des Meeres

    Das wilde Herz des Meeres
    littlemhytica

    littlemhytica

    30. July 2017 um 10:07

    -Golf von Mexiko, 1717William Hunter – Pirat, Frauenverführer und berüchtigter Kapitän der Scowerer – kennt weder Gnade noch Furcht. Ruhelos reist er über die Meere der Welt und macht reiche Beute, bis ihn ein schrecklicher Fluch das Leben kostet. Fortan ruhen Williams Knochen in einer Höhle, dazu verdammt, alle hundert Jahre in einer Vollmondnacht zu neuem Leben zu erwachen. So lange, bis eine Frau sein grausames Herz erweicht und ihn spüren lässt, was wahre Liebe bedeutet.-Fuerteventura, 2017Hannah flieht nach dem Ende einer desaströsen Beziehung zu ihrer Schwester, um zu vergessen. An der wilden Atlantikküste macht sie einen seltsamen Fund: Uralte Knochen liegen neben Goldmünzen in einer vom Meer umspülten Höhle. Einhundert Jahre sind seit Williams letztem Erwachen vergangen… und die nächste Vollmondnacht steht unmittelbar bevor.© Quelle: Drachenmondverlag kurze Einblicke: "Willkommen im Dorf der Dreadlocks und der Jesuslatschen", kicherte Marie. "Wer hier lebt, der lächelt den ganzen Tag, blinzelt in die Sonne und ist wunschlos zufrieden. Lass dich davon anstecken. Plane nichts. Erwarte nichts. Dann kommt das Glück von ganz allein. Falls du Startschwierigkeiten hast, kann ich dir auch ein paar Joints vorbeibringen."Seite 42"Habt ihr Dirnen ...", William räuspert sich, "ihr Wei ... ich meine, ihr Frauenzimmer heutzutage alle ein derart loses Mundwerk?""Ja." Ich steckte mir den Keks in den Mund und kaute darauf herum. "Haben wir."Seite 139"Seht euch das an", lallte der sternhagelvolle Timothy. "Die Segel hängen runter wie die Titten meiner Großmutter.""Du?" gackerte Ferris. "Du hast doch gar keine Großmutter. Ebenso wenig, wie du eine Mutter und einen Vater hast.""Ach? Und wo komm ich dann her?""Du wurdest geboren aus stinkendem Meerschaum",grunzte Ferris, "und aus einem Möwenschiss."Seite 287"Was macht dich so sicher, dass wir überhaupt in der Zeit zurückreisen? Wir hatten bisher keinen Beweis für diese Theorie.""Ja aber die Welt, in der ich aufgewachsen bin, besaß ein ganz eigenes Gefühl. Einen bestimmten Geruch. Einen Geschmack. Ein Aroma, das ... ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll. Jedes Mal, wenn wir eine Nebelbank passiert haben, fühlte es sich an, als kämen wir meinem Meer näher. Als würde ich Schritt für Schritt in meine angestammte Welt zurückkehren. Und is dir nicht aufgefallen, wie viele Delfine und Wale wir in den letzten Zeit gesehen haben? Es waren Hunderte. Ach was, Tausende. Das Meer deiner Zeit war leer. Beinahe ausgestorben. Aber jetzt ist es wieder so, wie ich es kenne."Seite 305 meine Meinung: Wir beginnen in Fuerteventura und begeben uns auf eine Reise, die Schöner nicht sein könnte.Hannah, liebt alte Bücher - alte Geschichte und insbesondere alte Logbücher die sie in eine Zeit bringen von der man nur Träumen kann. Sie erlebt die Gefühle der Kapitäne auf hoher See und Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ihre Vorstellungskraft ist enorm und ihr Wissensdurst unbegrenzt. Wen könnte es also besser treffen als Sie, die auf unglaublich Art und Weise auf William Hunter trifft. Einen Piraten des 1800 Jahrhunderts, der als große Erscheinung in ihr Leben tritt und sie für sich einnimmt und ihre Liebe gewinnt.Aber der Fluch, der Anfangs nur auf William zu liegen scheint ist größer als angenommen und so nimmt die Geschichte nicht nur einen leichten vorhersehbaren Gang ein. Sondern sie führt uns auch in unbekannte Gewässer die uns zum Ursprung des Fluches führen. In eine ganz andere Welt, einer anderen Zeit - zur gewaltigen, bösen Hexe Marifa - der Fluchweberin.Aber ist es wirklich ein Fluch wenn seiner Liebe seines Lebens begegnet?Sind die Gefühle echt oder gehören sie vielleicht zu den positiven Umständen, die ein Fluch mit sich bringen kann?Das alles und viele Fragen mehr stellte ich mir beim "inhalieren" dieses Piratenromans.Im Pseudonym Elena Morgan schreibt hier unser liebe Britta Strauß einen sehr schönen, spannenden, emotionalen und knisternden Liebesroman der mir richtig unter die Haut ging.Ganz in ihrem gewohnten Schreibstil, kommt die Geschichte sehr reel und unglaublich witzig rüber. Wer an einen düsteren Piratenroman denkt, indem die Frauen wie Dreck unter den Fingernägel behandelt werden ist hier völlig fehl. Klar, kennt ein Pirat des 18. Jahrunderts es erstmal nicht anders - aber wenn er auf eine Frau des 20. Jahrhunderts trifft wird ihm dieser Zahn ganz schnell gezogen.Die Kombination der Zeiten und die daraus resultierenden charakterlichen Welten die aufeinander treffen sind fantastisch umgesetzt. Wir fluchen auf "piratisch" und im Gegenzug wird aber auch der Humor in dieser Form erzählt. Aber auch in unserer heutigen Sprache werden Anekdoten in einem sehr lockeren Schreibstil erzählt. Je nachdem welcher Charakter uns gerade Sicht der dinge schildert.Es vergeht kaum ein Kapitel indem es nicht knistert, bis es endlich zur Sache geht. Die Kapitel wechseln zwischen Hannah und William wodurch man eine tolle Einsicht in beide Zeiten, beiderlei Ansichten und Charakter bekommt. Und als krönenden Abschluss hat die Geschichte ein Ende was ich wirklich Unglaube schön und sehr gelungen fand. Allein die Tatsachen die dieser kurze Epilog darlegt sind so schön und gehen runter wir Öl.Wieder einmal hat Britta es geschafft mich zu begeistern, fesseln und zu unterhalten. So gut das ich glatt sagen würde "Ich will auch einen Piraten!" :)

    Mehr
  • Entführte mich in eine andere Welt

    Das wilde Herz des Meeres
    Susie-luna

    Susie-luna

    29. July 2017 um 15:59

    An Anfang brachte ich ein bisschen um ins Buch zu kommen,aber dann hat es mich nicht mehr los gelassen.Der Schreibstil war leicht und fesselt,ich könnte mir das alles bildlich genau vorstellen.Die Bindung zwischen Hunter und Hannah die sich langsam aber von Anfang an steigerte hat mich beeindruckt.Nach dem Hunter wieder einmal zum leben erwacht ist weiß er das es diesmal anders sein wird.Doch er kann sein Hass nicht so leicht los lassen.Er fühlt sich körperlich zu Hannah angezogen doch er glaubt das die Hexe ihn nur weiter bestrafen möchte.Hannah glaubt langsam ihren Verstand zu verlieren.Nach und nach lernt sie ihre wahre Bestimmung kennen und ihr Vermächtnis.Die Abenteuer die sie erleben muss um alle und vor allem sich selbst zu retten waren großartig.Ich würde mitgerissen in eine andere Zeit und in einer andern Welt.Das lese Erlebnis war eintauchen in einer fernen Zeit...

    Mehr
  • Neuartiges Piratenabenteuer !

    Das wilde Herz des Meeres
    MissDarkAngel

    MissDarkAngel

    28. July 2017 um 21:09

    In dem Buch geht es um Hannah, welche ihre Schwester auf Fuerteventura besucht, um von ihrer gescheiterten Beziehung Abstand zu gewinnen. Schon im Flieger hat sie einen merkwürdigen erotischen Traum, in dem ihr ein unbekannter Mann begegnet. Bald schon häufen sich die merkwürdigen Ereignisse auf der Insel und alles scheint sich um einen Fluch zu drehen, der von einem gefürchteten Piraten berichtet.Hannah entdeckt in einer versteckten Höhle alte Knochen und der Fluch besagt ,dass alle 100 Jahre der besagte Pirat in einer Vollmondnacht für 30 Tage zu neuem Leben erwacht. Schon bald stellt sie fest, dass es sich nicht nur um eine Legende handelt......denn die hundert Jahre sind vergangen und der Vollmond geht auf.Hanna trifft auf den gefürchteten Piraten William Hunter und der Leser begleitet die beiden nun auf ihrem gemeinsamen Weg den Fluch zu brechen. Nur wenn es William gelingt sein hartes Herz zu erweichen, zu lieben und geliebt zu werden, kann er sich und seine Mannschaft vom Fluch der Hexe Marifa befreien. Doch ist die Hexe wirklich gewillt ihn zu erlösen? Und welche Rolle spielt Hannah?Das Buch ist in flüssigem Schreibstil verfasst. Abwechselnd lesen wir Kapitel von William und Hannah, die uns ihre Geschichte erzählen. Das Buch enthält Magie, Zeitreiselemente und natürlich auch Romantik. Für meinen Geschmack etwas zu raue Liebesszenen,  aber gut....geschmackssache und vermutlich passend zum rüden Piraten. Von mir 4 1/2 Sterne und eine klare Leseempfehlung. 

    Mehr