Elena Uhlig , Gabriele Meermann Mein Gewicht und ich

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(2)
(4)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Gewicht und ich“ von Elena Uhlig

Das Leben ist viel zu kurz für Diäten, anstrengende Sportstunden und grüne Smoothies, findet die Schauspielerin Elena Uhlig. Kurz vor ihrem 40. Geburtstag beschließt sie, sich nicht mehr dem Schlankheitswahn und dem Diätenwahnsinn ihrer Branche zu unterwerfen. Dabei entdeckt sie etwas Erstaunliches: Die Freude und den Genuss am Essen. Endlich ist es wieder da, das leichte und schöne Lebensgefühl, und das kostet sie aus. Abnehm-Shakes werden gegen Cola eingetauscht, der Personal Trainer gegen lange Spaziergänge. Die aber führen nicht bergauf, es sei denn, eine Seilbahn hilft und das Ziel ist in Form eines Wirtshauses leicht erreichbar. Elena Uhlig verabschiedet sich vom Diätenwahnsinn, schert sich nicht mehr um ihre Ernährung und genießt ihr Lebensgefühl, weil sie endlich glücklich mit ihrem Körper ist. Auch wenn ihr die Erfahrungen zeigen, dass er nicht den Anforderungen der Filmbranche entspricht.
Elena Uhligs fröhliche und Mut machende Geschichten sind ein großer Spaß für alle Frauen, die im Leben die Kurve gekriegt haben.

„Elena Uhlig erzählt lesenswert und witzig von ihren Versuchen, sich vom Diät- und Fitnessdruck zu befreien.“ Bunte

Lustige Nabelschau, die vielen Diätmythen schonungslos offen auf den Grund geht.

— seschat

Stöbern in Biografie

Ich liebte Pablo und hasste Escobar

Pablos Geliebte Virginia Vallejo erzählt Pablos Geschichte aus neuer spannender Perspektive.

blaues-herzblatt

Willkommen bei den Friedlaenders!

Die Autorin räumt in ihrem Buch "Willkommen bei den Friedlaenders!" mit Vorurteilen auf.

Osilla

Der Serienkiller, der keiner war

Ein faszinierender Fall!

Blubb0butterfly

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

ein etwas anderer Reisebericht- sehr Lesenswert!

Diana182

Kreide fressen

Eine Biografie, die sehr berührt, aber dadurch vor allem von psychisch erkrankten Lesern mit äußerster Vorsicht zu genießen ist.

Tialda

Slawa und seine Frauen

Unterhaltsam geschrieben :-)

Ivonne_Gerhard

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eBook Kommentar zu Mein Gewicht und ich von Elena Uhlig

    Mein Gewicht und ich

    Sabine Uhlig

    via eBook 'Mein Gewicht und ich'

    Ein sehr lustiges und auch zum Nach/Umdenken anregendes Buch. Etwas chaotisch, aber liebenswert ehrlich! Genau so stelle ich mir Elena Uhlig auch im (privat)Leben vor.
    Jetzt bin ich ein bisschen traurig, da sich das Ende des Buches anfühlt, als müsste man sich von einer Freundin verabschieden.
    Aber vielleicht gibt's ja bald neuen (Lese)Stoff...

    • 3
  • Ich will so bleiben, wie ich bin

    Mein Gewicht und ich

    seschat

    14. August 2016 um 12:26

    Elena Uhlig bekannt aus TV-Serien wie "Mit Herz und Handschellen" oder Pilcher-Verfilmungen hat seit ihrer Kindheit mit ihrem Gewicht zu kämpfen. Die sympathische deutsche Schauspielerin mit griechischen Wurzeln wird von den Film- und TV-Produzenten vorwiegend fürs heitere Fach bzw. die Rolle der besten Freundin gebucht - warum? Antwort: Es liegt an ihrer Figur. Kurvige Frauen mit Konfektionsgröße jenseits der 38 sind im Schauspielbereich eher mäßig gefragt. Schon zu Beginn ihrer Schauspielkarriere musste Elena Uhlig für Rollen immer wieder ab bzw. zunehmen; was der lebenslustigen Genießerin nie behagte. Heute mit 40 Jahren lässt sie sich von Regisseuren etc. nichts mehr ins Sachen Figur vorschreiben und steht zu ihren Pfunden. Authentisch und mit viel Humor schildert Uhlig in ihrem Buch von diversen Diät- und Sportversuchen (Fasten, Brigtte-Diät, Zumba, Personaltraining usw.), die allesamt an ihrer Esslust und mangelndem Durchhaltevermögen scheiterten. Heute kann sie über diese Erfahrungen nur müde lächeln und wird von Schauspielehemann Fritz Karl so geliebt, wie sie ist. Ihm hat sie auch ihre heitere "Gewichtsbeichte" mit folgenden Worten gewidmet: "Ich widme dieses Buch meiner großen Liebe Fritz Karl, der die Hoffnung nicht aufgibt, dass ich noch mal eine Gazelle werde. Und ich finde, es ist gut, Träume zu haben..." Heute weiß Elena Uhlig ihr Leben in vollen Zügen zu genießen, was Cola, Schlagsahne und passende Kleidung miteinschließt. Manches Mal empfand ich Uhligs sprunghafte und ausführliche Erzählweise etwas nervig, was aber durch ihre charmant offene Art wieder wettgemacht wurde. FAZITEin durchweg unterhaltsames Buch für Frauen mit und ohne Gewichtsproblemen.

    Mehr
  • Das leidige Thema lustig beleuchtet ... klasse !

    Mein Gewicht und ich

    engineerwife

    15. March 2016 um 10:50

    Leider kenne ich Elena Uhlig nicht persönlich, aber was ich bereits von ihr gesehen und gehört habe, hat mir ausgesprochen gut gefallen ... besonders das Kochen zusammen mit ihrem Mann, Horst Lichter und Johann Lafer, ich hätte mich wegschmeißen können ... doch nun zum Buch ... Jahrelang quälte sich die sympathische Schauspielerin mit ihrem Gewicht, drei Schwangerschaften später hat sie nun endlich beschlossen diesen Kampf aufzugeben. Und warum nicht? Sie hat ihre Extrapfündchen genau an den richtigen Stellen und wer da nicht darüber hinweg sehen kann, ist selber schuld. Diese Erkenntnis vermittelt sie auf ihre bekannt witzige Art auch uns, die wir nicht jeden Tag im Rampenlicht stehen. Nicht in allen Punkten kann ich der Autorin persönlich zustimmen. Auch mein Gewicht schwankt, in den letzten Jahren leider zu viel in die falsche Richtung aber dennoch halte ich ein gewisses Maß an Bewegung/Sport für wichtig, hier geht es ja nicht nur um den Gewichtsverlust sondern um den gesunden Körper als ganzen. Auch bei der Ernährung sind wir uns nicht ganz einig ... ich mag Vollkornnudeln ;) ...  Schmunzeln musste ich über ihre Tipps und Tricks bei der Wahl der Kleidung, glaub mir, liebe Elena ... die nütze ich seit langem fast alle selber, ich fühle mich ohne Miederhöschen oder Bauchwegstrumpfhose ja schon fast nackt ;)  Sehr genossen habe ich die vielen privaten Anekdoten und Anekdötchen, man bekam dabei fast das Gefühl, die Schauspielerin nun ein bisschen besser zu "kennen". Einen kleinen Abzug gebe ich für das Buch als Ganzes ... man merkt eben doch, dass eine Schauspielerin nicht unbedingt eine Schriftstellerin ist. Richtig klasse könnte ich mir dagegen eine persönliche Lesung des Buchs durch Elena vorstellen, schade dass die Termine bis jetzt immer zu weit von mir entfernt stattfanden.  Alles in allem gebe ich ein dickes Lob an dich, Elena. Lass dich nicht beirren und bleibe so sympathisch wie du bist.

    Mehr
  • Tolle Tipps und gute Unterhaltung!

    Mein Gewicht und ich

    Michelangelo

    02. March 2016 um 20:07

    Rezension: Elena Uhlig- Mein Gewicht und ich Schon die Einleitung des Buches nahm mich für Frau Uhlig ein. Die Problematik so fast jeder Frau ansprechend, schreibt sie frei von der Leber weg, ungekünstelt das gesprochene Wort. Das Buch verspricht schon am Anfang ein angenehmes Lesevergnügen zu werden. Speziell für Schauspieler ist es ja immens schwer, immer den Anforderungen, die gestellt werden gerecht zu werden. Das verlangte Ideal ist eigentlich immer schlank bis dürr, manchmal wird auch dick verlangt, aber lieber wird mit einem Fatsuit nachgebessert. Selbst eine normale Figur ist vielen Castern und Produzenten schon zu dick. Frau Uhlig beschreibt die Schwierigkeiten, diesen Anforderungen gerecht zu werden und die Qualen, eine schlanke Figur mit Hilfe von Sport und Personaltrainern zu erlangen, sehr bildlich und man kann diese Torturen fast selber körperlich spüren…. Besonders schwer ist dieses natürlich für jemanden, der sehr gerne isst, dass Essen liebt und vor allem genießt und vor allem den Sport als solchen nicht liebt. Mir gefielen die Beschreibungen ihrer Lieblingsnahrungsmittel sehr gut und ich spürte den Geschmack förmlich auf der Zunge- auch die Gründe, warum und wann man essen und genießen sollte, konnte ich gut nachvollziehen. Alle Beschreibungen, wie man, auch als Frau, die nicht die Idealmaße hat, ein gutes und zufriedenes Leben mit einem guten Erscheinungsbild führen kann haben mich begeistert. Frau Uhlig gibt gute und ohne Probleme durchführbare Tipps, wie man sich auch mit ein paar Pfündchen mehr gut kleiden und wohlfühlen kann. Das Buch ist ansprechend geschrieben, durch den lockeren, flüssigen Erzählstil lässt es leicht lesen und man hat regelrecht das Gefühl der Autorin gegenüber zu sitzen und sich mit ihr zu unterhalten. Dieses Buch bekommt von mir eine absolute Empfehlung für jede Frau, die mit sich und ihrer Figur nicht so ganz zufrieden ist. 5 Sterne für eine außergewöhnliche Unterhaltung!

    Mehr
  • Etwas anstrengend, aber unterhaltsam

    Mein Gewicht und ich

    raven1711

    28. February 2016 um 14:43

    Inhalt aus dem Klappentext: Die Schauspielerin Elena Uhlig, Mutter von drei kleinen Kindern, will zurück ins Geschäft und bekommt prompt ein Problem: Um wieder die Figur zu haben, die die Filmleute von ihr wollen, muss sie ins Fitnessstudio und nicht nur eine Diät machen. Doch sie hasst Crosstrainer und liebt gutes Essen. In diesem fröhlichen Mutmacher erzählt Elena Uhlig, wie sie es geschafft hat, sich vom Diät- und Fitnesswahn zu befreien. Nebenbei verrät sie kleine, aber wirkungsvolle Tricks: Mit Bauchweghosen, einem Kleid, das die Kurven nicht betont, sondern umschmeichelt und der richtigen Pose wird der Traum von der perfekten Figur für jede Frau wahr. Meinung: Die Schauspieler Elena Uhlig weiß, wie knallhart das Filmgeschäft ist. Dort müssen Frauen die perfekte Figur aufweisen und kein Gramm darf zu viel an einem dran sein, denn die Kamera packt ja eher drauf, als dass sie Pfunde kaschiert. Von Natur aus mit einer eher kräftigen, wenn auch gut verteilten Figur gesegnet, kann die Schauspielerin dementsprechend ein Lied davon singen wie es ist, sich von einer Diät und einem Workout zum nächsten zu hangeln. Elena Uhlig erzählt von ihrer eigenen Erfahrung aus dem Fitness und Ernährungssektor und wie unglücklich sie damit letztendlich wurde. Die ewige Quälerei hatte sie irgendwann satt, so dass der Punkt kam wo sie sagte: Jetzt reicht's. In 6 Hauptkapiteln berichtet sie über Diäten, Sport, Essen und Ernährung, die Figur, Kleidung und die allgemeinen Schwierigkeiten und Vorurteile, denen man im Alltag begegnet. Gespickt ist das Buch mit vielen persönlichen Anekdoten, die die Stimmung auflockern. Ihren Lebens- und Leidensweg zu verfolgen war grundsätzlich interessant, leider haben mir nicht alle Ansätze und Einstellungen zugesagt, die Elena Uhlig hier aufstellt. So kann ich beispielweise die doch starke Abneigung und Ablehnung von Sport, die hier in einigen Kapiteln mitschwingt, so nicht ganz zustimmen. Zwar mildert sie es an späterer Stelle wieder etwas ab, trotzdem hatte ich oft das Gefühl, als ob sie Sport als etwas Überbewertetes darstellen will. Natürlich hat sie Recht, dass man es auch übertreiben kann und man manchmal einen Gang zurück schalten sollte. Aber komplett darauf zu verzichten, wäre auch fatal, denn dann passt einem irgendwann auch die Größe 40 oder 42 nicht mehr. Ihre persönlichen Geschichten zu dem Thema waren aber schon sehr erheiternd. Sehr gut gefallen haben mir aber ihre Aussagen über die Ernährung. Endlich spricht es mal jemand aus, dass Smoothies nicht immer lecker sind, nur weil sie angeblich gesund sein sollen. Und Vollkornnudeln schmecken nicht, zumindest habe ich noch keine schmackhafte Sorte gefunden. Sie werden nicht weich und egal wie gut man argumentieren oder bestechen kann, die Kinder werden sie ablehnen (wie auch der Ehemann...). Auch das Kapitel mit den Bekleidungstipps ist sehr nett gestaltet und enthält viele brauchbare Tipps und Tricks rund ums schlank mogeln. Und wer hat schließlich noch nicht mit einer Bauchweghose getrickst? ;) So unterhaltsam die Grundthematik ist, Elena Uhligs Buch lässt sich manchmal etwas anstrengend lesen. Es scheint als schreibe sie, wie ihr die Gedanken zufliegen, was manchmal amüsant und manchmal etwas überzogen und gezwungen lustig wirkt. Die Unterkapitel sind recht kurz gehalten und die Bilder und Abbildungen sind interessant und lockern das Buch noch etwas mehr auf. Fazit: Mit Mein Gewicht und ich spricht Elena Uhlig das Thema Figur an und die Tücken mit denen wir uns im Alltag auseinander zu setzen haben, da wir ständig vermeintlich perfekte Körper vorgesetzt bekommen, die in der Realität von den Wenigsten erreicht werden können. Ihr Plädoyer, seinen eigenen Körper so zu akzeptieren, wie er ist, ist eine These, die ich gerne unterstütze. Leider haben mir einige ihrer Gedanken und Thesen nicht wirklich zugesagt und auch der etwas anstrengende Schreibstil macht dieses Buch leider nicht ganz so faszinierend, wie ich es mir erhofft habe. Von mir gibt es 3 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Mein Gewicht und Ich

    Mein Gewicht und ich

    zyrima

    21. February 2016 um 14:13

    Inhalt: Die Schauspielerin Elena Uhlig möcht ein paar Wochen nach der Geburt ihrer tochter Frida wieder in den Beruf zurück.Die Filmleute möchten jedoch am liebsten Size Zero bei weiblichen Schauspielern und davon ist Elena noch weit entfernt. Wie gut das ihr Mann ihr,statt Schuck als Morgengabe. einen Fitnesstrainer geschenkt hat. Meine Meinung: Der Erzählstil des Buches ist wie Elena Uhlig selbst, humorvoll ,quirlig und oft sehr witzig.Ihre Tipps für Mode sind nachvollziebar und für jeden umsetzbar. Besonders amüsant sind die Beschreibungen ihrer Abnehmversuche und ihre Liebe zu gutem Essen.Ein Highlight in dem Buch ist der Fototeil in der Mitte, der sie in molligeren und dünnen Zeiten zeigt, wobei ich finde das sie mit ein paar Pfunden zuviel sehr feminin und hübsch aussieht.Den kleinen Einblick den man in ihren Beruf als Schauspielerin bekommt finde ich sehr interessant, man sieht ja sonst nur das fertige Produkt. Fazit: Ein tolles Buch das ich sehr empfehlenswert finde.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks