Elfi Hoppe RollenBücher

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „RollenBücher“ von Elfi Hoppe

Seit 40 Jahren lebt und arbeitet die Kammerschauspielerin Elfi Hoppe in Oldenburg. Im Gespräch mit Dr. Uta Fleischmann erzählt sie über die Bedeutung von Theater, Rollenerarbeitung und ihr Wirken am Oldenburgischen Staatstheater in den Jahren 1976 bis 2007. In über 200 Rollen stand Elfi Hoppe auf der Bühne. In RollenBücher erzählt sie mit sehr viel Esprit über besondere Rollen: die der Katharina in Bölls „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“, die der Dora in Camus` „Die Gerechten“ u.a. Zudem lässt sie einblicken in die Oldenburger Produktionen der großen amerikanischen Gesellschaftsdramen, an denen sie maßgeblich beteiligt war: von Edward Albees „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“, über Tennessee Williams` „Endstation Sehnsucht“ bis zu O`Neills „Eines langen Tages Reise in die Nacht“. Darüber hinaus lenkt Rollenbücher den Blick auf den „Kulminationspunkt von Elfi Hoppes Werkbiographie“ (Fleischmann) – auf „Harold und Maude“. Mit Grandezza und Hingabe spielte die Kammerschauspielerin, anlässlich ihrer Verabschiedung vom Oldenburgischen Staatstheater, die Maude. Unterlegt sind die Gespräche mit Trouvaillen aus Elfi Hoppes Archiv (Fotos, Abbildungen, Faksimiles ihrer Rollenbücher u.a.) In Nachfolge des Bändchens N° 6 der edition im STAUBLAU, herausgegeben von Uta Fleischmann „Martelchen. Ostpreußische Miniaturen“ (mit CD) dürfen sich Theaterbegeisterte auf die RollenBücher der beliebten Schauspielerin freuen!
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen