Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Thuja

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Mit meiner neuen Leserunde wende ich mich an Eltern, Großeltern, Vorleser in Kindergruppen und an alle, die sich erinnern oder vorstellen können, wie es ist, ein dickes Kind zu sein.

Ich lade Euch ein, mit mir gemeinsam, mein neues Buch „Die dicke Friederike – Von Pfunden, Freundschaft und Hunden“ zu lesen.
Zum Inhalt:

Die 11-jährige Friederike hat große Probleme.
Sie fühlt sich so dick, wie ein gestrandeter Wal, ist total unsportlich und an ihrer Schule unbeliebt. Die anderen Schüler lachen über sie und geben hämische Kommentare ab. All das verstärkt ihren Frust und ihren Appetit und so futtert sie weiter. Dabei wäre sie so gerne so schlank und chic wie Lissy, die sie bewundert. Oder auch so sportlich und tough wie Sporty, für den sie heimlich schwärmt. Ihr sehnsüchtigster Wunsch ist es daher, das ganze Fett möge so schnell wie möglich verschwinden.
Wie es ihr  mit Hilfe ihrer neuen Freunde und eines ganz besonderen Hundes gelingt, doch noch schlanker, sportlicher  und sogar beliebt zu werden, erfahren Leser ab 10 Jahren in dieser Geschichte.

Alle, die die Kinder aus „Der Club der kleinen Millionäre“ noch in guter Erinnerung haben, können sich auf ein Wiedersehen freuen

Mein freundlicher BoD-Verlag stiftet wieder 10 E-Books(epubs) und von mir kommen 5 Printexemplare.
Schreibt mir auch Eure Erfahrungen zum Thema.  Ich freue mich auf Eure Bewerbungen und die späteren Diskussionen


Autor: Elfi Sinn
Buch: Die dicke Friederike

Sommerwind82

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Eine wenn auch indirekte Fortsetzung des "Clubs der kleinen Millionäre", darauf lauern mein Sohn und ich schon sehr lange, wie schön, dass sie jetzt kommt. Mit Übergewicht haben wir selbst keine Probleme,aber ich kann mir vorstellen, dass die Schulzeit für solche Kinder nicht einfach ist. Ich setze dabei auf viel Sport und vernünftiges Essen. Da wir aber beide auch gerne naschen, sind wir auch offen für gute Tipps. Also bewerbe ich mich, hoffentlich noch rechtzeitig. um ein Leseexemplar.

Slaterin

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich selbst war als Kind sehr schüchtern und körperlich sehr schlank, heute wünsche mir gerne ein paar Kilo weniger.
Meine Schwiegertochter ist stark adipös (war es schon als Kind) und auch die kleine Enkelin neigt mit ihren 4 1/2 Jahren bereits zum leichten Übergewicht. Da müssen wir schon sehr aufpassen und ihr helfen, nicht noch mehr zuzulegen. Ich kann mich gut in die Kinder hineinversetzen, wegen ihres Gewichtes gehänselt und in Außenseiterrollen gestellt zu werden. Durch meine Schüchternheit kenne ich auch solche Gefühle und das ist für Kinder seh schlimm, denn Anerkennung und Selbstwertgefühl braucht Jeder.
Sehr gerne würde ich das Buch mit meiner Enkelin lesen, aber auch mit meiner LesePatenschaftsgruppnen (Grundschule) vor-lesen und besprechen. Auch in meiner Klasse und der Gruppe gibt es bereits dickere Kinder.
Ich finde, so eine Hilfe ist sehr wichtig für die positive Entwicklung der Kinder.
Um es auch zu ermöglich, dass Kinder selbst in dem Buch lesen können, wäre eine Printausgabe von Vorteil. Meist wandern die Bücher auch in die Schulbibliothek.

Bitte eine Printausgabe..... mögen die Kinder (noch) lieber als ein ebook.

Beiträge danach
13 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Slaterin

vor 7 Monaten

Plauderecke

Wir sind noch am lesen.... Das Buch ist einfach toll geschrieben und gefällt uns sehr gut.

Slaterin

vor 7 Monaten

Was glaubt Ihr, was dicken Kindern am besten hilft?

Meine Enkelin hat mit ihren 4 Jahren auch bereits leichtes Übergewicht. Hosen passen kaum und wir müssen immer schauen, wo es Comfort-Hosen (Bauch weite) für Mädchen gibt. Sie selbst weiß, dass sie zu "dick" ist (für ihr Alter) und auch die Mama Übeergewicht hat.
Süßigkeiten haben wir reduziert und sie bekommt statt dessen Obst oder Gemüse-Sticks und 1x am Tag eine Nascherei als Nachtisch. Aber dennoch verlangt sie manchmal zwischendurch auch etwas Süßes.
Mit den Eltern haben wir abgesprochen, dass es keine Chips mehr gibt (nur am Wochenende).
Sie bewegt sich viel. Am Sonntag war sie mit Papa, Opa & Oma spazieren und ist über 4km mit dem Laufrad gefahren, während wir neben her liefen.
Auch den Weg (ca. 900Meter)zur Kita und zurück fährt sie sie mit dem Laufrad... aber das Abnehmen will einfach nicht so richtig klappen.
Was hilft noch? Wer hat einen Rat?

Kiki77

vor 7 Monaten

Was glaubt Ihr, was dicken Kindern am besten hilft?

Ich glaube die Familie sollte grundsätzlich hinter dem Kind stehen. Freundschaften sollten gepflegt werden und die Ideen aus dem Buch sind eine Idee, wie man einen Start machen kann. Bewergung und vor allem Spaß an Sport sollte in den Tagesablauf eingebaut werden, ohne das es wie eine Pflicht wirkt.

Kiki77

vor 7 Monaten

Wenn Ihr eigene Erfahrungen haben solltet, was hat Euch geholfen?

Wir als Eltern sind leider auch eher mit Buddah-Bauch. Trotzdem wir recht sportlich sind und viel gemeinsam unternehmen liegt es leider am Essverhalten. Gekocht wird von frischen Zutaten aber es gibt auch fettes und süßes dessen Reiz wir nicht wiederstehen können. Unsere Tochter ist mopsig aber nicht dick. Sie bewegt sich viel an der frischen Luft und lebt ein aktives Leben. Man sollte einen Menschen nehmen wie er ist und nicht an der Figur fest machen, aber es ist ein Lernprozess sich so zu akzeptieren, wie man ist/isst.

Kiki77

vor 7 Monaten

Plauderecke

Hallo Elfi,
vielen Dank für das schöne Buch. Ich habe es zusammen mit meiner Tochter gelesen, deshalb hat es auch so lange gedauert. Das ein oder andere Bild wäre schön gewesen. Ansonsten TOP.
Rezi wortgleich bei Lesejury, Thalia, LB und Amazon:

http://www.lovelybooks.de/autor/Elfi-Sinn/Die-dicke-Friederike-1525844163-w/rezension/1551688762/1551688778/

http://www.lesejury.de/rezensionen/deeplink/125720/Product

Thuja

vor 7 Monaten

Was glaubt Ihr, was dicken Kindern am besten hilft?
@Slaterin

Ich denke, das Wichtigste ist, dass das Kind nicht mit seinem Problem alleine ist, sondern wie an Tanjas Familie gezeigt, alle(Mutter, Vater und Geschwister) eine gesündere Ernährung zu sich nehmen, sich gezielt bewegen und Spaß daran entwickeln. Alles, was spielerisch geschieht, wird leichter aufgenommen. Es sollte auch keine vorübergehende Abnehm-Aktion sein, sondern Gewohnheiten, die bleiben, wie das Treppentraining von Fritzi oder das Rennen mit einem Hund. Natürlich möchten Kinder auch mal Süßes, da empfehle ich alles, was mit Stevia zubereitet werden kann und so wie in dem Buch im Kurs von Annie in Schokolade getauchtes Obst.

Thuja

vor 7 Monaten

Wenn Ihr eigene Erfahrungen haben solltet, was hat Euch geholfen?
@Kiki77

Da gebe ich Dir absolut recht, sich selbst zu akzeptieren ist das Wichtigste.
Das heißt ja nicht, dass man dann stehen bleiben muss. Aber sich selbst zu akzeptieren ist auch eine energetische Grundlage für das Funktionieren vieler Prozesse im Körper. Deshalb hat das Reiben des Wunden Punktes(WP auf Fritzis Shirt) eine solche immense Bedeutung(Erklärung S. 136). Wer sich mag, grübelt weniger über eigene Fehler oder Unzulänglichkeiten nach.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.