Elfie Donnelly , Christian B. Sadil Servus Opa, sagte ich leise

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(8)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Servus Opa, sagte ich leise“ von Elfie Donnelly

Michael ist zehn Jahre alt und erlebt das Sterben seines geliebten Opas. Von allen Familienmitgliedern ist für ihn der bevorstehende Verlust am schwersten. Aber am Tag der Beerdigung wird ihm klar, dass der Großvater nicht richtig tot ist, solange jemand an ihn denkt. Und das hilft ihm. »Es ist ein ruhiger, schöner, ganz von Glück erfüllter Kinderroman von der Liebe eines Jungen zu seinem Großvater.« Sybil Gräfin Schönfeldt, ›Die Zeit‹

Stöbern in Kinderbücher

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

Der magische Faden

Spannend und gut erzählt mit lebensnahen, sympathischen Charaktere und schönen Botschaften.

lex-books

Die Unsinkbaren Drei - Die unglaublichen Abenteuer der besten Piraten der Welt

Lustige und abwechslungsreiche Piratengeschichten der anderen Art. Echte Antihelden zum Kichern, toll illustriert zum Vorlesen

danielamariaursula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Servus, Opa, sagte ich leise" von Elfie Donnelly

    Servus Opa, sagte ich leise
    Moni 3007

    Moni 3007

    21. July 2010 um 22:18

    Michael, 10 Jahre, erlebt das Sterben seines geliebten Opas im Elternhaus. Er leidet sehr darunter. Allerdings wird ihm am Tag der Beerdigung klar, daß der Großvater nicht richtig tot ist, solange jemand an ihn denkt. Dies ist eine große Hilfe für ihn. Es ist ein ruhiger, wunderschöner, ganz von Glück erfüllter Kinderroman von der Liebe eines Jungen zu seinem Großvater. Je nach Alter des Kindes sollte doch der wunderbare Kinderroman mit einem Elternteil gelesen werden. Nur eine kleine Empfehlung von mir. Das Buch wurde verfilmt und im ARD-Programm mehrmals ausgestrahlt. Ich war von dem Roman wirklich gerührt!

    Mehr
  • Rezension zu "Servus Opa, sagte ich leise" von Elfie Donnelly

    Servus Opa, sagte ich leise
    Zara

    Zara

    Klappentext: Michael ist zehn Jahre alt und erlebt das Sterben seines geliebten Opas. Von allen Familienmitgliedern ist für ihn der bevorstehende Verlust am schwersten. Aber am Tag der Beerdigung wird ihm klar, dass der Großvater nicht richtig tot ist, solange jemand an ihn denkt. Und das hilft ihm. Meine Meinung: Der zehnjährige Michael Nidetzky bewundert und verehrt seinen Opa, wie die meisten Enkelkinder. Doch dann erfährt Michael, dass sein Opa Krebs hat und nicht mehr lange leben wird. Er muss bald sterben. Ich bin in die Gedankenwelt von Michael versunken und habe seine Angst um den Opa, die Traurigkeit und das Verdrängen der tödlichen Krankheit gespürt. Ich musste mir oft eine Träne verdrücken, weil ich oft an den Tod von meinem Opa denken musste. Das Buch ist unendlich traurig, aber auch manchmal richtig lustig und zeigt, dass der Tod eines Menschen nicht bedeutet, dass dieser vergessen werden muss. Ich denke, dass man dieses Buch eher mit seinem Kind lesen sollte, oder zumindest darüber sprechen sollte. Meiner Meinung nach ist es kein Buch, mit dem man sein Kind mit seinen Gedanken alleine lassen sollte. Aber am Ende zeigt es doch, dass der Tod (zwar schlimm, aber) einen Menschen nicht vergessen macht.

    Mehr
    • 2
  • Frage zu "Servus, Opa, sagte ich leise" von Elfie Donnelly

    Servus Opa, sagte ich leise
    ghattas

    ghattas

    Kann man hier bücher Online lesen ?

    • 2