Elfriede Hammerl

 4 Sterne bei 51 Bewertungen
Autor von Von Liebe und Einsamkeit, Alte Geschichten und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Elfriede Hammerl

Sortieren:
Buchformat:
Alte Geschichten

Alte Geschichten

 (13)
Erschienen am 01.02.2018
Von Liebe und Einsamkeit

Von Liebe und Einsamkeit

 (14)
Erschienen am 01.02.2016
Schuldgefühle sind schön

Schuldgefühle sind schön

 (7)
Erschienen am 03.02.2003
Müde bin ich Känguru

Müde bin ich Känguru

 (3)
Erschienen am 01.01.2010
Kleingeldaffäre

Kleingeldaffäre

 (2)
Erschienen am 01.03.2014
Wunderbare Valerie

Wunderbare Valerie

 (2)
Erschienen am 04.07.2003
Der verpasste Mann

Der verpasste Mann

 (1)
Erschienen am 01.08.2009
Meine Schwester ist blöd

Meine Schwester ist blöd

 (1)
Erschienen am 14.09.2011

Neue Rezensionen zu Elfriede Hammerl

Neu
dieschmitts avatar

Rezension zu "Alte Geschichten" von Elfriede Hammerl

Wundervolle Geschichtensammlung über das Älterwerden. Meine Empfehlung.
dieschmittvor 9 Monaten

Zum Inhalt:

Älter werden bringt verschiedenes mit sich. Es kommen Ängste und Nöte auf. Wünsche bleiben und kommen auf.

Muss man angepasst werden, wenn man älter wird? Die Figuren der Kurzgeschichten in diesem Buch passen sich nicht an, sondern suchen ihren eigenen weg.

 

Meine Meinung:
Dies ist das mein erstes Buch der Autorin, das ich lesen durfte. Es hat mir sehr gut gefallen, ich fand es sehr außergewöhnlich, tiefgründig, aber auch sehr gut lesbar.

 

Es sind sehr unterschiedliche Geschichten, die mir alle sehr gut gefallen haben. Jede Geschichte dreht sich um ein eigenes Thema. Es geht um Beziehungen, um Familie, um Ängste und natürlich ums älter werden, bzw. ums alt sein. Auf sehr einfühlsame und eindrucksvolle Art und Weise führt die Autorin die Leser in die Lebens- und Gefühlswelt der Figuren ihrer Geschichte. Das hat mir sehr gut gefallen, aber hat mich auch sehr mitfühlen lassen. So habe ich mich mit gefreut, habe mit getrauert und manchmal auch einfach die ein oder andere Geschichte in mir nachhallen gespürt. Ein sehr beeindruckendes Buch, das mich wirklich emotional mitgenommen hat.

 

Fazit:

Wundervolle Geschichtensammlung über das Älterwerden. Meine Empfehlung.

Kommentieren0
9
Teilen
G

Rezension zu "Alte Geschichten" von Elfriede Hammerl

Neun Kurzgeschichten über Frauen, die zum langen Nachdenken anregen
Gabi_Mihatsvor 9 Monaten

Zwischen dem naiven "Das kann MIR nie passieren" und dem resignierten "ist mir alles schon passiert" liegen oft nur ein paar Jahrzehnte, einige Lebensabschnittspartner, verschiedene Jobs und der Wechsel von der rosaroten zur Gleitsichtbrille.

Wer ein bestens situiertes, immerschönes und -gesundes Leben mit perfektem Partner, tollem Job, erfolgreichen, glücklichen Kindern und stets entspannten Eltern hat, der mag in den Alten Geschichten von Elfriede Hammerl zu viel Schwarzmalerei sehen, zu viel Extremes trotz Banalem.

Wer jedoch selbst in der Hochschaubahn des Lebens seine Runden zieht wird Sympathien oder Verständnislosigkeit, auf jeden Fall aber Emotionen spüren. Denn Elfriede Hammerl erzählt in ihren Geschichten über Momentaufnahmen von Frauen jenseits ihrer Lebensmitte. Angekommen im Bewusstsein, was es heißt Lebenszeit verplempert, sich immer arrangiert, den falschen Weg eingeschlagen oder den falschen Mann geheiratet zu haben. Tochter, Ehefrau, Geliebte, Mutter, Freundin, Nachbarin oder Rivalin. Das Rollenspiel dieser Frauen ist grandios erzählt.

Man möchte mit keiner dieser Frauen tauschen und trotzdem fühlt man sich der einen oder anderen auf irritierende Art und Weise verbunden. Es sind deren Geschichten, die berühren und so manches Mal erst im letzten Satz zeigen, wie stark das schwache Geschlecht im Endeffekt agieren kann, wenn Schluss mit unlustig ist.


Kommentieren0
0
Teilen
Vampir989s avatar

Rezension zu "Alte Geschichten" von Elfriede Hammerl

Sehr emotionales und berührendes Buch
Vampir989vor 9 Monaten

Klapptext:


Zwischen Melancholie, Aufbegehren und Wut: Elfriede Hammerl sucht nach den verdrängten Ängsten, Nöten und Wünschen ihrer langsam in die Jahre kommenden Figuren. Wenn die Zeit, die noch bleibt, weniger wird, kommen Abgründe zum Vorschein: Ob Beate, Carola oder Kurt – sie alle kämpfen an gegen verpasste Chancen, Rollenbilder und die Erinnerung an die Verflossenen. Im Verborgenen werden die Säbel gewetzt und auf dem Parkett der schon lang erloschenen Zuneigung wird Stellung bezogen – Mann gegen Frau, Töchter gegen Mütter, Ehefrau gegen Ex-
Geliebte, Jung gegen Alt. Die Erzählungen in „Alte Geschichten“ widmen sich den unangepassten Alten, den Angepassten, die aus ihrer Rolle ausbrechen wollen, und den gerade noch Jüngeren, die sich fragen, wie sie mit dem Näherrücken des Alters umgehen sollen. Und natürlich geht es auch um die alten Geschichten, die irgendwann einmal die Soll- und Habenseite einer Lebensbilanz ausmachen. Elfriede Hammerls „Alte Geschichten“ betreiben literarische Feldforschung auf dem Territorium des Lebensabends.



Dieses Buch enthält wunderbare und emotionale Geschichten.In denen geht es um menschliche Beziehungen zwischen Familienangehörigen.Jede Geschichte hat seine eigene Handlung.Auch die Orte und Schauplätze sind unterschiedlich.Es sind Erzählungen die aus dem Leben gegriffen sind.Durch die sehr emotionale und beeindruckende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichten hinein gezogen.Vieles hat mich sehr bewegt und berührt.Teilweise war ich auch den Tränen nahe.Besonders die teilweise unschönen Beziehungen zwischen Mann und Frau sind mir sehr nahe gegangen.
Die Autorin hat es wirklich geschafft mich mit diesem Buch spachlos zu machen und mich zu beeindrucken.Ich hatte viele lesenswerte Momente und vergebe glatte 5 Sterne

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Verlag_Kremayr-Scheriaus avatar

Worum geht's?

Zwischen Melancholie, Aufbegehren und Wut: Elfriede Hammerl sucht nach den verdrängten Ängsten, Nöten und Wünschen ihrer langsam in die Jahre kommenden Figuren. Wenn die Zeit, die noch bleibt, weniger wird, kommen Abgründe zum Vorschein: Ob Beate, Carola oder Kurt – sie alle kämpfen an gegen verpasste Chance, Rollenbilder und die Erinnerung an die Verflossenen. Im Verborgenen werden die Säbel gewetzt und auf dem Parkett der schon lang erloschenen Zuneigung wird Stellung bezogen – Mann gegen Frau, Töchter gegen Mütter, Ehefrau gegen Ex-Geliebte, Jung gegen Alt.

Die Erzählungen in „Alte Geschichten“ widmen sich den unangepassten Alten, den Angepassten, die aus ihrer Rolle ausbrechen wollen, und den gerade noch Jüngeren, die sich fragen, wie sie mit dem Näherrücken des Alters umgehen sollen. Und natürlich geht es auch um die alten Geschichten, die irgendwann einmal die Soll- und Habenseite einer Lebensbilanz ausmachen. Elfriede Hammerls „Alte Geschichten“ betreiben literarische Feldforschung auf dem Territorium des Lebensabends.

Elfriede Hammerl

schreibt Erzählungen, Romane, Theaterstücke, Drehbücher und seit vielen Jahren eine Kolumne für profil. In Deutschland wurde sie durch ihr Drehbuch für den Fernsehfilm „Probieren Sie’s mit einem Jüngeren“ (Hauptrolle Senta Berger) und durch ihre Kolumnen in stern, Vogue, Cosmopolitan und Marie Claire bekannt. Die Autorin erhielt für ihre Arbeit zahlreiche Preise, u.a. den Publizistikpreis der Stadt Wien, den Frauenpreis der Stadt Wien, den Concordiapreis (in der Kategorie Menschenrechte), die Johanna-Dohnal- Anerkennung und den Kurt-Vorhofer-Preis.

>>Informationen zum Buch

>> Leseprobe


Bewerbung zur Leserunde: 

Wenn ihr mehr wissen wollt, dann sagt uns, was euch an diesem Buch interessiert und auf welchen Plattformen ihr eure Rezension veröffentlichen werdet. Eine baldige Beteiligung an der Leserunde sowie das Schreiben einer Rezension sind gewünscht!

Natürlich sind auch alle LeserInnen mit einem eigenen Exemplar herzlich eingeladen, an unserer Leserunde teilzunehmen.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme! 

> Besucht unsere Webseite! www.kremayr-scheriau.at
> Folgt uns auf Facebook und Twitter und verpasst keine Neuigkeiten und Buchverlosungen mehr.

Zur Leserunde
Verlag_Kremayr-Scheriaus avatar

Worum geht's?

Ein Hauch von Melancholie durchweht Elfriede Hammerls Erzählungen. Die Menschen darin sind desillusioniert von der Liebe und doch stets auf der Suche nach ihr. Sie schwanken zwischen Sehnsucht nach Geborgenheit und dem Wunsch nach Selbstbestimmung.
Da ist Nina, die sich für selbstlos hält, in Wirklichkeit aber ihren Lebensgefährten auf raffinierte Weise manipuliert.
Oder Christl, die von der Familie, in die sie eingeheiratet hat, herablassend behandelt wird und auf dramatische Weise scheitert, als sie sich daraus befreien will.
Da sind Ingrid und Marlies, zwei Schwestern, die für zwei diametral entgegengesetzte Lebenskonzepte stehen – welches ist das bessere?
Mit feinem Gespür deckt Elfriede Hammerl untergründig schwelende Konflikte auf und kratzt den Lack von nach außen hin „perfekten“ Beziehungen. Die Männer und Frauen in ihren Erzählungen haben Ecken und Kanten, Sehnsüchte und Ängste, Fehler und Schwächen – gerade deshalb gehen sie einem so nah.

Erscheinungstermin: 19. Februar 2016

Elfriede Hammerl
schreibt Erzählungen, Romane, Theaterstücke, Drehbücher und seit vielen Jahren eine Kolumne für profil. In Deutschland wurde sie durch ihr Drehbuch für den Fernsehfilm „Probieren Sie’s mit einem Jüngeren“ (Hauptrolle Senta Berger) und durch ihre Kolumnen in stern, Vogue, Cosmopolitan und Marie Claire bekannt. Die Autorin erhielt für ihre Arbeit zahlreiche Preise, u.a. den Publizistikpreis der Stadt Wien, den Frauenpreis der Stadt Wien, den Concordiapreis (in der Kategorie Menschenrechte), die Johanna-Dohnal- Anerkennung und den Kurt-Vorhofer-Preis.

>> Informationen zum Buch

>> Leseprobe

Bewerbung zur Leserunde: 

Wenn ihr mehr wissen wollt, dann bewerbt euch bis einschließlich 18. Februar 2016 für eines von 20 Leseexemplaren von "Von Liebe und Einsamkeit". Sagt uns, was euch an diesem Buch interessiert und auf welchen Plattformen ihr eure Rezension veröffentlichen werdet. 

Dafür könnt ihr gerne das Unterthema "Bewerbung" verwenden. Eine baldige Beteiligung an der Leserunde sowie das Schreiben einer Rezension sind gewünscht!

Natürlich sind auch alle LeserInnen mit einem eigenen Exemplar herzlich eingeladen, an unserer Leserunde teilzunehmen.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme! 

> Besucht unsere Webseite! www.kremayr-scheriau.at
> Folgt uns auf Facebook und Twitter und verpasst keine Neuigkeiten und Buchverlosungen mehr.

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 72 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks