Elfriede Rotermund Wenn die Stürme schweigen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wenn die Stürme schweigen“ von Elfriede Rotermund

Elfriede Rotermund (1884-1966) ist vor allem für ihre Schilderungen der eigenartigen Kultur der friesischen Inseln, der Auseinandersetzung des Menschen mit den Unwägbarkeiten der Nordsee bekannt geworden. So sind auch die fünf Novellen dieses Bandes alle in der friesischen Inselwelt angesiedelt, im Dreieck Amrum-Föhr-Sylt und auf Borkum. Aber es ist nicht so sehr diese äußere, durch Naturgewalten geprägte Welt der Inseln und Halligen, die uns auch heute noch fasziniert, es ist vor allem die innere Welt der Menschen, ihre Seelenlandschaft, die sie mit Sensibilität und Einfühlungsvermögen nachzeichnet. Der vom Meer hereinbrechende Sturm als das beherrschende dramatische Element dieser Landschaft findet sich in den sozialen Konflikten und dramatischen Ereignissen der Menschen wieder. Wenn die Stürme der Natur schweigen, wenn das Meer zur Ruhe gekommen ist, dann endlich kommen auch die Menschen zur Ruhe.
Die Autorin: Elfriede Rotermund wurde am 2. März 1884 in Schlangen am Teutoburger Wald geboren. Sie arbeitete als Lehrerin und machte sich zunächst durch volkskundliche und musikwissenschaftliche Studien einen Namen. 1912 übersiedelte sie mit ihrem Mann, Pastor Robert Rotermund, auf die Hallig Oland. Während der sechzehn Jahre, die Elfriede Rotermund hier verbrachte, entstanden zahlreiche Novellen, u. a. "Einsame Ufer" (2002 im Husum Verlag neu aufgelegt), "Die große Stille" und "Wenn die Stürme schweigen", sowie der Hallig-Roman "Godber Godbersen". Eine enge Freundschaft verband das Ehepaar mit Hermann Löns und dem "Maler der Westküste" Ingwer Paulsen. Elfriede Rotermund verstarb am 3. Januar 1966 in Flensburg.

Stöbern in Romane

#EGOLAND

Schöne neue Welt des Konsums und den Zeiten in denen alles möglich ist.

dieschmitt

Der Zopf

Ein Frauenroman, der mich begeistern konnte, auch wenn das nicht zu meinem bevorzugten Genre gehört. Schön geschrieben!

Seehase1977

Wie man die Zeit anhält

Berührend, interessant, lustig, bringt einen zum Nachdenken, über die Zeit, die man auf der Welt verbringt und über die Menschheit allg.

cheshirecatannett

Der Gott jenes Sommers

Große Enttäuschung! Hat mich völlig kalt gelassen und kommt nicht im entferntesten an " Im Frühling sterben" heran!

Himmelfarb

Die Ladenhüterin

Beeindruckende Beschreibung eines Lebensbildes!

mabuerele

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks