Elias Canetti Die Stimmen von Marrakesch. SZ-Bibliothek Band 7

(107)

Lovelybooks Bewertung

  • 156 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(33)
(28)
(36)
(9)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Stimmen von Marrakesch. SZ-Bibliothek Band 7“ von Elias Canetti

1954 fährt Elias Canetti mit englischen Freunden, die dort einen Film drehen wollen, nach Marokko. . Rasch nimmt ihn, den unbestechlichen Beobachter, der eigentümliche Zauber der orientalischen Welt gefangen. Er streift durch die Stadt, besucht die Läden der Suks, den Kamelmarkt, lauscht den seltsamen Rufen eines bettelnden Blinden, beobachtet auf dem Markt die Schreiber und Erzähler, die ihm erscheinen "wie ältere und bessere Brüder" und steht gebannt unter einem Haus, hinter dessen vergittertem Fenster eine unverschleierte Frau, eine Wahrsinnige, einen endlosen Monolog hält. Er berichtet von Ginette, die in der kleinen französischen Bar darauf wartet, daß sie jemand in die Welt mitnimmt. (Quelle:'Fester Einband/01.01.1990')

Ein wunderbares Erlebenis von Canettis Miniaturen in den Orient mit seinen Geschöpfen, seine Stimmungen, und Gerüchen entführt zu werden!

— Alice-33
Alice-33

Nicht nur für Marokkoreisende ein absoluter Genuss.

— Lesemanie
Lesemanie

Stöbern in Romane

Und morgen das Glück

Schöne Geschichte über die Achterbahnfahrt einer Frau, die alles verliert und ganz neu anfangen muss!

Fanti2412

Sonntags in Trondheim

Nüchtern, präzise und dennoch mit unglaublichen Witz fängt Anne B.Radge das Leben ein.

Lilofee

Heimkehren

Unbedingt lesen!

bookfox2

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Mir fehlen die Worte - für mich ein Meisterwerk.

erinrosewell

Der Junge auf dem Berg

Großartiges Buch, das einen mitreißt, abstößt und zugleich so sehr fasziniert... Absolute Empfehlung!

Bluebell2004

Ein Gentleman in Moskau

einzigartig (gut)!

bri114

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • surrealer Reisebericht

    Die Stimmen von Marrakesch. SZ-Bibliothek Band 7
    dominona

    dominona

    Das ist kein typischer Reisebericht, sondern eher eine literarische Umschreibung von Fremdheit. Canetti beobachtet und schildert dann für ihn besondere Eindrücke, die in Marrakesch jedoch zum Alltag gehören. Auch seltsame Begegnungen sind dabei. Zu so einer Sammlung von Eindrücken passt Canettis Schreibe meiner Meinung nach besser als zum Roman. Es wirkt fast wie aus einer anderen Dimension.

    • 3
  • Rezension "Die Stimmen von Marrakesch" von Elias Canetti

    Die Stimmen von Marrakesch. SZ-Bibliothek Band 7
    marcelsarman

    marcelsarman

    Canetti beschreibt in diesem Buch in kurzen Episoden die Eindrücke seines Aufenthalts in Marrakesch 1954. Er berichtet über die Menschen, die Tiere und die Sehenswürdigkeiten in einer sehr genauen und poetischen Sprache. Durch diese sehr lebendige Sprache bekommt der Leser schnell Mitleid mit den "sanften, kurvigen Tieren" (Kamelen) die geschlachtet werden, spürt geradezu die exotische Atmosphäre auf einem orientalischen Markt und  kann die Lage der zahllosen  Bettler und bitterarmen Straßenverkäufer nachempfinden. Canetti nähert sich den Einheimischen und bekommt so Einblicke in die für Europäer oft fremdartig und merkwürdig anmutenden Sitten und Gebräuche. Bewertung: Canettis Neugier und Geduld zahlen sich aus: der Leser erhält faszinierende Einblicke in eine unbekannte Welt.  Jede noch so erbärmliche und heruntergekommene Gestalt wird respektvoll und genau beschrieben. Aus den vielen kleinen Eindrücken und Erlebnissen entsteht ein umfassendes Bild einer orientalischen Großstadt. Die Stimmen von Marrakesch sind durch dieses Buch für den offenen Leser selbst nach 60 Jahren noch deutlich hörbar, die Menschlichkeit und der Respekt des Autors vor fremden Kulturen sind beeindruckend und die Sprache ist wunderbar poetisch, deshalb 5 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Die Stimmen von Marrakesch. SZ-Bibliothek Band 7" von Elias Canetti

    Die Stimmen von Marrakesch. SZ-Bibliothek Band 7
    DeevaSatanica

    DeevaSatanica

    06. March 2013 um 12:52

    So viele sanfte Worte, so eindringlich und doch so zurückhaltend. Canetti weiß, wie er eseine Leser in den Bann zieht. Liest man "Die Stimmen von Marrakesch" glaubt man diese Stimmen zu hören, die Gerüche der Stadt zu riechen und zu schmecken.
    Ein traumhaft schönes Buch einer Reise ins Unbekannte.

  • Rezension zu "Die Stimmen von Marrakesch. SZ-Bibliothek Band 7" von Elias Canetti

    Die Stimmen von Marrakesch. SZ-Bibliothek Band 7
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. September 2011 um 20:59

    Blumige Erzählungen von Szenen einer Reise nach Marrakesch. Elias Canetti lässt seine Worte zu Bilder werden - was gut ist, wenn es z.B. um den orientalischen Bazar geht, was weniger schön ist, wenn die Quälereien der Tiere auf dem Kamelmarkt erzählt werden...

  • Rezension zu "Die Stimmen von Marrakesch" von Elias Canetti

    Die Stimmen von Marrakesch. SZ-Bibliothek Band 7
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. June 2011 um 22:51

    Als Hörbuch von Canetti selbst gesprochen ist es unschlagbar, wenn man sich für Marrakesch interessiert. man ist beim hören mit Canetti auf dem Kamelmarkt und sieht den geldkauenden Bettler und sitzt mit ihm und den anderen Engländern in diesem seltsamen verruchten Kaffee. Wunderbar.

  • Rezension zu "Die Stimmen von Marrakesch. Aufzeichnungen nach einer Reise" von Elias Canetti

    Die Stimmen von Marrakesch. SZ-Bibliothek Band 7
    Linda

    Linda

    01. January 2011 um 20:58

    Das Buch gibt mit Hilfe kleiner Erzälungen über Spaziergänge durch die Stadt einen wunderbaren Einblick in das Leben in Marrakesch zu jener Zeit, hierbei sind nicht nur positive Aspekte erwähnt.

  • Rezension zu "Die Stimmen von Marrakesch. SZ-Bibliothek Band 7" von Elias Canetti

    Die Stimmen von Marrakesch. SZ-Bibliothek Band 7
    Beagle

    Beagle

    16. August 2008 um 09:25

    Ein schöner, nicht ganz alltäglicher Reisebericht.

  • Rezension zu "Die Stimmen von Marrakesch" von Elias Canetti

    Die Stimmen von Marrakesch. SZ-Bibliothek Band 7
    KleineNuss

    KleineNuss

    12. August 2008 um 19:11

    Wer es liebt andere Länder mit den Augen eines beobachtenden Kindes zu sehen. Oder Menschen durch klitzekleine Erlebnisse, oder zusammen Stöße kennen zu lernen, dem sei dieses Buch empfohlen. Canetti beschreibt sowohl die Einwohner, als auch die Gegend mit warmen, freundlichen Worten. Die das Land und auch ihn selbst sehr sympatisch machen.

  • Rezension zu "Die Stimmen von Marrakesch. SZ-Bibliothek Band 7" von Elias Canetti

    Die Stimmen von Marrakesch. SZ-Bibliothek Band 7
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. December 2007 um 16:09

    Unglaublich interessant zu lesende Erzählungen, ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen.

  • Rezension zu "Die Stimmen von Marrakesch" von Elias Canetti

    Die Stimmen von Marrakesch. SZ-Bibliothek Band 7
    tanaschaaa

    tanaschaaa

    26. November 2007 um 23:41

    traumhafte Beschreibungen einer Reise. ALs ginge mal selber durch die Gassen und auf die Märkte Marrakesch's