Elias Haller

 4.7 Sterne bei 335 Bewertungen
Autor von Tod und tiefer Fall, Der Augenmacher und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Elias Haller

Elias Haller, Jahrgang 1977, lebt in einer sächsischen Großstadt. Den Zündstoff für seine packenden Thriller bezieht er aus seiner beruflichen Erfahrung mit Rechtsbrechern und deren Opfern. Seine Leidenschaft fürs Schreiben ermöglicht es ihm, (kaltblütige) Mörder und (tragische) Helden aufeinander loszulassen, ohne dabei ein schlechtes Gewissen zu haben.

Neue Bücher

Der Seelenhirte

 (17)
Neu erschienen am 07.05.2019 als Taschenbuch bei Edition M.

Alle Bücher von Elias Haller

Sortieren:
Buchformat:
Tod und tiefer Fall

Tod und tiefer Fall

 (69)
Erschienen am 16.05.2018
Der Augenmacher

Der Augenmacher

 (66)
Erschienen am 05.06.2018
Leid und letzter Tag

Leid und letzter Tag

 (49)
Erschienen am 23.10.2018
Der Todesschöpfer

Der Todesschöpfer

 (44)
Erschienen am 31.07.2018
Rache und roter Schnee

Rache und roter Schnee

 (32)
Erschienen am 16.05.2018
Blut und böser Mann

Blut und böser Mann

 (23)
Erschienen am 16.05.2018
Der Seelenhirte

Der Seelenhirte

 (17)
Erschienen am 07.05.2019
Ein kleines Verbrechen

Ein kleines Verbrechen

 (12)
Erschienen am 24.11.2016

Neue Rezensionen zu Elias Haller

Neu
K

Rezension zu "Der Seelenhirte" von Elias Haller

blutig und brutal
Karmann67vor 2 Stunden

Klara Frost wird auf den Hof einses Schafzüchters gerufen. Dort bietet sich ihr und der gesamten Mordkommission ein Bild des Grauens. Die ganze Familie wurde abgeschlachtet und teilweise geköpft. Bei den Ermittlungen stößt sie auf einen Thrillerautor, dessen neustes Buch starke Parallelen zu den Morden aufweist. Während Klara bei ihren Ermittlungen nur langsam weiterkommt, gehen die Opfer-Morde in Leipzig immer weiter.

Das Buch hat mich schon wegen des Covers angesprochen. Als ich es dann in den Händen halten durfte, musste ich gleich zu lesen beginnen. Schon zu Beginn wird einem schnell klar, das dies kein Buch für schwache Nerven ist. Der Schreibstil ist wirklich leicht zu lesen, der Spannungsbogen schwächt an keiner Stelle ab.

Toll fand ich auch die Idee mit dem "Buch im Buch".

Es kommt keinerlei Langeweile auf, die Charatktere finde ich super und am Ende wird man nochmals richtig überrascht. Ich freue mich schon auf das nächste Buch von Elias Haller.

Mein Fazit: Jeder der Thriller liebt, muss dieses Buch lesen!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Der Seelenhirte" von Elias Haller

Der Hirte und seine Schafe
Anett_Heinckevor 4 Stunden

„Der Seelenhirte“ von Elias Haller ist ein Taschenbuch von Edition M, es hat 375 Seiten, die in 72 Kapitel eingeteilt sind. Es ist der 3. Fall für Klara Frost.

Der Einstieg in das Buch ist mir nicht leicht gefallen. Nicht wegen der Schreibweise, sondern wegen der Grausamkeiten, hauptsächlich an Tieren.

Das Thema der Schafe zieht sich durch das gesamte Buch. Es beginnt im Prolog, als ein Junge das Buch „Vom Schlachten der Schafe“ zu seinem 13. Geburtstag geschenkt bekommt. Später wird die Familie des Schafzüchters Rodenberg brutal ermordet, die Schafe freigelassen, die dann teilweise überfahren wurden.

Klara Frost ermittelt und muss auch noch einen Praktikanten mitschleppen. Oliver Paulsen ist ausgerechnet der Großneffe des Polizeipräsidenten und komplett ungeeignet für den Polizeidienst. Er ist eine nervende Quasselstrippe und geht Klara gehörig auf die Nerven. Sie beschäftigt ihn damit, bestimmte Bücher zu finden.

Es geschehen weitere Morde mit gleichem oder ähnlichem Tatverlauf. Paulsen stößt bei seiner Suche auf ein Buch ‚Die 5. Tugend“ von Dominik Israel. Klara kennt dieses schon, weil sie dem Autor vor einiger Zeit einige Fragen zur Polizeiarbeit beantwortet hatte. Das Buch weist viele Ähnlichkeiten zu den aktuellen Fällen  auf und schnell wird Israel zu einem Tatverdächtigen.

Auch Paulsen muss eine unschöne Begegnung mit einem Schaf machen.

 

Das Buch hat mir, trotz der toten Tiere, sehr gut gefallen. Es war von der ersten Seite an bis zum rasanten Ende super spannend. Die Kapitel sind recht kurz gehalten, sodass es sich recht schnell lesen ließ.

Einige Charaktere kennt man ja schon aus den Vorgängerbüchern. Und auch die neuen Personen sind sehr gut beschrieben.

Klara muss zudem noch mit persönlichen Dingen kämpfen, sie bekommt obszöne Anrufe, weil in ihrem Namen eine Annonce aufgegeben und sie auf einer Internetseite angeboten wurde. Aber in ihrer ganz eigenen Art bekommt sie alles in den Griff.

Im Buch enthalten sind Auszüge aus dem Buch ‚Die 5. Tugend‘, welche auch sehr interessant sind und dessen Protagonistin Elli Stolz Ähnlichkeiten zu Klara aufweist. 

Im Laufe der Geschichte hatte ich sehr viele Tatverdächtige, aber am Ende war doch nicht der richtige dabei. Der war dann doch eine Überraschung.

Das Cover gefällt mir auch sehr gut, obwohl ich den Bezug zur Taube nicht herstellen kann. Ich hätte eher ein Schaf erwartet.

 

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Der Seelenhirte" von Elias Haller

Ein richtig spannender Thriller
HelgasBücherparadiesvor einem Tag

69/2019 Rezension  - unbezahlte Werbung 

Elias Haller

                 Der Seelenhirte

Der Schafzüchter Rodenberg muss zusehen, wie seine Familie regelrecht abgeschlachtet wird, bevor er selbst dran glauben muss.
Weitere Opfer folgen. 
Klara Frost, die eigenwillige Kommissarin, die auch schon mal die Exorzistin genannt wird, bekommt den Praktikanten Oliver Paulsen zugeteilt. Dies widerstrebt ihr, da sie am Liebsten alleine ermittelt.
Bei ihren Recherchen stoßen sie auf den Thrillerautor.  Große Parallelen zeigt sein Buch zu den Mordfällen auf.
Werden die Menschen wie Schafe zur Schlachtbank geführt? Diese Frage stellt sich Klara und gerät selbst in Gefahr.

Wie kommt  Paulsen zu einem Schaf? Wird es Klara gelingen, weitere Morde zu verhindern?
 
Elias Haller hat hier den dritten Teil über die Kommissarin Klara Frost mit Spannung beschrieben. Sie ist auch hier wieder eindrucksvoll dargestellt. Man bekommt ein gutes Bild von ihr. 
Ich finde es sehr interessant, dass sie den Praktikanten Oliver Paulsen dazu gekommen ist. 
Er bringt Abwechslung in das Geschehen.

Einzig gestört hat mich, dass Auszüge vom Buch des Autors beschrieben wurden. Der Roman im Roman hat meine Spannung ein wenig unterbrochen.
Dies berücksichtige ich aber nicht in meiner Wertung. Da es sich nur um wenige Seiten handelt, habe ich es überlesen.

Dieser Thriller ist sehr blutig und nichts für schwache Nerven. Die Kapitel sind kurz und gut zu lesen. Am Ende wird mit einem Täter überrascht, den man nicht im Visier hatte. 

Man kann diesen Teil unabhängig von den anderen lesen. Es sind abgeschlossene Geschichten.

Ich kann diesen Thriller absolut weiterempfehlen.
💥💥💥💥💥

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Der Seelenhirte (Taschenbuch)

Zur Veröffentlichung meines neuen Thrillers Der Seelenhirte (3. Fall aus der Klara-Frost-Reihe) veranstalte ich mit Unterstützung meines Verlags Amazon Publishing Edition M eine Leserunde.
Wer starke Nerven mitbringt und zusammen mit der eigenwilligen Ermittlerin Klara Frost einen brutalen Serienkiller jagen möchte, kann sich für eins von vierzig signierten Taschenbüchern von Der Seelenhirte bewerben.

(Man kann den Thriller unabhängig von den ersten beiden Bänden lesen.)


Klappentext:

Er sieht sich als der gute Hirte und findet jedes böse Schaf.

Auf dem Hof eines Schafzüchters bietet sich ein grausames Bild: Die komplette Familie wurde ausgelöscht, ein Teil der Opfer mit einem Schwert enthauptet. Von der Brutalität am Tatort ist nicht nur die sonst so abgeklärte Kriminalhauptkommissarin Klara Frost erschüttert, sondern die gesamte Mordkommission.

Bei ihren Ermittlungen erkennt Frost Parallelen zwischen der Handschrift des Mörders und dem fiktiven Werk eines Krimiautors. Während sie fieberhaft in dem Buch nachforscht, um dem Täter näher zu kommen, zieht sich eine blutige Spur durch Leipzig. Denn der Serienkiller arbeitet seine Liste gnadenlos ab. Schaf für Schaf ...

Teilnahmebedingungen:

Für die Leserunde stellt der Verlag Amazon Publishing 40 Taschenbücher von Der Seelenhirte zur Verfügung.

Die Bewerbungsfrist endet am 06.05.2019.
Wichtig! Ihr solltet mindestens 5 Rezensionen in eurem Profil haben, euch aktiv an der Leserunde beteiligen und die abschließende Rezension zusätzlich bei Amazon einstellen. Bitte bewerbt euch nur, wenn euch das Thema anspricht und ihr auch wirklich Zeit und Lust habt, an dieser Leserunde teilzunehmen.


Viel Spaß wünscht euch
Elias Haller
Zur Leserunde
Der Todesschöpfer (Taschenbuch)

Bevor am 6. Mai der 3. Band der Klara-Frost-Reihe Der Seelenhirte erscheint, veranstalten ich eine Leserunde mit dem Vorgängerband.
Wer die eigenwillige Ermittler Klara Frost kennenlernen möchte und zudem starke Nerven mitbringt, um mit ihr gemeinsam einen brutalen Serienkiller zu jagen, kann sich für eins von fünfzehn signierten Taschenbüchern von Der Todesschöpfer bewerben.
(Man kann den Thriller unabhängig vom ersten Band lesen)


Klappentext:

Er versteht sein Handwerk und tötet bis zur Vollendung.

Im Kofferraum eines gestohlenen Wagens stößt die Leipziger Polizei auf einen unheimlichen Fund: eine Glasfigur, in die ein menschlicher Schädel eingeschlossen ist. Kriminalhauptkommissarin Klara Frost übernimmt die Ermittlungen und entdeckt im Oberkiefer eine Zahl, die darauf hindeutet, dass es womöglich weitere solcher Glasgegenstände mit Skelettteilen gibt. Schnell muss Frost feststellen, dass sie einen Serienmörder jagt, dem das BKA schon einige Jahre auf der Spur ist.

Als die Ehefrau eines Glasfabrikanten verschwindet, überschlagen sich die Ereignisse und die Rollen von Jägern und Gejagten verschieben sich. Bald gerät auch Frost ins Visier des Killers – und dieser gibt sich bei der Herstellung seiner Kunstwerke nicht mehr nur mit den Knochen seiner Opfer zufrieden.

Teilnahmebedingungen:

Für die Leserunde stellt der Verlag Amazon Publishing 15 Taschenbücher von Der Todesschöpfer zur Verfügung.

Die Bewerbungsfrist endet am 14.04.2019.
Wichtig! Ihr solltet mindestens 5 Rezensionen in eurem Profil haben, euch aktiv an der Leserunde beteiligen und die abschließende Rezension zusätzlich bei Amazon einstellen. Bitte bewerbt euch nur, wenn euch das Thema anspricht und ihr auch wirklich Zeit und Lust habt, an dieser Leserunde teilzunehmen.


Viel Spaß wünscht euch
Elias Haller
Zur Leserunde

Der Todesschöpfer (Taschenbuch)

Zur Veröffentlichung von Der Todesschöpfer starten Amazon Publishing Edition M und ich eine Leserunde.
In ihrem 2. Fall jagt Kriminalhauptkommissarin Klara Frost erneut einen Serienmörder. Wer eigenwillige Ermittler liebt und zudem starke Nerven mitbringt, kann sich für eins von zehn signierten Taschenbüchern von Der Todesschöpfer bewerben. (Man kann den Thriller unabhängig vom ersten Band lesen)

Link zum Buch bei Amazon

Klappentext:

Er versteht sein Handwerk und tötet bis zur Vollendung.

Im Kofferraum eines gestohlenen Wagens stößt die Leipziger Polizei auf einen unheimlichen Fund: eine Glasfigur, in die ein menschlicher Schädel eingeschlossen ist. Kriminalhauptkommissarin Klara Frost übernimmt die Ermittlungen und entdeckt im Oberkiefer eine Zahl, die darauf hindeutet, dass es womöglich weitere solcher Glasgegenstände mit Skelettteilen gibt. Schnell muss Frost feststellen, dass sie einen Serienmörder jagt, dem das BKA schon einige Jahre auf der Spur ist.

Als die Ehefrau eines Glasfabrikanten verschwindet, überschlagen sich die Ereignisse und die Rollen von Jägern und Gejagten verschieben sich. Bald gerät auch Frost ins Visier des Killers – und dieser gibt sich bei der Herstellung seiner Kunstwerke nicht mehr nur mit den Knochen seiner Opfer zufrieden.

Teilnahmebedingungen:

Für die Leserunde stellt der Verlag Amazon Publishing 10 Taschenbücher von Der Todesschöpfer zur Verfügung. Um an der Leserunde teilzunehmen, beantworte bitte folgende Frage: Viel oder wenig Blut – wie brutal darf ein Thriller für dich sein?

Die Bewerbungsfrist endet am 26.07.2018.
Wichtig! Ihr solltet mindestens 5 Rezensionen in eurem Profil haben, euch aktiv an der Leserunde beteiligen und die abschließende Rezension zusätzlich bei Amazon einstellen. Bitte bewerbt euch nur, wenn euch das Thema anspricht und ihr auch wirklich Zeit und Lust habt, an dieser Leserunde teilzunehmen.


Viel Spaß wünscht euch
Elias Haller
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Elias Haller im Netz:

Community-Statistik

in 256 Bibliotheken

auf 59 Wunschlisten

von 16 Lesern aktuell gelesen

von 14 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks