Blinde Krähen: Thriller

von Elias Haller 
2,8 Sterne bei5 Bewertungen
Blinde Krähen: Thriller
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

BettinaForstingers avatar

eine Geschichte mit viel Potential, dass jedoch nicht richtig ausgeschöpft wurde

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Blinde Krähen: Thriller"

*** Neuerscheinung zum Einführungspreis! *** Wir sind wie Krähen. Wir halten bedingungslos zusammen, das ist ungeschriebenes Gesetz. Denn eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Notfalls stellen wir uns einfach blind. Der grausame Tod einer Studentin beschäftigt die Leipziger Mordkommission. Merkwürdigerweise stößt Kriminaloberkommissarin Sarah Stahlmann bei ihren Ermittlungen auf Widerstände in den eigenen Reihen. Bald weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann. Hilfesuchend wendet sie sich an ihren Kollegen Marc Kettner. Dieser ist allerdings außer Dienst, weil er mit privaten Problemen zu kämpfen hat. Entsprechend desinteressiert zeigt er sich anfangs – bis auch er Ungereimtheiten erkennt. Je tiefer die beiden Kommissare den Fall ergründen, umso mehr bringen sie sich selbst in Gefahr. Denn der Mörder will nur eins: Sein Geheimnis um jeden Preis behüten.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B06XNW42CX
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:14.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    BettinaForstingers avatar
    BettinaForstingervor 7 Monaten
    Kurzmeinung: eine Geschichte mit viel Potential, dass jedoch nicht richtig ausgeschöpft wurde
    Blinde Krähen

    Inhalt: Der grausame Tod einer Studentin beschäftigt die Leipziger Mordkommission. Merkwürdigerweise stößt Kriminaloberkommissarin Sarah Stahlmann bei ihren Ermittlungen auf Widerstände in den eigenen Reihen. Bald weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann. Hilfesuchend wendet sie sich an ihren Kollegen Marc Kettner. Dieser ist allerdings außer Dienst, weil er mit privaten Problemen zu kämpfen hat. Entsprechend desinteressiert zeigt er sich anfangs – bis auch er Ungereimtheiten erkennt. Je tiefer die beiden Kommissare den Fall ergründen, umso mehr bringen sie sich selbst in Gefahr. Denn der Mörder will nur eins: Sein Geheimnis um jeden Preis behüten.

    Die beiden Protagonisten Sarah und Marc sind gut beschrieben und ausgearbeitet, nur haben die beiden so einen Charakter der beim Lesen etwas nervt. Sie strengen etwas an. Sarah scheint massive Probleme mit ihrer Vergangenheit zu haben, die sie absolut nicht bewältigen kann, dies spielt in diesem Buch eine große Rolle. Mark kämpft mit seiner Scheidung und kommt nicht damit zu recht. Sarah soll einen Mord aufklären, schnell ist ein Mörder gefunden doch Sarah zweifelt daran. Sie holt sich Mark zu Hilfe und schon bald kommen Dinge ans Tageslicht die dort niemand aus den eigenen Reihen sehen will.
    Das Buch zieht sich etwas, 100 Seiten weniger hätten auch gereicht. Zum Schluss hin nimmt das Buch an Fahrt auf und wir sehr spannend, aber leider etwas zu spät.
    Ein Thriller der mich nicht wirklich überzeugen konnte, jedoch werde ich auf alle Fälle noch ein anderes Buch dieses Autors lesen.

    Kommentieren0
    193
    Teilen
    Kitty411s avatar
    Kitty411vor 2 Jahren
    Wie immer fesselnd

    Heute stelle ich Euch einen Thriller vor, den ich vorab lesen durfte, wofür ich mich herzlich bei Elias Haller bedanken möchte!!


    Zum Buch: „Blinde Krähen“ von Elias Haller ist ein Thriller, der am 14.03.2017 erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: https://www.amazon.de/dp/B06XNW42CX 


    Klappentext: Wir sind wie Krähen. Wir halten bedingungslos zusammen, das ist ungeschriebenes Gesetz. Denn eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Notfalls stellen wir uns einfach blind.


    Der grausame Tod einer Studentin beschäftigt die Leipziger Mordkommission. Merkwürdigerweise stößt Kriminaloberkommissarin Sarah Stahlmann bei ihren Ermittlungen auf Widerstände in den eigenen Reihen. Bald weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann.

    Hilfesuchend wendet sie sich an ihren Kollegen Marc Kettner. Dieser ist allerdings außer Dienst, weil er mit privaten Problemen zu kämpfen hat. Entsprechend desinteressiert zeigt er sich anfangs – bis auch er Ungereimtheiten erkennt.

    Je tiefer die beiden Kommissare den Fall ergründen, umso mehr bringen sie sich selbst in Gefahr. Denn der Mörder will nur eins: Sein Geheimnis um jeden Preis behüten.


    Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form verfasst und in 69 Kapitel plus Prolog unterteilt.


    Zum Autor: Elias Haller, Jahrgang 1977, lebt mit seiner Familie in einer sächsischen Großstadt.

    Der Zündstoff für seine Thriller sind seine beruflichen Erfahrungen im Umgang mit Rechtsbrechern und Opfern von Straftaten. Dank der langjährigen Leidenschaft für das Schreiben kann Elias Haller (kaltblütige) Mörder und (tragische) Helden aufeinander loslassen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.

    Mehr zum Autor und seinen Büchern auf: facebook.de/HallerKrimis

    Unter dem Pseudonym Nicholas Vega hat er mehrere Bestseller (Jugendbuch/Fantasy) geschrieben, dabei schaffte er es 2013 sogar auf Platz 1 der Amazon Kindle Charts. (Quelle: Autor)


    Meine Meinung: Auch dieser Thriller aus der Feder von Elias Haller hat mich mal wieder restlos begeistert.

    Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen, dadurch fühlt man sich während der gesamten Lektüre wohl beim Lesen. Und durch die extrem fesselnde Geschichte habe ich das Buch regelrecht verschlungen.

    Gleich zu Beginn gerät man in eine spannende, fesselnde Szene, die das Interesse des Lesers weckt und einen sofort an das Buch bindet. Diese anfangs erzeugte Spannung zieht sich dann durch das ganze Buch und steigt immer mehr an, so dass man regelrecht vom Geschehen mitgezogen wird. 

    Die Story ist extrem fesselnd, aber auch absolut undurchschaubar, man überlegt immer wieder, wer der Schuldige ist, aber auf die Auflösung bin ich bei allen Überlegungen nicht gekommen, so dass mich das Ende doch überrascht hat.

    Alles in allem ist dieses Buch erschreckend und mitreissend, und ich konnte es einfach nicht beiseite legen. In meinen Augen wieder mal eine Lektüre, die die Bezeichnung Thriller verdient hat.

    Von mir gibt es 5 Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    KaraMellis avatar
    KaraMellivor einem Jahr
    1
    11heutevor einem Jahr
    Anna91s avatar
    Anna91vor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks