Elias Haller Der Augenmacher

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 21 Rezensionen
(16)
(4)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Augenmacher“ von Elias Haller

*** Nur kurze Zeit zum Einführungspreis! *** Er nimmt dir deine Augen und ersetzt sie durch ein neues Paar. Auf der Heiligen Brücke in Leipzig liegt eine grausam drapierte Frauenleiche. In ihren Augenhöhlen findet die Polizei zwei sonderbare Steine. Sieben Jahre nach seinem letzten Opfer scheint die Mordserie des Augenmachers weiterzugehen. Und offenbar hat er es auf Klara Frost abgesehen, denn nicht nur Alter und Aussehen verbinden die Kriminalhauptkommissarin mit der Toten. Während die Mordkommission verzweifelt versucht, das Motiv und die mysteriösen Zeichen des Serienkillers zu enträtseln, weiß Frost längst mehr. Den nächsten Hinweis hat der Augenmacher nämlich unmittelbar auf ihrer Haut hinterlassen ...

Tolle Schilderungen, nichts für schwache Nerven...

— Becki74

Spannend, tolle Protagonisten

— Lieschen87

Thriller

— alanrick

Es raubt dir nicht nur die Augen, sondern auch den Atem - super spannender Thriller.

— Kiki77

Nichts für schwache Nerven und unruhige Mägen! das Kopfkino springt an...

— Diana182

Spannung und Gänsehaut bis zum Ende - so muss ein Thriller sein

— Alex1309

Erschreckend ehrlich und unglaublich spannend.

— Purzel2204

Leseempfehlung für Thriller-Fans, die es gerne heftig mögen.

— dieschmitt

Spannender Thriller mit Einblicken in die Magie der Hexenwelt

— hazy_chapter

Die geniale Verknüpfung von Märchenmotiven und Goethes "Hexen-Einmal-Eins" gipfelt in einem spannenden Showdown. Absolut fesselnd!

— Ro_Ke

Stöbern in Krimi & Thriller

Tausend Teufel

So gut wie der erste Krimi! Auf jeden Fall lesenswert. Das historische Setting macht es noch interessanter.

Nil

Immer wenn du schläfst

Die dauerhafte und subtile Spannung verwandelt dieses Buch in einen wahren Pageturner.

maeddsche

Der Freund

temporeicher Politthriller um Spionage und Terror

mrs-lucky

Die Attentäterin

Sehr spannender Thriller, wenn auch etwas gruselig angesichts des leider sehr realitätsnahen Plots !

tanteruebennase

Insomnia

Spannende Story, sehr kurzweilig. Das Ende war ein bisschen vorhersehbar, dennoch konnte ich das Buch nicht weglegen. Definitiv lesenswert!

Montana1412

Woman in Cabin 10

Spannend und tolle Atmosphäre. :)

diamondsarentforever

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018

    Bücher sind treu

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Da sich ja einige gewünscht haben, dass die Challenge auch in 2018 weiter geht, habe ich einen neuen Beitrag dazu erstellt. Die Regeln sollen so einfach wie möglich bleiben - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Die Sammelbeiträge werden ich dann hier im Startbeitrag verlinken, damit nicht jeder lange nach seinem Beitrag suchen muss. Jeder kann seinen Beitrag so gestalten wie er möchte, wichtig wäre nur am Anfang des Beitrages die Gesamtpunktzahl. Ich werde keine monatliche Auswertung der Punkte machen. Es wird dann Anfang 2019 wenn die Challenge vorbei ist eine Übersicht der Punkte geben. Eventuell werde ich auch schon mal eine nach einem halben Jahr machen, aber da möchte ich mich heute noch nicht festlegen. Wer seinen Punktestand zwischendurch wissen will, kann ja die Sammelbeiträge der anderen durchgehen und sieht wo er ungefähr steht.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2018 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2017 angefangen erst in 2018 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus (Achtung - die Seitenzahl hat sich geändert und es gibt eine Extra-Regel, damit man auch mal die dicken Wälzer zur Hand nimmt):  Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2018 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 300 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 500 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was über 800 Seiten hat, gibt es doppelte Punkte. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbücher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2018-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 10 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer:GrOtEsQuEArachn0phobiACode-between-lineshannipalannilisamnatti_ Lesemauskarinasophiejenvo82BuchgespenstFrau-AragornBuchperlenblogKymLucajala68BeustSomayatlowJanina84Frenx51KerdieChattysBuecherblogBellis-PerennisAkanthaWuschelMeeko81niknakkattiiIcemariposaTodHunterMoonglanzenteKleine1984MissB_schokoloko29Salander007LadySamira091062YolandejanakaHortensia13PMelittaMSomeBodyRitjaonce-upon-a-timepaevalillCurly84ReadingEmicarathisKuhni77FadenchaosSchluesselblumeeilatan123Steffi_Leyerermiau0815BettinaForstingerlinda2271lSutchyLarii-Mausierazer68nordfrauQueenSizeSommerkindtlieblingslebenStefanieFreigerichtdarkshadowrosesEnysBooksEcochipinucchiaSandkuchenmistellorNannidel

    Mehr
    • 284
  • Fehlgriff?

    Der Augenmacher

    Sunny7

    01. October 2017 um 21:05

    Kurz zum Inhalt:Ermittlerin Klara Frost wird zum Tatort gerufen, es erwartet sie eine blonde Frauenleiche mit einem seltsamen Tattoo und Steinen statt Augen. Es scheint als wäre der Augenmacher zurück, doch dieser ist eigentlich im Gefängnis gestorben... Plötzlich taucht auch noch ein Kommissar aus München auf, dessen Nichte verschwunden ist. Auch sie ist blond...Schon länger schleiche ich um die Bücher von Elias Haller rum, da ich die Cover recht ansprechend finde. Bisher hatte mich aber noch kein Klappentext so 100%ig angesprochen. Dieses Buch habe ich dann auf Empfehlung einer Bekannten gelesen und recht hohe Erwartungen geweckt. Tja, so wirklich überzeugt hat es mich nicht.Ich hatte ständig das Gefühl, dass mir eine Vorgeschichte fehlt. Aber nein, es ist ein komplett eigenständiger Fall. Klara Frost, eine Ermittlerin mit dickem Konto, die überhaupt nicht arbeiten müsste und bei ihren Kollegen auch nicht gern gesehen ist, nur nach ihren eigenen Regeln spielt und dadurch nicht nur Beweise zurückhält, sondern sogar vernichtet, wäre eigentlich für jedes Dezernat untragbar. Von Sympathie ist bis zur letzten Seite nichts zu merken, mich persönlich hat sie eher durchgehend genervt. Der Kommissar Fitz, ebenfalls ein seltenes Exemplar seiner Art, hat auch nicht dazu beigetragen dies in irgendeiner Weise zu ändern. Prinzipiell war die Idee nicht schlecht von den typischen Ermittlerklischees abzuweichen, aber die Charaktere sind eher merkwürdig als einnehmend.Der Fall konnte mich auch nicht wirklich fesseln und überzeugen. Zu viele Handlungsstränge, die wohl Spannung erzeugen und vom Täter ablenken sollten. Dazu die Einbindung des Mystischen der Hühnergötter, was mich als Küstenkind total kalt lässt. Am Ende zog es die Story nur in die Länge und manche Sequenzen waren sogar unlogisch. Bei wem es sich um den Täter handelt, war für mich schon am Anfang so klar und deutlich, dass ich überhaupt nicht nachvollziehen konnte, warum keiner drauf kommt.Im Moment bin ich mir nicht sicher ob ich ein weiteres Buch des Autors lesen werde. Vielleicht habe ich aber auch nur bei diesem Teil daneben gegriffen.

    Mehr
  • Der Augenmacher

    Der Augenmacher

    Booky-72

    26. September 2017 um 21:57

    Brutaler Mord in Leipzig. Die Augen des Opfers werden vom Mörder durch Lochsteine ersetzt. Schon vor Jahren trat der Augenmacher auf und nun scheint seine Mordserie weiterzugehen. Sogar die Ermittlerin Klara Frost gerät in Gefahr, steht auf der Liste des Augenmachers und war schon kurzzeitig in seiner Gewalt. Dabei hat er ihr einen entscheidenden Hinweis hinterlassen. Sein Zeichen auf ihrer Haut. Malchius Fitz, Kriminaloberkommissar aus München ist auf der Suche nach seiner Nichte Sabrina, die in gefährliche Kreise geraten ist und verschwand. Er hilft bei den Ermittlungen. Doch, ob er seine Nichte finden und retten kann ist lange nicht klar, genauso wie die Identität des Augenmachers. Die Charaktere sind sehr gut ausgewählt. Ein Thriller, den ich wieder einmal sehr gut empfehlen kann. Aber starke Nerven sollte man schon mitbringen.          

    Mehr
  • ...nichts für schwache Nerven...

    Der Augenmacher

    Becki74

    19. September 2017 um 17:01

    Auch wenn sich die ersten Seiten irgendwie zogen, obwohl mir der Schreibstil gefiel (ja, ich weiß irgendwie ein Widerspruch!), konnte ich es spätestens ab Seite 100 nicht mehr aus der Hand legen. Klara als Figur gefällt mir richtig gut. Auch in der Kombination mit Malchius (wie kommt man nur auf so einen Namen!?) finde ich sie klasse. Das ist ein typisches Beispiel zu GEGENSÄTZE ZIEHEN SICH AN. Bis zum Ende hatte man nicht wirklich eine Idee, wer der Augenmacher sein kann. Zumindest ich hatte zwischendrin hin und wieder mal andere unter Verdacht. Auf jeden Fall ist dieses Buch nichts für zartbesaitete Menschen. Die Szenen sind verdammt gut geschildert. Teilweise liefen diese wie ein Film vor meinen Augen ab.  Sehr viel mehr möchte ich mit dieser Rezi gar nicht verraten. Auf jeden Fall sehr empfehlenswert und vier Sterne (vier nur aufgrund der ersten Seiten, die mich seltsamerweise nicht gefesselt haben). 

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Augenmacher: Thriller" von Elias Haller

    Der Augenmacher

    NicholasVega

    Der Augenmacher – Thriller (Taschenbuch)Wer Lust an dieser Leserunde und zudem starke Nerven mitbringt, kann sich um ein Taschenbuch meines neuen Thrillers Der Augenmacher bewerben. Es handelt es sich um einen abgeschlossenen Roman.Klappentext:Er nimmt dir deine Augen und ersetzt sie durch ein neues Paar.Auf der Heiligen Brücke in Leipzig liegt eine grausam drapierte Frauenleiche. In ihren Augenhöhlen findet die Polizei zwei sonderbare Steine.Sieben Jahre nach seinem letzten Opfer scheint die Mordserie des Augenmachers weiterzugehen. Und offenbar hat er es auf Klara Frost abgesehen, denn nicht nur Alter und Aussehen verbinden die Kriminalhauptkommissarin mit der Toten.Während die Mordkommission verzweifelt versucht, das Motiv und die mysteriösen Zeichen des Serienkillers zu enträtseln, weiß Frost längst mehr. Den nächsten Hinweis hat der Augenmacher nämlich unmittelbar auf ihrer Haut hinterlassen ... Eine Leseprobe gibt es hier. Ich empfehle, vor der Bewerbung hineinzulesen, ob Story und Stil grundsätzlich gefallen.Teilnahmebedingungen:Für die Leserunde stelle ich 15 Taschenbücher von Der Augenmacher zur Verfügung.Die Bewerbungsfrist endet am 13.08.2017.Wichtig! Ihr solltet mindestens 10 Rezensionen in eurem Profil haben, euch aktiv an der Leserunde beteiligen und abschließend eine Rezension bei Lovelybooks und Amazon einstellen. Bitte bewerbt euch nur, wenn euch das Thema anspricht und ihr auch wirklich Zeit und Lust habt, an dieser Leserunde teilzunehmen.Viel Spaß wünscht euchElias Haller

    Mehr
    • 315
  • Tolles Katz- und Mausspiel

    Der Augenmacher

    Lieschen87

    15. September 2017 um 09:09

    In dem Thriller „Der Augenmacher“ von Elias Haller geht es um die brutale Ermordung von Frauen. Ihnen werden die Augen entfernt und durch Steine ersetzt. Die Ermittlerin Klara Frost versucht die geheimnisvollen Rätsel des Augenmachers zu entschlüsseln. Schon bald wird klar, dass er es auch auf Klara abgesehen hat und ein Katz- und Mausspiel beginnt.Klara Frost ist eine eher unnahbare Protagonistin und wirkt kühl aber gleichzeitig stark. Sie macht lieber ihre Ermittlungen auf eigene Faust. Ich finde, dass ihre Charakterzüge dem Thriller einen besonderen Touch geben sowie die gemeinsame Ermittlung mit Fitz. Der Autor hat interessante Charaktere geschaffen, die sehr vielseitig sind. Dabei haben mir Fitz und Klara am besten gefallen, gerade weil sie so verschieden sind.Der Schreibstil ist detailliert und bildhaft. Gerade die Mordopfer werden präzise beschrieben, was nichts für zarte Gemüter ist, aber gerade das macht doch einen guten Thriller aus. Mir hat der anhaltende Spannungsverlauf sehr gefallenen, der zum Ende hin noch um einiges zugelegt hat. Ein weiteres Lob an Elias Haller für die gute Verwirrtaktik, so dass man bis zum Schluss nicht wusste, wer der Augenmacher ist. Fazit: Ein spannender Thriller mit tollen Charakteren. Sehr zu empfehlen.

    Mehr
  • Thriller

    Der Augenmacher

    alanrick

    12. September 2017 um 16:34

    Er nimmt dir deine Augen und ersetzt sie durch ein neues Paar.


    Sehr interessant wie er die Augen in Hühnergötter tauscht.

  • Hochspannungsgeladenes Meisterwerk

    Der Augenmacher

    Kiki77

    10. September 2017 um 20:31

    "Der Augenmacher" von Elias Haller ist ein super spannender und mysteriöser Thriller. Bis kurz vor dem Ende ahnt man kaum, wer hinter dem Augenmacher steckt. Klara Frost ist Kommissarin in Leipzig, die gerne ihrer Polizei-Arbeit macht, theoretisch aber finanziell ausgesorgt hat. Sie wirkt sehr kühl und einsam. Carolin ist stumm und wurde Zeuge des Augenmachers, der ihr Vater war, vor sieben Jahren. Nun schlägt der Augenmacher wieder zu und hinterlässt am Tatort Hühnergötter anstatt Augen bei den Opfern und Tattoos. Auch Klara entdeckt ein unbekanntes Tattoo an sich, welches sich als Hinweis entpuppt. Der verurteilte Augenmacher, der seine Unschuld beteuerte, ist tot. Gibt es einen Nachahmer? Kommissar Fitz, aus München, sucht seine Nichte, die er in den Händen des Augenmachers vermutet. Beide Kommissare, so unterschiedlich sie auch sind, ermitteln gemeinsam und lösen den Fall der wie ein böses Märchen erscheint. Leider befindet sich Fitz´ Nichte unter den Opfern. Sehr energiegeladener und explosiver Thriller. Der Spannungsbogen baut sich langsam auf und gipfelt kurz vor Ende des Buches. Ich konnte das Buch teilweise nicht aus der Hand legen.

    Mehr
  • Der Augensammler- Spannung ab der ersten Seite

    Der Augenmacher

    Diana182

    05. September 2017 um 11:32

    Das Cover zeigt eine geöffnete Sicherheitsnadel. Darunter der Titel des Buches. Dieses Bild fällt direkt ins Auge und macht deutlich, dass es sich um einen spannenden Thriller handeln muss. Der Klappentext klingt ebenso ansprechend und mitreißend, sodass ich als Thrillerfan einfach zum Buch greifen musste. Die Einleitung in die Geschichte gelingt recht schnell und ohne Probleme. Es geht direkt spannend los und eine gruselige Atmosphäre wird geschaffen. Hier ist der Leser direkt gebannt und muss einfach weiter lesen. Der Autor hat einen mitreißenden Schreibstil, der den Leser sofort an das Buch fesselt. Die Figuren werden charakterlich tief gezeichnet und wirken schnell menschlich und authentisch. So kann man sie direkt voneinander unterscheiden und zittert mit, wenn es brenzlig wird. Die Spannung hält konstant an. Bis zuletzt war nicht absehbar, wer hinter den Taten steckt und vor allem welches Motiv den Mörder antreibt. So hielt die Geschichte viele Wendungen und Überraschungen parat, mit denen ich absolut nicht gerechnet hätte. Das Ende hat es noch einmal ordentlich in sich. Hier verspürte ich regelrecht Zahnschmerzen beim Lesen und musste stellenweise sogar den Atem anhalten. Alles wird sehr detailliert geschildert, so dass das eigene Kopfkino unweigerlich mitgearbeitet hat. Bis zuletzt war nicht absehbar, wer der gesuchte Augensammler ist. Erst zum Ende fügen sich alle Indizien zu einem stimmigen, sehr überraschenden Gesamtbild zusammen. Das Buch schließt passend ab und lässt keine Fragen offen. So müssen Bücher sein!Mein Fazit:Ein spannungsgeladenes Buch, welches es echt in sich hat. Diese Lektüre ist nichts für schwache Nerven mit einem unruhigen Magen. Vieles erscheint bildlich und detailliert  vor den eignen Augen und lässt so schnell nicht wieder los. Daher kann ich diesen, gut durchdachten Thriller wirklich nur empfehlen und vergebe sehr gerne volle Punktzahl.

    Mehr
  • Thriller der alle Erwartungen übertrifft

    Der Augenmacher

    Alex1309

    03. September 2017 um 18:13

    Der Schreibstil von Elias Haller ist wie gewohnt flüssig und die Spannung baut sich nach und nach auf, bis ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Unglaublich fesselnd von der ersten bis zur letzten Leseminute. Die handelnden Personen sind gut beschrieben und man erfährt auch genug aus dem Privatleben der Ermittler um sie sich gut vorstellen zu können – ein wirklich interessantes Ermittlerduo. Dann noch die brutale Vorgehensweise bei den Morden des Augenmachers, die mir an manchen Stellen des Buches eine Gänsehaut beschert haben. So muss für mich ein sehr guter Thriller sein – mit etlichen Gänsehaut-Momenten beim Lesen. Von mir eine klare Leseempfehlung und ein super spannender Thriller.

    Mehr
  • Der Augenmacher

    Der Augenmacher

    Purzel2204

    03. September 2017 um 10:28

    Dieses Buch hat mich von Anfang an gefesselt und das hielt bis zur letzten Seite an. Die Konstellation der zwei unterschiedlichen Ermittler, die doch durch den Fall und ihre persönlichen Verstrickungen dazu, verbunden sind, hat mir gut gefallen und auch der Schreibstil war klar und strukturiert. Ich finde dieses Buch sehr gelungen.

  • Leseempfehlung für Thriller-Fans, die es gerne heftig mögen.

    Der Augenmacher

    dieschmitt

    03. September 2017 um 09:48

    Spannender, ausgefallener Thriller! Zum Inhalt: Eine grausam zur Schau gestellte Leiche. Eine Vorgehensweise, die genauso schon einmal vorgekommen ist.  Nach einer Jahrelangen Pause, scheint ein Täter wieder ans Werk zu gehen und scheint es dabei auch auf die Ermittlerin abgesehen zu haben.... Meine Meinung: Das Cover zeigt schon sehr deutlich worum es in diesem Buch geht. Es geht um einen Thriller und es wird blutig. Daher passt das Cover sehr gut. Es war mein erstes Buch des Autors, das ich gelesen habe und ich bin beeindruckt. Der Autor hat es geschafft mich direkt in die Geschichte hineinzuziehen und sie förmlich mitzuerleben. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, er ist einerseits sehr detailliert, so dass man einiges des Buches direkt vor sich sehen kann, er ist aber auch sehr flüssig und sehr gut lesbar. Die Spannung ist von Beginn an bis zum Ende sehr hoch und steigert sich dennoch stetig. Unter anderem hierdurch und durch die ungewöhnliche Geschichte, fiel es mir sehr schwer das Buch aus der Hand zu legen, so dass ich es nahezu auf einmal durchgelesen habe. Ein Buch mit sehr außergewöhnlichen Charakteren und besonders die Ermittlerin und der Ermittler haben mir in ihrer außergewöhnlichen Art sehr gut gefallen. Sie sind mit Ecken und Kanten dargestellt und wirken dadurch sehr sympathisch. Die Geschichte ist nicht vorhersehbar und ich bin bis zum Ende nicht hinter die Lösung des Falles gekommen, was mir sehr gut gefallen hat. Ein absolut spannendes und gutes Buch, was sicherlich nicht mein letztes des Autors sein wird, eine Neuentdeckung für mich. Fazit: Leseempfehlung für Thriller-Fans, die es gerne heftig mögen.

    Mehr
  • Spannender Thriller mit Einblicken in die Magie der Hexenwelt

    Der Augenmacher

    hazy_chapter

    02. September 2017 um 14:29

    "Er nimmt dir deine Augen und ersetzt sie durch ein neues Paar"Klappentext:Auf der Heiligen Brücke in Leipzig liegt eine grausam drapierte Frauenleiche. In ihren Augenhöhlen findet die Polizei zwei sonderbare Steine. Sieben Jahre nach seinem letzten Opfer scheint die Mordserie des Augenmachers weiterzugehen. Und offenbar hat er es auf Klara Frost abgesehen, denn nicht nur Alter und Aussehen verbinden die Kriminalhauptkommissarin mit der Toten. Während die Mordkommission verzweifelt versucht, das Motiv und die mysteriösen Zeichen des Serienkillers zu enträtseln, weiß Frost längst mehr. Den nächsten Hinweis hat der Augenmacher nämlich unmittelbar auf ihrer Haut hinterlassen ..Rezension:Der Augenmacher von Elias Haller war mein erstes Buch des Autors. Seine Schreibweise ist flüssig und spannend. Der Autor beginnt sofort mit der Haupthandlung.Die Protagonistin Klara Frost ist eine Charakterin, die ich bis jetzt in noch keinem Thriller kennengelernt habe. Deshalb fiel es mir in der ersten Hälfte des Buches auch sehr schwer ihre Handlungen und Gefühle nachzuvollziehen. Sie war mir etwas merkwürdig. Ab der zweiten Hälfte jedoch ist sie mir ans Herz gewachsen. Man lernt sie besser kennen und ihre eigene Art wird sympathisch und auch authentisch. Das Zusammenspiel mit den beiden Protagonisten ist humorvoll. Sie ergänzen sich gegenseitig.Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, habe ich einen brutalen Augenmacher erwartet, dessen Vorgehensweise auch erläutert wird. Dies ist der einzige Aspekt der mich enttäuscht hat. Die Handlungen werden nicht detailliert beschrieben. Auch wenn hin und wieder eine Szene mit dem Augenmacher dargestellt wird, ist sie eher milde gehalten, indem seine Taten nüchtern aufgezählt werden. Ich hatte einen etwas brutaleren Thriller erwartet. Dennoch hat mich der Autor mit der Einbeziehung von Märchen und Hexen auf realistische Art und Weise überzeugt. Die zweite Hälfte des Buches hat mich so sehr in den Bann gezogen, dass ich das Buch nicht aus den Händen legen konnte.Insgesamt ist es ein spannender Thriller, der den Leser in die Welt der Hexenmagie eintauchen lässt.

    Mehr
  • Der Augenmacher

    Der Augenmacher

    Tapsi0709

    02. September 2017 um 06:48

    Dies ist das erste Buch, welches ich von Elias Haller gelesen habe und nachdem ich es nun fertig gelesen habe, werde ich seine anderen Werke gleich auf meine Wunschliste setzen.Das Buch ist gleich von der ersten Seite an sehr spannend und diese Spannung zieht sich komplett bis zum Ende durch. Es lässt sich sehr flüssig und leicht verständlich lesen und man lernt eine völlig neue Welt kennen, von der man dachte, das es sie so gar nicht geben kann. Aber ich möchte ja nicht zuviel erzählen ... Das Buch hat mich einfach so in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen, es passiert umheimlich viel und manche Szenen sind schon recht heftig, aber gerade das gefällt mir so gut an dem Buch. Am Anfang gibt es noch zwei Erzählstränge die langsam zu einem zusammen kommen. Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, wer gerne Thriller liest, die so richtig unter die Haut gehen.

    Mehr
  • LeseMaus liest

    Der Augenmacher

    Zickemausi

    30. August 2017 um 16:33

    🐁🐁Elias HallerDer Augenmacher446 SeitenZwei skurrile Ermittler, ein bizzarer Mord und eine verschwundene Frau...Ohne großes Vorspiel steigt der Autor in seine Geschichte ein und unterhält den Leser auch zunächst recht spannend.Zur Mitte hin verliert sich die Spannung leider in zu vielen Details und ich hatte Mühe dem Ganzen zu folgen und dran zu bleiben.Das Ende ist dann nur noch überladen und völlig überzogen.Wer es mystisch mag ist hier vielleicht richtig, mein Buch war es leider nicht.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks