Ein kleines Verbrechen

von Elias Haller 
4,4 Sterne bei12 Bewertungen
Ein kleines Verbrechen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

SaintGermains avatar

Mitreißender Thriller in/mit tollem Ambiente

Susi30s avatar

"Ein kleines Verbrechen", was gar nicht so klein ist.

Alle 12 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ein kleines Verbrechen"

Der neue Thriller von Elias Haller nur für kurze Zeit zum Einführungspreis! Einhunderttausend Euro. Ein verschlossener Aktenkoffer. Und eine Nacht, die er nie vergessen wird. Die entführte Tochter von Boxweltmeister Toni Schaller wurde nie gefunden. Keine Spur, kein Lebenszeichen, keine Hoffnung. Jahre später hat Toni nicht nur seine Familie, sondern auch sein Vermögen und den Ruhm des Siegers verloren. Auf Verzweiflung folgen Wut und Entgleisung. Nach einer Haftstrafe hält er sich mit Türsteheraufträgen über Wasser. Doch dann bietet sich dem Ex-Sträfling eine Chance, wieder auf die Beine zu kommen. Als Gegenleistung muss Toni lediglich drei Dinge tun. Drei Dinge, die ihn mit seiner Vergangenheit konfrontieren und in ein tödliches Psychospiel hineinziehen ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01MRPS990
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:329 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:24.11.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Katzenmichas avatar
    Katzenmichavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Meine Rezension mache ich die Tage,das Buch hat mir sehr gut gefallen!
    Das Buch war toll.....

    Die entführte Tochter von Boxweltmeister Toni Schaller wurde nie gefunden. Keine Spur, kein Lebenszeichen, keine Hoffnung.
    Jahre später hat Toni nicht nur seine Familie, sondern auch sein Vermögen und den Ruhm des Siegers verloren. Auf Verzweiflung folgen Wut und Entgleisung. Nach einer Haftstrafe hält er sich mit Türsteheraufträgen über Wasser. Doch dann bietet sich dem Ex-Sträfling eine Chance, wieder auf die Beine zu kommen.
    Als Gegenleistung muss Toni lediglich drei Dinge tun. Drei Dinge, die ihn mit seiner Vergangenheit konfrontieren und in ein tödliches Psychospiel hineinziehen …

    Fazit:

    Das Buch war sehr spannend und gut geschrieben.Der Autor konnte einen mitreißen!Erst dachte ich naja Geschichte mit Boxer,aber ich wurde eines besseren belehrt.Die Geschichte war emusunell ,spannend geschrieben.Man konnte alles sich sehr gut vorstellen und hatte mit den ehemaligen Boxer Mitleid,aber auch konnte man verstehen das er nun endlich wissen wollte was aus seiner Tochter geworden ist.Das Ende war sehr überraschend.

    Vielen Dank für dieses tolle Buch,es bekommt alle 5 Stere und ein dickesDanke  für diese tolle Geschichte.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    JessicaLiests avatar
    JessicaLiestvor 2 Jahren
    Tonis zweite Chance

    Einhunderttausend Euro. Ein verschlossener Aktenkoffer. Und eine Nacht, die er nie vergessen wird.

    Die entführte Tochter von Boxweltmeister Toni Schaller wurde nie gefunden. Keine Spur, kein Lebenszeichen, keine Hoffnung.
    Jahre später hat Toni nicht nur seine Familie, sondern auch sein Vermögen und den Ruhm des Siegers verloren. Auf Verzweiflung folgen Wut und Entgleisung. Nach einer Haftstrafe hält er sich mit Türsteheraufträgen über Wasser. Doch dann bietet sich dem Ex-Sträfling eine Chance, wieder auf die Beine zu kommen.
    Als Gegenleistung muss Toni lediglich drei Dinge tun.
    Drei Dinge, die ihn mit seiner Vergangenheit konfrontieren und in ein tödliches Psychospiel hineinziehen ...

    Meine Meinung:

    Ein Mann mit einer schweren Vorgeschichte. Vom Sieger zum Verlierer. Toni Schaller musste sehr viel durchmachen, er hat das wichtigste in seinem Leben verloren. Nämlich seine Familie. 
    Er steht vor den Scherben seines Lebens und muss dann auch noch ins Gefängnis. Sein Job ist auch mehr schlecht als recht, hält ihn aber am Leben. Bis sich ihm eine Chance bietet und er diese ergreift. Wird es sich lohnen oder wird er es bereuen? 

    Er war ein richtig interessanter Charakter, mit seinen Höhen und Tiefs sehr gut ausgearbeitet. Aber nicht nur er, sondern auch alle anderen Charakteren hatten ihre feste und wichtige Rolle in der Handlung. 

    Es war spannend von ihnen zu lesen und mit ihnen mitfiebern zu können. 

    Das Buch hat sich sehr angenehm und leicht lesen lassen. Die Spannung hat im Laufe der Handlung fahrt aufgenommen, ab etwa der Hälfte ging es richtiglos. Ab hier wurde es immer spannender und aufregender. Auch die Handlung ging ab hier immer rasanter zu. Kaltengrabe ist der ideale Schauplatz für diese Handlung. Spannend, erlebnisreich und aufregend. All das wurde super übermittelt. Das Kopfkino hatte einiges zu tun. 


    Ein Buch das ich jeden empfehlen kann.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    SusanneSH68s avatar
    SusanneSH68vor 2 Jahren
    Ein kleines Verbrechen

    Die Tochter von Boxweltmeister Toni wurde vor vielen Jahren entführt, dieses Verbrechen wurde nie aufgeklärt. Für eine Racheaktion hat Toni viele Jahre im Gefängnis gesessen, seine Frau hat sich inzwischen das Leben genommen. Nun hält er sich mit kleinen Jobs über Wasser und hat eigentlich alles verloren. Da bekommt er einen ungewöhnlichen Auftrag, er soll einen verschlossenen Aktenkoffer in einem kleinen Dorf übergeben. Dieser Auftrag hat viel mit Tonis Vergangenheit zu tun und ungeahnte Folgen.

    Man braucht einige Seiten, um sich an die Hauptperson Toni zu gewöhnen. Der Boxweltmeister ist nicht besonders intelligent und schafft es auch immer wieder, sich in schwierige Situationen zu bringen. Dabei hat er aber das Herz auf dem rechten Fleck. Und so folgt man Toni bei seiner Tour, die immer spannender und merkwürdiger wird.  Ein Großteil der Handlung spielt in Kaltengrabe, einem kleinen Dorf. Das wird mit einer düsteren Atmosphäre so eindrücklich dargestellt, dass man schon beim Lesen einen Fluchtreflex spürt und dort niemals hin möchte. Der direkte, klare Schreibstil tut ein Übriges, man folgt atemlos der Geschichte, die zwischenzeitlich richtig Tempo aufnimmt und mit einem überraschenden Ende aufwartet.  Für mich das erste Buch von Elias Haller und ganz bestimmt nicht das letzte.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    SaintGermains avatar
    SaintGermainvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Mitreißender Thriller in/mit tollem Ambiente
    Mitreißender Thriller in/mit tollem Ambiente

    Dies war das erste Buch dieses Autors - aber sicher nicht mein letztes.
    Das Cover des Buches ist sehr gut gemacht und ein sofortiger Blickfang - obwohl der Schmetterling nicht wirklich etwas mit der Handlung zu tun hat. Außerdem erinnert das Cover sehr stark an die Bücher von Lars Kepler.
    Der Schreibstil des Autors ist sehr gut - Orte und Protagonisten werden sehr gut dargestellt, der Spannungsbogen baut sich kontinuierlich auf und flacht nie ab.
    Obwohl man eigentlich schon früh auf die Lösung dieses (relativ unblutigen) Thrillers kommen könnte, war mir die Gesamtlösung bis zur Auflösung nie klar - und das mir als passionierten Thriller-Leser.
    Mich konnte dieses Buch absolut/in allen Punkten überzeugen.
    Fazit: Mitreißender Thriller in/mit tollem Ambiente

    Kommentieren0
    28
    Teilen
    Susi30s avatar
    Susi30vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: "Ein kleines Verbrechen", was gar nicht so klein ist.
    Angenehme Story mit überraschendem Ende

    In diesem Buch geht es um einen ehemaligen Boxweltmeister (Toni Schaller), der durch einen Überfall in seinem Hotel seine gesamte Familie verliert.
    Erst nach Jahren kommt er hinter die Geschichte und den Grund dieser dramatischen Entführung.

    Eine sehr schlüssige und angenehm zu lesen Story nach dem Motto "Wie du mir, so ich dir".
    Das kommt langsam in Fahrt, überrascht aber mit einem packenden Ende.
    Viel verraten möchte ich nicht, daher holt euch das Buch und lest die Geschichte von Toni Schaller. Ich kann es nur empfehlen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Patnos avatar
    Patnovor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Thriller, der leise beginnt, aber schnell zum Pageturner mutiert. Wieder ein toller Haller-Thriller!
    Ein Boxkampf mit Folgen

    Von Elias Haller habe ich bereits 3 Bände der Erik-Donner-Reihe gelesen, die mich rundum begeistern konnten. Daher lag es nahe, auch seinen neuen Thriller "Ein kleines Verbrechen" zu lesen, welcher im Dezember 2016 erschienen ist.

    Im Alter von 5 Monaten wir Luisa, die Tochter von Boxweltmeister Toni Schaller entführt. Für Toni ist das der Anfang vom Ende. Er verliert Reichtum und Ruhm, seine Frau nimmt sich das Leben und als er aus Verzweiflung Amok läuft, landet er schließlich im Gefängnis. Jahre später arbeitet Toni als Türsteher und hält sich mehr oder weniger damit über Wasser. Schließlich bekommt er ein verlockendes Angebot. Er muss dafür nur 3 Dinge erledigen und bekommt 100000 Euro und einen verschlossenen Aktenkoffer. Doch diese 3 Dinge werden Toni erneut mit seiner Vergangenheit konfrontieren und ihn dabei in tödliche Gefahr bringen.

    Titel und Cover sind gut gewählt. Hallers Art zu schreiben mag ich sehr.
    Besonders seine Charaktere sind immer super inszeniert und werden im Kopf des Lesers schnell lebendig. So ist Toni der Boxer zwar nicht das hellste Köpfchen, aber er überzeugt mit seinem eisernen Willen und seinem Kampfgeist.
    Auch die "Frauen im Ring" sind interessante Persönlichkeiten und geben dem Buch damit das gewisse Etwas.

    Gemach beginnt der Thriller und auf den ersten 150 Seiten hätte es für meinen Geschmack etwas rasanter und spannungsreicher sein können. Man meint, Herr Haller müsse sich erst warm schreiben. Denn plötzlich entwickelt sich das Buch zum Pageturner, so dass ich es nicht mehr aus der Hand legen wollte. Die Handlung spielt hauptsächlich in der Gegenwart, blickt aber hin und wieder in die Vergangenheit zurück. Nebenbei ist die Thematik "Wettbetrug im Profisport" interessant in die Story eingebunden.
    Bis zum grandiosen Finale lässt der Autor seine Leser ziemlich im Dunkeln tappen. Eine kleine Vermutung hatte ich schon, trotzdem überraschte mich der Autor wieder einmal mit der einen oder anderen Wendung. Das Ende ist nicht schmalzig, aber schon irgendwie befriedigend.

    Fazit: Die Haller-Thriller gehen irgendwie immer! "Ein kleines Verbrechen" sorgt für mordsmäßig spannende Unterhaltung! Meine 4 Sterne Leseempfehlung, nicht nur für Thrillerfans!

    Kommentieren0
    29
    Teilen
    nancyhetts avatar
    nancyhettvor 2 Jahren
    „EIN KLEINES VERBRECHEN“ von ELIAS HALLER

    Ein fesselnder und spannender Thriller vom deutschen Autor Elias Haller, erschienen

    im Dezember 2016 bei CreateSpace Independent Publishing Platform.


    Klappentext:

    Die entführte Tochter von Boxweltmeister Toni Schaller wurde nie gefunden. Keine Spur, kein Lebenszeichen, keine Hoffnung.
    Jahre später hat Toni nicht nur seine Familie, sondern auch sein Vermögen und den Ruhm des Siegers verloren. Auf Verzweiflung folgen Wut und Entgleisung. Nach einer Haftstrafe hält er sich mit Türsteheraufträgen über Wasser. Doch dann bietet sich dem Ex-Sträfling eine Chance, wieder auf die Beine zu kommen.
    Als Gegenleistung muss Toni lediglich drei Dinge tun. Drei Dinge, die ihn mit seiner Vergangenheit konfrontieren und in ein tödliches Psychospiel hineinziehen …


    Meine Meinung:

    Dieser Thriller war mein erstes Buch von Elias Haller und ich muss sagen, ich war wirklich begeistert.

    Der Schreibstil des Autors war angenehm zu lesen und der Sprachjargon der Geschichte angepasst, was mir gut gefallen hat und auch ich passend zur Handlung fand.

    Die Charaktere empfand ich als realistisch und überzeugend ausgearbeitet und besonders mit Toni fieberte und bangte ich die ganze Zeit mit.

    Auch die Handlung war für mich sehr spannend und gut durchdacht, sodass ich diesen Thriller nur weiterempfehlen kann.


    Mein Fazit:

    Sehr Lesenswert!

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    Baerbel82s avatar
    Baerbel82vor 2 Jahren
    Die Hoffnung stirbt zuletzt

    Elias Haller geht gleich in medias res: Wir sind live dabei, als finstere Gestalten die kleine Tochter von Box-Champion Toni Schaller entführen.

    Viele Jahre später arbeitet Toni bei einem Sicherheits- und Inkassounternehmen als Türsteher. Inzwischen ist er 49 Jahre alt und ganz unten angekommen. Denn seine Frau hatte damals Selbstmord begangen und Luisa ist immer noch spurlos verschwunden. Weil er einen Mann in den Rollstuhl geprügelt hatte, war er sogar im Gefängnis.

    Doch dann macht die Witwe seines Arbeitgebers Toni ein verlockendes Angebot: für einhunderttausend Euro soll er einen Aktenkoffer nach Kaltengrabe bringen und sich dort mit einer Person namens Alex treffen. Da Toni das Geld gut gebrauchen kann, willigt er ein.

    Gegen jede Vernunft macht er sich auf den Weg in die Oberpfalz, wo er das mysteriöse Dorf auch findet. Die örtliche Polizistin Betty gibt sich freundlich, aber zurückhaltend, und auch die Dorfbewohner sind nicht gerade kontaktfreudig. Für Toni entwickelt sich ein Albtraum, der ihn an die Grenzen der Belastbarkeit und teilweise sogar darüber hinaus führt.

    Wettbetrug, Entführung, Wut und Rache, das sind die Zutaten dieses abgründigen Thrillers. Elias Haller hat „Ein kleines Verbrechen“ wieder routiniert in Szene gesetzt. Zwei Handlungsstränge gilt es zu verfolgen: Damals und heute. Zudem hat der Autor eine Thematik gewählt, die nicht schon x-fach kriminalliterarisch abgearbeitet wurde.

    Die Figurenzeichnung ist glaubhaft und durchdacht. Toni ist nicht der Hellste. Eine tragische Figur, die mit den Dämonen der Vergangenheit zu kämpfen hat. Held und Anti-Held zugleich. Doch die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

    Die Auflösung ist schlüssig und mündet in einen filmreifen Showdown. Schließlich gibt es sogar so etwas wie ein Happy End. Die Geschichte lässt sich zwar gut lesen, hätte für meinen Geschmack aber etwas spannender sein können.

    Fazit: Ermittlungen im Boxmilieu. Unterhaltsam und lesenswert.

    Kommentieren0
    52
    Teilen
    Annika2306s avatar
    Annika2306vor 2 Jahren
    Tolles Buch!

    Das war mein erstes Buch von Elias Haller, welches ich bei einer Leserunde gewonnen habe und ich bin begeistert. Der Schreibstil lässt sich flüssig lesen und nach ein paar Seiten ist man schon mitten in der Geschichte. Auch die Umsprünge zwischen Damals und Heute finde ich klasse, so erfährt man nach und nach die Vergangenheit von Toni. Das Buch ist packend geschrieben und auch der Ort wird, passend zum Ortsname, als düster und dunkel beschrieben. Das Ende kam für mich total überraschend, damit hätte ich persönlich nicht gerechnet, konnte mir aber auch niemanden Vorstellen, wer sich hinter dem Pseudonym versteckt. Ich kann dieses Buch jedem weiterempfehlen! 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    melanie1984s avatar
    melanie1984vor 2 Jahren
    Ein typischer Haller eben: Spannung pur!

    Der ehemalige Boxweltmeister Toni Schaller hat nicht nur Ruhm, sondern auch seine Familie verloren. Nach einer Haftstrafe hält er sich als Türsteher über Wasser. Am Tiefpunkt seines Lebens angekommen, erhält er einen lukrativen Auftrag. Für 100 000 Euro soll er einen Aktenkoffer nach Kaltengrabe bringen und mit seiner Auftraggeberin schlafen. Toni wird in ein tödliches Psychospiel, das ihn mit seiner Vergangenheit konfrontiert, hineingezogen.

    Toni Schaller ist ein typischer Antiheld, gescheitert am Leben. Mit nur wenigen Monaten wurde seine Tochter entführt, seine Frau hat Selbstmord begangen. Heute hat er Schulden, ist verzweifelt und hat sich von den Schicksalsschlägen nicht mehr erholt. Von dem ehemaligen Champion ist nur mehr ein Häufchen Elend übrig. Einzig die fieberhafte Suche nach seiner mittlerweile erwachsenen Tochter hält ihn noch am Leben. 
    Auch, wenn ich viele seiner Taten nicht gutheißen kann, konnte ich gut mit Toni mitfühlen. Wer würde in seiner Situation nicht auch hin und wieder unüberlegt handeln? Immerhin hat er nichts mehr zu verlieren.

    Der Großteil der Geschichte spielt in dem fiktiven Örtchen Kaltengrabe, das in der Nähe von Regensburg liegt. Kaltengrabe wurde sehr anschaulich und bildhaft beschrieben. Immer wieder lief mir ein Schauer über den Rücken, der Ort wirkt kalt, düster - einfach unheimlich und gruselig. Schon bei Tonis Ankunft erkennt man, dass man selbst dort nicht sein möchte. Die Bewohner sind verschroben, niemand ist wirklich sympathisch, jeder scheint etwas zu verheimlichen. Erst als Toni mit Recherchen über das ehemalige Kinderheim beginnt, zeigen einige ihr wahres Gesicht.

    Sprachlich erscheint der Thriller streckenweise extrem derb, was aber perfekt zu Toni und ins Boxermilieu passt.
    Spannung fehlte nie. Die kurzen Kapitel erhöhen das Tempo noch. Da die Geschichte aus der Sicht von Toni erzählt wird, ist man immer mitten im Geschehen und kann seine Gedanken und Gefühle mitempfinden.

    Mit dem Cover bleibt Elias Haller seinem Stil treu und auch der Titel ist perfekt gewählt. Er zeigt, welche Auswirkungen ein vermeintlich "kleines Vetbrechen" haben kann.

    FAZIT:
    Ein fesselnder Thriller, wie ich es von dem Autor gewohnt bin! So kann es weiter gehen!

    Kommentieren0
    18
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    NicholasVegas avatar
    Ein kleines Verbrechen (Taschenbuch)

    Ich lade zehn interessierte Leser ein, meinen neuen Thriller kennenzulernen und mit mir darüber zu sprechen.
    Wer Lust an dieser Leserunde und zudem starke Nerven mitbringt, kann sich um ein Taschenbuch von Ein kleines Verbrechen bewerben.
    Bei diesem Thriller handelt es sich um einen abgeschlossenen Roman.

    Klappentext:

    Einhunderttausend Euro.
    Ein verschlossener Aktenkoffer.
    Und eine Nacht, die er nie vergessen wird.

    Die entführte Tochter von Boxweltmeister Toni Schaller wurde nie gefunden. Keine Spur, kein Lebenszeichen, keine Hoffnung.
    Jahre später hat Toni nicht nur seine Familie, sondern auch sein Vermögen und den Ruhm des Siegers verloren. Auf Verzweiflung folgen Wut und Entgleisung. Nach einer Haftstrafe hält er sich mit Türsteheraufträgen über Wasser. Doch dann bietet sich dem Ex-Sträfling eine Chance, wieder auf die Beine zu kommen.
    Als Gegenleistung muss Toni lediglich drei Dinge tun.
    Drei Dinge, die ihn mit seiner Vergangenheit konfrontieren und in ein tödliches Psychospiel hineinziehen ...

    Eine Leseprobe gibt es bei hier. Ich empfehle, vor der Bewerbung hineinzulesen, ob Story und Stil grundsätzlich gefallen.

    Teilnahmebedingungen:

    Für die Leserunde stelle ich 10 signierte Taschenbücher von Ein kleines Verbrechen zur Verfügung. Um an der Leserunde teilzunehmen, beantworte bitte folgende Frage: Hast du vorher schon ein Buch des Autors gelesen?

    Die Bewerbungsfrist endet am 16.12.2016.
    Wichtig! Ihr solltet mindestens 10 Rezensionen in eurem Profil haben, euch aktiv an der Leserunde beteiligen und abschließend eine Rezension einstellen. Bitte bewerbt euch nur, wenn euch das Thema anspricht und ihr auch wirklich Zeit und Lust habt, an dieser Leserunde teilzunehmen. Es können nur zehn Leute teilnehmen und es wäre unfair, Interessierten ein Exemplar "wegzuschnappen". Aus meinen Erfahrungen der bisherigen Leserunde muss ich leider darauf hinweisen.


    Viel Spaß wünscht euch
    Elias Haller
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks