Elica Freudenreich

 4.8 Sterne bei 18 Bewertungen
Elica Freudenreich

Lebenslauf von Elica Freudenreich

Elica Freudenreich ist das neue Pseudonym von Wiebke Bohn, die vor etwa 30 Jahren nahe der friesischen Kleinstadt Jever das Licht der Welt erblickte und dort aufwuchs. Erst nach dem Abitur zog es sie in das nicht weit entfernte Oldenburg, um dort eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin zu absolvieren. Während dieser Ausbildung lernte Wiebke ihren jetzigen Verlobten kennen und zog 2008 mit ihm nach Westerstede. 2012 kam der Valencianische Straßenhund Anakin dazu, der sie mit seiner Lebensfreude und seinem liebenswürdigen Wesen jeden Tag zum Lächeln bringt. 2012 war ebenfalls das Jahr, als Wiebke anfing zu schreiben, um sich von ihrem stressigen Alltag abzulenken. Ihr Projekt „Seelenspiegelgewölbe“ veröffentlichte sie zunächst unter dem Pseudonym L.R. Laurel im Selfpublishing, sowie ebenfalls die unabhängigen Fortsetzungsromane „Goldrauschgift“ und „Düsteralbtraum“. Anfang 2016 wurde Wiebke dann von „Feelings E-Books“ mit „Seelenspiegelgewölbe“ unter Vertrag genommen. Inzwischen ist das Schreiben für Wiebke eine richtige Leidenschaft geworden. Das Schreiben hat ihr geholfen, Ängste zu überwinden und zu einer gewissen Lebensqualität zurückzufinden. Mit „Wenn Pfingstrosen Dornen haben“ hat Wiebke den Schritt in ein für sie neues Genre gewagt. Dieser Roman ist für sie etwas Besonderes. Für sie ist er anders. Vielleicht ist er ein Neustart. Mit einem neuen Pseudonym.

Alle Bücher von Elica Freudenreich

Wenn Pfingstrosen Dornen haben

Wenn Pfingstrosen Dornen haben

 (18)
Erschienen am 10.11.2017

Neue Rezensionen zu Elica Freudenreich

Neu
Emmas_Bookhouses avatar

Rezension zu "Wenn Pfingstrosen Dornen haben" von Elica Freudenreich

Spannend und einfach schön
Emmas_Bookhousevor 9 Monaten

Wenn Pfingstrosen Dornen haben – Elica Freudenreich
Anna und Adrian
Verlag: Hawkify Books
Taschenbuch: 12,99 €
Ebook: 3,99 €
ISBN: 978-3-94728-810-6
Erscheinungsdatum: 10. November 2017
Genre: Romance
Seiten: 278
Inhalt:
Um ein Interview mit dem vermeintlichen Drogenbaron Adrian Vasquez zu ergattern, lässt sich Anna Engels auf eine Vereinbarung ein, deren Bedingungen sie nicht kennt.
Vasquez macht kein Geheimnis daraus, dass er gerne Spielchen treibt und Anna befindet sich schneller in seinem persönlichen Laufrad, als ihr lieb ist.
Während sie versucht, die Dämonen ihrer Vergangenheit zu verarbeiten, birgt Adrian eine Dunkelheit in sich, derer sie sich erst nach einiger Zeit bewusst wird. Doch nicht alles was glänzt, ist Gold.
Wer von ihnen ist der Strippenzieher und wer die Marionette?

Mein Fazit:
Zum Cover:
Ein wunderschönes und auch passendes Cover.
Di Farben harmonieren so schön miteinander.
Zum Buch:
Anna will ihre Bachelorarbeit über Adrian schreiben, nur ist er auch bereit ihr das heiß ersehnte Interview zu geben?
Sind all die Auflagen die sie erhält das wert?
Was verbirgt Adrian und kommt Anna dahinter?
Viele Fragen die sich mir stellten.
Der Schreibstil gefällt mir richtig gut.
Anna strotzt nur so von Selbstironie und Adrian nimmt sich da auch nicht viel.
Es ist spannend und auch teilweise auch sehr lustig.
Ich habe sehr oft schmunzeln müssen.
Die Protagonisten sind einfach wirklich gut herausgearbeitet und ich empfinde sie auch als sehr realistisch.
Die bildliche Darstellung ist auch sehr schön, alles sehr anschaulich beschrieben.
Ich war komplett in der Geschichte versunken.
Die Kapitellänge ist sehr angenehm, nicht zu kurz und nicht zu lang.
Überraschende Wendungen runden alles ab und auch das unverhoffte Ende ist toll geschrieben.
Sehr schöne Illustrationen sind im Buch eingearbeitet.
Ich wurde hier richtig gut unterhalten und hoffe es gibt noch einen weiteren Teil von Anna und Adrian.
Ich gebe hier 5 von 5 Sternen.
Ich bedanke mich beim Verlag Hawkify Books für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Kommentieren0
50
Teilen
Cowgirl_ElFcHeNs avatar

Rezension zu "Wenn Pfingstrosen Dornen haben" von Elica Freudenreich

spannend und erotisch
Cowgirl_ElFcHeNvor 9 Monaten

Schon bei ihrem ersten Aufeinandertreffen mit Vasquez, hätte Anna wissen müssen, dass es besser gewesen wäre, sich von ihm fern zu halten. Doch auch das lässt Anna nicht aufhalten um an ihr Interview mit dem Drogenbaron Adrian Vasquez zu kommen. So lässt sie sich auf die Bedingungen von Adrian ein und geht auf seine Spielchen ein. Denn der Drogenbaron ist ein echter Spieler.

Womit Anna jedoch nicht gerechnet hat ist, dass sie sich den Dämonen der Vergangenheit stellen muss, die sie so lange unterdrückt hat und auch Adrian birgt eine Dunkelheit in sich, mit der er bald zu kämpfen hat.

Am Ende ist einem dann nicht mehr klar, wer der Strippenzieher ist und wer die Marionette.

Als ich den Klappentext gelesen habe, war ich richtig gespannt auf das Buch. Er klang sehr spannend und einladend und versprach eine richtig tolle Geschichte. Ich wurde auch nicht enttäuscht. Das Buch war von Anfang an bis zum Schluss richtig spannend und hat mich in seinen Bann gezogen. Wenn man es erst einmal lesen angefangen hat, kann man es gar nicht mehr aus der Hand legen.

„Wenn Pfingstrosen Dornen tragen“ ist ein Erotikthriller der Extraklasse, bei dem jeder auf seinen Geschmack kommt.

Auch der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Er ist locker, leicht und flüssig, sodass man ein angenehmes Lesevergnügen hat. Auch die Charaktere sind sehr gut beschrieben, sodass man sich gut in sie hineinversetzen und mit ihnen mitfühlen kann. Man kann ihre Handlungen oft auch gut nachvollziehen und muss sich auch manchmal mit ihnen ärgern.

Adrian hatte ich mir am Anfang ganz anders vorgestellt, als er tatsächlich war. Als er zum ersten Mal in der Geschichte aufgetaucht war, hatte ich weniger einen attraktiven Mann, wie er eigentlich war vor mir, als eher einen dicken alten Mafiaboss. Trotz seiner Spielchen mit Anna hatte ich ihn sofort in mein Herz geschlossen und war er mir eigentlich sofort sympathisch.

Anna selbst hat einen richtig wechselhaften Charakter. Einmal ist sie selbstbewusst, weiß was sie will und plant alles ganz genau durch und dann ist sie wieder eine kleine Chaotin, unsicher und vor allem ist sie sehr prüde. Sie hat mich mehr als nur einmal zum Lachen gebracht.

Das Buch hat mehr als nur eine Überraschung parat, so dass man sich sicher sein kann, dass man bis zum Schluss nicht weiß, wie es tatsächlich ausgehen wird. Am Ende überschlagen sich die Ereignisse noch einmal und man wird noch einmal so richtig in das Geschehen hineingezogen, was für mich noch einmal ein gewaltiger Spannungsaufbau war und wo ich einfach absolut nicht mehr aufhören konnte zu lesen, bis ich mit dem Buch fertig war.

Auch das Ende hat mir sehr gut gefallen und ich musste mehr mal lachen und weinen, emotional war das Buch ein absolutes Schmankerl für Jeden. Eine tolle Mischung, die absolut für jedermann etwas zu bieten hat.

 

Ich habe das Buch mit Freude gelesen. Es ist eine emotionale Mischung aus Spannung, Romantik und auch etwas Heiterkeit, was ganze etwas aufpuscht und ein tolles Lesevergnügen verspricht. Es ist ein toller Mix, der absolut für jeden etwas bietet. Die Spannung wird vom Anfang bis zum Schluss gehalten und man kann das Buch, wenn man es erst einmal lesen angefangen hat, gar nicht mehr aus der Hand legen.

Kommentieren0
2
Teilen
winniehexs avatar

Rezension zu "Wenn Pfingstrosen Dornen haben" von Elica Freudenreich

Eine wahnsinns Mischung
winniehexvor 10 Monaten

Ein Buch das man nicht mehr aus der Hand legen kann…

Um ein Interview für ihre Bachelorarbeit im Bereich der Literaturwissenschaft mit dem vermeintlichen Drogenbaron Adrian Vasquez zu ergattern, lässt sich Anna Engels auf eine Vereinbarung ein, deren Bedingungen sie nicht kennt. Trotzdem Anna eigentlich eine starke und selbstbewusste Frau ist, kann sie nicht anders als sich ihm hinzugeben und Vasquez macht kein Geheimnis daraus, dass er gerne Spielchen treibt und Anna befindet sich schneller in seinem persönlichen Laufrad, als ihr lieb ist. Während sie versucht, die Dämonen ihrer Vergangenheit zu verarbeiten, birgt Adrian eine Dunkelheit in sich, derer sie sich erst nach einiger Zeit bewusstwird. Doch nicht alles was glänzt, ist Gold.
Wer von ihnen ist der Strippenzieher und wer die Marionette?

Dieses Buch ist genial denn es besteht aus Romantic und auch Thriller zugleich, deswegen packt es einen so richtig. Ich konnte mich von dem Buch nicht trennen. Zum Größten Teil ist es aus der Sicht von Anna geschrieben, wobei ich die andere Seite auch gerne mal gelesen hätte. Muss die Autorin wirklich loben, es war wirklich ein Lesegenuss.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
VinyaMoores avatar
Herzlich willkommen zur Leserunde von

Wenn Pfingstrosen Dornen haben

*************************************************************

Was erwartet dich?


* eine Studentin, die versucht den Dämonen der Vergangenheit zu entkommen
* ein vermeintlicher Drogenbaron, der gerne den Strippenzieher spielt
* Spannung und prickelnde Momente

*************************************************************

Klappentext:


Um ein Interview mit dem vermeintlichen Drogenbaron Adrian Vasquez zu ergattern, lässt sich Anna Engels auf eine Vereinbarung ein, deren Bedingungen sie nicht kennt.

Vasquez macht kein Geheimnis daraus, dass er gerne Spielchen treibt und Anna befindet sich schneller in seinem persönlichen Laufrad, als ihr lieb ist.

Während sie versucht, die Dämonen ihrer Vergangenheit zu verarbeiten, birgt Adrian eine Dunkelheit in sich, derer sie sich erst nach einiger Zeit bewusst wird. Doch nicht alles was glänzt, ist Gold.

Wer von ihnen ist der Strippenzieher und wer die Marionette?


Um eines der 10 Exemplare (7 eBooks und 3 Prints) zu gewinnen, beantworte bitte folgende Frage:


Was glaubst du, warum die Pfingstrosen Dornen haben? 


*************************************************************

Über die Autorin:


Elica Freudenreich ist das neue Pseudonym von Wiebke Bohn, die vor etwa 30 Jahren nahe der friesischen Kleinstadt Jever das Licht der Welt erblickte und dort aufwuchs. Erst nach dem Abitur zog es sie in das nicht weit entfernte Oldenburg, um dort eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin zu absolvieren. Während dieser Ausbildung lernte Wiebke ihren jetzigen Lebensgefährten kennen und zog 2008 mit ihm nach Westerstede. 2012 kam der Valencianische Straßenhund Anakin dazu, der sie mit seiner Lebensfreude und seinem liebenswürdigen Wesen jeden Tag zum Lächeln bringt. 2012 war ebenfalls das Jahr, als Wiebke anfing zu schreiben, um sich von ihrem stressigen Alltag abzulenken. Ihr Projekt „Seelenspiegelgewölbe“ veröffentlichte sie zunächst unter dem Pseudonym L.R. Laurel im Selfpublishing, sowie ebenfalls die unabhängigen Fortsetzungsromane „Goldrauschgift“ und „Düsteralbtraum“. Anfang 2016 wurde Wiebke dann von „Feelings E-Books“ mit „Seelenspiegelgewölbe“ unter Vertrag genommen. Inzwischen ist das Schreiben für Wiebke eine richtige Leidenschaft geworden. Das Schreiben hat ihr geholfen, Ängste zu überwinden und zu einer gewissen Lebensqualität zurückzufinden. Mit „Wenn Pfingstrosen Dornen haben“ hat Wiebke den Schritt in ein für sie neues Genre gewagt. Dieser Roman ist für sie etwas Besonderes. Für sie ist er anders. Vielleicht ist er ein Neustart. Mit einem neuen Pseudonym.


Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Elica Freudenreich wurde am 23. Juli 1984 in Wilhelmshaven (Deutschland) geboren.

Elica Freudenreich im Netz:

Community-Statistik

in 22 Bibliotheken

von 2 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Elica Freudenreich?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks