Elif Shafak

(262)

Lovelybooks Bewertung

  • 376 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 13 Leser
  • 117 Rezensionen
(125)
(98)
(31)
(6)
(2)
Elif Shafak

Lebenslauf von Elif Shafak

Die türkische Schriftstellerin Elif Shafak wurde im Oktober 1971 als Elif Bilgin geboren. Nach ihrem Schulabschluss studierte sie "Internationale Beziehungen" an der Universität in Ankara, an der sie auch später promovierte. Als Schriftstellerin trat sie 1994 mit der Erzählung "Kem Gözlere Anadolu" in Erscheinung. Ihren großen Durchbruch feierte sie wenige Jahre später mit dem Roman "Spiegel der Stadt", für den sie mit dem Preis des türkischen Schriftstellerverbandes ausgezeichnet wurde. Neben der Schriftstellerei ist Elif Shafak auch politisch engagiert und gilt als Gründungsmitglied der European Council on Foreign Relations. Die Autorin lebt und arbeitet heute abwechselnd in Istanbul und London.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Langatmig ohne roten Faden und trotzdem lesenswert

    Der Bonbonpalast

    YasminR

    10. June 2018 um 10:15 Rezension zu "Der Bonbonpalast" von Elif Shafak

    Eigentlich bin ich ein grosser Shafak-Fan, deswegen hatte ich mich sehr auf den Bonbonpalast und seine Bewohner gefreut. Worum geht es? Das Buch erzählt in regelmässigen Sprüngen über die Geschichten der einzelnen Bewohner, ihre zeitweisen Überschneidungen und das Hauptthema, das alle verbindet: der Gestank im Haus. Wie hat es mir gefallen? Mir hat leider der rote Faden gefehlt. Der Gestank, der von Anfang an vom Müll vor dem Haus auszugehen scheint, hat letztendlich doch eine andere Quelle, die Anfang und Ende der Erzählung dann ...

    Mehr
  • Challenge: Literarische Weltreise 2018

    In 80 Buchhandlungen um die Welt

    Ginevra

    zu Buchtitel "In 80 Buchhandlungen um die Welt" von Torsten Woywod

    Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr (wieder) Lust auf eine große literarische Weltreise im Jahr 2018? Dann lasst uns gemeinsam durch 20 verschiedene Lese- Regionen reisen! Die Aufgabe besteht darin... - 12 Bücher in einem Jahr zu lesen; - Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen); - Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen. - Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen; - Auch ...

    Mehr
    • 947
  • Konfrontation von Ansichten über Gott

    Der Geruch des Paradieses

    MilaW

    02. May 2018 um 10:43 Rezension zu "Der Geruch des Paradieses" von Elif Shafak

    „Ich glaube, dass Gott aus vielen Teilen besteht und ganz bunt ist. Ich kann mir einen friedlichen Gott zusammenbauen, der alle liebt. Oder einen wütenden, der alle bestraft. Oder gar keinen. Gott ist wie Lego.“ (S. 64) Peri ist eine Suchende, eine Zweifelnde, die die Ansichten ihrer Mitmenschen aufsaugt, ohne sich für eine endgültige Sichtweise entscheiden zu können. Als sie auf dem Weg zu einer Dinnerparty in Istanbul überfallen wird, erinnert sie sich an ihre Studienzeit in Oxford und ihre Suche nach Gott. Eine Zeit, in der ...

    Mehr
  • Einfühlsam, geistreich, mutig, ein klassischer Shafak!

    Der Geruch des Paradieses

    YasminR

    07. March 2018 um 16:04 Rezension zu "Der Geruch des Paradieses" von Elif Shafak

    Elif Shafak schreibt mit sehr viel Verstand und Herz. Sie schafft es, den Leser in ihre (erschaffene) Welt zu führen. Ich konnte mich sehr schnell in Peri hineinversetzen, mit ihr denken und fühlen. Die Zwiespältigkeit und gleichzeitig Verbundenheit zwischen Tradition und Moderne, Glauben und Wissenschaft, Liebe und Vernunft sind einfühlsam beschrieben, regen zum Denken an und fesseln auf eine Art, wie es nur Elif Shafak vermag. Ein weiteres großartiges Werk von einer bewundernswerten Frau!Ein Stern Abzug, da zum Ende für mein ...

    Mehr
  • „Es war einmal, es war keinmal…“

    Der Bastard von Istanbul

    leselea

    12. February 2018 um 08:22 Rezension zu "Der Bastard von Istanbul" von Elif Shafak

    Die Armenier und die Türken lebten in unterschiedlichen Zeitrahmen. Für die Armenier war die Zeit ein Kreis, in dem die Vergangenheit in der Gegenwart Gestalt annahm und die Gegenwart die Zukunft gebar. Für die Türken war Zeit eine mit vielen Trennstrichen versehene Linie, auf der die Vergangenheit an einem bestimmten Punkt endete und die Gegenwart neu anfing, und dazwischen war nur ein Bruch. (S. 219) Armanoush und Asya haben nichts gemeinsam und doch so viel: Die eine ist Armenierin, die andere Türkin. Die eine wächst in dem ...

    Mehr
    • 3
  • Leserunde zu "Eine Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens

    Eine Weihnachtsgeschichte

    Luftpost

    zu Buchtitel "Eine Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens

    Dies ist ein Lesemarathon der Werwolf-Spielgruppe und der Challenge Gruppe “Zukunft vs. Vergangenheit”. ______________________________________________________________________________ Der Marathon findet vom 27. - 30.12. statt. Anmeldungen sind bis zum 25.12., 24 Uhr möglich! Bitte gebt bis dahin auch eure voraussichtliche Lesezeit an.______________________________________________________________________________ Dieses Mal müssen wir den Weihnachtswichteln helfen, die Geschenke für die Kinder auf der ganzen Welt rechtzeitig fertig ...

    Mehr
    • 999
  • Der Geruch des Paradieses

    Der Geruch des Paradieses

    Ay73

    06. December 2017 um 11:01 Rezension zu "Der Geruch des Paradieses" von Elif Shafak

    Istanbul, 2016.. Peri fährt mit ihrer Tochter zu einer Dinner Party und wird überfallen und ausgeraubt. Doch Peri rennt dem Dieb hinterher und dabei fällt aus ihrem Geldbeutel ein lange vergessenes Bild heraus. Was dann passiert wird im Buch in zwei Abschnitten dargestellt. Einmal sind wir in Istanbul 2016 und immer wieder bei der Dinner Party und wir sind auch in Oxford 2000 als Peri im Ausland studiert. Peri wird in eine Familie hineingeboren und immer wieder ist sie zerrissen zwischen der sehr gläubigen Mutter und dem Vater ...

    Mehr
  • Fesselnd, spannend, liebevoll ... bis zum Schluss

    Ehre

    TibasWedor

    14. November 2017 um 07:11 Rezension zu "Ehre" von Elif Shafak

    Man(n) und vor allen Dingen Frau bekommt schon einen kleinen Kulturschock, wenn man in der wunderschön geschriebenen Geschichte versinkt. Ehre: ist es ehrenhaft, seine Mutter umzubringen? Rettet man seine Ehre, wenn man(n) der Frau ein zweifelhaft tugendhaftes Leben vorschreibt, statt sie ihrer eigenen Entwicklung zu überlassen? Sind Frauen mit ihrem "schlechten" Benehmen für die Ehre des Mannes verantwortlich? Elif Shafak schickt den Leser ins Haus einer kurdischen Familie mit all ihren kulturellen Glaubenssätzen, die Halt und ...

    Mehr
  • Glaube, Liebe, Hoffnung - leider schwach gelöst...

    Der Geruch des Paradieses

    Callso

    18. September 2017 um 13:54 Rezension zu "Der Geruch des Paradieses" von Elif Shafak

    So begeistert ich von Elfi Shafaks Roman "Ehre" war, so sehr hat mich der aktuelle Roman "Der Geruch des Paradieses" enttäuscht.Langatmig, langweilig, bisweilen etwas konfus bis schwer nachvollziehbar - für mich hatte der Roman zu viele Schwachstellen.Gerade nach den ersten Seiten habe ich mich fast durchgequält, die häufigen Glaubensfragen haben mich tatsächlich weniger gepackt.Dabei bietet der Roman einen aktuellen politischen Blick auf die Türkei. Zwischen Tradition und Moderne, zwischen Glaube, Gott und die Welt. Zwischen ...

    Mehr
  • Einfühlsam, ehrlich, intensiv und offen erzählt

    Ehre

    jojo86

    10. September 2017 um 10:55 Rezension zu "Ehre" von Elif Shafak

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.