Three Daughters of Eve

von Elif Shafak 
3,0 Sterne bei2 Bewertungen
Three Daughters of Eve
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

LeBoudoirs avatar

Zwischen Mystik und Realität, wo es nur Fragen, aber keine Antworten gibt.

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9780241288047
Sprache:Englisch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Viking
Erscheinungsdatum:27.10.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    LeBoudoirs avatar
    LeBoudoirvor einem Monat
    Kurzmeinung: Zwischen Mystik und Realität, wo es nur Fragen, aber keine Antworten gibt.
    Zwischenräume

    Elif Shafak lotet in diesem Roman die Zwischenräume aus: zwischen Glauben und Zweifeln, zwischen Realität und Fantasie, zwischen Religion und Atheismus... Wir leben in einer Welt und in einer Zeit in denen genau diese Zwischenräume beinahe nicht mehr zugelassen werden oder schlicht nicht mehr existieren. Elif Shafak hat es geschafft uns selbst am Ende des Romans in einen Zwischenraum zu entlassen und dafür gebe ich ihr 5 Sterne. 


    Meiner Meinung nach hat Elif Shafak einen hervorragenden Schreibstil. Ich war sofort beim Lesen in einer anderen Welt und manche Sätze waren so schön oder bedeutend, dass ich sie mehrmals lesen musste. Sie ist eine wahre Geschichtenerzählerin.

    Was mir nicht gefiel, war der Titel des Buches "Three daughters of Eve", genauso unpassend finde ich den deutschen Titel "Der Duft des Paradies". Es kommen zwar drei Frauen vor, aber eigentlich geht es nur um eine. Und mit dem Paradies hat das Buch auch nicht viel zu tun. Ein weiterer Schwachpunkt waren die Beziehungen der Hauptfigur mit ihren Nächsten - ihrem Ehemann und ihrer Tochter. Diese wurden nur sehr oberflächlich thematisiert. Dadurch wirkte die Haupthandlung der Geschichte ein Stück weit, wie ein egozentrisches um sich selbst Kreisen und in der Vergangenheit Leben. Vielleicht hätte man das auch anders lösen können.

    Insgesamt ein Buch, das einem zum Nachdenken und Fragen stellen anregt. Was will man mehr?

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Fauns avatar
    Faunvor 2 Jahren
    Fifty Shades of Azur

    Pseudophilosophisches Geschwafel für die intellektuell frustrierte Muslima-Hausfrau, hochglänzende Trivialliteratur. Und warum wurde der Titel für die deutschsprachige Ausgabe als "Der Geruch des Paradieses" übersetzt? "Drei Töchter Evas" klingt wohl so öde, wie das Buch auch tatsächlich ist...

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks