Elin Hilderbrand

 3.6 Sterne bei 284 Bewertungen
Autorin von Das Sommerversprechen, Winterglanz und weiteren Büchern.
Autorenbild von Elin Hilderbrand (© Laurie Richards / Quelle: Random House)

Lebenslauf von Elin Hilderbrand

Reif für die Insel - wunderschöne Romane aus Nantucket Island: Die US-amerikanische Autorin ist in Pennsylvania geboren und aufgewachsen und hat an der Johns Hopkins und der Iowa Universität studiert. Als Schriftstellerin debütierte Elin Hilderbrand 2000 mit „The Beach Club“, der wie ihre anderen Liebesromane auf Nantucket Island spielt. Die Autorin selbst lebt ebenfalls mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf der idyllischen Insel im Bundesstaat Massachusetts und wird nicht müde, ihre große Leserschaft mit neuen herzergreifenden Geschichten zu bereichern.

Alle Bücher von Elin Hilderbrand

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Das Sommerversprechen (ISBN: 9783442482405)

Das Sommerversprechen

 (81)
Erschienen am 20.04.2015
Cover des Buches Winterglanz (ISBN: 9783442483594)

Winterglanz

 (38)
Erschienen am 19.10.2015
Cover des Buches Winterhochzeit (ISBN: 9783442486540)

Winterhochzeit

 (29)
Erschienen am 20.11.2017
Cover des Buches Inselwinter (ISBN: 9783442484836)

Inselwinter

 (27)
Erschienen am 17.10.2016
Cover des Buches Barfuß (ISBN: 9783833307256)

Barfuß

 (17)
Erschienen am 29.04.2010
Cover des Buches Sommerhochzeit (ISBN: 9783442481132)

Sommerhochzeit

 (15)
Erschienen am 17.06.2014
Cover des Buches Das Sommerhaus (ISBN: 9783833308185)

Das Sommerhaus

 (11)
Erschienen am 21.04.2012
Cover des Buches Auf hoher See (ISBN: 9783833307386)

Auf hoher See

 (11)
Erschienen am 21.05.2011

Neue Rezensionen zu Elin Hilderbrand

Neu

Rezension zu "Winterglanz" von Elin Hilderbrand

Guter Anfang, enttäuschendes Ende
Sofie_Schankatvor 4 Monaten

Kelley Quinn lebt mit seiner Frau auf einer Insel, wo sie eine Pension führen, in der jedes Jahr eine Weihnachtsfeier für alle Inselbewohner stattfindet. Von seiner geschiedenen Frau Margaret hat Kelley drei bereits erwachsene Kinder, die  in der Regel an Weihnachten auch in die Pension kommen. Doch in diesem Jahr hat sich jeder mit ganz eigenen Problemen herumzuschlagen, die so gar nicht zu einem gesegneten Weihnachtsfest passen wollen. Es beginnt damit, dass Kelleys Frau ihm fremdgeht und sich kurzerhand von ihm trennt, am Tag der Weihnachtsfeier.

Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen und nicht allzu viel davon erwartet, da ich mit diesen Für-die-breite-Masse-geschriebenen-Liebesromanen nicht so besonders viel anfangen kann. Ich wurde dann aber in der ersten Hälfte des Buches doch positiv überrascht. Denn anders als erwartet bekommen die einzelnen Figuren der Familie Quinn doch Tiefgang, was auch an den gelegentlichen Rückblenden liegt. So schließt man die einzelnen Familienmitglieder doch ins Herz.

Das Buch ist außerdem sehr angenehm geschrieben und lässt sich rasch runterlesen. Ich bin ein Fan davon, wenn Bücher aus mehr als nur einer Perspektive geschrieben sind, und deshalb hat es mir natürlich auch gut gefallen, dass die Familienmitglieder der Quinns alle der Reihe nach ans Erzählen kommen. Es wurde gut Spannung aufgebaut, sodass man sich gerne Zeit zum Lesen genommen hat.

Leider wurde ich dann in der zweiten Hälfte mehr und mehr enttäuscht. Denn wo eigentlich in der ersten Hälfte das Potenzial für eine wahrhaftig tiefgründige Geschichte entstand, in deren Verlauf die "ursprüngliche" Familie Quinn zusammenhalten muss und in der die Kraft einer Familie, die sich auch in schweren Zeiten beisteht und vielleicht an Weihnachten neu zusammenfindet, gezeigt wird, wird dieses Potenzial in der zweiten Hälfte leider zugunsten einer "locker-flockigen" und dann eben doch oberflächlichen und "lustigen" Weihnachtsstory  verschenkt. Einzelne Figuren wurden mir immer unsympathischer. Da scheinen die Schatten, die über ihnen liegen, plötzlich überhaupt nicht mehr so bedrückend zu sein. Kelley und Margaret steigen einfach wieder in die Kiste, da werden lustig Alkohol getrunken und Drogen genommen, da entpuppt sich Ava als ziemlich verwöhntes Prinzesschen (ich fand das mit den Gummistiefeln total süß), da wird einfach so übers Telefon Schluss gemacht mit jemandem, von dem man noch vor ein paar Minuten einen Heiratsantrag wollte, und zwei Sekunden später wird mit einem anderen rumgemacht, da wird Kelleys durchgebrannte Frau, die er übrigens in der Zwischenzeit selbst betrogen hat, einfach so zum Weihnachtsessen eingeladen, wo sie einen wohl lustig gedachten, aber ziemlich lächerlich wirkenden Abgang macht, und an Bart, den jüngsten Sohn, der in Afgahnistan im Krieg und nicht zu erreichen ist,  wird anscheinend überhaupt nicht mehr gedacht. Dazu passt die tragische  letzte Szene, in der Barts Schicksal aufgelöst wird, dann überhaupt nicht.

Eine Weihnachtgeschichte muss ja nicht immer harmonisch und lustig sein; ich hätte keine Probleme mit einer ernsten Weihnachtsgeschichte. Womit ich Probleme habe, ist eine Weihnachtsgeschichte, die ernste Themen auf diese oberflächliche, lockere, "witzige" Art behandelt.

Die sympathischsten Charaktere mit ihrem eigenen kleinen Weihnachtswunder? Kevin und Isabelle, die noch mal ein bisschen war rausreißen. Die anderen Charaktere wechseln ihre Stimmungen so oft und drastisch und unpassend, dass man meinen könnte, sie alle wären schwanger anstatt Isabelle.

Schade

Kommentieren0
2
Teilen
E

Rezension zu "Das Sommerversprechen" von Elin Hilderbrand

Wunderschön, aber mit traurigem Ausgang...
Eva_Gvor 5 Monaten

Dabney lebt schon ihr ganzes Leben auf Nantucket. Da sie als Kind von ihrer Mutter in einem fremden Hotelzimmer in Boston zurückgelassen wurde, hat sie ein Trauma und verlässt die Insel nur noch, wenn es lebenswichtig ist. Auf Nantucket ist sie die Leiterin der Handelskammer und geht voll in ihrer Aufgabe auf, denn sie kennt alle Bewohner und liebt es, sich mit ihnen zu unterhalten und an ihrem Leben teilzuhaben. Verheiratet ist sie seit vielen Jahren mit Box, dieser ist erfolgreicher Wirtschaftsökonom und Professor in Harvard. Doch ihr Herz hat sie schon vor der Ehe mit Box an Clendenin Hughes verloren, aber der ist kurz vor Bekanntwerden ihrer Schwangerschaft von ihm nach Thailand gegangen und sie wollte keinen Kontakt mehr zu ihm haben. Dennoch kommt er nach 27 Jahren wieder zurück und wirft sie vollkommen aus der Bahn. 

Elin Hilderbrand hat das Buch mit viel Gefühl geschrieben und es ist niemals banal. Jede Handlung ist durchdacht von ihr und das Buch liest sich deshalb flüssig und ist immer interessant.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, allerdings war ich von Klappentext anfangs etwas abgeschreckt. Dieser greift sehr weit vor, meiner Meinung nach zu weit, denn die Krebserkrankung wird erst in den letzten 90 Seiten des Buches bekannt und auch die Versuche ihren Mann und ihre Tochter mit neuen Partnern zu verkuppeln, haben meiner Meinung nach zu Beginn ganz andere Gründe als ihre Erkrankung.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Inselwinter" von Elin Hilderbrand

Eine Enttäuschung
UteChristinevor 8 Monaten

Das Cover hat mich gleich angesprochen und auch der Klappentext.  Aber beim Lesen von Inselwinter wurde ich dann doch enttäuscht.  Die einzelnen Kapitel sind aus der Sicht der einzelnen Familenmitglieder geschrieben,  wo mir Ava noch am sympathischtesten war. Für meinen Geschmack gab es bei jedem zu viele Probleme, die teilweise in Alkohol ertränkt wurden.

Das macht für mich keinen Weihnachtsroman aus, es hätte abgesehen von kurzen Ausflügen mit weihnachtlichem  Inhalt, hätte es zu jeder anderen Jahreszeit spielen  können.

Achtung: Dies ist Band  2, Band 1 habe ich nicht gelesen,  werde ich dann wohl auch nicht. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Das Sommerversprechen

Die perfekte Sommerlektüre!

Vor der Ostküste der USA liegt eine wunderschöne Insel: Nantucket. Wo einst Melvilles Kapitän Ahab sein Seeabenteuer begann, lebt die charmante und charismatische Dabney, die Heldin des neuesten Romans von Elin Hilderbrand "Das Sommerversprechen". Diese ist die ideale Geschichte für alle, die etwas Romantik in ihren Alltag reinbringen wollen!

Zum Inhalt
Seit mehr als einem Vierteljahrhundert leitet die 48-jährige Dabney die Handelskammer von Nantucket, und jeder kennt und liebt sie. Nicht nur wegen ihres Postens, sondern vor allem, weil sie die inoffizielle Heiratsvermittlerin der Insel ist: Dabney hat schon über vierzig Paare zusammengeführt. Seit ihrer Jugend erkennt sie, ob zwei Menschen zueinander passen. Doch als Dabney erfährt, dass sie Krebs und nur noch wenige Monate zu leben hat, beschließt sie, diese Zeit darauf zu verwenden, die richtigen Partner für die Menschen zu finden, die sie am meisten liebt: für ihren Ehemann, ihren Liebhaber und für ihre Tochter. Die Frage ist nur, was die drei selbst davon halten...

Leseprobe

Zur Autorin
Elin Hilderbrand hat ihre besten Ideen am Strand oder in den belebten Straßen von Boston. Ihre drei Kinder beknien sie regelmäßig, im Beisein von anderen Leuten nicht lauthals zu singen oder zu tanzen. Die Autorin lebt mit ihrer Familie auf Nantucket, Massachusetts, wo auch ihre Geschichten spielen. Ihre Bücher stehen regelmäßig in den Top Ten der New-York-Times-Bestsellerliste.

Möchtet ihr eins von den 25 Exemplaren von "Das Sommerversprechen" gewinnen, die wir zusammen mit dem Goldmann Verlag verlosen? Dann bewerbt euch* bis zum 26.04., wenn ihr Lust habt, gemeinsam in diese gefühlvolle Geschichte einzutauchen und euch auf eine idyllische Insel zu begeben. Was müsst ihr dafür tun? Einfach diese Frage beantworten:

Was macht für euch ein perfektes Liebespaar aus?


Ich freue mich auf eure Geschichten!

Ich wünsche euch viel Glück!

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.
567 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 345 Bibliotheken

auf 60 Wunschzettel

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks