Elin Hilderbrand

 3.7 Sterne bei 261 Bewertungen
Autorin von Das Sommerversprechen, Winterglanz und weiteren Büchern.
Elin Hilderbrand

Lebenslauf von Elin Hilderbrand

Reif für die Insel - wunderschöne Romane aus Nantucket Island: Die US-amerikanische Autorin ist in Pennsylvania geboren und aufgewachsen und hat an der Johns Hopkins und der Iowa Universität studiert. Als Schriftstellerin debütierte Elin Hilderbrand 2000 mit „The Beach Club“, der wie ihre anderen Liebesromane auf Nantucket Island spielt. Die Autorin selbst lebt ebenfalls mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf der idyllischen Insel im Bundesstaat Massachusetts und wird nicht müde, ihre große Leserschaft mit neuen herzergreifenden Geschichten zu bereichern.

Neue Bücher

Ein neuer Sommer

Erscheint am 20.05.2019 als Taschenbuch bei Goldmann.

Alle Bücher von Elin Hilderbrand

Sortieren:
Buchformat:
Das Sommerversprechen

Das Sommerversprechen

 (80)
Erschienen am 20.04.2015
Winterglanz

Winterglanz

 (33)
Erschienen am 19.10.2015
Winterhochzeit

Winterhochzeit

 (27)
Erschienen am 20.11.2017
Inselwinter

Inselwinter

 (23)
Erschienen am 17.10.2016
Barfuß

Barfuß

 (16)
Erschienen am 29.04.2010
Sommerhochzeit

Sommerhochzeit

 (14)
Erschienen am 17.06.2014
Das Sommerhaus

Das Sommerhaus

 (11)
Erschienen am 21.04.2012
Inselglück

Inselglück

 (10)
Erschienen am 11.06.2013

Neue Rezensionen zu Elin Hilderbrand

Neu

Rezension zu "Inselwinter" von Elin Hilderbrand

Etwas für zwischendurch...
buchwoelkchenvor einem Monat

Inhalt:
Puderzuckerschnee, Lichterfunkeln und Glühweinduft – es weihnachtet sehr auf Nantucket. Wie in jedem Jahr kommen die Quinns im Winter Street Inn, der kleinen Pension der Familie, zusammen, und es gibt Grund zu feiern: Familienoberhaupt Kelley und seine Exfrau Margaret sind einander wieder nähergekommen, ihr Sohn Kevin ist frischgebackener Vater, und auch Tochter Ava hat endlich die Liebe gefunden. Doch plötzlich steht Kelleys zweite Ehefrau, Noch-Gattin Mitzi, vor der Tür – und drei unter dem Mistelzweig sind eindeutig einer zu viel ... Nur ein Weihnachtswunder kann das Fest der Quinns jetzt noch retten.

Meine Meinung:
Inselwinter ist eine Geschichte die aus der Sicht mehrerer Personen erzählt wird.
Alles sind Mitglieder der Familie Quinn, die im Weihnachtstress eine Taufe bewältigen müssen und davor die ein oder andere Hürde bewältigen müssen.
Mit den meisten Charakteren bin ich persönlich nicht so wirklich warm geworden und konnte auch die ein oder andere Verhaltensweise nicht so recht nachvollziehen.
Trotzdem hat mich Inselwinter unterhalten. Es ist eine Geschichte die man zwischendurch gut lesen kann.
Die Fragen die dieser Teil offen lässt werden hoffentlich im 3. Teil der Triologie beantwortet.

Mein Fazit:
Eine solide Familiengeschichte für zwischendurch!

Kommentieren0
51
Teilen

Rezension zu "Winterhochzeit" von Elin Hilderbrand

Winterhochzeit
Leylascrapvor 4 Monaten

Rezension:


In der Familie geht es wieder Rund. Ava muss sich in der Liebe für den richtigen Weg entscheiden, Kevin dagegen hat sich schon längst entschieden für eine Frau, die er endlich Heiraten möchte, Patrick kommt endlich aus dem Gefängnis raus und die größte Frage überhaupt ist, wird Bart endlich in Afghanistan gefunden und kann Heim?  Heim nach Nantucket ins Winter Street Inn, was der Familienoberhaupt Kelley führt und zu Weihnachten alle seine Kinder und mehr zusammen scharrt. Doch Ereignisse überschatten das Leben der Quinns. Werden sie es überstehen?


Meine Meinung:


Wieder einmal wird die Geschichte von Kapitel zu Kapitel aus verschiedenen Sichten der Familienmitglieder geschrieben. Ich brauchte mal wieder etwas um da rein zu finden durch den ständigen Wechsel, aber da die Geschichte so gut geschrieben ist ging das sehr rasch.

Die Familie Quinn zeigt sich besonders von einer sehr herzlichen Seite, so das man glatt auch ein Teil der Familie sein möchte. Jedes Kind hat so seine eigene Hürde im Leben zu meistern und schaffen es auch auf ihre Art und Weise. 


Ein wirklich schöner Weihnachtsroman mit viel Herz,

Ich empfehle jedoch mit dem ersten Teil an zu fangen um so richtig in der Geschichte drin zu sein, dann ein Teil des Buches dreht sich auch um die Vergangenheit, die in den davorrigen Bücher behandelt wurde. 


Kommentieren0
113
Teilen

Rezension zu "Wintertraum" von Elin Hilderbrand

Wunderschöner, berührender Abschluss der Reihe
Fanti2412vor 4 Monaten

Zum Inhalt:
Wenn der Strand von Schnee bedeckt ist, die Lichter in den Häusern funkeln und ein Geruch von Zimt in der Luft liegt, dann ist Weihnachtszeit auf Nantucket. Im »Winter Street Inn« durchlebt die Familie Quinn ein Wechselbad der Gefühle: Einerseits herrscht Freude über die wundersame Rückkehr des verschwunden geglaubten Sohnes Bart, andererseits machen sich alle große Sorgen um Familienoberhaupt Kelley, der im Sterben liegt. Doch die Quinns sind dankbar für die Zeit, die ihnen noch gemeinsam bleibt, und fest entschlossen, ein letztes besonderes Weihnachtsfest zu feiern ...
(Kurzbeschreibung gem. Goldmann Verlag)

Leseprobe

Weitere Teile der Reihe: 
1. Winterglanz  
2. Inselwinter
3. Winterhochzeit


Die Autorin:
Elin Hilderbrand hat ihre besten Ideen am Strand oder in den belebten Straßen von Boston. Sie hat drei Kinder und lebt mit ihrer Familie auf Nantucket, Massachusetts, wo auch ihre Geschichten spielen. Ihre Bücher stehen regelmäßig in den Top Ten der New-York-Times-Bestsellerliste.
(Quelle: Goldmann Verlag)

Homepage der Autorin

Elin Hilderbrand auf Twitter und Facebook


Meine Meinung:
Mit „Winterhochzeit“ im letzten Jahr sollte die Trilogie um die Familie Quinn eigentlich abgeschlossen sein.
Doch wie die Autorin in ihrer Danksagung berichtet, hat der Originalverlag sie gebeten, einen vierten Teil zu schreiben.
Und so sind wir zum vierten und jetzt endgültig letzten Mal zu Gast im „Winter-Street-Inn“ auf der Insel Nantucket.

Die Geschichte erstreckt sich diesmal über etwa drei Monate. Sie beginnt mit dem ersten Teil im Oktober kurz vor Halloween, der zweite Teil spielt sich im November rund um Thanksgiving ab und im dritten Teil erleben wir das traditionelle Adventsbummel-Wochenende auf Nantucket und Weihnachten.
Wie auch schon in den vorherigen Teilen wird die Geschichte aus der Sicht der einzelnen Protagonisten erzählt. Die Kapitel sind mit den jeweiligen Namen überschrieben, so dass man immer erkennt, wessen Sichtweise und Gedanken man gerade erlebt. Einige Ereignisse werden auf diese Art auch aus unterschiedlichen Blickwinkeln beschrieben.
Mir gefällt diese Erzählweise gut, denn sie bringt viel Nähe zu den Figuren und lässt den Leser viele Zusammenhänge besser erkennen.

Zu Halloween gibt es eine große Feier zum Geburtstag von Bart, dem in Afghanistan verschollen geglaubten Sohn, dessen wundersame Rückkehr das letzte Weihnachtsfest der Familie verschönt hat.
Dieser leidet jedoch noch sehr unter den psychischen Folgen seiner zweijährigen Gefangenschaft in Afghanistan und hat eigentlich keine große Lust auf Festlichkeiten. Doch für ihn soll sich so einiges verändern.
Auch zu Thanksgiving trifft sich die Familie und natürlich ist wie jedes Jahr das gemeinsame Weihnachtsfest im Winter-Street-Inn geplant.
Große Sorgen machen sich alle Familienmitglieder um das Familienoberhaupt Kelley, der sehr krank ist und sterben wird. Sie alle hoffen, dass ihnen noch ein letztes gemeinsames Weihnachtsfest gegönnt ist.

Der Autorin ist es wunderbar gelungen, die Handlungsstränge um die einzelnen Familienmitglieder noch einmal aufzugreifen und fortzuführen. Auch wenn sie eigentlich im letzten Teil abgeschlossen sein sollten, gibt es im Leben aller Familienmitglieder noch einiges zu erzählen und für einige von ihnen entwickeln sich auch noch grundlegende Veränderungen, die ihrem Leben eine neue Richtung geben.
Wie im richtigen Leben hat die Familie fröhliche, humorvolle aber auch emotionale und traurige Erlebnisse. Dementsprechend wechselnd ist die Stimmung in der Handlung.
Ich habe im Laufe der letzten Jahre die Familie Quinn ins Herz geschlossen und mich jedes Jahr auf ein Wiedersehen gefreut.
Auch wenn die unheilbare Erkrankung von Kelley und sein bevorstehender Tod ein trauriges Ereignis ist, hat die Autorin dies sehr einfühlsam und warmherzig beschrieben und zeigt sehr berührend wie liebevoll die Familie damit umgeht und Abschied nimmt.

Die Familie Quinn ist eine ganz besondere Patchwork-Familie, bei der Freud und Leid nah beieinander liegen, wie sicherlich bei uns allen.
Es war schön, diese nette Familie vier Jahre lang zur Weihnachtszeit zu begleiten.
Ich habe diesen wunderschönen und berührenden Abschluss der Winter-Street-Reihe sehr genossen und liebevoll Abschied von der Familie Quinn genommen!


Fazit: 5 von 5 Sternen


© Fanti2412

Kommentieren0
38
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Die perfekte Sommerlektüre!

Vor der Ostküste der USA liegt eine wunderschöne Insel: Nantucket. Wo einst Melvilles Kapitän Ahab sein Seeabenteuer begann, lebt die charmante und charismatische Dabney, die Heldin des neuesten Romans von Elin Hilderbrand "Das Sommerversprechen". Diese ist die ideale Geschichte für alle, die etwas Romantik in ihren Alltag reinbringen wollen!

Zum Inhalt
Seit mehr als einem Vierteljahrhundert leitet die 48-jährige Dabney die Handelskammer von Nantucket, und jeder kennt und liebt sie. Nicht nur wegen ihres Postens, sondern vor allem, weil sie die inoffizielle Heiratsvermittlerin der Insel ist: Dabney hat schon über vierzig Paare zusammengeführt. Seit ihrer Jugend erkennt sie, ob zwei Menschen zueinander passen. Doch als Dabney erfährt, dass sie Krebs und nur noch wenige Monate zu leben hat, beschließt sie, diese Zeit darauf zu verwenden, die richtigen Partner für die Menschen zu finden, die sie am meisten liebt: für ihren Ehemann, ihren Liebhaber und für ihre Tochter. Die Frage ist nur, was die drei selbst davon halten...

Leseprobe

Zur Autorin
Elin Hilderbrand hat ihre besten Ideen am Strand oder in den belebten Straßen von Boston. Ihre drei Kinder beknien sie regelmäßig, im Beisein von anderen Leuten nicht lauthals zu singen oder zu tanzen. Die Autorin lebt mit ihrer Familie auf Nantucket, Massachusetts, wo auch ihre Geschichten spielen. Ihre Bücher stehen regelmäßig in den Top Ten der New-York-Times-Bestsellerliste.

Möchtet ihr eins von den 25 Exemplaren von "Das Sommerversprechen" gewinnen, die wir zusammen mit dem Goldmann Verlag verlosen? Dann bewerbt euch* bis zum 26.04., wenn ihr Lust habt, gemeinsam in diese gefühlvolle Geschichte einzutauchen und euch auf eine idyllische Insel zu begeben. Was müsst ihr dafür tun? Einfach diese Frage beantworten:

Was macht für euch ein perfektes Liebespaar aus?


Ich freue mich auf eure Geschichten!

Ich wünsche euch viel Glück!

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 313 Bibliotheken

auf 55 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks