Elin Winter Die Hatz

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(7)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Hatz“ von Elin Winter

Gerade eben noch lebst Du ein ganz normales Leben – und im nächsten Moment wirst Du um die halbe Welt gejagt... Livs Karriere verläuft nicht gerade auf der Erfolgsspur. Sie hangelt sich von einem Übergangsjob zum nächsten und versucht vergeblich, als Comiczeichnerin Fuß zu fassen. Dann wird ein Mordanschlag auf sie verübt. Liv ahnt, dass es mit dem Forschungsunternehmen zu tun hat, für das sie gerade arbeitet, hat aber keine Ahnung, warum man ihren Tod will. Gejagt und in die Kriminalität getrieben, flieht sie bis in ein kleines Fischerdorf in Schottland. Aber das leerstehende Haus, in dem sie sich versteckt, wird ihr von Graham McNeill streitig gemacht, einem Mann mit undurchsichtiger Vergangenheit, der mehr über sie zu wissen scheint, als er zugibt. Und der ihr näher kommt, als sie geplant hat. Plötzlich aber wissen auch Livs Verfolger, wo sie sich aufhält...

Absolut geniales und empfehlenswertes Buch, das für jeden etwas bietet-Spannung, Tempo und Romantik vom Feinsten!

— magnificent_world

Überzeugt vor allem durch die aufregende Mischung aus Romantik und Suspense, aber auch durch die liebevoll gestalteten Charaktere

— midnightsreader

Großartig geschrieben, absolut spannend, authentische Charaktere. Absolut lesenswert!

— Kartoffelschaf

Unbedingt lesen!

— nellsche

Action, Spannung und starke Protagonisten

— DamlaBulut

Ein spannender Actionthriller mit einer Prise Liebe und Erotik, den man kaum mehr aus der Hand legen kann. Auf jeden Fall lesenswert!! ;)

— LillyLou

Dieses Buch ist für einen Debütroman sehr gut gelungen. Die Mischung zwischen Romantik und Thrill ist toll gelungen und die Charaktere super

— Kitty_Catina
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Geheimtipp für Romantik/Thrillerfans

    Die Hatz

    magnificent_world

    12. January 2017 um 17:43

    Als ich das Buch das erste mal in die Hände nahm, war ich etwas skeptisch, da Papier und Layout mich nicht so wirklich überzeugt haben...doch liebe Leute, gebt diesem klasse Buch eine Chance und fangt gleich an zu lesen, es zieht euch garantiert in seinen Bann. Sympathische, gut gezeichnete Charaktere überzeugen in einer außergewöhnlichen, temporeichen Geschichte, die einen Seite für Seite fesselt. Und wenn man mal vor Spannung die Luft angehalten hat, reißt einen eine romantisch-erotische Szene wieder auf ganz andere Weise mit...ich dachte immer, man muss Thriller und Romanzen abwechselnd lesen, um eine gute, gesunde Mischung zu erhalten, aber hier hat eine Autorin es geschafft, beides miteinander zu kombinieren und in ein topaktuelles, spannendes Thema einzubinden. Kurzum, ein absoluter Pageturner, würde mich sehr über weitere Bücher der Autorin freuen!!

    Mehr
  • »Die Hatz« - Eine spannend knisternde Mischung

    Die Hatz

    midnightsreader

    07. January 2017 um 17:55

    Aufgrund meines wachsenden Stapels ungelesener Bücher hatte ich mir vorgenommen, erstmal von Leserunden auf LovelyBooks abzusehen, bis mir das Cover von Elin Winters »Die Hatz« dazwischenkam – und keineswegs zu viel versprach. Handlung Bis Livs Traum, endlich als Comiczeichnerin verlegt zu werden, in Erfüllung geht, schlägt sie sich mehr schlecht als recht mit Nebenjobs durch. Umso gelegener kommt es ihr also, als sie einen Job bei einem innovativen Medizintechnikunternehmen ergattert. Aber ehe sie sich versieht, ist plötzlich eine Band kaltblütiger Killer hinter ihr her und hat es auf ihr Leben gesehen. Liv ahnt, dass der Mordanschlag etwas mit ihrem Job zu tun hat. Gejagt und in die Kriminalität getrieben flieht sie in die Idyllen Schottlands und trifft auf den mysteriösem Graham, dem sie unweigerlich näherkommt. Doch auch in Schottland findet Liv keine Ruhe und als ihre Verfolger erneut die Spur aufnehmen, beschließt sie, dem Ganzen ein Ende zu machen. Dabei ist sie sich allerdings nicht im Geringsten bewusst, in welch komplexes Netz aus Intrigen, Macht und Korruption sie geraten ist. Ich muss zugeben – als großer Fan von Liebesromanzen konnten mich die Anspielungen auf Graham natürlich am meisten überzeugen und hoffte, dass die Romantik im Actiongehalt des Thrillers nicht zu kurz kommen würde. Tatsächlich wurden meine Gebete erhört und meine Hoffnungen erfüllt – denn Elin Winter versteht es hervorragend, die Romantik- und Thrilleranteile so auszubalancieren, dass kein Genre zu kurz kommt. Dadurch entsteht ein Handlungsstrang, der vor knisternden Liebesszenen gemischt mit knallharter Action nur so glüht. Leider wurde das angenehme Erzähltempo teilweise durch lange innere Monologe und das Wiederkehren der immer wieder gleichen Zweifel bei den Protagonisten gebremst, doch das ändert nichts an der Tatsache, dass »Die Hatz« insgesamt ein sehr angenehmes Leseerlebnis bietet. Charaktere Ich habe selten ein Buch gelesen, in dem der männliche Protagonist ein Bad Boy ist und das Licht der weiblichen Heldin trotzdem nicht unter den Scheffel gestellt wird. Umso mehr hat es mich natürlich gefreut, dass sowohl Liv als auch Graham starke, authentische Persönlichkeiten haben, von denen die eine keineswegs die andere einschränkt. Ganz im Gegenteil: Liv und Graham sind ein so aufregendes Gespann, dass es richtig Spaß macht, wie sie in ihrer Sturheit immer wieder aneinandergeraten und sich voller Schlagfertigkeit und Humor in hitzige Diskussionen verstricken. Ich kann leider nicht viel über die beiden schreiben, ohne zu viel zu verraten, aber eines ist klar: Sie haben mich überzeugt. Mag man bei den Nebencharakteren anfangs noch denken, dass sie doch recht flach und oberflächlich gehalten worden sind, bessert sich das später und jeder wird mit einer Hintergrundgeschichte versehen, die die Handlungen nachvollziehbar und die Figuren zu Menschen macht. Schreibstil Als großer Fan von Metaphern und bildreicher Sprache hat Elin Winter mich gleich für sich gewonnen. Sie hat ein Talent dafür, in den jeweiligen Szenen die richtigen Worte und den richtigen Stil zu finden, mal verblümt, mal ehrlich, mal schonend, mal schockierend schafft sie es, den Leser direkt in das Geschehen hineinzuversetzen. Da können auch die kleinen Tippfehlerchen, die sich wohl bei jedem Selfpublisher mal einschleichen können, nichts an der Qualität ändern. Zumal ich davon überzeugt bin, dass die in der nächsten Auflage sicher schon eliminiert worden sind. Fazit »Die Hatz« hat mich vor allem durch die aufregende Mischung aus Romantik und Suspense, aber auch durch die authentischen, liebevoll gestalteten Charaktere überzeugen können. Insgesamt ist es Elin Winter gelungen, ein tolles Leseerlebnis zu kreieren, bei dem sowohl Liebesroman- als auch Thrillerfans auf ihre Kosten kommen sollten. Aufgrund kleinerer Schwächen komme ich insgesamt auf 4 Sterne und freue mich schon auf Winters nächsten Roman.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Hatz" von Elin Winter

    Die Hatz

    ElinWinter

    Liebe Leserinnen, selbst ein verpasster Flug, ein über die Tastatur geschütteter Grauburgunder und das endlose Balancieren des Laptops auf den Knien in Kaffees, Wartehallen und Bahnhöfen konnten „Die Hatz“ nicht daran hindern, fertiggestellt zu werden. Ich freue mich, Euch mein Buch nun vorstellen zu dürfen. „Die Hatz“ gehört zum Genre Romantic Suspense mit Einschlägen eines Wissenschaftsthrillers. Hier findet Ihr Infos zum Buch und eine Leseprobe https://www.amazon.de/dp/B01LOD0AXS. Wenn Ihr mehr über mich erfahren wollt, unter dieser Adresse findet Ihr meine Homepage http://www.elinwinter.com. Ich bin sehr gespannt auf Eure Meinungen! Insbesondere da ich gerade an meinem nächsten Buch sitze und der Input von erfahrenen Leserinnen wie Euch enorm hilfreich für mich wäre. Zu oft ertappe ich mich gerade dabei, wie ich gedankenverloren und an einem Marshmallow lutschend aus dem Fenster starre, anstatt etwas zu Papier zu bringen. Euer Feedback, welche Aspekte der „Hatz“ Ihr zum Jubeln findet und welche ich bloß nicht wiederholen soll, wären daher sehr wertvoll. Verlost werden 10 Print-Exemplare. Die Verlosung endet am 25.11. Direkt danach werden die Bücher verschickt und die Leserunde kann starten. Ich freue mich schon jetzt auf Eure Bewerbungen und auf die anschließenden Kommentare und Rezensionen zum Buch J Elin

    Mehr
    • 195

    ElinWinter

    02. January 2017 um 14:29
    Obsidiark schreibt froh, dass hier nur so sympathische Mädels, wie ihr alle dabeiwaren

    Dem kann ich nur deutlich zustimmen! Mit Ausrufezeichen und hoch gehaltenem Sektglas!

  • Rezension zu "Die Hatz" von Elin Winter

    Die Hatz

    Obsidiark

    31. December 2016 um 18:11

    Klappentext:Gerade eben noch lebst Du ein ganz normales Leben - und im nächsten Moment wirst du um die halbe Welt gejagt...Livs Karriere läuft nicht gerade auf Erfolgsspur. Sie hangelt sich von einem Übergangsjob zum nächsten und versucht vergeblich, als Comiczeichnerin Fuß zu fassen. Dann wird ein Mordanschlag auf sie verübt. Liv ahnt, dass es mit dem Forschungsunternehmen zu tun hat, für das sie gerade arbeitet, hat aber keine Ahnung, warum man ihren Tod will. Gejagt und in die Kriminalität getrieben, flieht sie bis in ein kleines Fischerdorf in Schottland. Aber das leerstehende Haus, in dem sie sich versteckt, wird ihr von Graham McNeill streitig gemacht, einem Mann mit undurchsichtiger Vergangenheit, der mehr über sie zu wissen scheint, als er zugibt. Und der ihr näher kommt, als sie geplant hat. Plötzlich aber wissen auch Livs Verfolger, wo sie sich aufhält...Schreibstil:Elin Winter hat einen wundervollen Schreibstil, der die, für mich, perfekte Mischung aus sachlichen Beschreibungen der Umgebung, eindrucksvollen Emotionen und Metaphern beinhaltet! Je nachdem in welcher Situation sich die Protagonisten gerade befinden, mal mehr, oder weniger vom einen oder anderen, aber immer passend auf den Moment zugeschnitten, so dass man als Leser dem Geschehen immer hautnah folgen kann.Protagonisten:Es geht um Liv und Graham, die beide unglaublich stur sind und dennoch, oder genau deswegen knisterst es zwischen den beiden immer wieder. Doch welche Rolle das zwischen den beiden spielt, oder ob sie eine Zukunft haben müsst ihr selbst herausfinden.Jedoch so viel kann ich sagen, die beiden Charaktere sind toll ausgearbeitet, wir erfahren etwas über ihre Vergangenheit und lernen sie so besser kennen und können ihre Vorgehensweisen nachvollziehen.Geschichte:Zum Inhalt möchte ich gar nichts sagen, um nichts vorwegzunehmen, aber der Spannungsbogen ist sehr schön gelungen! Man rätselt und fiebert die ganze Zeit mit und erfährt fast bis zum Ende nicht, wie denn nun alles zusammenhängt und wer in die Machensschaften verwickelt ist. Dadruch hat die Autorin es gesschafft den Leser immer interesseíert und gespannt zu halten. Das Tempo war ideal, nicht zu langsam, nicht zu schnell. Immer diese Mischung aus gefühlvollen, ruhigen Szenen und aufregenden Verfolgungsjagden mit schonungslosen Bescshrieibungen der zahlreichen Opfer.Der Einstieg in die Geschichte war rasant und hat mich sofort gepackt und in die Geschichte gezogen. Das hat mir sehr gut gefallen, da ich sonst immer genervt bin von den manchmal ewign langen Einführungen, in der man das ganze Setting und die Personen kennenlernt. Hier wurde es geschafft, ohne großes Blabla, trotzdem sehr gut in die Geschichte zu führen.Durch zahlreiche Perspektivenwechsel hat man einen guten Überblick über die verschiedenen Sichtweisen und Beweggründe der teilhabenden Figuren.Insgesamt ein tolles Buch mit tollen Charakteren und einer wundervollen Mischung aus Thrill und Romance, bei dem die knapp 500 Seiten nur so dahinfliegen!

    Mehr
  • Die Hatz

    Die Hatz

    nellsche

    30. December 2016 um 12:16

    Gerade eben noch lebst Du ein ganz normales Leben – und im nächsten Moment wirst Du um die halbe Welt gejagt.Livs Karriere als Comiczeichnerin läuft nicht gerade erfolgreich, so dass sie um jeden Job froh ist, den sie bekommt. Gerade hat sie eine neue Tätigkeit bei einem Forschungsunternehmen angenommen, als ihr Leben komplett aus den Fugen gerät. Sie kann einem Mordanschlag gerade noch entgehen und befindet sich fortan auf der Flucht. Doch warum sollte sie getötet werden? In einem kleinen Fischerdorf in Schottland sucht sie Unterschlupf in einem leerstehenden Haus. Doch das Haus ist nicht unbewohnt - Graham McNeill hat es sich dort bereits gemütlich gemacht. Graham kommt Liv näher, als ihr eigentlich lieb ist. Wäre er doch nur nicht so verdammt attraktiv. Und plötzlich wissen auch ihre Verfolger, wo Liv sich aufhält. Den Aufbau des Beginns fand ich sehr gelungen. Man liest von Livs Flucht, dann wie es dazu gekommen ist, und dann geht es ca. ein Jahr später in Schottland weiter. Dieser Beginn lief wie ein Film vor meinen Augen ab und war sehr spannend geschrieben. Dieses Buch bietet eine ganz tolle Mischung aus Spannung, Liebe und Humor. Auch die Erotik findet ihren Platz, aber ohne überhand zu nehmen oder aufdringlich zu sein. Die Charaktere sind bildhaft und echt beschrieben. Liv ist eine tolle und starke junge Frau, die um ihr normales Leben kämpft. Und sie hat überhaupt keine Absicht, in irgendeiner Weise aufzugeben, eben eine wahre Kämpfernatur. Graham befindet sich in einem Tief, weil er nicht so recht über den Tod seines Freundes hinweg kommt. Doch Dank Liv beginnt er wieder zu lachen und zu leben. Das ist toll zu lesen, denn die beiden passen einfach perfekt zueinander. Die Wortgefechte zwischen ihnen waren erfrischend und lebendig und ich musste mehrmals lachen. Auch die anderen Personen sind gut gezeichnet und entsprechend ihrer Rollen sympathisch oder eben auch nicht. Der Plot ist gut durchdacht und wartet mit Action und Fachwissen auf. Die Actionszenen waren superspannend und das eingestreute Fachwissen empfand ich als interessant und passend zur Geschichte. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen und war wie gefangen und habe mit Liv und Graham mitgefiebert. Das ist dem tollen, flüssigen und sehr lebendigen Schreibstil der Autorin zu verdanken. Ich kann gar nicht glauben, dass dies ein Debütroman ist! Da können ja nur wahnsinnstolle Bücher folgen, die ich unbedingt lesen muss! Das Buch bekommt von mir eine absolute Leseempfehlung und fünf Sterne.

    Mehr
  • Ein gelungenes Debütroman

    Die Hatz

    DamlaBulut

    19. December 2016 um 15:09

    Die Hatz- Elin Winter Sprache: DeutschSeitenanzahl: 450 SeitenErscheinungsdatum Erstausgabe: 05.09.2016Aktuelle Ausgabe: 05.09.2016ISBN: B01LOD0AXSInhaltliv führt eigentlich ein ganz normales Leben. Alles läuft nach Plan.Auch ihr größter Traum geht in Erfüllung und sie arbeitet als erfolgreiche Comicbuchautorin.Aber ihr ''normales'' Leben wird von Heute auf Morgen auf den Kopf gestellt. Es wird nämlich ein Mordanschlag auf sie verübt.Liv kommt noch mal davon und flieht nach Schottland. Doch auch da findet sie keine Ruhe.Jetzt versucht sie herauszufinden, warum man sie töten will...Meine MeinungDieses Buch ist definitiv lesenswert!Die Geschichte fängt spannend an und diese Spannung hält sich das ganze Buch über.Die Protagonistin Liv ist stark und mutig. Endlich mal wieder eine starke weibliche Protagonistin!Auch Graham ist ein großartiger Protagonist. Gemeinsam machen sie dieses Buch so lesenswert.Spannung ist in diesem Buch auf jeden Fall zu finden. Und das nicht zu knapp.KritikAm Anfang habe ich versucht, die Rechtschreibfehler zu übersehen bzw. zu ignorieren...Aber leider kamen immer mehr Fehler dazu und das hat mich dann doch ziemlich gestört.FazitDieses Buch ist das Debütroman der Atorin und dementsprechend finde ich, dass ihr dieses Buch, sehr gut gelungen ist.Ich gebe diesem Buch 4 ⭐️

    Mehr
  • Rezension- "Die Hatz" von Elin Winter

    Die Hatz

    LillyLou

    18. December 2016 um 15:37

    Inhalt: Liv führt ein chaotisches, aber friedliches Leben. Solange bis ihr größter Traum in Erfüllung geht, nämlich eine erfolgreiche Comicbuchautorin zu werden, hält sie sich mit Minijobs über Wasser. Eines Tages jedoch, wird ein Mordanschlag auf Liv verübt. Sie schafft es jedoch zu entkommen und kann schließlich bis nach Schottland fliehen. Dort pfuscht ihr jedoch Graham in die Pläne und kommt ihr näher als beabsichtigt. Liv verliert jedoch nice ihr Ziel aus den Augen: Sie will wissen wer hinter ihr her ist und warum sie sterben soll. Meine Meinung: Ich bin absolut begeistert. Auf der ersten Seite überschlagen sich bereits die Ereignisse und man kann das Buch eigentlich kaum aus der Hand legen. Liv ist stark und authentisch und so ziemlich das Gegenteil von einem Jammerlappen. -> Riesiger Pluspunkt, denn so was finde ich in Büchern auf Dauer anstrengend.Von Graham will ich gar nicht erst anfangen zu schwärmen, denn sonst hör ich nicht mehr auf. Er ist selbstlos und genauso stark bzw. entschlossen wie Liv. Die Handlung ist actionreich, spannend und logisch, auch beschäftigt sich das Buch mit einer meiner Meinung nach sehr kritischen und aktuellen Thematik.Eine absolute Empfelung! Fazit: Ein actionreiches, spannendes Buch mit letztendlich doch sehr interessanter und aktueller Thematik. Wirklich gut gelungen!! :)

    Mehr
  • Spannende Mischung aus Romantik und Thrill

    Die Hatz

    Kitty_Catina

    16. December 2016 um 23:09

    Liv, eigentlich passionierte Comiczeichnerin, hangelt sich in Berlin von Job zu Job, um um die Runden zu kommen. Doch dann ändert sich ihr Leben schlagartig, als kurz, nachdem sie einen Übergangsjob bei einem Pharmaunternehmen annimmt, ein Mordanschlag auf sie verübt wird. Nur knapp kann sie dem Tod entrinnen. Seitdem ist sie auf der Flucht, die sie schließlich in ein abgelegenes, leerstehendes Haus in Schottland führt, nichtsahnend, dass sich auch Graham dort aufhält, der selbst vor Problemen zu flüchten scheint. Und dann, schon bald, ist Liv wieder nicht mehr sicher. Wow, was für ein Debüt! Elin Winter scheint das Schreiben in die Wiege gelegt worden zu sein. Hätte ich nicht gewusst, dass dies ihr erster Roman ist, so hätte ich es nicht gemerkt. Ihr Schreibstil ist einfach super. Wortgewandt und locker leicht wird hier eine Geschichte erzählt, die mich von Anfang an packen konnte. Ständig wollte ich wissen, wie es weiter geht und bald steckte ich tief in der Handlung, die sich an Spannung sogar noch weiter zu entwickeln wusste. Zahlreiche Wendungen hielten dann auch bei der Stange und zu keiner Zeit wirkte der Plot unrealistisch oder aufgesetzt. Vor allem konnte die Autorin mit einem sehr guten Fachwissen glänzen, was ich ihr einerseits hoch anrechne, mir andererseits auch manchmal zu viel wurde. So wird der Leser teilweise seitenlang mit Fachbegriffen zugeschüttet. Wenn man selbst nicht in der Materie steckt, so hat man es stückchenweise wirklich schwer, dem Ganzen zu folgen. Das wäre dann aber auch mein einziger Kritikpunkt. Sehr gefallen hat mir auch das Ende. Während ich noch ein paar Seiten vorher ziemlich hoffnungslos war, dass es so ausgehen würde, wie ich mir dachte, hat es mich dann doch nicht enttäuscht. Was die Charaktere angeht, so konnte ich nichts an ihnen aussetzen. Die Protagonisten und auch alle anderen wichtigen und unwichtigen Personen haben ihre Daseinsberechtigung und sind sehr gut ausgearbeitet. Zwar handelt gerade Liv nicht immer so, wie man es vielleicht selbst täte, aber dennoch ist immer nachvollziehbar, was sie zu erreichen versucht. Auch Graham ist ein toller und sympathischer Charakter. Beide sind charakterstark und liebenswürdig. Anders verhält es sich mit den Bösewichten. Diese sind von Anfang an das, was sie auch sein sollten, nämlich verabscheuungswürdig und skrupellos. Und dann sind da noch Eliza und Cameron. Diese beiden mochte ich auch beide auf ihre Art, obwohl sie so anders sind als die Protagonisten. Ich muss sagen, dass ich dieses Buch sehr genossen habe und sicherlich mehr von der Autorin lesen werde, sobald sie mehr Stoff auf den Markt bringt. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung für alle, die ein perfekte Mischung aus Romantik und Thrill lieben und auch für alle anderen, die nicht allzu schwache Nerven haben. Von mir gibt es 4,5/5 Sternen (aufgerundet für Lovelybooks auf 5/5)

    Mehr
  • „Die Hatz“ von Elin Winter

    Die Hatz

    nancyhett

    14. December 2016 um 10:17

    Der Debütroman der deutschen Autorin Elin Winter, erschienen im September 2016 bei CreateSpace Independent Publishing Platform. Klappentext: Gerade eben noch lebst Du ein ganz normales Leben – und im nächsten Moment wirst Du um die halbe Welt gejagt ... Livs Karriere verläuft nicht gerade auf der Erfolgsspur. Sie hangelt sich von einem Übergangsjob zum nächsten und versucht vergeblich, als Comiczeichnerin Fuß zu fassen. Dann wird ein Mordanschlag auf sie verübt. Liv ahnt, dass es mit dem Forschungsunternehmen zu tun hat, für das sie gerade arbeitet, hat aber keine Ahnung, warum man ihren Tod will. Gejagt und in die Kriminalität getrieben, flieht sie bis in ein kleines Fischerdorf in Schottland. Aber das leerstehende Haus, in dem sie sich versteckt, wird ihr von Graham McNeill streitig gemacht, einem Mann mit undurchsichtiger Vergangenheit, der mehr über sie zu wissen scheint, als er zugibt. Und der ihr näher kommt, als sie geplant hat. Plötzlich aber wissen auch Livs Verfolger, wo sie sich aufhält ... Meine Meinung: Der Klappentext und das Cover hatten mich bei diesem Buch magisch angezogen und ich wurde auch nicht enttäuscht. Mit einer spannenden und aufregenden Handlung, verstand es die Autorin mich in ihren Bann zuziehen. Der Schreibstil von Elin Winter ist sehr flüssig und locker, mit einer schönen Prise an Witz und Schlagfertigkeit. Auch die Charaktere waren für mich realistisch und gut ausgearbeitet. Der Spannungsbogen wurde stetig gesteigert und auch die erotischen Szenen waren super in die Handlung eingebracht. Ein Buch, das ich wirklich nur weiterempfehlen kann und ich hoffe auf noch viele weitere Bücher der Autorin. Mein Fazit: Sehr lesenswert! 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks