Elisa Behr Was soll‘s!

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Was soll‘s!“ von Elisa Behr

Karl ist 14 und lebt mit seinen Eltern und dem zwei Jahre älteren Bruder Max in einem noblen Vorort von München. Während Max die Erwartungen der Eltern übertrifft, in der Schule mit Leichtigkeit hervorragende Leistungen erhält und ebenso als herausragender Sportler gefeiert wird, wundern sich Eltern und Lehrer über Karl, der genau ins Gegenteil abdriftet. „Über dich kann man sich nur wundern. Du hast die besten Voraussetzungen: eine intakte Familie, die dir jede Unterstützung gibt, die du brauchst, Essen, Trinken, ein Dach über dem Kopf. Du hast alles. Also, was verdammt nochmal ist mit dir los?“, zetert seine zu gleichen Teilen ehrgeizige wie besorgte Mutter und startet ein Hilfsprogramm nach dem anderen, um Karl in die Spur zu bringen. Er bekommt Nachhilfe und psychologischen Beistand, doch nichts davon setzt eine wirkliche Veränderung in Gang. Es wird eher noch schlimmer. Überzeugt davon, dass er ein echter Nichtsbringer ist, flüchtet er sich in Tagträume und BMX fahren. Als Max dafür gefeiert wird, dass er eine Klasse überspringt und kurz darauf Karls einziger und bester Freund Jakob wegziehen muss, weil dessen Vater eine berufliche Bauchlandung erlebt hat, gibt sich Karl ganz auf. Ausgerechnet jetzt kommt Lina neu in seine Klasse. Mit Lina, bekannt aus dem Sommerkinohit des letzten Jahres, möchte jeder befreundet sein und sie wird sofort von allen umringt - außer von Karl. Was soll so eine wie Lina schon von ihm wollen? Aber Lina weist alle Freundschaftsangebote zurück. Am Wandertag werden die beiden von der Klasse zurückgelassen und lernen sich kennen. Lina staunt nicht schlecht, als sie erfährt, dass Karl den Film, in dem sie mitgespielt hat, nicht kennt. Endlich jemand, der in ihr nicht nur die bekannte Schauspielerin sieht. Sie will sich mit Karl anfreunden, nur zieht der sich immer wieder zurück. Gefangen in seinem negativen Selbstbild kann er sich nicht vorstellen, dass sie sich wirklich für ihn interessiert....

Stöbern in Romane

Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt

Ein Buch in typischer Stamm-Manier. Das war ein bisschen wie Nachhausekommen <3

PaulaAbigail

Highway to heaven

Ein kleines Buch für kuschelige Abende, liebevoll erzählt, gespickt mit der großen Liebe zu Schweden, Menschen und Gemütlichkeit.

skaramel

Acht Berge

WOW!!! ❤

Naibenak

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Ein bisschen Märchen und ganz viel Liebe, vor allem zur Musik, im typischen Rachel Joyce Schreibstil, mit einigen Schwächen - 3,5 Sterne

Kelo24

Pussy

Keine literarische Offenbarung, eher ein aufgebauschtes Strohfeuer an Allgemeinplätzen.

seschat

Lubetkins Erbe oder Von einem, der nicht auszog

Lewycka gelingt es Sozialkritisches mit einer unterhaltsamen Geschichte zu verbinden. Ihre Charaktere, die sie behutsam zeichnet, verfangen.

KirstenWilczek

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks