Elisa Behr Was soll‘s!

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Was soll‘s!“ von Elisa Behr

Karl ist 14 und lebt mit seinen Eltern und dem zwei Jahre älteren Bruder Max in einem noblen Vorort von München. Während Max die Erwartungen der Eltern übertrifft, in der Schule mit Leichtigkeit hervorragende Leistungen erhält und ebenso als herausragender Sportler gefeiert wird, wundern sich Eltern und Lehrer über Karl, der genau ins Gegenteil abdriftet. „Über dich kann man sich nur wundern. Du hast die besten Voraussetzungen: eine intakte Familie, die dir jede Unterstützung gibt, die du brauchst, Essen, Trinken, ein Dach über dem Kopf. Du hast alles. Also, was verdammt nochmal ist mit dir los?“, zetert seine zu gleichen Teilen ehrgeizige wie besorgte Mutter und startet ein Hilfsprogramm nach dem anderen, um Karl in die Spur zu bringen. Er bekommt Nachhilfe und psychologischen Beistand, doch nichts davon setzt eine wirkliche Veränderung in Gang. Es wird eher noch schlimmer. Überzeugt davon, dass er ein echter Nichtsbringer ist, flüchtet er sich in Tagträume und BMX fahren. Als Max dafür gefeiert wird, dass er eine Klasse überspringt und kurz darauf Karls einziger und bester Freund Jakob wegziehen muss, weil dessen Vater eine berufliche Bauchlandung erlebt hat, gibt sich Karl ganz auf. Ausgerechnet jetzt kommt Lina neu in seine Klasse. Mit Lina, bekannt aus dem Sommerkinohit des letzten Jahres, möchte jeder befreundet sein und sie wird sofort von allen umringt - außer von Karl. Was soll so eine wie Lina schon von ihm wollen? Aber Lina weist alle Freundschaftsangebote zurück. Am Wandertag werden die beiden von der Klasse zurückgelassen und lernen sich kennen. Lina staunt nicht schlecht, als sie erfährt, dass Karl den Film, in dem sie mitgespielt hat, nicht kennt. Endlich jemand, der in ihr nicht nur die bekannte Schauspielerin sieht. Sie will sich mit Karl anfreunden, nur zieht der sich immer wieder zurück. Gefangen in seinem negativen Selbstbild kann er sich nicht vorstellen, dass sie sich wirklich für ihn interessiert....

Stöbern in Romane

Vom Ende an

Wow. Dieses Buch ist ungewöhnlich aber wirklich ein unglaublich gutes Buch. So wenig Worte vermögen eine solche Atmosphäre zu schaffen.Mega!

LadyIceTea

Underground Railroad

Der Wunsch nach Freiheit

Jonas1704

Heimkehren

Eine schmerzhafte Geschichte, feinfühlig erzählt, die manchen die Augen öffnen wird.

Lovely_Lila

Als wir unbesiegbar waren

Die Freundschaft als Sinn im Leben

Jonas1704

Die Tänzerin von Paris

Wahre Geschichte, Cover thematisch irreführend

nicekingandqueen

Das Ministerium des äußersten Glücks

Kein einfacher Lesestoff, aber das lesen lohnt sich!!

Diana182

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen