Himmlische Dämonen

von Elisa Joy 
4,3 Sterne bei24 Bewertungen
Himmlische Dämonen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

xxxSunniyxxxs avatar

eine gute Mischung mit viel Spannung,Gefühl und Fantasy

Victoria_Townsends avatar

Eine schöne interessante Geschichte, bei der mir aber noch ein wenig der Tiefgang fehlte.

Alle 24 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Himmlische Dämonen"

**Wenn Gut und Böse aufeinandertreffen...** Groß, muskulös, mit einer gefährlichen Ausstrahlung, aber dem betörend schönen Gesicht eines Engels … Es ist kein Zufall, dass Marius aussieht wie ein Kind des Himmels und der Hölle: Er ist auch eins. 25 Jahre durfte er als normaler Mensch aufwachsen, jetzt soll er als erste Kreuzung zwischen Engeln und Dämonen beweisen, welche Kraft in ihm überwiegt. Um ihn von der guten Seite zu überzeugen, wird ihm die Himmelsbotin Caressa zugesandt. Aber mit jeder Minute in seiner Nähe muss sich die bildhübsche Engelsfrau eingestehen, dass Marius‘ dämonische Seiten nicht von ihm wegzudenken sind und dass ihr Herz trotzdem für ihn schlägt… ​ //Dies ist ein Roman aus dem neuen Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783646300161
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:235 Seiten
Verlag:Dark Diamonds
Erscheinungsdatum:25.11.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne13
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    libris_poisons avatar
    libris_poisonvor einem Jahr
    Lust auf eine Runde Himmel und Hölle?

    Gut und böse, Himmel und Hölle.
    In Himmlische Dämonen ist wohl alles vertreten. Eine wirklich gute Geschichte. An manchen Stellen hatte ich richtig Gänsehaut.

    Himmlische Dämonen ist eine schöne Geschichte, in der die Liebe auch eine große Rolle spielt. Aber so etwas ganz neues war es für mich irgendwie nicht. Die Konstellation der Geschichte so an sich war auf jeden Fall etwas neues was ich bis jetzt so noch nicht gelesen habe.
    Trotzdem konnte es mich nicht zu 100% fesseln da ich schon viele Geschichten Mit Dämonen und Engel gelesen habe.

    Was ich sehr toll an der Geschichte fand ist das der Junge Marius hieß. Auch Caressa ist kein üblicher Name.

    Himmlische Dämonen ist trotz allem eine gute Geschichte die jeder Fan des Übernatürlichem Lesen sollte.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    xxxSunniyxxxs avatar
    xxxSunniyxxxvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: eine gute Mischung mit viel Spannung,Gefühl und Fantasy
    Tolle Story


    Zum Inhalt


    Vor 25 Jahren gab es einen großen Krieg zwischen den Engeln und Dämonen der beinahe die Menschheit vernichtet hätte.Um den Frieden zwischen Gut und Böse zu waren beschlossen Gott und Luzifer einen Pakt einzugehen. Alle 25Jahre sollen 2Kinder von einem Dämon und Engel gezeugt werden dessen Kräfte bis zum 25 Geburtstag, durch einen Hexen Zauber verschleiert bleiben, um sich dann für eine Seite zu entscheiden. Marius steht kurz vor seinem 25.Geburtstag und erfährt dadurch wer er wirklich ist. Nun soll er sich für eine Seite entscheiden,den Himmel oder die Hölle.Die Dämonen versuchen ihn mit allen Mitteln auf ihre Seite zu ziehen,genau aus diesem Grund wurde Caressa vom Himmel entsandt um diese Beeinflussung zu verhindern.Dabei kommen sich die beiden näher als sie eigentlich sollten.


     
    Durch das Cover und den Klapptext bin ich auf das Buch aufmerksam geworden und muss sagen ich wurde nicht enttäuscht.Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig und man findet sehr schnell in die Geschichte rein. Die Geschichte wird aus Caressas und Marius Sichtweise erzählt,so konnte man sich gut in beide hineinversetzen und merkt schnell das es zwischen beiden knistert.


    Beide Protagonisten sind mir sympathisch und habe mit ihnen förmlich mit gelitten. Auch das ein oder andere Schmunzeln war dabei. Ich finde es eine gute Mischung mit viel Spannung,Gefühl und Fantasy.


    Alles in allem ist es eine tolle Geschichte,die ich gerne weiter empfehle =)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Yvi33s avatar
    Yvi33vor 2 Jahren
    Rezension zu „Himmlische Dämonen“ von Elisa Joy

    Meine Meinung:

    Marius durfte bisher als normaler Mensch leben. Doch nun ändert sich das. Denn er ist halb Engel und halb Dämon. Es soll sich entscheiden, welche Seite in ihm überwiegt. Wie Marius mit dieser Nachricht und seinen neugewonnenen Kräften umgeht finde ich gut und nachvollziehbar. Er lässt sich nicht auf eine Seite ziehen und geht sehr neutral damit um. Er analysiert welche Vor- und Nachteile sie mit sich bringen und muss schnell feststellen, dass er so ist wie er ist und in keine der beiden Welten wirklich passt. Die Autorin hat es perfekt rübergebracht. Auch der Engel Caressa, der Marius unterstützen soll, muss feststellen, dass sie wider erwarten beide Seiten an ihm mag. Es knistert gewaltig zwischen den Beiden.

    Das Buch ist abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Marius und Caressa geschrieben. So können wir wunderbar nachvollziehen was in ihnen vorgeht und mit welchen Konflikten und Vorurteilen sie zu kämpfen haben. Die Charaktere sind toll gestaltet und ich habe sie absolut ins Herz geschlossen. Neben den inneren Konflikten, kann das Buch aber auch mit einer sehr spannenden und actionreichen Handlung aufwarten. Der Konflikt zwischen den Engeln und Dämonen droht zu eskalieren und Marius steht direkt zwischen den Fronten. Die Geschichte ist unglaublich abwechslungsreich und fesselnd. Zudem bietet sie durchaus das Potenzial zu einer Fortsetzung. Es gibt Andeutungen im Buch, die mich sehr neugierig gemacht haben. Ich würde mich jedenfalls riesig freuen und kann Euch das Buch nur empfehlen.


    Cover:

    Das Cover ist einfach wahnsinnig ausdruckstark und beeindruckend. Es hat mich sofort angesprochen und in den Bann gezogen, sodass ich das Buch unbedingt lesen musste. Es sieht klasse aus.


    Fazit:

    Eine Fantasy-Geschichte, die Ihr Euch nicht entgehen lassen solltet, mit einer spannenden Handlung und überzeugenden Charakteren. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Victoria_Townsends avatar
    Victoria_Townsendvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine schöne interessante Geschichte, bei der mir aber noch ein wenig der Tiefgang fehlte.
    Eine schöne Geschichte, die aber noch Schwächen hat

    Das Cover ist auf jeden Fall sehr schön geworden. Sowohl der Mann als auch der Hintergrund mit den verschiedenen Farbabstufungen demonstrieren sehr schön den Himmel und die Hölle, zwischen denen sich unser Protagonist hier ja entscheiden soll. Für mich ist es ein wunderschönes passendes Cover.

    Inhalt: In dieser Geschichte heißt es Himmel gegen Hölle und Gut gegen Böse. Vor 25 Jahren gab es einen großen Krieg zwischen Engeln und Dämonen, bei dem beinahe auch die Menschen vernichtet worden. Um den Frieden wahren zu können, beschlossen Gott und Luzifer, dass zwei Kinder als Kreuzung zwischen Dämonen und Engeln gezeugt werden sollen. Eines davon ist Marius, der kurz vor seinem 25.Geburtstag steht und damit erfährt, wer er wirklich ist. Er steht nun vor der Entscheidung welcher Seite er sich anschließt - Himmel oder Hölle? Die Dämonen tun alles dafür ihn auf ihre Seite zu ziehen. Aus diesem Grund wurde der Engel Caressa zur Erde gesandt, um zu vermeiden dass die Dämonen Marius' Entscheidung beeinflussen. Doch dabei kommt Caressa Marius näher, als sie eigentlich geplant hatte.

    Für mich klang die Geschichte wirklich interessant, da ich bis jetzt noch nichts in diese Richtung gelesen habe und sehr gespannt darauf war. Mir haben die Umsetzung und die beiden Welten auch sehr gut gefallen. Die Geschichte war im Großen und Ganzen spannend zu verfolgen, besonders da Marius ja zwischen diesen beiden Welten stand und somit von beiden Seiten einen Teil in sich hatte. Der Schreibstil der Autorin war sehr einfach, sodass es für mich nicht lange dauerte, bis ich das Buch durch hatte. Doch mir persönlich war der Schreibstil sogar etwas zu einfach. Das Buch war vor allem auf die Dialoge und wichtigsten Handlungen beschränkt, was mir fehlte, waren die Beschreibungen der Umgebung. Dadurch wirkte die ganze Geschichte etwas blass, da ich recht wenig Anhaltspunkte hatte, wie die Handlungsorte denn überhaupt aussahen. Auch die Entwicklung der Handlung war recht vorhersehbar und ging mir persönlich etwas zu schnell. So dauerte ein Kampf mit den Dämonen zum Beispiel nur etwa 2-3 Seiten. Hier hätte ich es besser gefunden, wenn das Buch ein paar mehr Seiten gehabt hätte, um diesen Stellen auch mehr Aufmerksamkeit schenken zu können. Ich konnte mich nicht wirklich in der Welt fallen lassen, weil man ja praktisch im Eiltempo durch die Handlung raste.

    Kommen wir zu den Charakteren: Die beiden Protagonisten, Marius und Caressa, waren mir eigentlich sofort sehr sympathisch und ich bin gut mit ihnen klar gekommen. Leider hielten auch sie recht wenig Überraschungen bereit, wobei Marius hier noch der interessanteste Charakter war, da er ja zu gleichen Anteilen dämonische als auch himmlische Eigenschaften hatte. Doch insgesamt blieben die beiden für mich fast immer auf dem gleichen Level. Die einzigen Figuren, bei denen ich eine kleine Entwicklung feststellen konnte, waren Marius' Eltern, Amon und Elena. Ansonsten hat man leider nicht sehr viel zum Hintergrund der Charaktere herausgefunden, sodass sie insgesamt recht blass blieben und genauso kurzlebig waren, wie ihre Geschichte.


    Fazit

    Ich hatte recht hohe Erwartungen an das Buch und muss leider sagen, dass es die nicht so ganz erfüllen konnte. Die Idee der Geschichte und der Weltenaufbau fand ich wirklich interessant und eigentlich auch recht gut erklärt. Doch leider blieben die Charaktere insgesamt etwas blass und das Tempo der Handlung war etwas zu schnell. Wenn man sich hier etwas mehr Zeit genommen hätte, hätte mich das Buch sicher auch noch mehr überzeugen können.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    SylviaRietschels avatar
    SylviaRietschelvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine rasante Geschichte über Engel und Dämonen mit kleinen Schwächen
    ღRezension zu >Himmlische Dämonen< von Elisa Joyღ


    Wow, was für ein Cover und was für ein Klappentext! Beides macht neugierig auf die Geschichte und lässt auf eine spannende, fantastische und romantische Story hoffen. Und genau so startet das Buch auch. Ich war sofort mitten in der Geschichte gefangen und wurde damit konfrontiert, wie ein Mischwesen wie der Protagonist überhaupt entstehen kann. Hier muss ich der Autorin ein Kompliment machen, denn die Erklärungen haben mir die Thematik nahegebracht und sie mich auch verstehen lassen, sodass ich zu keiner Zeit im Buch das Gefühl hatte nicht hinterherzukommen. Ich bin Engelgeschichten gegenüber von vornherein sehr kritisch, aber die Grundidee gefiel mir hier unglaublich gut, weswegen die Seiten nur so dahinflogen.


    Marius und Caressa sind beide sehr sympathische Figuren, die liebevoll gezeichnet sind und die man einfach mögen muss. Die Perspektivwechsel haben natürlich besonders dazu beigetragen, dass ich schnell einen Zugang zu beiden Protagonisten finden konnte. Ich habe ihre Geschichte gern verfolgt und war von der Mischung aus Gut und Böse ziemlich fasziniert, denn der Autorin ist gelungen, dass ich mich in beide Seiten hineinversetzen konnte. 


    Allerdings ging es mir hin und wieder etwas zu schnell und ich hätte mir gewünscht, dass sich die Autorin ein bisschen mehr Zeit lässt, damit ich die Geschehnisse auf mich hätte wirken lassen können. Und auch mit Marius habe ich mich manchmal etwas schwergetan, weil er die Enthüllungen – in meinen Augen – doch sehr schnell akzeptiert hat. Ich konnte es nicht so ganz nachvollziehen, dass er alles ohne Fragen zu stellen und ohne irgendwelche Zweifel zu hegen hinnimmt. Er war mir hin und wieder zu glatt und zu talentiert. Ein paar Ecken und Kanten hätten ihm vielleicht gutgetan.


    Fazit:


    „Himlische Dämonen“ ist ein gelungene Geschichte über Gut und Böse. Die Story nimmt schnell an Fahrt auf und fesselt den Leser an jede Seite. Allerdings ging es mir manchmal zu schnell. Ich vergebe 3,5/ 5 Leseeulen und eine Leseempfehlung für alle, die Geschichten über Dämonen und Engel mögen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    beate_bedesigns avatar
    beate_bedesignvor 2 Jahren
    Gut oder Böse?

    Inhalt:
    An seinem 25. Geburtstag erfährt Marius, dass er kein normaler Mensch ist, sondern eine Kreuzung aus einem Engel und einem Dämon. Gezeugt wurde er um das Gleichgewicht zwischen Himmel und Hölle zu gewährleisten. Er durfte unter Menschen aufwachsen, damit er seinen Charakter in Ruhe und ohne Beeinflussung von Himmel oder Hölle entwickeln kann. Doch jetzt soll er sich entscheiden. Will er künftig Dämon oder Engel sein? Welche Seite in ihm wird überwiegen, gut oder böse? Der Himmel stellt ihm Caressa bis zu seiner Entscheidung zur Seite. Sie soll ihm helfen und natürlich möchte sie ihn davon überzeugen, dass er ein Engel werden soll. Doch das ist gar nicht so einfach, denn Marius ist nun einmal zur Hälfte Dämon und das lässt sich nicht verleugnen.

    Meine Meinung:
    Den Kampf zwischen Gut und Böse mit einer „Kreuzung“ zwischen beiden Seiten in der Waage zu halten, finde ich eine tolle Idee. Ob sie ganz neu ist weiß ich nicht, aber das finde ich in dem Fall auch nicht so wichtig. Das war das erste Buch, das ich von Elisa Joy gelesen habe und der Schreibstil hat mir gut gefallen. Locker und leicht zu lesen. Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht von Marius und aus der Sicht von Caressa in der Ich-Form geschrieben. Der Prolog erzählt wie es überhaupt dazu kam, dass Marius gezeugt wurde und ich fand das schon witzig erzählt. Die Orte und Szenarien sind so erzählt, dass die Bilder problemlos in meinem Kopf erschienen sind. Alleine die vielen Löcher 
    Marius hat mir gut gefallen. Mal ganz abgesehen davon, dass er selbstverständlich höllisch gut aussieht, finde ich ihn ganz schön charakterstark. Und ich mochte seinen Charakter sehr, allerdings fand ich es stellenweise schon seltsam, wie schnell und problemlos er alle diese Neuigkeiten rund um seine Person und sein Wesen aufgenommen hat. Auch seine neuen Kräfte hat er fast ausnahmslos sofort beherrscht. Das ging mir fast ein wenig zu einfach und reibungslos.
    Caressa hat mir total gut gefallen. Ein Engel, der (nicht nur) für Donuts schwach wird 
    Besonders überrascht hat mich übrigens Amon und das nicht nur einmal.
    Das Ende ist in sich abgeschlossen und bietet trotzdem Spielraum für eine mögliche Fortsetzung.

    Mein Fazit:
    Eine locker und leicht erzählte Fantasy-Love-Story, die den Leser nicht nur gut unterhält, sondern auch noch eine wertvolle Aussage zum Thema „Gut oder Böse“ liefert.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Fabellas avatar
    Fabellavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Unterhaltsame Geschichte mit Humor, Spannung und Herz
    Unterhaltsame Geschichte mit Humor, Spannung und Herz

    Inhalt:
    An Marius 25. Geburtstag wird ihm offenbahrt, was er schon lang instinktiv wusste. In ihm vereinen sich das Gute und das Böse. Vor etwas mehr als 25 Jahren beschlossen der Himmel und die Hölle, dass sie etwas unternehmen müssen, nachdem sie fast die Menschheit ausgerottet hätten. Sie brauchten etwas, was sie verbindet, damit so etwas nie wieder geschieht. Also schufen sie ein Kind aus einem Engel und einem Dämon und sorgten dafür, dass er bis zu seinem 25. Lebensjahr als Mensch aufwachsen konnte. Marius ist kaum in der Lage, das zu verarbeiten, mit dem er konfrontiert wird. Zu schwer scheint das Erbe zu sein, dass er hier antreten soll. Sowohl die Dämonen als auch die Engel versuchen ihn, auf seine Seite zu ziehen und Marius weiß nicht, für welchen Teil er sich entscheiden soll. Doch wenigstens hat er Hilfe an seiner Seite in Form eines Engels. Caressa soll ihm helfen, seine Mächte unter Kontrolle zu bringen, bis er sich für eine Seite entscheidet. Doch sie hat dabei nicht damit gerechnet, welche Gefühle er in ihr auslöst, trotz seiner dämonischen Seite.

    Meine Meinung:
    Eine tolle Idee .. ja vielleicht keine neue, dass Himmel und Hölle einen packt schließen ... aber für mich war es eine sehr frische, unverbrauchte Idee. Und die Ausführung mit ihren Details so mitreißend, dass ich das Buch in einem Rutsch gelesen habe.

    Es sind die vielen kleinen Details, die mich hier begeistert haben und die keine Frage offen ließen, die sich mir immer mal im Verlauf der Geschichte stellte. Und auch die so vielen verschiedenen Charaktere, die hier neben Marius und Caressa sehr einnehmende Rollen spielten. Es war so interessant, einen nach dem anderen zu entdecken und doch hatte man oft das Gefühl, man möchte noch mehr erfahren, noch tiefer auch in ihre Geschichten tauchen.

    Die Hauptcharaktere Marius und Caressa fand ich sehr unterhaltsam und interessant. Die Geschichte wird immer unterschiedlich aus ihren Sichten in der Ich-Form geschrieben, so dass man den Figuren näher kommt. Ich fand es interessant, wie sehr der Kampf in Marius tobte zwischen gut und böse und auch seine Entwicklung im Laufe des Buches fand ich toll. Auch, wie das Buch endet - hierzu kann ich jetzt nicht mehr verraten, also dass ich es genau so super finde und mir persönlich alles andere nicht gefallen hätte .. und dabei meine ich jetzt mal nur Marius .. ich fand es einfach passend!

    Der Schreibstil der Autorin ist leicht und dadurch lässt sich das Buch gut lesen. Humor und ein bisschen Spannung und sehr unterhaltsame Erlebnisse lassen es zu einem guten Pageturner werden, bei dem man die Zeit vergessen kann.

    Ich habe mich bemüht etwas herauszufinden, ob es sich um einen Mehrteiler handelt. Eine klare Auskunft habe ich nicht gefunden, aber bei dem Inhalt, den das Buch bietet und dem Ende - was übrigens in sich erstmal geschlossen ist - ist aber eigentlich klar, dass es einen zweiten Teil geben muss. Ich hoffe es jedenfalls sehr!

    Fazit:
    Eine tolle Geschichte über Himmel und Hölle und dem großen Pakt den die Beiden geschlossen haben. Sehr unterhaltsam mit Humor, etwas Spannung und eine gute Prise fürs Herz. Sehr gelungen, wie ich finde!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    DisasterRecoverys avatar
    DisasterRecoveryvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Zwei sympathische Protagonisten und ein angenehmer Schreibstil. Nicht alles neu, aber unterhaltsam!
    Unterhaltsame Geschichte zwischen Himmel und Hölle


    Mir hat richtig gut gefallen wie die Autorin in diese Geschichte einsteigt. Nach einigen Katastrophen in der Vergangenheit, hat sich die Welt verändert und man sollte meinen, dass dies auch für die Menschen gilt. Zumindest macht es auf den ersten Blick den Eindruck.

    Marius ist nicht nur gut aussehend, sondern er scheint auch ein echt netter Kerl zu sein. In ihm schlummert allerdings ein ziemliches Aggressionspotenzial, dass sich durchaus auch mal Bahn bricht, wenn er wütend wird. Er beobachtet das selbst sehr genau an sich. Mir gefällt an ihm vor allem, dass er sich nicht in eine bestimmte Richtung drängen lasst, sondern seine ganz eigenen Vorstellungen vertritt. Das ist nicht gerade das was Engel und Dämonen von ihm erwarten.
    Caressa mochte ich auf Anhieb. Sie beweist Mumm, ist schlagferitg und dennoch sehr gefühlvoll, das hat mich einfach überzeugt. Was Marius betrifft hat sie einen wichtigen Auftrag, sie ist sowas wie sein Schutzengel.
    Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Marius und Carissa erzählt, was den Vorteil hat, dass man dadruch mitbekommt was beide denken und fühlen.

    Die Autorin liefert alle wichtigen Informationen für die Beschreibung der Beziehungen zwischen Gut und Böse. Insgesamt gibt es daran nichts großartig Neues, Vieles kannte ich bereits aus ähnlichen Geschichten, aber die direkte Art wie sie diese Aufklärung und ihre Charaktere rüber bringt, ist einfach sehr angenehm. Sie hat es gar nicht nötig, den Leser endlos hinzuhalten und das finde ich großartig. Auch wenn der Storyverlauf etwas vorhersehbar ist, fühlte ich mich gut unterhalten.
    Trotzdem bleibt ein Mysterium bis zum Ende bestehen. Ein Kind, das zur Hälfte Dämon und zur Hälfte Engel ist, bietet viel Raum für Spekulationen. 
    Im Einstieg in die Geschichte beschreibt die Autorin, dass die Welt sich verändert hat, auf Grund von gravierenden Ereignissen in der Vergangenheit. Darauf wird nicht mehr weiter eingegangen. Ich hatte gehofft, dass Elisa Joy das weiter ausführt, aber das ist nicht der Fall gewesen. Durch die wenigen Details des Alltags von Marius, hat man den Eindruck, dass doch irgendwie alles beim Alten ist. Der Geschichte an sich, hätte es zwar keinen großen Mehrwert gebracht, aber ich sehe es trotzdem als Versäumnis.

    Insgesamt habe ich es genossen mit anzusehen wie sich die Beziehung zwischen Marius und Carissa entwickelt und wofür sich beide am Ende entscheiden. Der Schluss bietet durchaus Raum für eine Fortsetzung, denn es gilt noch eine interessante Frage zu klären.

    Fazit:
    Eine Geschichte über Gut und Böse, Himmel und Hölle, Engel, Dämonen und irgendwas zwischendrin, in der nicht alles neu ist, die aber gut zu unterhalten weiß. Zwei sympathische Protagonisten und ein angenehmer Schreibstil runden das Ganze ab.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Anshas avatar
    Anshavor 2 Jahren
    Interessante Story aber noch ausbaufähig!

    Erstmal vielen Dank an Netgalley und den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar. Dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine ehrliche Meinung als Bloggerin und Leserin.

     

    Nachdem ich den Klapptext und das Cover des Buches gelesen habe, musste ich das Buch einfach lesen, denn ich mag Geschichten mit Engeln & Dämonen – und diese Kombi machte mich einfach neugierig. Ich war sehr gespannt was mich hier erwartet und ich wurde nicht enttäuscht. Die Autorin hat einen flüssigen, leicht verständlichen Schreibstil und die Geschichte wird in der Ich-Perspektive geschrieben. Man bekommt einen guten Einblick in die Charaktere – dennoch blieb mir Markus etwas zu oberflächlich. Mir fehlte etwas Tiefe, dennoch war er mir sehr sympathisch. Zu Caressa konnte ich dennoch mehr Bezug aufbauen, denn ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen.
    Man lernt hier Himmel und Hölle kennen und ich konnte es mir, dank der Beschreibungen wirklich sehr gut bildlich vorstellen.

    Die Geschichte besitzt alles was das Leserherz begehrt. Spannung, Gefühle und sympathische Charaktere!


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Buechertraeumes avatar
    Buechertraeumevor 2 Jahren
    Himmlisch schön und höllisch heiß!

    MEINE MEINUNG ZUM BUCH:Meiner Meinung nach ist das ein sehr gelungenes Cover. Farblich ist es dämonisch düster und dann zwischen den Flügeln so hell wie der Himmel. Genau die perfekte Mischung aus himmlisch und höllisch und in meinen Augen spiegelt das Cover den Inhalt einfach haargenau und das gefällt mir sehr. Der Mann auf dem Cover ist für mich Marius, denn so wird er beschrieben und deshalb passt das einfach. Ich bin begeistert vom Cover und kann mich daran nicht satt sehen.

    Der Schreibstil von Elisa Joy ist einfach unglaublich flüssig und lebendig. Durch diesen wunderbaren Schreibstil habe ich das Buch sehr zügig durchlesen können und konnte mir die Szenen immer sehr bildlich vorstellen. Ich habe jedes Wort und jedes Gefühl was im Buch vorkam wahr genommen und das faszinierte mich einfach sehr.

    Im Buch kamen viele Nebencharaktere vor aber ich möchte erstmal auf Marius, dem Protagonisten der Story, eingehen. Marius ist ein "Mischling" aus Engel und Dämonen und irgendwie zogen mich beide Seiten an ihm an und machten ihn sehr interessant. Es war für mich sehr interessant, wie sich marius entwickelt und das hat er und das zeigte er auch. Dann kam Caressa, ein Engel, und ich fand sie von anfang an einfach super sympathisch und ihre Art war einfach zuckersüß. Jeder Charakter, egal ob Hauptcharakter oder Nebencharakter, jeder war auf seine Art und Weiße liebenswert und ich habe die gesamte Mannschaft ins Herz geschlossen.

    Die Story rund um "Himmlische Dämonen" war sehr erfrischend und neu für mich. Beim lesen merkte ich, dass sich die Autorin etwas neues ausgedacht hat und hat das auch vermittelt. Durch den bildlichen und lebhaften Schrebstil war es auch kein Problem für mich, die Story in Bildern zu sehen, denn irgendwie hatte ich bei diesem Buch den Drang genau dies sehen zu wollen und es ist gelungen. Der Handlungsstrang war sehr schön nachvollziehbar und konnte mich echt überzeugen. Für mich ist das eine Geschichte, die sehr gelungen ist und die man einfach gelesen haben muss.

    MEIN FAZIT ZUM BUCH:Himmlische Dämonen ist ein Buch, welches für mich ein gelungener Auftakt im Jahr 2017 war. Mich konnte die Autorin von sichn und der Geschichte vollkommen überzeugen. Nicht nur durch den Schreibstil und die Geschichte sondern auch das Gesamtpaket im Buch stimmte überein. Die Kapitel waren sehr schön aufgeteilt und hatten die richtige Länge. Definitiv ein Must-Read in meinen Augen und aus diesem Grund gebe ich dem Buch 5 von 5 Diamanten.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks