Elisa Lorello

 3.6 Sterne bei 49 Bewertungen
Autor von Vorgetäuscht: Liebesroman, Verloren und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Elisa Lorello

Sortieren:
Buchformat:
Elisa LorelloVorgetäuscht: Liebesroman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vorgetäuscht: Liebesroman
Vorgetäuscht: Liebesroman
 (32)
Erschienen am 12.02.2013
Elisa LorelloVerloren
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Verloren
Verloren
 (8)
Erschienen am 04.02.2014
Elisa LorelloDeshalb liebe ich mein Singleleben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Deshalb liebe ich mein Singleleben
Deshalb liebe ich mein Singleleben
 (6)
Erschienen am 14.05.2013
Elisa LorelloVereint
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vereint
Vereint
 (3)
Erschienen am 14.10.2014
Elisa LorelloVereint - Fortsetzung von Verloren
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vereint - Fortsetzung von Verloren
Vereint - Fortsetzung von Verloren
 (0)
Erschienen am 14.10.2014
Elisa LorelloWenn ich dich treffe (German Edition)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wenn ich dich treffe (German Edition)
Wenn ich dich treffe (German Edition)
 (0)
Erschienen am 08.09.2015
Elisa LorelloGewöhnliche Welt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gewöhnliche Welt
Gewöhnliche Welt
 (0)
Erschienen am 31.12.2013
Elisa LorelloWenn ich dich treffe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wenn ich dich treffe
Wenn ich dich treffe
 (0)
Erschienen am 08.09.2015

Neue Rezensionen zu Elisa Lorello

Neu
thiefladyXmysteriousKathas avatar

Rezension zu "Deshalb liebe ich mein Singleleben" von Elisa Lorello

Deshalb liebe ich mein Singleleben
thiefladyXmysteriousKathavor 2 Jahren

Deshalb liebe ich mein Singleleben
Ein tolles Buch alle Sex-and-the-City mit lustigen Blogposts über Dating und den Vorteilen des Singlelebens. Ich habe das Buch mal in einer Kindleschnäppchenaktion gefunden und es damals für unter einen Euro gekauft und das habe ich auf jeden Fall nicht bereut.

Inhalt
Eva Perino ist Single und stolz darauf. Als Besitzerin des Coffeeshops Grounds im Herzen einer kleinen Universitätsstadt schätzt die Mitte Dreißigjährige Eva ihr angenehmes Leben inmitten ihrer schrullig-liebenswerten Freunde, einem Job, der ihr Spaß macht und ohne bessere Hälfte. Tatsächlich ist sie so zufrieden mit ihrem Alleinsein, dass sie genau darüber einen Blog ins Leben ruft: Deshalb liebe ich mein Singleleben. Doch als sie von der Verlobung ihres Exfreundes erfährt, zweifelt sie plötzlich sehr stark an ihrem Singlestatus.

Damit beginnt Evas etwas unbeholfene (und manchmal turbulente) Suche nach der Liebe, bei der sie sich heimlich bei einer Online-Dating-Website anmeldet, Speeddating ausprobiert und die von ihr selbst aufgestellte Regel bricht, niemals etwas mit einem der Stammgäste des Grounds anzufangen. Bald sieht sich Eva gezwungen, wirklich zu begreifen, wer – oder was – die wahre Liebe ihres Lebens ist. Deshalb liebe ich mein Singleleben ist voller Wärme und Witz, charmant und aufschlussreich und ein Muss für alle - ob Single oder nicht – die jemals in die Fallstricke der Liebe geraten sind.

Meinung
Wenn ich von der Arbeit komme und im Zug gut 50 Minuten entspannt lesen will, kann ich am besten lustige Frauen-Ebooks lesen. Dieses war für den Feierabend genau das richtige Buch. Wer Sex-and-the-City mochte ist bei Eva im Café Grounds mit ihren skurilen lustigen Freunden genau richtig. Ich bin sehr begeistert vom ersten Buch, dass ich von Elisa Lorello gelesen habe. Sicherlich werde ich mir auch ihre anderen Erscheinungen ansehen. In diesem Buch hat man nicht nur die tolle Starbucks/Konditorei-Mischung, sondern auch lustige Freundinnen, tolle Männer und Nerds am Start. Eva ist eine sehr emanzipierte moderne Frau und man begleitet sie durch ihr Leben während sie sich fragt, ob Single sein wirklich die beste Lösung ist und wieso alle anderen Menschen so unbedingt feste Partnerschaften bevorzugen. Dabei probiert sie sich nicht nur im Speeddating aus, sondern versucht es auch mit einem Online-Liebesportal. Es kristallisiert sich schnell (kein Spoiler, da sehr weit am Anfang) heraus, dass sie ihren Ex nicht vergessen kann und erstmal das überwinden muss bevor jemand Neues überhaupt eine Chance hätte. Doch wird Eva die Liebe noch finden oder bevorzugt sie wirklich das ewige Singledasein? Ich muss sagen, dass ich nicht nur sehr oft gelacht habe, sondern auch vom Plot überrascht wurde. Ich habe fest damit gerechnet, dass Eva eine andere Richtung einschlägt, als die die sie am Ende wählt. Das Setting des Cafés habe ich geliebt und die Autorin hat da Gebäck und die verschiedenen Kaffeesorten sehr gut beschrieben. Von mit gibt es 4 Sterne für diese gelungene, charmante und witzige Geschichte.

Kommentieren0
19
Teilen
Lisa11s avatar

Rezension zu "Deshalb liebe ich mein Singleleben" von Elisa Lorello

Ein locker leichtes Buch, das erst später in die Tiefe geht!
Lisa11vor 3 Jahren

Mir gefällt das Cover sehr gut und auch der Klappentext. Anfänglich fließt das Buch dahin mit vielen Figuren, die einem nach und nach immer vertrauter werden.
Die Hauptfigur Eva ist 34 Jahre (wird sie, denn sie hat im Buch Geburtstag) und besitzt ein eigenes Café. Sie erzählt immer wieder, welcher der Keks der Woche ist und zählt oft die Bestellungen der Gäste auf, die zum Beispiel einen Soja Latte Caramel trinken. Das macht das Buch zu einem schönen Ort, an dem ich mich gern "aufhielt". Nebenbei schreibt Eva eine Kolumne auf ihrer Café-Webseite und berichtet über ihre Empfindungen als Single im Allgemeinen, und auch, was sie empfand, als sie einen Speed-Dating-Abend hinter sich brachte. Doch im Grunde genommen ist sie kein echter glücklicher Single, weil sie noch an ihrem Ex-Freund hängt und auch mit einem Jungen während des halben Buches zusammen ist, sich außerdem immer wieder nach Männern sehnt - bis kurz vor dem Ende des Buches.

Die Geschichte fließt dahin. Zwischendurch fehlte mir ein wenig die Spannung, weil es so wirkte, als gäbe es überhaupt kein Ziel. Doch auf den letzten 100 Seiten (von 400) zog die Spannung an. Und es kamen das eine oder andere Fazit - über sie, ihr Leben und ihre Einstellung. Das war unglaublich schön! Es wurde zum Schluss also noch mal richtig tiefgründig, ohne zu langweilen und hat in meinen Augen das Buch zu einem richtig guten Buch gemacht!

Mein Fazit: Ein anfänglich eher seichtes Buch, was im letzten Drittel an Fahrt gewinnt und einem ein paar richtig gute Sätze zum Nachdenken zuwirft.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Verloren" von Elisa Lorello

Verloren - Leider ein treffender Titel
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren

Andi ist glücklich verheiratet, arbeitet als Professorin an der Universität von Northampton und hat bereits einige Bücher veröffentlicht. Die Welt könnte schöner nicht sein - da stirbt ihr Mann durch einen tragischen Autounfall. Andis Welt liegt in Scherben, sie stürzt in einen Abgrund aus Trauer und Depression. Ihre Familie und Freunde tun alles, um ihre Seelenqualen zu lindern, aber niemand scheint die richtigen Worte für Andis Schmerz zu finden. Auf den Rat eines Freundes reist sie nach Italien, wo sie zufällig auf den Mann trifft, der ihr vor Jahren geholfen hat, ihr wahres Selbst zu entdecken. Und als die beiden sich wieder näher kommen, gesundet Andi langsam und wagt zu hoffen, dass sie eines Tages vielleicht wieder glücklich werden kann...

"Verloren" setzt sechs Jahre nach dem Ende von "Vorgetäuscht" ein.

Leider hat sich auch die Autorin ein wenig "verloren" in diesem Buch. War "Vorgetäuscht" noch ein starker Einstieg, so ist dieser Teil hinter meinen Erwartungen zurück geblieben. Die Charaktere haben sich ob der Entwicklungen natürlich verändert, aber die Emotionen wurden mir zu wenig transportiert.

Andi: Einen geliebten Menschen zu verlieren, ist neben einem Kind wohl das schlimmste was einem widerfahren kann. Man ist ohnmächtig, machtlos und wütend. Dies wurde auch super beschrieben. Der Weg raus aus dieser Lethargie und Depression ist schwer und langwierig. Hier zeigte der Roman Schwächen, da sich das innere Zerwürfnis über einen, für einen Roman, zu langen Zeitraum hingezogen hat. Es kam eher als Wankelmütigkeit bei mir an, als das mir ihr innerer Schmerz bewusst wurde. Das Ende wiederum fand ich recht stark, nur ist es etwas zu kurz gekommen.

Devin/David: War er im ersten Roman, noch der typische sympathische Antiheld, mutiert er hier etwas zu sehr zum Weichei. Das tut mir für seine Person wirklich leid. Das er liebt ist wunderbar, das er wartet ist toll, aber muss er sich deshalb selbst verlieren?

Insgesamt flüssig und leicht zu lesen. Wem der erste Teil gefallen hat, für den wird es ein Muss sein dieses Buch zu lesen. Es ist für mich bei Weitem nicht so stark wie der erste Roman, aber auch nicht so schwach das ich es nicht empfehlen möchte. 

 

    

 

Kommentieren0
54
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 72 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks