Elisa Maria Brock

(137)

Lovelybooks Bewertung

  • 74 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 11 Leser
  • 72 Rezensionen
(123)
(5)
(4)
(2)
(3)
Elisa Maria Brock

Lebenslauf von Elisa Maria Brock

Elisa Maria Brock, Jahrgang 1981, wohnt in der Nähe von Aachen.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • blog
  • Frage
  • weitere
Beiträge von Elisa Maria Brock
  • Dieses Buch hat mich positiv überrascht!

    Hallig Flieder oder Die Dinge des Lebens
    vogesenvera

    vogesenvera

    18. August 2017 um 20:54 Rezension zu "Hallig Flieder oder Die Dinge des Lebens" von Elisa Maria Brock

    Rosa Lorenz fährt auf die Hallig Hooge um über ihr Leben und über die ins stocken geratene Beziehung zu Ihrem Freund Tom nachzudenken. Sie möchte versuchen ihr Leben wieder einen positiven Impuls zu geben. Dazu soll ihr die Abgeschiedenheit der Hallig helfen. Doch alles kommt anders wie gedacht.Dieses Buch hat mich positiv überrascht, denn ich hatte nicht damit gerechnet, dass es auch so ein ernstes Thema behandelt. Obwohl es mich nachdenklich gestimmt hat, ist die Geschichte nicht trübsinnig sondern sehr turbulent, unterhaltsam ...

    Mehr
  • Lesestoff für die junge Generation.

    Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014
    annegretwinterberg

    annegretwinterberg

    17. August 2017 um 15:53 Rezension zu "Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014" von Elisa Maria Brock

    Greta Geiser, eine Lehrerin aus Kassel findet in einer antiken Truhe, eine Kladde und ein Bündel Briefe. Diese entpuppen sich als Tagebuch der 20jährigen Lieselotte aus dem Jar 1944/1945 und das Bündel als Feldpostbriefe aus Bessarabien (heute Moldawien) den 20jährigen Carl.Greta will mehr über diese Menschen wissen und beginnt zu forschen. Dieses sehr gut geschriebene Buch, handelt generationenübergreifend und stellt anschaulich dar, wie es in der Kriegszeit den normalen, einfachen Menschen ergangen ist. Der 18jährigen ...

    Mehr
  • Interessanter Lesestoff für Geschichtefans!

    Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014
    fraumunt

    fraumunt

    17. August 2017 um 15:07 Rezension zu "Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014" von Elisa Maria Brock

    In dem Buch von Elisa Maria Brock wird von der Lehrerin Greta berichtet, die ein Tagebuch und Feldpostbriefe findet.Sie liest die Briefe der 18jährigen Lieselotte und die Feldpostbriefe des 20jährigen Carl.Die Wünsche, Hoffnungen, Ängste, das Heimweh und die Sorge um die Lieben werden in den originalgetreu wiedergegebenen Schriftenwieder lebendig.Greta beginnt zu recherchieren, was mit den Menschen die beschrieben wurden passiert sein könnte.Sie wendet sich an die Kriegsgräberfürsorge. Dort lernt sie Matthias kennen, der ihr bei ...

    Mehr
  • Interessant und spannend geschrieben!

    Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014
    koby

    koby

    16. August 2017 um 21:31 Rezension zu "Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014" von Elisa Maria Brock

      Greta Geiser, 33 Jahre, findet eine alte Truhe bei einem Antiquitätenhändler und kauft diese. Sie möchte in ihren sechs Wochen Sommerferien die Truhe restaurieren. Greta ist Grundschullehrerin in Kassel. Beim Saubermachen der Truhe, findet Greta unter einem Doppelboden ein Tagebuch und ein Bündel Briefe aus den Jahren 1944/45. Sie beginnt zu lesen und lernt die Geschwister Lieselotte, 18 Jahre und Carl Schumann, 20 Jahre kennen. Carl ist an der Front und schreibt Feldpostbriefe an seine Familie. Lieselotte schreibt parallel ...

    Mehr
  • Gut geschriebener Urlaubsroman

    Hallig Flieder oder Die Dinge des Lebens
    susisusanne

    susisusanne

    16. August 2017 um 20:43 Rezension zu "Hallig Flieder oder Die Dinge des Lebens" von Elisa Maria Brock

    Bei "Hallig Flieder" oder Die Dinge des Lebens,  handelt es sich um einen gut geschriebenen Urlaubs- bzw. Liebesroman.Die Handlung spielt auf der Hallig Hooge, auf der die Protagonistin Rosa Lorenz ihre Ferien verbringen möchte. Sie will dem Alltag und den dauernden Differenzen mit ihrem Freund Tom entfliehen.Auf der Reise dorthin trifft sie Arne Hofmann, sie möchte ihn gerne näher kennenlernen. Aber leider muß er schon auf Amrun das Schiff verlassen. Gibt es vielleicht ein Wiedersehen??Der Roman ist nie langweilig und man lernt ...

    Mehr
  • Zeitdokument der besonderen Art!

    Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014
    anneliese555

    anneliese555

    16. August 2017 um 20:05 Rezension zu "Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014" von Elisa Maria Brock

    Das Buch erzählt von Greta, die ein altes Tagebuch sowie Feldpostbriefe findet.Sie liest die Briefe des  20 jährigen Carl und das Tagebuch der 18 jährigen Lieselotte und erfährt so vieles, was die Menschen in den Jahren 1944/1945 geprägt und bewegt hat. Sie liest von den Ängsten, Zukunftshoffnungen, dem Hunger und der ausweglosen Situation der die jungen Leute ausgesetzt waren.Auf der Suche, die Greta nach den eventuell Überlebenden beginnt, trifft sie Matthias der ihr bei den Nachforschungen hilft.Dieses einmalige Zeitdokument , ...

    Mehr
  • Gabe des Erzählens wunderbar umgesetzt!

    Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014
    kupferkrieme

    kupferkrieme

    12. August 2017 um 23:24 Rezension zu "Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014" von Elisa Maria Brock

    Elisa Maria Brock hat die Gabe des Erzählens wunderbar umgesetzt. Über schöne und schwere Tage weiß sie eindruckvoll und liebevoll zu berichten. Als Leser ist man mittendrin im Geschehen und kann sich durch die anschauliche Beschreibung, in die Handlung hineinversetzen. Man wird mitgenommen in diese alte Zeit.Ich möchte das Buch jedem, der an der Geschichte unseres Landes interessiert ist ans Herz legen.

  • Herrlich liebenswertes Buch über einen schönen Urlaub!

    Hallig Flieder oder Die Dinge des Lebens
    klingele

    klingele

    11. August 2017 um 21:24 Rezension zu "Hallig Flieder oder Die Dinge des Lebens" von Elisa Maria Brock

    Herrlich liebenswertes Buch über einen schönen Urlaub!Hier wird wunderbar geschildert wie ein entspannter Urlaub in einer superschönen Umgebung sein kann. Total raus aus dem täglichen Stress jedoch mit einer guten Portion Liebe und Leidenschaft.Das Buch war auf Anhieb sehr interessant und spannend. Erzählerisch war es ein Buch, dass bei mir  ein sehr gutes und entspanntes Feriengefühl hinterlassen hat.Elisa Maria Brock hat mit ihrem Roman meinen Geschmack getroffen.

  • Kurzweilige unterhaltsame Lektüre!

    Hallig Flieder oder Die Dinge des Lebens
    veronikaderlenzistda

    veronikaderlenzistda

    09. August 2017 um 20:25 Rezension zu "Hallig Flieder oder Die Dinge des Lebens" von Elisa Maria Brock

    Das Buch  "Hallig Flieder oder Die Dinge des Lebens" gefiel mir ausgesprochen gut!Lustigerweise, stand es in einem dieser öffentlichen Bücherschränke!!  Ich habe es heute auch zu Hause wieder "frei" gelassen und in den Bücherschrank in meiner Heimatstadt gestellt.Der Vorbesitzer hatte übrigens in das Buch geschrieben: "Das Buch hat mir tolle, kurzweilige Stunden geschenkt - und eine spontane Tagesfahrt zur Hallig Hooge!"

  • Einzigartiges Zeitzeugnis

    Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014
    bettinahertz

    bettinahertz

    09. August 2017 um 12:19 Rezension zu "Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014" von Elisa Maria Brock

    Heimatlos ist nicht gleich Hoffnungslos Autor: Elisa Maria Brock Greta, Geiser, 33 Jahre, ist Grundschullehrerin in Kassel. In einer alten Truhe, die sie bei einem Antiquitätenhändler kaufte, entdeckt sie ein Tagebuch und ein Bündel Briefe aus den Jahren 1944/45. So lernt sie auf diesem Weg die Geschwister Lieselotte, 18 und Carl Schumann, 20 kennen. Beide schildern ihre Erlebnisse während den Kriegsjahren, Lieselotte während der Flucht, Carl von der Front. Greta erkennt im Hier und Jetzt was sie für ein einzigartiges Zeugnis in ...

    Mehr
  • weitere