Neuer Beitrag

ElisaMaria1981

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Leserin/ Lieber Leser,

der Zeitraum wurde am 10.06.2017 verkürzt!  Nun ist am 18.06.2017
schon klar, wer dieses schöne Buch gewonnen hat!
Schnell bewerben!
Ein wunderschönes Buch mit viel Tiefgang und Herz!
Ich wünsche Euch viel Glück bei der Verlosung!

Eure Elisa Maria Brock



Liebe Leserin/ Lieber Leser,

das Leben schreibt die besten Geschichten!
Und so inspiriert mich mein eigenes und das Leben meiner Mitmenschen immer wieder zu spannenden Geschichten und Erzählungen.
Die Geschichte von Luise, David und Paul ist zum Teil
autobiographisch. Ich werde Ihnen/ Euch aber nicht verraten, welcher Teil des Buches der Wahrheit entspricht und welcher meiner Phantasie entspringt!
Aber vielleicht finden Sie es ja als Leser selber heraus...
Auf jeden Fall wünsche ich Ihnen/Euch ganz viel Spass beim Lesen!

Ihre/ Eure Elisa Maria Brock


Inhaltsangabe:

Luise lernt bei einem Konzert David kennen. Er ist Vikar der evangelischen Landeskirche. David hängt noch sehr an seiner Frau, von der er seit einem Jahr getrennt lebt. Gleichzeitig ist er fasziniert von Luise und sie werden ein Paar. Doch für David steht Gottes Wort immer an erster Stelle und er kommt mit seiner Unvollkommenheit nicht zurecht. Darum trennt sich David von Luise. Luise ist verletzt, fühlt sich mit ihren Gefühlen alleine gelassen. Sie fällt in ein tiefes Loch, hat sie sich doch ganz und gar auf David und ihrer Liebe zu ihm konzentriert. Doch dann lernt sie im Internet Paul kennen. Luise weiß bei der ersten digitalen Begegnung nicht, dass Paul Soldat in Afghanistan ist ...

Autor: Elisa Maria Brock
Buch: Die Sterne leuchten heller in Afghanistan

Amber144

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Was man bisher lesen konnte, fand ich sehr gut geschrieben und interessant. Gerne möchte ich mein Glück bei der Verlosung für ein Printexemplar probieren.
Meine Rezension veröffentliche ich auf Amazon, Thalia, Was liest du? und hier. Außerdem bewerbe ich meine Bücher bei Instagram :-) Ich bin Mitglied in einer Lesegruppe und wir sprechen auch dort oft über Bücher, die ich gewonnen und bereits gelesen habe. Jeder stellt pro Woche ein Buch vor, dass ihn besonders beeindruckt und ihm gut gefallen hat.

manuk23

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Klingt sehr interessant, da versuche ich gerne mein Glück

Beiträge danach
39 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

ElisaMaria1981

vor 6 Monaten

Plauderecke

Liebe Bücherseele 79,
ich lese aus Deiner Nachricht und aus Deiner Rezension heraus, dass Du die "Seele" des Buches erkannt hast. Das freut mich als Autorin wirklich sehr!
Vielen Dank, dass Du Dir auch die Mühe gemacht hast, die Fragen zu beantworten. Es ist interessant für mich zu erfahren, was der Leser für Gedanken und Gefühle entwickelt.
Afghanistan ist, wie Du schon oben beschrieben hast, heute wieder ein Land das nicht sicher ist. Ich bin, bis zu der Recherche für dieses Buch, auch ganz blauäugig in das Thema eingestiegen. Die Bundeswehr hat während ihres Einsatzes dort wirklich viel geleistet- Hut ab dafür!

Das schönste Lob heute ist, dass Du das Buch in einem Rutsch durchgelesen hast! Nochmals vielen herzlichen Dank!

Elisa Maria

Waschbaerin

vor 6 Monaten

Plauderecke
@ElisaMaria1981

Mein Buch ist da und ich habe schon angefangen mit dem Lesen. Da die Schrift recht groß ist, geht es gut voran.

Was mir nicht gefällt ist, dass der Text nicht mittig auf der Seite gedruckt ist. Man muss das Buch arg auseinander knicken, wenn man die linke Seite liest.

Die Ausarbeitung, also dieser Briefroman gefällt mir sehr gut. Zwar bin ich eine ganz ander Altersklasse als die Protagonisten, trotzdem kann ich mich sehr gut in diese hinein versetzen. Es tut immer weh, wenn eine Liebe und die daran geknüpften Hoffnungen zerbrechen.

Die jungen Leute fallen aus dem Rahmen dessen, wie man heute die Jugendlichen in den Medien darstellt. Das tut richtig gut zu lesen.

Waschbaerin

vor 6 Monaten

Plauderecke

Der Inhalt dieses Buches finde ich gut gewählt und gefällt mir.

Ein Tipp an die Autorin: Das Buch nochmals korrigieren lassen. Es haben sich beim Tippen viele Flüchtigkeitsfehler eingeschlichen.

nicekingandqueen

vor 6 Monaten

Plauderecke
Beitrag einblenden

Als erstes meine Notizen während des Lesens:

Die Wortwahl zwischen David und Luise ist ziemlich ähnlich. Leider habe ich kaum markante Linien gefunden, bei denen ich hätte sagen können, okay, das ist sein Stil und das ist ihrer (wie beispielsweise Sarkasmus, naiv etc.) Weiterhin empfand ich den Schriftwechsel für zu glatt, zu perfekt. Sie dachte immer, was er dachte und umgekehrt. Es war mir beim Lesen zu sehr aufeinander abgestimmt und wirkte monoton.

Formal habe ich hier schon die Kritik gelesen, dass es links sehr schwer zu lesen ist aufgrund des Rands - dem stimme ich zu.

Inhaltlich empfand ich es als unrealistisch, dass, wenn ein Christ acht Jahre auf Sex verzichtet, er aber nach nur 2 Verabredungen Luise sofort küssen will.

"total" ist ein Kraftausdruck, welches nicht in den Wortschatz eines Christen passt.

Zu viel belanglose Kommunikation zwischen David und Luise, da im Klappentext schon vorhergesagt wird, dass die Beziehung nicht halten wird - ich empfand das Belanglose als etwas Zeitverschwendung für den Leser und hätte den Part mit David gekürzt und dafür den mit Paul vielleicht verlängert.

Formal hätte ich als Lektorin die Schriftarten zwischen den Briefen, Tagebucheinträgen und Mails verändert.

"Scheiße" - ein gläubiger Christ sollte nicht fluchen.

Auf Rechtschreibung und Grammatik gehe ich nicht ein, denn ich denke, dass es vielleicht so gewollt ist, da man ja im Tagebuch, Briefen etc. auch mal selbst Fehler einbaut. Es wirkt so etwas realitätsnäher.

Als dann David per Mail plötzlich Schluss machte: Oh mein Gott! Was für ein Skandal! Voll Spannung! Aber ich verstehe nicht wirklich, wie man noch danach so viele lange Mails schreiben kann. Ich bin persönlich mehr der "Ghoster", der, der akzeptiert und nicht mehr reagiert. Vor allem war die Trennung kurz vor Weihnachten ein Schock. Bei David war ich eher davon ausgegangen, dass er sich direkt verloben will.

Dass Paul aus Afghanistan um 22:07 deutscher Zeit eine Mail schickt ist zeitlich gesehen ziemlich falsch umgerechnet.

Ich hätte die ganzen Anmerkungen (die Tippfehler habe ich nicht alle aufgezählt, aber im Buch markiert) wirklich gern als Lektorin vor dem Druck schon abgeben wollen.

Zu den Fragen:

Meine Frage wäre weniger die zu Afghanistan, sondern: Wie kamst Du dazu die Themen Christentum und Bundeswehr miteinander zu verbinden? Ist das Werk durch Dein eigenes Leben vielleicht inspiriert worden?

Die Wahl der Briefform finde ich ganz interessant, da man Viele Details dann doch selbst zusammenreimen kann. Allerdings habe ich mich schon gefragt, warum man in der heutigen Zeit noch Briefe schreibt - wurde dann aber gut erklärt mit "Kein Internet".

Ich denke jeder Mensch ist zunächst immer so sehr verliebt, dann man sich selbst verliert, vergisst und sich versteckt. Aber das hat ja Luise auch im Nachhinein gemerkt und hat sich bei der zweiten Beziehung, die in dem Buch beschrieben wurde, verändert.

Waschbaerin

vor 6 Monaten

Plauderecke
@nicekingandqueen

Im Grunde schreibst du, was mir auch so aufgefallen ist.

Die Idee, die wohl hinter dem Buch steckt, find ich schon sehr interessant und vor allem unserer derzeitigen Weltlage angepasst. Dt. Soldaten und Soldatinnen sind in vielen Krisengebieten stationiert.

Aber die Rechtschreibe- und Grammatikfehler sind mir dann doch etwas zuviel geworden.

Was ebenfalls ziemlich unwahrscheinlich ist, dass ist die Aussage von Paul, dass ältere Menschen sie kritisieren, die im WW II gekämpft hätten. Der 2. Weltkrieg ging 1945 zu Ende. Das sind jetzt über 70 Jahre her. Also müssten diese Kritiker einige Jährchen über 90 Jahre, womöglich auch 100 Jahre alt sein. So viele gibt es in diesem Alter aber nicht mehr. Vor allem, die noch in der Lage sind ihre Meinungen dahingehend zu äußern. Passender wäre gewesen, die Kinder der Kämpfer des WW II kritisieren......

abetterway

vor 5 Monaten

Plauderecke
Beitrag einblenden

Liebe Elisa Maria,
vielen lieben Dank das ich dein Buch lesen durfte. Es hat mir sehr gut gefallen und mich auch sehr berührt.
hier ist meine rezi: https://www.lovelybooks.de/autor/Elisa-Maria-Brock/Die-Sterne-leuchten-heller-in-Afghanistan-1453224993-w/rezension/1473024093/
Ich werde diese auch auf anderen Plattformen veröffentlichen. Ich freue mich wenn ich wieder ein Buch von dir lesen darf.

ElisaMaria1981

vor 5 Monaten

Plauderecke
@abetterway

Liebe "abetterway"!

Ich danke Dir sehr für Deine Bewertung!

Es freut mich, dass ich Dich als Leserin gewinnen konnte und Dich die Handlung berührt hat!
Besonders dieser Roman ist sehr wichtig für mich, da ich viele autobiographische Erlebnisse darin verarbeitet habe.

Es gibt noch zwei weitere Romane von mir:

Heimatlos ist nicht gleich Hoffnungslos

Hallig Flieder oder Die Dinge des Lebens

Beste Grüße

Elisa Maria

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks